Schildrüsenwerte Interpretation?

Themenstarter
Beitritt
17.11.12
Beiträge
859
Hallo,

ich habe das Problem einer latenten Schilddrüsenunterfunktion
bei bestehender Nebennierenschwäche und CFS.

Ich nehme zur Zeit auf anraten des Arztes wieder Euthyrox, vertrage es aber nicht gut und will es wieder ausschleichen.
In einer Woche will ich ganz darauf verzichten.
Ich werde davon ganz schwach und komme kaum noch die Treppen rauf.
Das hängt sicher mit meiner Nebennierenschwäche und CFS zusammen.
Bei mir sind die basalen Blutwerte von Cortisol im normalen Bereich, aber im Speicheltest viel zu niedrig.
Hydrocortison mit und ohne Thyroxin vertrage ich auch nicht.
Es geht mir noch schlechter, als wenn ich diese Hormone nicht nehme.

Schilddrüsensono:

Re. Schilddrüsenlappen 15x13x39 mm, Volumen 4,3 ml
lin. Schilddrüsenlappen 13x16x40 mm, Volumen 4,6 ml
Gesamtvolumen 8,9 ml

eher kleine Schilddrüse mit inhomogener echoarmer Struktur,
vereinbar mit einer Thyreoditis, dabei jedoch keinen Hinweis auf momentane Floridität bei negativen Antikörpern.

Also eine abgelaufene Thyreoditis?

Frage: Habe ich überhaupt Hashi oder gehabt?

FT4 =1,05 ( Norm 0,8 - 2,0 )
FT3 =3,31 ( Norm 2,0 - 4,2 )
TSH = 4,96 ! ( Norm 0,35 - 4,5 )

mikrosom. TPO AAK < 10,0 ( Norm <35 )
Thyreoglobulin in AAK < 20 ( Norm <40 )
TSH-Rezeptor AAK TRAK 0,48 ( Norm <1,8 )
Antistreptolysin AST < 25,0 ( Norm <116 )

Diese Werte wurden bestimmt ohne die Substitution von Thyroxin.
Auffällig ist nur das leicht erhöhte TSH. Der Rest ist in der Norm.

Der Arzt empfiehlt mir zumindest Jod zu nehmen, wenn ich jetzt das Thyroxin ausschleichen werde.
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

Kann ich diese latente Unterfunktion der Schilddrüse auch anders
in den Griff kriegen ?

Reicht es, wenn ich versuche die Nebennieren zu stärken?

Die Nebennieren stärken wurde mir im anderen Thread schon empfohlen.
Ich nehme zur Zeit das Phytocortal.

https://www.symptome.ch/vbboard/sch...0-leichte-schilddruesenunterfunktion-nns.html

Hier der Link zum Thread, wo das Thema auch angeschnitten wurde.

https://www.symptome.ch/vbboard/ges...diese-abweichungen-blutbild-noch-ordnung.html

Der Schildrüsenteil ist hier sicher besser aufgehoben.;)

Ich freue mich über Antworten.

Liebe Grüße
Rauke
 
Zuletzt bearbeitet:

darleen

Liebe Rauke

Hattest du denn schon einmal erhöhte Antikörper, denn du hattest ja mal geschrieben das du die Diagnose Hashimoto hättest ?

und auch deine Struktur könnte eine Hashimoto anzeigen

eine andere abeglaufende Entzündungsart gibt es zwar, das wäre die Thyreoiditis de Quervain, aber auch diese führt oft nach Abheilug oft zu einer Unterversorgung mit SD-Hormonen

dein SD-Volumen ist klein--> vermehrter stattgefundener Abbau von SD-Zellgewebe ?
wissen kan man es nicht ,da man keine SD-Größe vor Alldem hatte, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch das ein Abbauprozess stattgefunden hat

dein Ft4 wert liegt niedrig im Referenzbereich , kannst du ja selber sehen

eine Unterversorgung ist dadurch eigentlich gekennszeichnet

Nur ;) es bringt dir ja Nichts den Körper weiter zu maltetrieren mit dem Thyroxin

wie ich dir schon mal schrieb, ist eben deine NN vorrangig zu betrachten , das Diese sich wieder erholen kann und dann die SD-Hormonlage angegangen wird

ich würde die NN- werte gut im Auge behalten und dann eventuell wieder mit Thyroxin probieren, denn auf Dauer macht eine Unterversorung eben auch Stress und geht dann wieder auf die NN, und auf alle Körperfunktionen , sowie auf die Psyche

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
17.11.12
Beiträge
859
Liebe darleen,

Hattest du denn schon einmal erhöhte Antikörper, denn du hattest ja mal geschrieben das du die Diagnose Hashimoto hättest ?

Das sind die Werte, von damals, als ich geschrieben habe, ich hätte Hashimoto. Der Arzt meinte aufgrund des Befunds, ja Hashimoto könnte sein.
Wahrscheinlich doch eher auf Grund der Sonographie?
Die Antikörper sind ja im Normbereich.

Antikörper über der Norm hatte ich aber nie!

Ich hätte halt gerne Gewissheit, habe ich nun Hashimoto oder nicht.

dein SD-Volumen ist klein--> vermehrter stattgefundener Abbau von SD-Zellgewebe ?
wissen kan man es nicht ,da man keine SD-Größe vor Alldem hatte, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch das ein Abbauprozess stattgefunden hat

Hier sind mal alle Sonographie-volumen, die bestimmt wurden.

Volumen Schilddrüsenlappen:

2006
rechts: ca. 3 ml
links: ca. 4 ml

2008
rechts: 5,2 ml
links: 5,5 ml

2012
rechts: 4,3 ml
links: 4,6 ml

Die Untersuchung fand bei 3 verschiedenen Ärzten statt.

Kann denn dieses größere Volumen in der Mitte sein?
Oder hat sich der Arzt vermessen?

wie ich dir schon mal schrieb, ist eben deine NN vorrangig zu betrachten , das Diese sich wieder erholen kann und dann die SD-Hormonlage angegangen wird
ich würde die NN- werte gut im Auge behalten und dann eventuell wieder mit Thyroxin probieren, denn auf Dauer macht eine Unterversorung eben auch Stress und geht dann wieder auf die NN, und auf alle Körperfunktionen , sowie auf die Psyche

Da hast Du sicher recht, nur die Nebennieren und CFS sind so ein Problem.

Liebe Grüße
Rauke
 
Zuletzt bearbeitet:

darleen

Liebe darleen,

Das sind die Werte, von damals, als ich geschrieben habe, ich hätte Hashimoto. Der Arzt meinte aufgrund des Befunds, ja Hashimoto könnte sein.
Wahrscheinlich doch eher auf Grund der Größe?
Die Antikörper sind ja im Normbereich.

Antikörper über der Norm hatte ich aber nie!

Ich hätte halt gerne Gewissheit, habe ich nun Hashimoto oder nicht.


Liebe Rauke

Deine SD erfüllt 2 Komponenten die für Hashimoto sprechen
da wäre das inhomogene Gewebe und deine Unterfunktionswerte im Ft4- Bereich , und natürlich dein erhöhter TSH
Es gibt ja auch die seronegative Variante bei Hashi--> keine Antikörpererhöhung

Hier sind mal alle Sonographie-volumen, die bestimmt wurden.

Volumen Schilddrüsenlappen:

2006
rechts: ca. 3 ml
links: ca. 4 ml

2008
rechts: 5,2 ml
links: 5,5 ml

2012
rechts: 4,3 ml
links: 4,6 ml

Die Untersuchung fand bei 3 verschiedenen Ärzten statt.

Kann denn dieses größere Volumen in der Mitte sein?
Oder hat sich der Arzt vermessen?

Es gibt 2 Varianten

Entweder ein Messfehler--> möglichst die gleichen Ärzte nehmen für eine Sono

oder die Größe 2008 ist enstanden durch eine damals schon eventuellen Unterfunktion , da probiert die SD noch mehr Zellen zu mobilisieren bzw.das Zellen-Volumen aufzubauen um mehr Hormone produzieren zu können,
irgendwann macht es dann aber puff --> ausgebrannt --> und die Schrumpfung setzt wieder ein , mit zusätzlichen Ersatz abgebautes SD-Zellengewebe durch unfunktionelles Bindegewebe

Da hast Du sicher recht, nur die Nebennieren und CFS sind so ein Problem.

Liebe Grüße
Rauke

Ja einfach ist es nicht

dir Alles Gute :)

liebe grüße darleen :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
17.11.12
Beiträge
859
Liebe darleen,

danke für Deine Erklärungen.:)

Ich werde für die nächste Sonographie dann wieder
zum gleichen Arzt gehen wie beim letzten mal.

Liebe Grüße
Rauke:wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
13.05.12
Beiträge
141
Hallo,

kein extra Jod bei kleiner Schilddrüse!

Wenn Stärken der Nebennieren tatsächlich klappt, kannst du Thyroxin nochmal versuchen, dann müsste es besser klappen.

Viele Grüße
Mara
 
Oben