Resistente Stärke - Präbiotika und Probiotika - Peptide

wundermittel
Themenstarter
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.470
Beim Verschütteln nehme ich beinahe mal an, dass das nicht einfach 5-10 mal doll schütteln bedeutet, wie es ein homöopathisch unbewandertes Greenhorn wie ich machen würde?
Guten Morgen Kate,

Fermentiertes auf 1/10 reduzieren (9 Teile Wasser, 1 Teil fermentiertes), dann ca. 1 Min. fest schütteln.
9/10 davon abgießen, 1/10 davon wieder auf 1/10 reduzieren (9 Teile Waser, 1 Teil fermentiertes), wieder ca. 1 Min. fest schütteln. Das ganze 10 x.

Klingt ein bisschen aufwendig, aber wenn Du die entstehende homöopath. Flüssigkeit mit Alkohol oder Salz vermischt, hält sie einige Wochen. Am Tag 4 mal eine Pipette auf der Zunge zergehen lassen.

LG Eva
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Hallo zusammen
die gibt es im bioladen und bei penny und bei denns und bei edeka und bei netto und bei rewe
Es ging um Fermentiertes. "Bio-frische" Zucchini gibt's schon so lange fast überall, dass ich mich jetzt auch etwas veralbert fühlen könnte, sunny, so wie Du kürzlich ;) Dir ist's sehr wichtig, dass in Antworten an Dich (Thread-)Zusammenhang & Deine Vorgeschichte berücksichtigt werden und nicht nur einzelne Stichworte für die Antwort rausgepickt werden. Wäre fein, wenn Du selbst das auch tust.

Zum - direkt vorher stehenden - Zusammenhang
... fermentierten Gemüse (... ) am Anfang, .... wirklich nur gut verträgliches Gemüse wie Karotten und Zucchini.
Nur leider habe ich Zucchini noch nie im Laden oder online gesehen.

Guten Morgen Eva, und danke für diese Anleitung:
Fermentiertes auf 1/10 reduzieren (9 Teile Wasser, 1 Teil fermentiertes), dann ca. 1 Min. fest schütteln.
9/10 davon abgießen, 1/10 davon wieder auf 1/10 reduzieren (9 Teile Waser, 1 Teil fermentiertes), wieder ca. 1 Min. fest schütteln. Das ganze 10 x.

Klingt ein bisschen aufwendig, aber wenn Du die entstehende homöopath. Flüssigkeit mit Alkohol oder Salz vermischt, hält sie einige Wochen. Am Tag 4 mal eine Pipette auf der Zunge zergehen lassen.
:)
...zum Thema Immunsystem in Zeiten dieser unser aller Krise auch passend: https://www.symptome.ch/threads/geg...ichtweise-auf-psychologie.126387/post-1292148
Sagt Herr Schubert dort auch etwas zum Mikrobiom? Ich schätze ihn sehr, aber das hatte ich bislang nicht gehört oder gelesen.

Lieben Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.746
Wuhu,
Sagt Herr Schubert dort auch etwas zum Mikrobiom? Ich schätze ihn sehr, aber das hatte ich bislang nicht gehört oder gelesen.
direkt nicht, doch es ist davon auszugehen, dass es zum Forschungsbereich in der von ihm gegründeten Institution
...
... Prof. Dr. Dr. Christian Schubert... Gründer des Labors für Psychoneuroimmunologie... betont er vor allem die komplexen, interdisziplinären Verschränkungen von Psychologie, Immunbiologie und sozial-gesellschaftlichen Dynamiken...
...
zählt bzw dass er sich auch damit beschäftigt; Bereits 2016 war es Thema auf einer von ihm organisierten Tagung: uexkuell-akademie.de/schuberts-pni-tagung-ein-voller-erfolg/
... Florian Überall (Innsbruck), der über die Bedeutung des Mikrobioms beim Menschen referierte. Das Mikrobiom ist die natürliche Besiedlung des menschlichen Magen-Darm-Traktes. Überall nahm den Jungsteinzeitmenschen Ötzi als Ausgangspunkt seiner Überlegungen, dessen Mikrobiom dank hochmoderner genetischer Analysen wichtige Einblicke in die Ernährungs- und Verdauungsgewohnheiten früherer Kulturen gegeben hat. Auch bei Überall spielte die Kommunikation zwischen den Bakterien eine wichtige Rolle.

Es scheinen also die Zeichen und deren Bedeutungszuweisung ein wichtiger Baustein im Verständnis komplexer biologischer Systeme zu sein. ...
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Hallo zusammen,

ich bekam heute einen Newsletter von Ergomax, da ging es um ein neues Produkt namens Gutsense - Probiotica:
  • Kategorie: Darm & Darmflora
  • 10 Milliarden KBE pro Dosis (2 Kapseln)
  • 8 Histamin-neutrale Bakterienstämme
  • Geeignet für Vegetarier und sensible Menschen
  • Geeignet bei GAPS und Paleo Diät
  • Allergenfrei
  • 60 pflanzliche Kapseln/400mg

Es enthält acht Stämme:
  • L. Plantarum
  • L. Gasseri
  • L. Salivarius
  • B.bifidum
  • B. Breve
  • B. Infantis
  • B. Longum
  • B. lactis
Siehe: https://www.ergomax.de/ergomax-gutsense

Was haltet Ihr davon, was hältst Du davon, liebe @evalesen?

Gruß
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.470
Hallo zusammen,

ich bekam heute einen Newsletter von Ergomax, da ging es um ein neues Produkt namens Gutsense - Probiotica:
Liebe Kate,

hast Du es schon ausprobiert? Bei Ergomax kaufe ich auch ein paar Sachen, die haben super Produkte, finde. ich.

Alle Probiotika ohne Bezeichnung reichern unsere Ernährung an und verbessern unsere Verdauung. Mit persönlich gefällt immer noch das von Dir gepostete "Garden of life" (Primal defense ultra) als tägl. Probiotikum am besten, weil es drei versch. Bakterienarten hat.

Wenn man eine spezifische Wirkung will, ist es besser, ein Probiotikum mit einem spezifischen Strang zu nehmen.

Liebe Grüße, Eva
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Danke Dir, @evalesen - Eva,
hast Du es schon ausprobiert? Bei Ergomax kaufe ich auch ein paar Sachen, die haben super Produkte, finde. ich.
... und: Nein, ich wollte in jedem Fall Dich vorher fragen. Zu den dort verwendeten Stämmen in punkto Histamin (bei mir derzeit wohl sehr relevant) und auch zur Gesamt-Zusammensetzung.

Ich habe einfach zu wenig Kenntnisse zu den einzelnen Arten.

Lieben Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Liebe @evalesen - Eva,

mir ging es um die beworbenen Eigenschaften:
Gutsense Probiotika ist eine spezielle Zusammensetzung von 8 neutralen, Histamin-armen und gut verträglichen Bakterienstämmen. Diese hypoallergene Formel eignet sich besonders für Menschen, die überempfindlich sind oder an Allergien leiden und sie passen auch in Diäten wie die GAPS-Diät und die Paleo-Diät.

Mehr war's eigentlich garnicht. Zum einen dachte ich, dass es vielleicht andere interessieren könnte, die bislang mit Probiotika nicht klarkamen. Zum anderen könnte es auch für mich interessant sein in schwierigen Phasen.

Dabei reicht es mir womöglich schon, wenn die Bakterienstämme nicht noch selbst Histamin enthalten oder freisetzen. Interessant ist natürlich auch, ob evtl. Stämme nicht enthalten sind, obwohl sie die genannten Eigenschaften auch haben. Also sozusagen, ob das Produkt so vielfältig wie möglich ist unter den genannten Prämissen.

Du weißt und kennst ja immer erstaunlich viel, hätte ja sein können, dass Du auch dazu etwas sagen kannst. Aber wenn nicht, ist's natürlich auch ok.

Lieben Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
12.746
Wuhu,
interessantes aus Fern-Ost:

science.orf.at/stories/3207901/
01.08.2021 Langlebigkeit Das Mikrobiom der Hundertjährigen
Das Geheimnis gesunder Hundertjähriger könnte in ihrem Darm liegen. Bestimmte Bakterien leben dort häufiger als bei jüngeren Menschen. Laut japanischen Forscherinnen und Forschern schützen diese die Hochbetagten besonders gut vor bestimmten Krankheiten. ...

nature.com/articles/s41586-021-03832-5
 
Themenstarter
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.470
Mehr war's eigentlich garnicht. Zum einen dachte ich, dass es vielleicht andere interessieren könnte, die bislang mit Probiotika nicht klarkamen. Zum anderen könnte es auch für mich interessant sein in schwierigen Phasen.
Liebe Kate,

danke fürs Posten :) 8 Stämme, die Histamin abbauen, sind eine super Sache. L. casei und L. rhamnosus sind Histaminproduzenten, die sollte man dann eher meiden.

science.orf.at/stories/3207901/


nature.com/articles/s41586-021-03832-5

Liebes Orangerl,

interessante Studie, danke. Lt. der Studie ist der Odoribacter der Keim der Hundertjährigen, er produziert einzigartige sekundäre Gallensäuren, die an der Verringerung des Risikos von Pathobionteninfektionen beteiligt sein könnten und zur intestinalen Homöostase betragen. Hier ist Odoribacter vermindert bei nichtalkohol. Fettleber.
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.529
Hallo Kate,

es gab hier im Thread irgendwann schonmal einen Link auf eine Seite, wo verschiedene Probiotika vorgestellt wurden, die keine histaminbildenden Bakterien enthalten. Vielleicht wirst Du da ja fündig.

Viele Grüße
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.582
Weil mich das Thema auch interessiert und ich das gerne mal ausprobieren möchte, fand ich dazu folgende Infos :

Histaminsenkende Probiotika-Stämme

  • Bifidobacterium infantis wirkt histaminsenkend (1) und produziert, wie alle anderen Bifido-Stämme auch, kein Histamin. Außerdem hilft B. Infantis die Symptome des Reizdarmsyndroms (RDS) zu lindern und schützt vor Darmentzündungen (2).
  • Bifidobacterium longum hat, genau wie B. infantis, einen histaminsenkenden Effekt (1). Gleichzeitig hilft es enorm bei akuten Durchfällen, das beweißt eine Studie (3), bei der B. longum im Zusammenspiel mit Lactobacillus gasseri eingesetzt wurde.
  • Neutrale Probiotika-Stämme (bilden weder Histamin, noch Tyramin)

    • Bifidobacterien (alle)
    • Lactobacillus gasseri
    • Lactobacillus rhamnosus
    • Lactobacillus

      Tyraminbildende Probiotika-Stämme

      • Lactobacillus acidophilus einer anderen Quelle zufolge, produziert dieser Stamm kein Tyramin (4)
      • Lactobacillus helveticus
      • Lactobacillus lactis einer anderen Quelle zufolge, produziert dieser Stamm kein Tyramin (4)
      • Streptococcus thermophilus
      • Tyramin gehört zu den biogenen Aminen und hemmt den Histaminabbau. Sofern du aber keine Tyramin-Intoleranz hast, musst du dich vor diesen Bakterienstämmen nicht abschrecken
      • Histaminbildende Probiotika-Stämme

        • Lactobacillus reuteri Dieser Stamm gehört zwar zu den Histaminbildenden, dieser Studie zufolge produziert das Bakterium aber eine Histaminart, welche anti-entzündliche Eigenschaften besitzt. Unterm Strich könnte L.reuteri somit wieder hilfreich sein.
        • Lactobacillus plantarum In einer Studie konnte dieser Stamm jedoch biogene Amine (Tyramin und Putrescin) im Wein abbauen. Leider gibt es hier noch keine am Menschen durchgeführten Studien. Einer anderen Quelle zufolge, produziert dieser Stamm keine biogene Amine, wie Histamin (4)
        • Lactobacillus casei
        • Lactobacillus fermentii / fermentum
        • Lactococcus lactis einer anderen Quelle zufolge, produziert dieser Stamm keine biogene Amine, wie Histamin (4)
        • Enterococcus faecialis
        • Enterococcus faecium
        • Escherischia coli
        • Lactobacillus delbrueckii subsp. bulgaricus (4)




rhamnosus wird hier als neutral gelistet?

40 Euro für Gutsense und reicht einen Monat? - Das hat schon seinen Preis. Ist das normale Preislage?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.529
Hallo nochmal,

ich hab mal nach dem Odoribacter gesucht und dabei das gefunden:
Kennt ihr dieses wiki, taugt es? Einer ersten oberflächlichen Prüfung nach scheint es ganz ok, und vielleicht wächst es ja noch.

Die Infos zum Odoribacter zeigen ja auch, dass eine übliche Darmsanierung bei Fäulnisbakterien, mit oxidativen Mitteln (die mir eine Arztpraxis mal nahegelegt hat), solch einem Bakterium den Garaus machen würde. Wenn es gar nicht so häufig ist und man damit 100 Jahre werden kann, sollte man seine Strategie überdenken.

Viele Grüße
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
687
Hallo an alle,

ich habe eine deutliche Histamin-Intoleranz, aber den Lactobacillus rhamnosus vertrage ich sehr gut, besonders den Lactobacillus rhamnosus GG. Meiner Meinung nach ist es ein sehr gut verträglichlicher Laktobacillus.

viele Grüsse
 
Themenstarter
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.470
rhamnosus wird hier als neutral gelistet?

40 Euro für Gutsense und reicht einen Monat? - Das hat schon seinen Preis. Ist das normale Preislage?
Beim L. rhamnosus wäre ich bei HIT vorsichtig:

In Milch oder Joghurt fermentiert produziert L. rhamnosus Histamin.
ich hab mal nach dem Odoribacter gesucht und dabei das gefunden:
Kennt ihr dieses wiki, taugt es? Einer ersten oberflächlichen Prüfung nach scheint es ganz ok, und vielleicht wächst es ja noch.
Ja, damdam, ich finde, dass microbewiki eine gute Quelle ist. Man hat relativ rasch eine Überblick, was der Keim so produziert bzw. konsumiert, sofern es dazu Studien gibt.
Die Infos zum Odoribacter zeigen ja auch, dass eine übliche Darmsanierung bei Fäulnisbakterien, mit oxidativen Mitteln (die mir eine Arztpraxis mal nahegelegt hat), solch einem Bakterium den Garaus machen würde. Wenn es gar nicht so häufig ist und man damit 100 Jahre werden kann, sollte man seine Strategie überdenken.
Jedenfalls ist der Artikel ein weiterer Grund, viele versch. Prebiotika zu essen, Bacteroides (Odoribacter sind Bacteroides) vermehren sich durch Fasern.
 
Themenstarter
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.470
ich habe eine deutliche Histamin-Intoleranz, aber den Lactobacillus rhamnosus vertrage ich sehr gut, besonders den Lactobacillus rhamnosus GG. Nach diesem Artikel bildet er weder Histamin noch Tyramin.

https://histaminentzug.de/die-10-besten-probiotika-bei-histaminintoleranz/
Danke fürs Posten, Giselgolf. Er produziert ja auch keine großen Mengen Histamin und es kommt auf die Herstellung an, wieviel L. rhamnosus prouziert. Außerdem bindet L. rhamnosus Quecksilber und Arsen (L. rhamnosus LCS-742), baut Gluten ab, reduziert Helicobacter und reguliert GABA und ist daher ein guter Grund, ihn als Probiotikum zu nehmen.

Wenn man mit Probiotikum beginnt und HIT hat, würde ich dennoch den L. rhamnosus weglassen.
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.708
Hallo zusammen,

danke für den produktiven Austausch :)
Außerdem bindet L. rhamnosus Quecksilber und Arsen (L. rhamnosus LCS-742), baut Gluten ab, reduziert Helicobacter und reguliert GABA...
... und hilft gegen zu viele Clostridien. Dagegen war es mir mal von einem HP empfohlen worden und subjektiv war die Wirkung gut (ich meine sogar, eine Kontrollmessung in der Stuhlprobe gab das seinerzeit wieder). Ich nehme den (als Einzelpräparat) aber eher kurweise.

Und ebenso würde ich es mit dem in der Tat preisintensiven Gutsense machen.

Lieben Gruß
Kate
 

Ähnliche Themen

Oben