Quantcast

Rohkost - erste Erfolge

Themenstarter
Beitritt
11.01.04
Beiträge
27
Hallo Admin

Soweit ich es verstanden habe, hast du vor allem dieses Forum errichtet, damit man an die Wurzel des Übels geht. Quecksilbervergiftunge ist ein Grundübel aber die Ernährung hat noch einen höheren Stellenwert. Dein Forum ist technisch gesehen Klasse. Ich bin in vielen anderen Foren, die zwar sehr interessant sind, über die ich mich aber in technischer Hinsicht immer wieder ärgere. Ich hoffe, dass sich hier sehr viele Mitglieder anmelden werden und viele Diskussionen entstehen.

Ich bin selbst erst Rohkost-Anfänger und habe schon die ersten Erfolge. Ich bin sehr traurig, dass man mir nicht schon viele Jahre früher diesen Tipp gegeben hat. Dann hätte ich mir vielleicht viel ersparen können. Ich habe schon einige Berichte hier im Forum gelesen und weiß aus Berichten von vielen Rohköstlern, dass sie einfach nur mit der Ernährungsumstellung ihre Krankheiten heilen konnten. Auch sie haben sich jahrelang bei Ärzten rumgetrieben, die ihnen giftige Medis verschrieben und einfach nur rumdokterten.

Die meisten werden diese Heilungsmethode sowieso ablehnen, wie ich anfänglich auch. Aber alleine, dass man darauf aufmerksam macht, ist sehr wichtig. Jeder kann für sich selber entscheiden, ob er gesund werden möchte oder nicht.

Das gute an der Rohkost ist übrigens, dass man von niemanden abhängig ist. Niemand kann Geld mit uns verdienen. Keine Ärzte, keine Heiler, keine Pharmaindustrie, keine Fleischindustrie, die Zuckerindustrie etc. Nur die Biobauern freuen sich.

Gruß

dette
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.170
Hallo Dette

Danke für den Hinweis und danke für die Blumen! Wir starten nun ja gerade erst durch ... dies mit dem Thema Amalgam. Mit anderen Rubriken werde ich noch etwas zuwarten, bis Amalgam richtig gut läuft. Ansonsten ist die Website verwirrend und potentielle neue Mitglieder werden verunsichert. Darf ich Dir vorschlagen, dass Du in der Rubrik "Gesundheit allgemein" einen eigenen Thread startest, welcher sich genau so mit Rohkost beschäftigt? So könnte schon bereits jetzt losdiskutiert werden. Falls es später eine Rohkost-Rubrik gibt, kann ich den bestehenden Thread problemlos in die neue Rubrik verschieben. Einverstanden?

Gruss, Marcel
 
Beitritt
02.01.04
Beiträge
45
Generell "Ernährung" wäre klasse. Ist ja auch im Zusammenhang mit Amalgam sehr wichtig, dass man sich richtig ernährt.

Mandy
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
and up

:D

habe mir vor etlicher zeit alle Amalgam.Füllungen (vor ca. 15 J., ca. 10-15 St.) entfernen lassen, Ausleitung gemacht etc., die erhoffte Besserung traten leider nicht ein, Allergien wurden sogar im Laufe der zeit schlimmer.

Meine Beschwerden (Verdauung, Allergien, Bandscheiben, Gelenke etc.) bin ich erst seit Umstellung meiner Ernährung auf Rohkost vor ca. 9 Monaten losgeworden ~0 :)

Big Surprise:
Mein man´s richtig macht und ursprüngliche Lebensmittel verzehrt, schmeckt´s im LAufe der Zeit besser als das Gekochte

der Biber
 
Beitritt
12.12.04
Beiträge
4
Gesund und vital bis in hohe Alter

Sie können mehr für Ihre Gesundheit tun, als Sie vielleicht annehmen...

Die Gesundheit ist für 95% der Menschen das Wichtigste! Bei Ihnen auch? Ich denke doch, sonst würden Sie nicht hier sein und diese Zeilen lesen! Aber welche Probleme gibt es denn überhaupt mit der Gesundheit? Eigentlich sind es nur 4 grundsätzliche Probleme, die bewältigt werden sein müssen.
- falsche Ernährung
- mangelhafte Ernährung
- Umwelt- und Lebensmittelindustriegifte
- Übersäuerung des Körpers


[geändert von Success am 12-12-04 at 01:46 PM]
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

verstehe ich das jetzt richtig und ihr esst ausschließlich rohes Gemüse und Obst?

Hmm? Dann müsste ich verhungern....

Ich habe viele Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien, das meiste vertrage ich erst wenn es gekocht ist.
Wie sieht so ein Speiseplan von euch denn aus?

Viele Grüße
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
Hallo Sternchen,

verstehe ich das jetzt richtig und ihr esst ausschließlich rohes Gemüse und Obst?

nicht nur, zwar alles roh, aber es gibt noch mehr, z.B. Wildkräuter, Nüsse, Samen, Getreide, Pilze, Eier, Fisch, Muscheln u. Fleisch
z.B. guckst Du hier: https://menschennahrung.de/11__Praxis/3__Nahrungspalette.html, https://home.nikocity.de/mp/instinkt.htm, https://www.fruitlife.de/inside.php?in=encyclopedia/fruithomeminiliste-de.htm

Dann müsste ich verhungern....
so ein Quatch, ist halt für einen "Normalesser" schlecht vorstellbar

Ich habe viele Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien, das meiste vertrage ich erst wenn es gekocht ist.
hatte ich früher z.T. auch, mittlerweile vertrage ich wieder (fast) alles, natürlich roh, Du bist eben auch wie wie viele andere vorgeschädigt durch jahre- oder jahrzehntelange falsche Ernährung - nur rohe Nahrung ist natürliche Nahrung !

Wie sieht so ein Speiseplan von euch denn aus?
ess in der Regel zweimal am Tag (manchmal auch dreimal), d.h. Mittags und Abends unter Einhaltung gewisser Kombinationsregeln (https://menschennahrung.de/11__Praxis/6__Nahrungskombination.html, https://menschennahrung.de/11__Praxis/7__Mahlzeiten-Abstaende.html, f23.parsimony.net/cgi-bin/topic-indent.cgi?Nummer=51774&ThreadNummer=35193)

Viele Grüße zurück
Harry Biber
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
... bin voller Freude, daß ich mittlerweile meinen zweiten Sommer ohne die lebensqualitätseinschränkenden Heuschnupfenbeschwerden geniessen kann - heute wieder einen Nachmittag auf der Terasse im Liegestuhl verbracht - zudem bekommt man keinen Sonnenbrand mehr - dazu reife Mangos und Kokosnüsse schlemmend - herrlich - seit Rohkostumstellung nicht mehr krank gewesen (auch keine Zahnbeschwerden mehr (wurzeltote Zähnen hin oder her) - ich könnte die Welt vor Freude umarmen

Ein glücklicher Harry grüßt alle Mitlesenden !
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Ja, Mangos und Kokosnüsse, Papaya und Avocado... also wenn 80 Millionen Deutsche nur noch so ein Zeug essen, dann werden in den Tropen die letzten Urwälder gerodet, dann ist das Öl noch viel schneller alle und die Luft noch mehr verpestet von den Transportflugzeugen. Ist mir mal aufgefallen, als so ein überzeugter Rohköstler im Winter einkaufte und nur Sachen aus Afrika und Amerika und so nahm.

Matthias
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
Hallo Matthias,

Ja, Mangos und Kokosnüsse, Papaya und Avocado... also wenn 80 Millionen Deutsche nur noch so ein Zeug essen, dann werden in den Tropen die letzten Urwälder gerodet, dann ist das Öl noch viel schneller alle und die Luft noch mehr verpestet von den Transportflugzeugen. Ist mir mal aufgefallen, als so ein überzeugter Rohköstler im Winter einkaufte und nur Sachen aus Afrika und Amerika und so nahm.
Matthias


Ich sehe das etwas anders:
Die Wälder in den Tropen werden doch nicht wegen den Rohköstlern oder dem Früchteanbau gerodet sondern eher i.d.R. um Futtermittel (z.B. Sojabohnen) für die Schlachttierhaltung in en Indurtrienationen zu produzieren.
Rohköstler essen entweder gar kein (Veganer) oder nur sehr wenig Fleisch (bei mir beträgt der Anteil an rohem Fleisch innerhalb meiner Nahrungspalette ca. 1-1,5% !)., d.h. über den Umweg der Fleischerzeugung wird sehr viele Weidefläche (mit vorheriger Brandrodung) verbraucht.
Es gibt Schätzungen, daß man mit biologisch angebauter pflanzlicher Nahrung etwa 12 Milliarden Menschen auf der Erde ernähren könnte . Für Rohköstler würde dies Bilanz noch günstiger ausschauen.
Der Anbau von Tropenfrüchte ist mit weitaus weniger Aufwand und Ressourcenverbrauch und Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln zu bewerkstelligen als der Getreideanbau (Kokosnüsse, Papayas etc wachsen dort z.T. wie Unkraut, d.h. ohne großflächigen Einsatz von technisierter Landwirtschaft).
Zudem ist die Nahrungsmenge, die ein Rohköstler aufnimmt, in der Regel weitaus niedriger als bein gekochter Ernährung, Rohköstler trinken i, d, R. auch keine Milch bzw verspeisen keine Milchprodukte, von daher reduzieren sich auch die Futtermittenmengen für die Viehhaltung

Soviel dazu auf die Schnelle von mr

Liebe Grüsse
Harry
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
soll nicht in Vergessenheit geraten

F (r) o h e W e i h n a c h t e n


und einen guten Rutsch ins neue, hoffentlich gesunde Jahr

2006


wünscht Euch allen



H a r r y
 
Beitritt
16.12.06
Beiträge
86
Rohkost

Ich greife das Thema einfach mal wieder auf da ich denke dass die Ernährung ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheit ist.
In den letzten 3 Tagen hab ich das Buch "Die Rohkosttherapie" gelesen und das Meiste darin erscheint mir logisch.
Auch von vielen Heilungen durch die Umstellung werden geschildert.
Wenn man dann aber wieder im Internet stöbert wird einiges wieder anders dargestellt.
Ist das wie beim Amalgam wo auch keiner zugeben kann dass es schädlich ist?
Sind wir Menschen jetzt Pflanzenfresser, Fleischfresser oder Allesfresser?
Und kann der Körper die durch Kochen veränderten Moleküle wirklich nicht richtig aufnehmen?
Wer von euch hat noch Erfahrung damit?

Ich werde in ein paar Wochen den Versuch wagen und mal eine Zeit lang von Rohkost leben wenn ich es durchhalte.
Aber erst wenn meine Eltern in den Urlaub geflogen sind da es mir dann leichter fällt.
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Rohkost

Hab mal ne Frage. Es wird ja oft gesagt dass bei Rohköstlerinnen die Menstruation irgendwann ausbleibt.
Ist das auch bei omnivoren Rohköstlern der Fall?
Hat man dann trotz fehlender Mens noch einen Eisprung?
Wo verschwindet (bei stattfindendem Eisprung) die Gebärmutterschleimhaut hin wenn man nicht mehr blutet?
Vielleicht kann mir der (oder besser die) eine oder andere Rohkosterfahrene was dazu sagen?
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Rohkost

Hallo Carrie,

ich kann dir nur sagen das bei Mangelernährten die Mens ausbleibt. In der Klinik wo ich gearbeitet habe ist dies bei fast allen Essgestörten Patienten so gewesen und bei einigen Suchtpatienten die sich kaum noch ernährt haben auch.

Vielleicht verzichtest du auf zuvirl was dein Körper aber benötigt.

Wenn deine Ernährung so in deinen Stoffwechsel und deine Hormonproduktion eingreift kann es nicht die richtige für dich sein.

Gruß
Spooky
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Rohkost

Hi,
ja ich weiß dass durch Mängel die Mens ausbleibt. Rohköstler behaupten ja allerdings dass die Mens ausbleibt weil sie nichts mehr zu entgiften haben. Deshalb würde ich gern wissen ob sie mal getestet haben ob sie trotzdem noch einen Eisprung haben.

Ich bin kein Rohköstler, hab aber auch ausbleibende Mens (Gründe: Amalgam, PCO, KPU, whatever?)

Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
20.07.07
Beiträge
390
Rohkost

Hallo Carrie,

nachdem ich erst seit relativ kurzer Zeit in diesem Forum schreibe, vergieb mir bitte meine Unwissenheit!

Aber was heißt PCO und KPU?

Liebe Grüße

Jürgen

P:S.

Ich vergaß zu erwähnen, daß ich seit mehreren Jahren überzeugter Vegetarier (nicht Veganer) bin - ich komme gut damit klar und kann mir nicht vorstellen, jemals wieder Fleisch zu essen.
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Rohkost

Hallo Jürgen,
PCO Syndrom steht für Polyzystisches Ovariensyndrom = Zysten an den Eierstöcken, ausbleibende Mens, zu viele männliche Hormone.
KPU steht für Kryptopyrrolurie = Stoffwechselerkrankung, wo man vor allem B6 und Zink verliert, woraus andere Beschwerden entstehen.
Grob gefasst. Bei beiden Krankheiten kann es halt zu ausbleibender Mens kommen, deshalb denke ich nicht dass meine Ernährung darauf großen Einfluss hat. Mich hätte nur die Sache mit den Rohköstlerinnen interessiert.
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
20.07.07
Beiträge
390
Rohkost

Hallo Jürgen,
PCO Syndrom steht für Polyzystisches Ovariensyndrom = Zysten an den Eierstöcken, ausbleibende Mens, zu viele männliche Hormone.
KPU steht für Kryptopyrrolurie = Stoffwechselerkrankung, wo man vor allem B6 und Zink verliert, woraus andere Beschwerden entstehen.
Grob gefasst. Bei beiden Krankheiten kann es halt zu ausbleibender Mens kommen, deshalb denke ich nicht dass meine Ernährung darauf großen Einfluss hat. Mich hätte nur die Sache mit den Rohköstlerinnen interessiert.
Liebe Grüße Carrie

Hallo Carrie,

danke, jetzt bin ich im Bilde.

Liebe Grüße

Jürgen
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.984
Hallo Motif,

wo steht umgekehrt geschrieben, dass man von Gekochtem, Gebratenem, Gebackenem etc. zunimmt, bzw. wirklich positiv Körper-, Muskel- und sonstige Masse zulegt? Ich konnte doppelt und dreifach alles durch-, nach- und hintereinander essen, und habe nie zugenommen, dabei war ich auch eher sehr schlank, dünn, und auch zu dünn. Hab mich eher gefragt, was mein Körper wohl damit macht?

Nach einigen Ernährungsexperimenten hatte ich einmal alle Getreide weggelassen (also auch roh, als Müsli), habe in der Zeit, etwa 2 Wochen, eher wenig gegessen, Gemüse, Salat, Obst, Nüsse, alles was man roh essen kann, und habe in der Zeit vielleicht 2, 3 oder auch 4 Kilos zugenommen, hatte danach also wirklich ein Gewicht wie vorher nie. Und das hatte sich seitdem auch gehalten. Da hatte sich also irgendwas verändert.
Die Experimente vorher gingen auch oft in Richtung Rohkost, aber z.B. auch mit Getreide, eben in Form von Müsli, frisch geschrotetes Getreide, was man so kennt in der Vollwertkost, nach Bruker, Schnitzer oder Bircher-Benner.

Vielleicht machst Du auch mal ein paar Experimente.

Zu lesen gibt's in der Richtung ja einiges, nicht nur, aber auch hier im Forum.

Interessant, dass Du diesen bald 11 Jahre alten Jahre ausgegraben hast.

.​
Liebe Grüße - Gerd
 
Oben