Was habe ich? geschwollene Striemen und Quaddeln

Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Ich habe folgendes Problem:
Es hat im letzten Sommer angefangen, dass ich z.B. im Auto geschwollene Striemen und Quaddeln bekommen habe, meist an Händen und Unterarmen. Die juckten aber nicht. Jetzt im Winter bekomme ich diese Striemen auch, aber nicht zu stark, aber sie sind auf einmal da, wenn ich die verschiedensten Sachen berühre. Die kommen plötzlich und verschwinden innerhalb von 20 Minuten.
Dann das schlimmere Problem. Meine Hände fangen ganz schrecklich an zu jucken, meist abends. Zwischen den Fingern, auf den Fingern und Fingerknöcheln. Es entstehen rote Flecken auf der Hand, die Finger schwellen an, werden teilweise weißlich. Oft so schlimm, dass ein Finger absteht.
Dann bekomme ich von Zeit zu Zeit Ausschlag auf dem Busen. Juckende Quaddeln, aber was ganz komisch ist, wenn mich mein Freund dort liebkost, bekomme ich lauter rote Flecken und kleine Punkte, die nicht jucken. Denselben "kleine-Punkte-Ausschlag" jeden Morgen am linken Unterarm. Nur an der Stelle.
Meine Haut ist allgemein sehr empfindlich geworden seit letztem Sommer. Wenn ich mir die Beine epiliere, schwellen die Stellen ganz furchtbar an. Das hatte ich vorher nie!
Auch hatte ich letztes Frühjahr das erste Mal entsetzlichen Heuschnupfen, vor allem zugeschwollene Augen!
Ich habe jetzt angefangen, täglich Cetirizin zu nehmen. Gegen die juckenden Hände hilft es einigermaßen, nicht aber gegen die Striemen und den nicht juckenden Ausschlag.
Kann mir jemand helfen?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Was habe ich???

Wenn das ganze erst letzten Sommer anfing, müßte es eigentlich einen Auslöser geben. Frage: Was war vor dem letzten Sommer, was in Richtung "SEnsibilisierung" durch irgendeinen oder mehrere Stoffe ging?:
- Umzug?
- Zahnbehandlung?
- Antibiotika-Behandlung?
- Ernährungsumstellung, neue Nahrungsmittel dazugenommen?
- Viel Stress?
- Arbeitswechsel?
- Eine Infektion?
- Evtl. Zeckenbiß?
- Krätze?

Gruss,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

Naja, ich bin im August 2005 in meine jetzige Wohnung gezogen. Die Symptome fingen aber erst im Frühjahr 2006 an. Sonst ist alles beim Alten. Auf welche Krankheit deuten meine Symptome hin?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Was habe ich?

Auf eine Sensibilisierung auf irgendwelche Stoffe. Das können Wohngifte sein, auf die Du zunächst nicht reagiert hast, jetzt aber eben doch. Wenn man erstmal sensibilisiert ist, könnnen auch auf einmal Materialien, die bisher keinerlei Probleme machten, unangenehm und belastend werden, so auch das Amalgam oder Palladium oder andere Metalle im Mund.

Wenn Du die Materialien in der Wohnung durchgehst, dann achte doch mal drauf, was da alles drin ist:
- Welche Bodenbeläge
- Tapeten
- Kleber
- Möbel aus welchen Materialien
- DECT-Telefon
- irgendwie stark riechende Materialien
- Trafo-Häuschen außen

Es gibt hier im Forum ein Wiki über Wohngifte...

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

Es ist ein älteres Haus, nebenan ein Baugeschäft. Wir haben hier Laminat und Fliesen. Die Fenster sind undicht und wir haben Wasserflecken, weil es teilweise reinregnet. Seit ich hier wohne, habe ich den PC. Vorher hatte ich keinen.
Ach noch was, ich habe extrem dunkle Augenringe, Magen-Darm-Beschwerden mit Sodbrennen und eine schwere Atmung.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Was habe ich?

Wenn Ihr Wasserflecken habt, könntet Ihr auch Schimmel haben. Das wäre schlecht und da müsste dann unbedingt fachgerecht saniert werden. Nur drübermalern hilft nicht.

Magen-DArm-Beschwerden mit Sodbrennen kann viele Ursachen haben. Eine davon kann Amalgam in den Zähnen sein, eine andere eine Histamin-Intoleranz, eine andere eine Hiatus-Hernie, Allergien ..... Die schwere Atmung kann auch viele Ursachen haben.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Was habe ich?

Hallo Finja-Joy
Extrem dunkle Augenringe würden auf einen Ferrummangel hinweisen.
Lass Dich wenn möglich einmal in einer Apotheke mit Schüssler-Salz-Beratung einmal beraten.
Oft ist der Mangel an Mineralien Auslöser für die verschiedensten Beschwerden.
Äußerlich erkennbare Veränderungen, wie Deine Augenringe, lassen auf einen Mineralienmangel schließen.

Liebe Grüße
Gaby
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

Ich war jetzt mal beim Hautarzt und er will Allergietests machen. Dazu muß ich das Cetirizin absetzen, damit das ergebnis nicht verfälscht wird. Nehme es jetzt den 3. Tag nicht mehr und gehe durch die Hölle. Mein Körper juckt entsetzlich. So richtig von innen heraus. An allen Körperstellen: Hände, Füße, Ohren, Gesicht, Hals, Kopfhaut. Immer abwechselnd ein anderes Körperteil. Versuche jetzt mal Schwarzkümmelölkapseln und Leinöl. Hilft das bei Allergien?
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Was habe ich?

Hallo Finja-Joy
Das Jucken bedeutet eigentlich, dass Du eine Histaminbelastung hast.
Entweder reagierst du auf für Dich allergische Sachen, oder Du nimmst durch das Essen zuviel davon auf, die Dein Darm nicht imstande ist, zu verarbeiten.
Wie gesund ist eigentlich Deine Lebensweise?
Ernährst Du Dich so, wie es Dein Körper eigentlich brauchen würde?
Viele allergische Reaktionen werden durch eine ausgewogene Kost gemildert.
Bei Allergien ist Zink wichtig, ebenso wie Q10.
Vielleicht kannst Du dadurch die Auswirkungen mildern.

Liebe Grüße
Gaby
 

lemontonic

Was habe ich?

Hallo Finja-Joy,
die Symptome die du beschreibst treten in dieser Kombi gerne bei schon genannter Histamin-Intoleranz auf. Gerade die Atemnot und die Nesselsucht klingen verdächtig danach. Hast du viell. auch das Waschpulver gewechselt letzten Sommer? Insgesamt sind aber alle Symptome die du beschreibst auf jeden Fall Histamin-induziert. Mal http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=53958 durchlesen und mit zum Arzt nehmen bzw Speiseplan auf Histamin untersuchen!

Lieber Gruß Chrisi
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

Ich nehme eigentlich immer ein anderes Waschmittel. Gestern war ich bei der Blutuntersuchung und am Freitag wird ein Prick-Test gemacht. Ich halte das Jucken bald nicht mehr aus. Meine Hände und Arme habe ich schon wundgekratzt. Die Kopfhaut und die Ohren jucken auch furchtbar. Eigentlich juckt alles. Ich habe jetzt auch Kopfweh, Schwindel, Durchfall und Übelkeit. Ich hoffe nur, dass die Ärzte bald was finden und ich wieder Tabletten nehmen kann. Ich habe jetzt festgestellt, morgens beim Kaffeetrinken wird das Jucken stärker.
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.129
Was habe ich?

Müsste man nicht nochmals einen Schritt zurückgehen und die Wohnung genauer untersuchen? (Pilze etc.)

Gruss, Marcel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Was habe ich?

Das sehe ich wie Marcel. Bitte die Wohnung mit sehr wachen Augen anschauen. Es kann ja z.B. sein, daß unter dem Laminat etwas liegt, was Dir Probleme macht. Aber zuerst musst Du Dich auf jeden FAll informieren, welche zweifelhaften Materialien in einem Haus bzw. einer Wohnung es geben kann.
Die Tabletten decken ja nur die Symptome zu, die Ursache bleiben aber leider.

Ich bin schon gespannt, was bei der Testung herauskommt.
Und bitte die Histamin-Intoleranz nicht vergessen...
http://www.kofler-haut.at/infos_news/00900_Downloads.htm

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

Falls was an der Wohnung sein soll, mach ich mir keinen Kopf mehr. Wir ziehen im Sommer um. Das ist nur ne Mietswohnung. Wenn da was wäre, müsste es ja nach dem umzug besser werden. Kann man das mit der Histamin-Intoleranz durchs Blut feststellen?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Was habe ich?

Nein, nicht wirklich. Man kann den Methylhistamingehalt in einem 24-Stunden-Urin feststellen lassen; man kann die DAO (ein Enzym, das Histamin abbaut und bei manchen Leuten nicht genügend vorhanden ist. Bei Frauen in der Schwangerschaft aber in Hülle und Fülle, weswegen es den HI-Frauen in der Schwangerschaft meistens blendend geht), man kann im Vollblut das Histamin bestimmen lassen. Aber das sind alles Werte, die sich schnell verändern können. Und absolute Meßwerte mit eindeutigen Aussagen gibt es wohl (noch) nicht.

Am besten schreibt man auf, was man ißt und trinkt und beobachtet sich selbst. Kaffee steht übrigens auch auf der Liste der Getränke, die bei HI nicht so toll sind...

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

So, hab grad mit meinem Arzt wegen Blutuntersuchung telefoniert. Er war nur so leise und so kurz angebunden, dass ich ihn nicht richtig verstanden habe. Er meinte nur, der Allergiewert (welcher??) ist viel zu hoch, irgendwas zwischen 300 und 400 hat er gesagt, die genauen Ergebnisse kommen erst die Tage. Der Normwert davon ist 20 oder 200. Habs nicht genau verstanden. Bei mir jedenfalls in jedem Fall zu hoch.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Was habe ich?

Wahrscheinlich hat er den IgE-Wert (Immunglobulin E) gemacht:
Labordiagnostik bei Typ I-Allergien
Gesamt-IgE
Allergenspezifisches IgE
Weitere Teste


Gesamt-IgE

Hierbei wird im Labor mit unterschiedlichen immunologischen Methoden die Gesamtkonzentration von Immunglobulin E (IgE-Antikörpern) im Blut gemessen. Die Ergebnisse werden in IU/ml ( = internatio-
nale Units) oder KU/l angegeben. Bei Allergikern ist das Gesamt IgE im Vergleich zu Nichtallergikern häufig erhöht.

Da es aber eine Überschneidung bei der Verteilung der IgE-Werte von Allergikern und Nichtallergikern gibt, ist eine klare Trennlinie zwischen beiden Gruppen nur schwer zu ziehen.

Als Anhaltspunkt gilt:

Bei Werten von weniger als 20 IU/ml (bzw. KU/l) ist eine Allergie eher unwahrscheinlich.
Bei Werten von mehr als 100 IU/ml (bzw. KU/l) ist eine Allergie wahrscheinlich.
Bei Werten zwischen 20 und 100 IU/ml (bzw. KU/l) kann eine klare Entscheidung anhand des Gesamt-IgE-Wertes nicht getroffen werden.
Aufgrund dieser Einschränkungen ergibt sich eine eher orientierende Bedeutung dieses Testes. Werte von über 100 IU/ml können aber, z.B. bei unklarer Krankengeschichte (Anamnese), einen ersten Hinweis darauf geben, dass die Beschwerden des Patienten möglicherweise auf eine Allergie zurückzuführen sind.
www.hal-allergie.de/allergieinfos/ige.htm

http://www.purenature.de/inhalt/diagnostik.html

Diese Tests beziehen sich alle auf "richtige" Allergien.
Wenn hierbei nichts Konkretes herauskommt, sollte man sich daran machen, die Intoleranzen anzuschauen: ob da etwas vorliegt. Eine davon ist die Histamin-Intoleranz. Andere sind: Gluten-I., Fruktose-I., Laktose-I., Sorbit-I. und sicher noch andere.

Für alle gibt es hier eine Rubrik im Forum.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

So, hab jetzt meine Blutergebnisse. Alle negativ! Es wurden halt nur Lebensmittel getestet. Das deutet dann ja wohl auf HIT hin oder?
 
Themenstarter
Beitritt
26.01.07
Beiträge
23
Was habe ich?

Gestern habe ich nun den Prick-Test machen lassen. War nichts auffälliges. Jetzt kommen noch die anderen Pflastertests.
 
Oben