Schleudertrauma ohne (Auto)unfall??

Themenstarter
Beitritt
03.07.08
Beiträge
8
Hallo
Ich habe mir am Samstagmorgen bei der Arbeit den Kopf an einer Dachschräge angestossen. Der Schlag war nicht extrem stark, sprich ich wurde nicht bewusstlos, auch nicht schwarz vor den Augen. Kurz danach bekam ich Kopfschmerzen und mir wurde leicht übel,musste mich jedoch nicht übergeben.

Die Kopfschmerzen wurden mit der Zeit stärker, Schmerzmittel halfen nur für kurze Zeit. Zeitweise war mir beim aufstehen leicht schwindlig. Da ich an eine leichte Gehirnerschütterung dachte, hielt ich mich am Samstag und Sonntag still.

Heute Morgen ging ich zum Hausarzt, da die Kopfschmerzen noch immer präsent sind. Sie tastete die Halswirbelsäule ab und machte ein paar Tests. Sie meinte, dass es sich wohl um ein Schleudertrauma handelt. Wenn es nicht besser wird, wird sie mir Physio verordnen.

Nun meine Frage, kennt dies jemand? Meistens hat man doch ein Schleudertrauma nach einem Autounfall?

Was ich vielleicht noch ergänzen muss, ich bin sehr sensibel im Nacken-Schulter und Halswirbelbereich. Leide auch oft unter starken Verspannungen im Schulter-und Nackenbereich.

Vielen Dank für die Antworten.

Gruss
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.056
Hallo madbrand,

wenn Deine Ärztin von sich aus auf ein Schleudertrauma gekommen ist, dann würde ich ihr das glauben. Natürlich gibt es verschiedene Grade eines solchen Traumas, aber bei Dir hat das Anstoßen offensichtlich schon gereicht.
Wenn Physiotherapie, dann würde ich da gezielt nach jemand suchen, der sich damit gut auskennt, damit nicht noch mehr Schaden angerichtet wird. Für mich wäre der erste Versuch bei einem OsteopathIn...

Nackenfehlhaltungen

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Oben