Was ist zu beachten vor und nach dem Ziehen ?

Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
hallo leute, wollte mal fragen was wichtig ist fürs zähne ziehen und ausfräsen ? sollte man genauso wie beim ausbohren von amalgam irgendwelche sachen vorher bzw. danach trinken ?
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo tito,

Kohle Pulver kann auf keinen Fall schaden.
Für die Leber und Niere kann man zur Unterstützung ein Organstärkendes Mittel nehmen.
Z.B. Nieren - Solidag
Leber - Taraxacum

Liebe Grüße
Anne S.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
hallo leute, wollte mal fragen was wichtig ist fürs zähne ziehen und ausfräsen ? sollte man genauso wie beim ausbohren von amalgam irgendwelche sachen vorher bzw. danach trinken ?
kauf dir doch ein paar dmsa-kapseln und nehme vorher und nachher eine
 

Bodo

Es wird teilweise empfohlen, vor, während und nach dem Ausbohren Schlucke Natriumthiosulfat zu nehmen, um verschluckte Partikel zu binden. Ich verfuhr 96/97 so. Schaden kann es nicht - viele ZÄ bieten es an.

Grüße, Bodo
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
@Anne S.: Kohlepulver aber nicht nach der sanierung nehmen oder ? habe gehört das dann partikel in die offene wunde kommen könnten....

@alanis: kann man die kapseln so bedenkenlos einwerfen ?

@bodo: hast du das Natriumthiosulfat vor und nach dem ausbohren oder auch nach dem zähneziehen genommen ? es wird ja nichts gebohrt sondern nur gezogen und ausgefräst.


Danke für eure antworten
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Amalgamsanierung, Schutzmaßnahmen:
-Absaugung und Spraykühlung

-Kofferdam oder schwedisches Clean-up-System-Sauerstoffbeatmung durch die Nase (8l/min.)

-Nach Möglichkeit Amalgamfüllungen nicht ausbohren, sondern durchtrennen und ausschälen (um das Freiwerden hochtoxischen Hg-Dampfs zu minimieren).
Bei Schwerstvergifteten amalgamgefüllte Zähne ziehen, statt ausbohren/ausschälen.

-Nach dem Ausbohren/Ausschälen Mund mit Natriumthiosulfat (10-20ml 10%ig) – lokaler Chelatbildner) spülen.

-In leichten Fällen 1 Woche vor Beginn der Sanierung Supplementierung von Zink,danach über Monate beibehalten.
Bei mittelgradigen und schweren Vergiftungen 2 Std. vor oder direkt nach dem Entfernen der Amalgamfüllungen Gabe von DMPS i.v. oder 1 Kapsel Dimaval oder DMSA (systemische Chelatbildner)

-Nur 2-3 Füllungen pro Zahnarzttermin in weiten Abständen (Monate) entfernenlassen ...
Selbsthilfegruppe MALGAM Diagnose und Therapie der Amalgam-Intoxikation
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier (im Untermenü) wird die Amalgamsanierung nach Dr. Daunderer und Dr. Klinghardt beschrieben:

Amalgamsanierung


Uta
 
Zuletzt bearbeitet:

oli

@Uta, hier geht es um eine Zahnherdsanierung, kein Amalgamausbohren...

@tito: Ich würde höchstens Kohlekompretten für "danach" kaufen. Kräutertees im Vorfeld können sicher nicht schlecht sein, wobei eine Wirkung dieser Pflanzenmittel auf Leber und Niere eher langfristig entsteht, soweit ich weiss.

Ich würde daher nur das mit dem Kohlekompretten machen.
Der Tipp von Bodo ist sicher nicht schlecht, nur weiss ich nicht, ob diese Substanz an den offenen Kieferknochen gehört.

Zum Entgiften und gegen die Bakterien wird dann ja das Tetrayclin in die Wunde gegeben.
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
@alanis: kann man die kapseln so bedenkenlos einwerfen ?
mein arzt meinte gestern (ganz neue information also), dass man auch gerne dmsa bzw. dmps vor dem ausbohren von amalgam gibt, damit evt. geschluckte splitter im darm gleich gebunden werden.
dmsa selbst ist imho die harmlosere substanz als dmps. ich nehme es jetzt seit einer woche und ich konnte meine schmerzmedikation schon um die hälfte senken. mein kopf ist klarer und ich kapiere wieder, was ich lese. nebenwirkungen habe ich keine. mehr kann ich dir dazu auch nicht sagen.

lg
alanis
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi alanis,

freut mich, dass es dir mit dmsa so gut geht. darf man fragen, in welcher dosierung du dmsa zu dir nimmst? und welche begleitmassnahmen führst du durch (leber, niere, darm, etc)?

greetz
human
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
freut mich, dass es dir mit dmsa so gut geht. darf man fragen, in welcher dosierung du dmsa zu dir nimmst? und welche begleitmassnahmen führst du durch (leber, niere, darm, etc)
ich nehme momentan 1x täglich eine kapsel a 100mg, aber ich reduziere es auf 3 x wöchentlich eine kapsel.
begleitmaßnahmen führe ich keine durch, da man das nicht braucht. das dmsa ist ein chelatbildner und leitet das schwermetall komplett aus. im darm wird nicht wieder resorbiert.

lg
alanis
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
und welcher arzt unterstützt dich dabei? ein allgemeinmediziner, umweltarzt?

greetz
human
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
hmm, also daunderer schrieb mir vorher das nichts notwendig sei.
 

oli

hmm, also daunderer schrieb mir vorher das nichts notwendig sei.
Es wird so ziemlich jeder seine eigene Meinung haben und wenn Du einen Thread eröffnest, wird sich auch jeder dazu entsprechend äußern (sieh oben..).

WISSEN kann man´s erst hinterher...
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
ja das ist klar, ist ja auch sinn der sache das jeder seine meinung hier schreibt, bin ja auch froh drumm !!!
 
Beitritt
12.11.06
Beiträge
677
hmm, also daunderer schrieb mir vorher das nichts notwendig sei.
Hallo tito

Daunderer schreibt:
Gebissabdruck vor dem Zähneziehen:
http://www.toxcenter.de/artikel/25NSZ7.php
und Klick

Es scheint mir auch einleuchtend, daß ich vorher einen Abdruck machen muß,
wenn ich hinterher Ersatz basteln will. Es sei denn ich entschließe mich, ersatzlos zu ziehen und nur noch Brei zu essen...

Liebe Grüße von zorro59
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
danke für den hinweise, da haben wir schon vorgesorgt. habe schon vor einigen tagen unsere zahnärztin gefragt ob sie den abdruck und ein modell machen würde. ich gehe davon aus das es nächste woche so weit ist mit dem abdruck.
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
sorry alanis für die "schroffen" verhörmethoden meinerseits. wär nur interessant, wer dieser arzt ist, auch für andere. also name, adresse, reis, etc.

greetz
human:wave:
 
Oben