Scheidenpilz

Themenstarter
Beitritt
28.06.11
Beiträge
3
hallo
ich bin jeanny, bin 35 jahre und neu hier,

seit ich mit meinem neuen freund schlafe bekomme ich jedesmal scheidenpilz, war schon 3 ma beim arzt, trau mich nich mehr hin, voll peinlich, obwohl ich jedesma medikamente bekommen hab war der pilz nur kurz weg u immer nach dem sex wieder da, liegt das daran das er immer so lange braucht beim sex? meine wegen der langen reibung die entsteht?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hallo jeanny75,

wurde Dein Partner denn schon mitbehandelt? Sonst steckt er Dich womöglich einfach immer wieder an...!

Zu diesem Thema gibt es übrigens einige Threads, schau doch mal mit der Suchfunktion :).


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
29.08.11
Beiträge
4
Peinlich muss es dir ja nicht sein. Dafür kannst du ja i.D.R. nix! Geschlechtsverkehr kann natürlich die Ursache dafür sein. Oder halt auch falsche Toielttenhygiene... Aber es muss dir nicht peinlich sein erneut zum Arzt zu gehen. Lies mal hier: Scheidenpilz (Vaginalpilz) - Onmeda: Medizin & Gesundheit . Kommen dir da Symptome bekannt vor? Bzw. vielleicht helfen sie dir zur Ursachenfindung weiter.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hi jeanny,

es ist halt so, dass jedesmal nach dem sex die scheidenflora aus dem gleichgewicht gebracht wird- wenn dort keine optimalen voraussetzungen vorherrschen, hat man chancen auf die ausbreitung eines candida. jedoch ist zu beachten, dass frauen auch häufig meinen sie haben einen pilz und es ist keiner vorhanden- also nicht einfach selbstbehandeln, sondern immer vorher einen abstrich machen lassen.
letztendlich ist es so das pilzsalben und eben auch ein candida die schleimhaut angreifen bzw. eine schichte abtragen. bedeutet, dass man immer anfälliger wird, weil die schleimhaut nicht mehr dick genug ist- auch das kann dann zu beschwerden führen.
falls du hormonelle verhütung betreibst, solltest du wissen, dass man dadurch die scheidenflora beeinträchtigt und der körper nicht mehr ausreichend östrogen produziert- dadurch kann die schleimhaut nicht ausreichend versorgt werden und wird auch nicht mehr ausreichend aufgebaut (außerdem sind die lactobazillen nur bei ausreichender östrogenversorgung überlebensfähig).
alternative verhütung kann durch die kombination von temperaturmessung und zervixschleimbeobachtung betrieben werden. außerdem gibt es minicomputer z.b. von persona.
hormonelle verhütung schwächt auf dauer den gesamten körper, laugt ihn bezüglich nährstoffe aus...ohne nun auch auf schwere spätfolgen einzugehen...

lg
nana
 

bebu

hallo
ich bin jeanny, bin 35 jahre und neu hier,

seit ich mit meinem neuen freund schlafe bekomme ich jedesmal scheidenpilz, war schon 3 ma beim arzt, trau mich nich mehr hin, voll peinlich, obwohl ich jedesma medikamente bekommen hab war der pilz nur kurz weg u immer nach dem sex wieder da, liegt das daran das er immer so lange braucht beim sex? meine wegen der langen reibung die entsteht?

Hallo Jeanny75,

probiere einmal das Rezept für den Genitalbereich unter dem folgenden Link:

Soor

Das sollte Dein Problem lösen. Falls Dein Freund auch von Candida betroffen ist, dürfte es auch ihm nützlich sein.

LG
Bebu :)
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.11
Beiträge
3
hi jeanny,

es ist halt so, dass jedesmal nach dem sex die scheidenflora aus dem gleichgewicht gebracht wird- wenn dort keine optimalen voraussetzungen vorherrschen, hat man chancen auf die ausbreitung eines candida. jedoch ist zu beachten, dass frauen auch häufig meinen sie haben einen pilz und es ist keiner vorhanden- also nicht einfach selbstbehandeln, sondern immer vorher einen abstrich machen lassen.
letztendlich ist es so das pilzsalben und eben auch ein candida die schleimhaut angreifen bzw. eine schichte abtragen. bedeutet, dass man immer anfälliger wird, weil die schleimhaut nicht mehr dick genug ist- auch das kann dann zu beschwerden führen.
falls du hormonelle verhütung betreibst, solltest du wissen, dass man dadurch die scheidenflora beeinträchtigt und der körper nicht mehr ausreichend östrogen produziert- dadurch kann die schleimhaut nicht ausreichend versorgt werden und wird auch nicht mehr ausreichend aufgebaut (außerdem sind die lactobazillen nur bei ausreichender östrogenversorgung überlebensfähig).
alternative verhütung kann durch die kombination von temperaturmessung und zervixschleimbeobachtung betrieben werden. außerdem gibt es minicomputer z.b. von persona.
hormonelle verhütung schwächt auf dauer den gesamten körper, laugt ihn bezüglich nährstoffe aus...ohne nun auch auf schwere spätfolgen einzugehen...

lg
nana
ich verhüte gar nich, hab mir jetzt immer canesten once geholt hilft eigentlich immer, is aber keene dauerlösung ich weiß, werd demnächst ma wieder zum frauenarzt gehn, nervt mich aber trotzdem total, des des dauernd wieder kommt, mein freund hat komischerweise keine beschwerden nur immer ich, son scheiß hab langsam die nase voll, aber danke dir
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hallo,

das ist schon mal gut- ohne pille hat man schon mal den hauptfaktor nicht;)

generell wäre es empfehlenswert nach jeder pilzbehandlung mit deumavan natur zu fetten- das hilft das sich kein pilz mehr ansiedelt, da die schleimhaut geschmeidig ist und pilze weniger chancen haben.

wichtig wäre nach nährstoffen zu schauen- mängel wirken sich auf das gesamte immunssystem aus und eben auch auf die schleimhaut. vit a und d sind zum beispiel an der östrogenbildung beteiligt. eisenmangel wirkt sich auch auf die haut/schleimhaut aus. eine vollblutanalyse kann aufschlussreich sein. vit d in der speicherform 25-oh-d testen.

hier ein interessanter link bezüglich nährstoffe/symptome bei mangel:

www.gf-biofaktoren.de/mangelsymptome/index.html

außerdem kann man den vaginalstatus bestimmen lassen- dafür sollte dein frauenarzt z.b. bei folgendem institut ein test set bestellen:

www.mikrooek.de/fr-rzte-und-therapeuten/unsere-diagnostik/infektionen/vaginale-infektionen/vaginalstatus

wichtig ist nämlich nicht nur das man ausreichend lactobaziellen hat, sondern solche die h2o2 produzieren...

wenn man häufig unter pilzen leidet wäre es interessant wie es um die darmflora steht- stuhlproben auf dysbiose können sinn machen. bei zu alkalischem stuhl hilft jeden morgen ein glas wasser mit einem eßlöffel apfelessig zu trinken. auch der milchkefir kann hilfreich sein um den darm aufzubauen:

https://www.symptome.ch/vbboard/tibetische-medizin/26486-tibetischer-kaukasischer-milchpilz.html

lg
nana
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben