Vitamin C hochdosiert - Erfahrungen

Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.247
Was suchst Du denn? Z.B. Natriumascorbat

Hat es die gleiche Wirkung wie normale Ascorbinsäure ?

Jein. Erstmal ist es nicht sauer - solange also der Magen noch rumzickt, ist gepuffertes VC sicher die bessere variante - allerdings nicht für dauerhafte Hochdosen.
Bzgl. Wirkung mass man ja zumindest den Anteil der Puffersubstanzen abziehen - meist um die 10%...

Gruss
Karl
 
wundermittel
Beitritt
17.02.12
Beiträge
68
Ich habe ab und zu leichte Probleme mit dem Magen, deshalb habe ich mir gedacht auf gepuffertes Vitamin C umzusteigen.

Wieso sind Hochdosen über eine längere Zeit mit der gepufferten Variante nicht geeignet? Hätte z.B Magnesiumascorbat nicht die positive Nebenwirkung, den Körper mit Magnesium zu versorgen? Wäre der Anteil an Magnesium dann zu hoch?

LG

Jens
 
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.247
Hätte z.B Magnesiumascorbat nicht die positive Nebenwirkung, den Körper mit Magnesium zu versorgen? Wäre der Anteil an Magnesium dann zu hoch?

Nun - bei 10g Mg-Ascorbat hättest Du schon ~1g Mg-Anteil, das reicht schon für einen ordentlichen Durchfall...

Gruss
Karl
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Nehme mittlerweile 15 g Ascorbinsäure und habe keinerlei Nebenwirkungen (Bauchschmerzen, Sodbrennen o.ä) . Habe gelesen, dass hier jemand 80 g täglich nahm, das erscheint mir ein bisschen sehr viel, doch wie hoch kann/darf/sollte man das Vitamin C überhaupt dosieren?

Kann der Körper größere Mengen überhaupt aufnehmen, oder besitzt er nur eine gewisse Aufnahmekapazität?




Liebe Grüße :)
 
Beitritt
14.09.09
Beiträge
983
Nehme mittlerweile 15 g Ascorbinsäure und habe keinerlei Nebenwirkungen (Bauchschmerzen, Sodbrennen o.ä) . Habe gelesen, dass hier jemand 80 g täglich nahm, das erscheint mir ein bisschen sehr viel, doch wie hoch kann/darf/sollte man das Vitamin C überhaupt dosieren?

du solltest das VC (notfalls!) so hoch dosieren, bis du eine Art leichten "Durchfall" bekommst (Stuhl wird weich).
symptome verschwinden - selber gestestet :D - nahe der DT-Grenze.
allgemein: je höher die Menge VC bis DT-Grenze, desto kränker ist der Mensch.

Kann der Körper größere Mengen überhaupt aufnehmen, oder besitzt er nur eine gewisse Aufnahmekapazität?

ist eng mit dem oben beschriebenen verknüpft: kann der Dünndarm kein VC mehr aufnehmen / oder hat genug (stichwort: darmtoleranzgrenze), wird das "überschüssige" VC in den Dickdarm verschoben, wodurch es zu Blähungen / "Durchfall" kommen kann.

dann am besten 2 stunden warten, einzeldosis reduzieren und weitermachen :)
 
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
je höher die Menge VC bis DT-Grenze, desto kränker ist der Mensch.

Toll und ich dachte schon, mein Magen sei besonders robust. :confused:

Nehme die 15 g immer auf einmal, also nicht über den Tag verteilt, beeinflusst das die Aufnahme in irgendeiner Weise?

Warte jetzt einfach mal auf die Zusammenfassung, Danke übrigens nochmal! :) ;)
 
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.247
Nehme die 15 g immer auf einmal, also nicht über den Tag verteilt, beeinflusst das die Aufnahme in irgendeiner Weise?

Das ist KEINE gute Idee!
1. Einzelne Hochdosen werden schlechter resorbiert, als verteite (kleinere) Dosen
2. Hochdosen haben im Blut eine Halbwertszeit von ca. 1/2h - d.h. mit einer einzelnen Gabe pro Tag bist Du die meiste Zeit im Mangel...

..also besser verteilen - 2-4h-Abstände...
 
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Das ist KEINE gute Idee!
1. Einzelne Hochdosen werden schlechter resorbiert, als verteite (kleinere) Dosen
2. Hochdosen haben im Blut eine Halbwertszeit von ca. 1/2h - d.h. mit einer einzelnen Gabe pro Tag bist Du die meiste Zeit im Mangel...

..also besser verteilen - 2-4h-Abstände...

Wieviel g/mg Vitamin C kann der Körper denn innerhalb dieser halben Stunde resorbieren?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.247
Wieviel g/mg Vitamin C kann der Körper denn innerhalb dieser halben Stunde resorbieren?

Ich habe nirgends geschrieben, dass binnen 1/2 h resorbiert wird; wenn es im Blut angekommen ist, wird binnen ca. 1/2h ca. die hälfte davon aufgebraucht...

..die Resorption hängt vom Darmzustand (Dünndarm) ab, der Passagezeit und davon, wie der Bedarf des Körpers ist, also wie krank Du bist.
Voraussagen sind gänzlich unmöglich; wenn Du allerdings 15g auf einmal nehmen kannst, ohne Durchfall zu kriegen, würde ich Deinen Bedarf sehr hoch einschätzen; DT vermutlich deutlich über 50g....
 
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Sollte ich dann parallel die Nieren unterstützen? Nehme ja bereits Mariendistel für die Leber, so hoch dosiertes VC geht ja doch ziemlich auf/an die Nieren, oder?
 
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Bist Du dir sicher?

Vitamin C belastet die Nieren nicht primär, klar, aber ich dachte jetzt auch eher daran, dass es ja entgiftend wirkt und die "Abfallstoffe", die bei dieser Entgiftung anfallen, werden zum einen über die Leber, zum anderen über die Nieren entsorgt, daher meine Überlegung.



Liebe Grüße :)
 
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.247
Na - dann nimm doch einfach was zur Unterstützung der Nieren; schaden wirds auf keinen Fall...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Ich verpickele. :schock:

Hab bisher nie Probleme mit meiner Haut gehabt, immer schön feinporig, nicht fettig oder zu trocken, doch seit ich das VC nehme, kommt im Gesicht ein Pickel nach dem anderen zum Vorschein (und das sind richtig dicke Dinger, also nichts kleines).
Vermute jetzt mal, dass das auch eine Entgiftungsreaktion ist, aber mein Gott, warum sind die so groß? :mad: :D
 
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Mittlerweile bin ich bei gut 30 g täglich und hab immer noch keine Verdauungsbeschwerden, wie lange kann es denn dauern, bis die DT erreicht ist? Natürlich hängt die Grenze individuell von der jeweiligen Person ab, habe mich nur gefragt, ob es eine ungefähre Tendenz gibt?
 
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.247
habe mich nur gefragt, ob es eine ungefähre Tendenz gibt?

Nein - gibt es nicht...
..Du kannst nur solange steigern, bis DEINE DT erreicht ist - dann die Dosis wieder etwas senken und solange halten, bis sie deutlich runtergeht.
Das kann Tage, aber auch Wochen dauern.
 
Beitritt
22.01.12
Beiträge
353
Huhu waesserchen, meine DT lag bei 52 g:D und es hat auch ewig gedauert bis ich meine Grenze erreicht hatte und vor allen Dingen kam erst mal alles schlechte zum vorschein z.B. Pickel, Grippe ... usw aber es wird besser und es hilft Dir definitiv!
habe 2 Jahre VC genommen und habe es vor 2 wochen langsam abgesetzt und lebe jetzt NEM und VC frei ! meinem Darm ist soweit in Ordnung ,lebe aber weiterhin histaminarm mit kleinen Ausnahmen:D aber es geht mir gut!! halte durch es lohnt sich ;)
LG
fastwievonselbst


PS sind meine Erfahrungen!!
 
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Ok, habe auch mal ein bisschen im früheren VC-Thread gelesen, da gab es sogar jemanden, dessen DT bei 190 g lag.

Bin wirklich gespannt, wie hoch meine DT ausfällt, meine Haut sieht momentan jedenfalls schlechter aus, als ohne VC.

Habe ja mal eine Zeit lang hochdosiert Mariendistel eingenommen, sollte ich das vielleicht weiterführen, so dass die Leber besser entgiften kann (VC soll hochdosiert ja sehr! stark entgiften) kann, oder unterstützen VC und MSM die Leber gut genug?

Eigentlich spricht ja nichts dagegen, allerdings möchte ich halt auch nicht unbedingt mehr als nötig einnehmen, mhm.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.01.12
Beiträge
353
huhu, Du hast recht Vc entgiftet sehr stark und die Leber entgiftet auch über die Haut ( deshalb auch die starke Akne,ist aber nicht bei jedem so) habe jetzt auch noch Tage wo ich entgifte, auf natürliche Weise durch Rote Beete und bittere Salate habe dann auch wieder das Problem mit der Akne sonst nicht:D kann Deine Skepsis aber auch verstehen war bei mir am Anfang auch so!! aber Fakt ist was Dein Körper an VC nicht gebraucht wird ausgeschieden (DT ) es gibt beim vC keine Nebenwirkungen und wenn Du noch kein Durchfall hast braucht Dein Körper das VC auch ! hatte früher stendig Halsschmerzen und Grippe ,die hab ich seit 2 Jahren nicht mehr :) nur das trinken solltest Du nicht vergessen( Wasser ohne Kohlensäure )
wünsche Dir alles liebe
fastwievonselbst
 
Beitritt
16.03.12
Beiträge
364
Akne ist das zum Glück nicht, sind auch nicht so viele Pickel (übertreib nur irgendwie immer ein bisschen :rolleyes: :p)) , nur dadurch, dass meine Haut sonst immer total rein und feinporig ist, fällt es natürlich eher auf.

Mal eine andere Frage, bei einer hohen DT, in welchen Bereichen liegt denn da ein VC-Mangel vor? Dass es an vielen Prozessen beteiligt ist, weiß ich, nur bei einer höheren DT liegt ja ein nun doch deutlicher Mangel vor, der nicht einfach so, von heute auf morgen, entstanden ist.


Liebe Grüße
 
Oben