Ulmenrinde

Piratin

Hallo allerseits,

kennt sich jemand mit Ulmenrinde aus? Ich habe diese für meinen Hund gegen sein nächtliches Sodbrennen geholt. Sie soll ja angeblich quellen habe ich gelesen und ein schleimiges Gel ergeben. Ich habe es zuerst mit einweichen in Wasser versucht. Da nichts passiert ist, habe ich es mit aufkochen, köcheln lassen versucht. Auch nichts passiert. Es ergab weder ein Geld noch sonst irgendwas. Es war einfach Wasser mit Rindenmehl drin.
Dem Hund hat es auch komischerweise gar nicht bekommen, er hat heute morgen Galle gebrochen.
War da irgendwas falsch an dem Produkt?

Liebe Grüße
Piratin
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.236
Hallo Piratin,

in welcher Form hast Du die Ulmenrinde gekauft? Hier wird beschrieben, wie sie mit Wasser verwendet wird:

...
Dosierung und Anwendungen
Die normale Dosierung liegt bei 300-400mg pro Kilo Körpergewicht täglich.

Für Hunde:
Hunde bis zu 5kg Körpergewicht 1,5g täglich
Hunde bis zu 15kg Körpergewicht 3g täglich
Hunde bis zu 30kg Körpergewicht 6g täglich
Hunde über 30kg Körpergewicht 9g täglich

Für Katzen:
Katzen 1,5g täglich

Innerlich:
Ulmenrindenpulver wird in einer Spritze mit lauwarmem Wasser vermischt und nach dem Quellen dem Tier ins Maul geben.

Eine Überdosierung ist nicht möglich, da es sich bei Ulmenrinde um ein Naturprodukt handelt. Aus diesem Grunde kann man diese Mischung bis zu 6x tgl. geben. Besonders die letzte Gabe vor dem Schlafengehen ist wichtig, da in dieser Zeit der Magen keine neue Nahrung aufnimmt und sich beruhigen kann.

Besonders bei Magenproblemen hat sich gezeigt, dass eine Gabe ca. 15-30 Minuten vor der Fütterung sehr hilfreich ist, da der Brei sich als schützende Schicht an die Magenwände und die Speiseröhre legt und dadurch beruhigend auf die Schleimhaut wirkt.

Ulmenrindenpulver muss immer gut mit Wasser vorquellen. Es sollte nie trocken oder ungenügend aufgequollen gefüttert werden, weil es dann die Schleimhäute austrocknet.

Lassen Sie den angerührten Brei sicherheitshalber zwei Minuten stehen und prüfen Sie dann och einmal die Konsistenz. Ist der Brei zu fest, fügen Sie noch etwas mehr Wasser hinzu.
...
Da die Ulmen stark in ihrem Bestand gefährdet sind, sollte nach Möglichkeit auf andere, gleich wirkende Präparate ausgewichen werden. Die Schleimstoffe von geschrotetem und gekochtem Leinsamen sind z.B. ebenso magenschützend. Zur äußerlichen Anwendung empfehlen Kräuterexperten oft die Eibischwurzel als Alternative zur Ulmenrinde.
...
Ulmenrinde | Holon Tierhomöopathie

Gute Besserung für Deinen Hund ...

Grüsse,
Oregano
 

Piratin

Liebe Oregano,

eben das was da steht, ist ja nicht passiert. Die Frage ist nicht "Wie wird es verwendet?" (steht ja bei Google), sondern "Warum funktioniert mein Produkt nicht?".
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.236
Hallo Piratin,

in zitierten Artikel steht irgendwo, daß manchmal zusätzlich andere Zutaten bei dem Ulmenrindenpulver dabei sind. Evtl. ist das der Grund?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.607
Bei iherb hab ich mal bei den Rezensionen eines Produkts gelesen, dass es nicht so gut wirkt, nicht so ein Gel bildet wie ein anderes Ulmenrindenprodukt. Vielleicht liegt es am Vermahlungsgrad?

Viele Grüße

P.S.: Mal aus Neugier: Wie stellt man fest, dass ein Hund Sodbrennen hat? Ich weiß selbst nicht, ob ich, als ich Magenprobleme hatte, es Sodbrennen oder was anderes war. Aber das dann bei einem anderen Lebewesen festzustellen, was nicht reden kann...
 

Piratin

Bei iherb hab ich mal bei den Rezensionen eines Produkts gelesen, dass es nicht so gut wirkt, nicht so ein Gel bildet wie ein anderes Ulmenrindenprodukt. Vielleicht liegt es am Vermahlungsgrad?

Ja, dann habe ich wohl eines der schlechten Produkte erwischt. Zum Glück habe ich nur eine kleine Bestellung geordert.

Viele Grüße

P.S.: Mal aus Neugier: Wie stellt man fest, dass ein Hund Sodbrennen hat? Ich weiß selbst nicht, ob ich, als ich Magenprobleme hatte, es Sodbrennen oder was anderes war. Aber das dann bei einem anderen Lebewesen festzustellen, was nicht reden kann...

Hinweise auf Sodbrennen beim Hund sind u.a. nächtliche Unruhe und schmatzen, schlucken, was nach einem Snack besser wird, Gras fressen... Manche fangen an, alles abzulecken etc.


Liebe Grüße
Piratin
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.181
Hallo Piratin,

lass ihn doch einfach Gras und Erde fressen. Hunde wissen instinktiv, was ihnen gut tut. Ich kann sagen, dass ich von meiner mittlerweile leider verstorbenen Hündin sehr viel über Naturheilkunde gelernt habe.

Ich verwende jetzt auch Erde (Heilerde + Probiotika) zwecks Magen-/Darmpflege und Gras (Gerstengras) zur Vitalstoffversorgung. ;)
 

Piratin

Hallo Piratin,

lass ihn doch einfach Gras und Erde fressen. Hunde wissen instinktiv, was ihnen gut tut. Ich kann sagen, dass ich von meiner mittlerweile leider verstorbenen Hündin sehr viel über Naturheilkunde gelernt habe.

Lass ich ihn ja...;)

Oh, ich wusste gar nicht, dass deine Hündin gestorben ist! Herzliches Beileid, das tut mir wirklich sehr leid!:traurigwink:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.607
Ich hatte neulich in einer Online-Konferenz über Krebs auch was zu Krebs bei Hunden gehört. Dort wurde gesagt, dass bei dem fertigen Futter viel zu viel KH drin ist, teilweise 50% (ist aber nicht wie beim Menschen deklariert, zumindest in den USA, aber ich schätze, das wird in D nicht anders sein). Das ist für den Hund nicht gesund. Vielleicht ist das bei Deinem Hund ja auch eine Reaktion darauf (weiß ja nicht, was Du fütterst).

Viele Grüße
 

Piratin

Hallo damdam,

mein Hund bekommt schon lange kein Fertigfutter mehr. Es ist bei ihm denke ich hauptsächlich psychosomatisch...
Trotzdem suche ich immer nach Mitteln, die ihm helfen könnten. Kann ja auch beim Hund nicht schaden, ganzheitlich zu arbeiten.

Liebe Grüße
Piratin
 
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Hallo

Wieviel Wasser hast du denn genommen? MW sollte es nicht mehr als 1,5-2 Teile Wasser auf ein Teil Rinde sein. Ich lass auch länger als zwei Minuten stehen. Aber sicher, vlt hast du ein minderwertiges Produkt erwischt.
Wenn es um Nachts geht, hast du mal versucht nichts dünnes, wässriges zu geben, sondern was trockenes, was gut aufsaugt? Zwieback evtl einfach nur. Mit der Rinde legst du zwar einen Schutzfilm, aber die Magensäure wird nicht absorbiert.
Grüßle
 

Piratin

Hallo

Wieviel Wasser hast du denn genommen? MW sollte es nicht mehr als 1,5-2 Teile Wasser auf ein Teil Rinde sein. Ich lass auch länger als zwei Minuten stehen.

Vielleicht habe ich wirklich zu viel Wasser draufgetan. Aber dann hätte es sich dennoch von der Konstistenz irgendwie verändern müssen, oder?

Wenn es um Nachts geht, hast du mal versucht nichts dünnes, wässriges zu geben, sondern was trockenes, was gut aufsaugt? Zwieback evtl einfach nur. Mit der Rinde legst du zwar einen Schutzfilm, aber die Magensäure wird nicht absorbiert.

Er darf leider sowas wie Zwieback nicht essen. Ist genau so ein Multiallergiker wie ich. Die Ulmenrinde war nur als Zusatz gedacht. Sonst habe ich ihm immer in letzter Zeit etwas Haferbrei gegeben als Abendessen und wenn er nachts schmatzte.
Jetzt momentan ist es allerdings doch besser geworden. Ich gebe ihm nun abends nichts mehr und das scheint aktuell doch besser zu sein. Außerdem gebe ich ihm so ein Pulver mit Tryptophan, Torf, Flohsamen und noch ein paar andere Sachen speziell für refluxgeplagte Hunde. Evtl. hat auch die homöopathische Behandlung angeschlagen.
 
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Vielleicht habe ich wirklich zu viel Wasser draufgetan. Aber dann hätte es sich dennoch von der Konstistenz irgendwie verändern müssen, oder?
Mh nicht unbedingt. Also bei zuviel Wasser ist das auch wirklich nur gefärbtes Wasser. Das wird dann auch nicht schleimig.
 
regulat-pro-immune
Oben