Quantcast

Was ist mein Problem? Schmerzen, Übelkeit, Schwindel etc.

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi leute,

brauch mal wieder nen fachkundigen rat:

folgende ereignisse sind passiert:

mir wurden zwei zähne gezogen (weißheitszahn links unten u eine woche später der zahn vorm gezogenen weißheitszahn)

-> anstatt einer schmerzreduktion, begann alles wie wild zu schmerzen. zahnarzt tippte auf ne kieferknochenentzündung; deshalb nahm ich nebst den schmerzmitteln (hab ich sicher eine woche durch genommen) ein knochengängiges antibiotikum (3 tage). schmerzen blieben.

bereits am 2. tag der behandlung hatte ich schmerzen im genitalbereich mit etwas soor (hab das immer bei antibiotikabehandlung) zudem wurde mein sperma wieder klumpig.

genitalschmerzen verschwanden fast zur gänze mit absetzen der schmerzmittel wieder. klumpiges sperma u trockene vorhaut blieben.

hab in den wunden (zähne) bis heute streifchen drinnen (am anfang mit ner abheilsalbe drauf seit gestern auf eigenes verlangen mit dieser antibiotischen augensalbe). der knochen konnte am anfang nicht manuell gesäubert werden, da zu schmerzhaft. jetzt hält es der zahnarzt nicht mehr für nötig. hat mir ne "neuraltherapiespritze" verabreicht mit der ich ein paar tage ruhe hatte bis auf ein wenig ziehen. seit nachlassen der spritze ist der behandelte kieferbereich wieder extrem kälteempfindlich. schmerzen dehnen sich aus bis aufs ohr.

nun sind seit 4 tagen folgende symptome dazu gekommen:

-morgentliche übelkeit, die bis ca nachmittag anhält u manchmal sogar im laufe des resttages immer wieder kurz auftritt. teilweise magenzwicken. komischerweise sieht mein stuhlgang besser aus als vorher, trotzdem wechselnd von hart bis zart.

-mäßiger schwindel

-mittelstarke migräne. wortfindungsschwierigkeiten bzw wörter verdrehen.....bzw das gefühl zu verdummen.

-saumäßig schlechtes hautbild

-brutale alpträume u durchschlafschwierigkeiten

hab in letzter zeit normal meine chlorellas genommen (2x10)+koriander, msm manchmal. am abend zink u nach dem ziehen der zähne hab ich mit ner halben bis drittel kryptosan hf begonnen auf anraten einer orthomolekularmedizinerin (leicht positiver kpu test u ständiges muskelzucken welches mit dem kryptosan sofort verschwand). also die ersten drei tage ne drittel -halbe, danach einmal ne ganze.

also ich kann klar sagen dass es seit dem zähneziehen krass bergab ging u das war vor zwei wochen.

die alpträume würd ich mal auf das kryptosan zurückführen. bei der migräne bin ich mir nicht sicher ob das mit dem kryptosan zusammenhängt. hab auf jeden fall vor drei tagen meine letzte halbe kryptosan genommen u noch immer migräneartige kopfschmerzen.

habt ihr irgendwelche ideen? würd mir sehr weiterhelfen.

achja am dienstag lass ich mein blut auf candida testen (igg,igm,iga,ige)

greetz
human
 

oli

was ist mein problem?!?

Hattest Du denn von Anfang an die Augensalbe drin oder hast Du beide Zähne von einem "normalen" Zahnarzt ziehen lassen ?

Nimm doch mal Kohlepulver (ich wiederhole mich, ich weiss :)), denn dem traue ich echt viel zu.

Könnte mir schon vorstellen, dass sich die Bakterien aus den Herden mittlerweile im ganzen Körper verteilt haben. Auch die Gifte aus den Depots werden ja bei so einer OP frei.

Wenn Du die Zähne normal ziehen hast lassen, würde ich schleunigst mal zu einem ZA gehen, der die Herdthematik kennt...
Oder Du hast viel Glück und findest einen ZA, der Dir helfen kann. Aber ich denke eher, dass damit nicht zu rechnen ist, denn der ZA von nebenan kennt sich ja besser mit Kronen und Inlays aus als mit Schmerzen und Entzündungen (sage ich jetzt mal bösartig-unterstellend).

Jedenfalls viel Glück und gute Besserung !!!

O.
 

Anne B.

was ist mein problem?!?

Ab dem 3. Tag nach dem Zahnziehen kommt es häufig zu starken Beschwerden der Herdorgane, die sich nur langsam bessern sollen. Insbesondere Weisheitszähne können ziemlich viel Sorgen bereiten, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Es hat 6 Wochen gebraucht, bis die Nervensymptome nachgelassen haben. Die Herd-Organ-Beziehung der Weisheitszähne besteht u. a. zum zentralen Nervensystem. Das könnte zumindest deinen Schwindel und die anderen Symptome weitestgehend erklären.
Statt Vitaminen (bringen die körpereigene Entgiftung in Gang) und Chlorelle würde ich auch erstmal nur Kohlepulver oder einfacher Kohlekompretten nehmen, das bindet die Gifte. Zitat aus dem Beipackzettel: "Bei Durchfall sowie Vergiftungen durch Nahrungsmittel, Schwermetalle und Arzneimittel." Unter den Weisheitszähnen in den Kieferecken soll sich ja Amalgam bevorzugt ansammeln (habe ich jedenfalls mal gehört), vielleicht ist da eine Menge bei dir frei geworden.
Mal Fieber gemessen?
Wenn du nicht bis zum Herdspezialisten kannst, würde ich an deiner Stelle zu einem Kieferchirurgen gehen. Zahnärzte sollen bei Weisheitszähnen oft überfordert sein.


Ansonsten sich mal von der Problematik versuchen abzulenken und darauf vertrauen, dass es mit der Zeit wirklich besser wird. Mehr weiß ich leider nicht zu raten.

Gute Besserung!
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
was ist mein problem?

thx @oli u flower

ich idiot hatte ja für letzte woche schon nen termin beim dr.k. die "neuraltherapiespritze" hat wohl die symptome zugedeckt. werd wohl nen neuen termin ausmachen.

zuerst hatte ich in der wunde was homöopathisches (ca.3 tage, zahnarzt wollte keine augensalbe verwenden) drinnen. dann über ne woche ne abheilsalbe. und seit zwei tagen augensalbe. als ich am freitag die tamponaden wechseln ließ, und die zahnarzthelferin in der wunde "herumstocherte" wurde mir sogar am zahnarztstuhl schwindelig.

werd mir am montag mal dieses kohlepulver checken. nochmal: wieviel wendet man an? und danach einfach fasten bis zur absoluten hungergefühlsgrenze?

greetz
human
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
197
was ist mein problem?

Hallo Human

Kann oli nur zustimmen, unbedingt die Kiefersituation beim Fachmann checken lassen, normale Zahnärzte sind mit der Herdthematik total überfordert. Deshalb niemals sich was vom schulmedizinischen Zahnarzt aufschwatzen lassen. Nehme zur Zeit auch Medizialkohlepulver, morgens auf nüchternen Magen. Trinke dann tagsüber nur Leitungswasser, Kaffee, Gemüsesaft und Traubensaft. Am nächsten Tag esse ich wieder normal. Mache ich einmal die Woche, ca. 10 Gramm Medizinalkohle in Wasser auflösen und dann trinken. Einmal wöchentlich mache ich auch die Rizinuskur. Bekommt mir sehr gut.
Sehr interessant das Thema Rizinus, speziell was Gerold schreibt:
https://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=1804

Gute Besserung

Brody
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
was ist mein problem?

Hallo Oli

Würde mich vorerst auf die Candidabehandlung konzentrieren. Dazu viel Omega3/EPA nehmen ( emopfehle eye q von www.cenaverde.com)
 

u.s.

was ist mein problem?

Mehrere Herde auf einmal zu entfernen ist oft zuviel für den ohnehin geschädigten Organismus. Die vielen Gifte, die dann auf einmal in den Körper gelangen sind die Ursache.

ciao

-Ulf
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
was ist mein problem?

Hallo Oli und Ulf

Ulf könnte recht haben. Wenn der geschädigte Organismus zuviel hg abbekommt, dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass der candida zu wuchern beginnt.
Vor der weiteren Ausleitung sollte aber der candida behandlet werden den...
1. Die Stoffwechselprodukte des candidas sind selber toxisch
2. Der Candida greift die Darmwand an und kann so weitere Störungen verursachen (Unverträglichkeiten9
3. Der Candida hemmt die Vitalstoff und Nahruingsverwertung, so dass der Körper und das Gehirn eine unterversorgung bekommen könnte
4. Der Candida greift mit dem Angriff auf den Darm auch das sonst schon gestörte und/oder geschwächte Immunsystem an
5. Der Candida hat einen schlechten Einfluss auf den Darm, so dass die Ausleitung so nicht optimal funktionieren kann.
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
was ist mein problem?

thx für die anregungen.......

war heute beim hausarzt da mir wieder so schlecht u schwindlich war. nach kurzem abklopfen der bauchdecke u der tatsache, dass ich antibiotika u schmerzmittel genommen habe, meinte er ich hätte ne darmentzündung. verschrieben hat er mir nun antibiophilus für die darmflora u sucralan orale suspension gegen die darmentzündung. bei letzterem mittel bin ich sehr skeptisch, da es 1000mg sucralfat bzw basischem aluminium saccharosesulfat entsprechend 190mg!!!!!!! aluminium enthält.


hab mir zusätzlich kohletabletten gekauft u werd die mal mit den darmregulanstabletten einnehmen.

zu der hedrgeschichte: dr.k hat mir die herde entfernt und

1. glaub ich nicht dass es mir wegen der herdbeseitigung vom dr. k so mies geht sondern wegen der beseitigung von zwei zähnen eines "normalen" zahnarztes
2. wird k nicht soviele herde aufeinmal entfernen wenn er weiß dass der patient danach fast kollabiert, oder?

wegen der pilzdiät: hab jetzt schon leichtes untergewicht vor lauter weglassen, etc. noch so ne krasse diät (die ich sowieso nie zu 100% durchhalte) und ich bin ein strich in der landschaft:eek:
bzw werden durchs abnehmen noch mehr giftstoffe frei.

ess zurzeit viel fleisch (geflügel) mit gemüse. dazu werd ich meine darmflora wieder aufbauen mit div. darmregulansmittelchen.

würd auch gern nochmal zum dr.k fahren, doch spielt zurzeit das geld nicht mit (allein anreise kostet 40 euro). in die nicht gefräste wunde werden augensalbenstreifen eingelegt.

@us: sollte doch durch die herdbeseitigung einiges ausm lot geraten sein, wie soll ich die giftstoffe deines erachtens binden (chlorella, etc oder nur kohle) dmsa werd vorerst noch nicht schnüffeln.


greetz
human
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
was ist mein problem?

Hallo Human

Möglicherweise sind die Darmaufbaumittel nicht ausreichend! Du solltest (zusätzlich) echte Antipilzmittel nehmen wie Nystatin, Caprylsäure und angeblich soll auch GKE gut sein!!
Wegen der Diät: Früchte sollten gehen, wenn Du sie vor dem essen ist. Dh wenn Gemüse, Fleisch (Geflügel ist sehr gut), Ei und Fisch, ist immer noch eine recht grosse Auswahl.
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
was ist mein problem?

hab mir das gke von der h.clark seite bestellt. ich weiß, dass es diese alternativen gibt. ist trotzdem eine frage des geldes u der zeit, soll heißen, für den kleinen hunger mach ich mir halt ein zwei schwarzbrote mit philadelphia + oliven. mir immer gemüse zu kochen + nen fisch od fleisch rauszuprasseln wenn der kleine hunger anklopft, dass geht meistens nicht. was ich fast zur gänze schaff ist ohne süßzeugs u alkohol auszukommen.

greetz
human

PS: da mein stuhl trotz all dieser symptome von nem durchfall weit entfernt ist, kommt eine besiedelung mit c.difficile wohl kaum in frage, oder?
hate diese biester mal, doch hatte ich eben auch durchfall.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
was ist mein problem?

Hallo Human

Clostridien sind auch ohne Durchfall möglich und machen depressiv. Weicher stuhlgang zeigt eher Candida an. Wenn man Candida hat ist die Wahrscheinlichkeit auf Clostridien etwas grösser, da bei Candida mit Sicherheit der darm gestört ist. Lactobazillus GG ist das einzige natürliche welches gegen Clostridien hilft, aber ist relativ teuer, hilft abber auch sonst für die Darmflora
 
Oben