Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte Bänder - Erfolge?

Beitritt
06.01.13
Beiträge
7
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte


Er hat dann mindestens 50 Mal jeHuefte gespritzt und vielleicht 100 Mal alle Baender im Ruecken. Er erklaertewie wichtig es sei die gesamte Struktur zu stabilisieren und nicht nur einzelne Partien um den Langzeiterfolg zu gewaehrleisten. Dabei werden alleBaender usw angespritzt worauf sie sich etwas entzuenden (man bekommt vorher einSchmerzmittel aber auch eine oertliche Betaeubung). Nach dem die Entzuendung dann abgeklungen ist wird die ganze Struktur fester und die Gelenke muessen nicht mehr eingerenkt werden da sie jetzt an Ort und Stelle bleiben. Ich hab es einmal im August, dann im September machen lassen, bin dann zurueck und nochmal im Oktober hin und dann war es das dritte Mal.

Ja und was soll ich sagen? Es haelt bis heute weil es eben alles festgespritzt worden ist. Ich wuerd es sofort wieder machen. Wer nicht das Geld hat zum Hauser hinzufliegen, habe 2 oder 3 Tausend Euro fuer das Ganze bezahlt, an dessen Stelle wuerde ich zum Funck oder dem anderen gehen und es mir erstmal fuer eine kurze Zeit stabilisieren lassen.
Also Dr. Weingart hat gemeint, dass eben genau das problematisch wäre, so viele Spritzen zu geben. Er meinte, man hätte danach noch mehr Probleme. Aber offensichtlich stimmt das ja bei Dir eben gerade nicht. Was ich überhaupt nicht verstehe, warum kann man das in Deutschland nicht machen? Wenn es doch hilft?
 
Beitritt
06.01.13
Beiträge
7
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Hallo Miseria,

Ich würde dir erst raten zu einem von diesen beiden Ärzten zu gehen:
Home - Proliferationstherapie
Du bekommst von Dr Funck eine Testspritze wenn danach alles weg ist funktioniert die Therapie. D
Hier noch einige weitere Ärzte, die sich mit Prolotherapie auszukennen scheinen: Proliferationstherapie, Experten in Deutschland, Schweiz, Slowenien und Spanien
Vielleicht hat jemand Erfahrung mit Ihnen gemacht.
 

Bei oxidativem/nitrosativen Stress kann Baubiologie hilfreich sein

Forschungen zeigen, dass elektromagnetische Strahlung zu oxidativem Stress führen kann und somit zu schädigenden Oxidationsprozessen in Zellen durch freie Radikale.

Die zerstörerische Wirkung dieser freien Radikale wiederum steht im Verdacht, Ursache zahlreicher Zivilisationskrankheiten zu sein. Da der oxidative Stress bereits bei Strahlung unterhalb der aktuellen Grenzwerte ausgelöst wird, reichen diese Grenzwerte bei weitem nicht aus, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
21.06.05
Beiträge
63
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Ja ich war bei Dr. W.. Ich muss sagen, es war nicht einfach. Einen Termin zu vereinbaren war schon einmal extrem problematisch. Die Mitarbeiter vor Ort waren bei der Anmeldung nicht besonders freundlich. Dann war er während unserem Gespräch total gestresst und hatte grosse Mühe meine bisherigen Erfahrungen anzuhören. Es kann sein, dass er einen schlechten Tag hatte. Von Dr. H. hält er nichts. Er hat gemeint, der wäre in der Szene als "Scharlatan" bekannt. Bei mir wollte er, mit einer Prolotherapie abwarten, da er ein "ungutes Gefühl" hatte. Das fand ich wiederum sehr ehrlich und professionell von ihm.
Ich denke, dass Dr. W. schon kompetent ist, aber irgendetwas aus auch dort nicht "gut". Ich habe mir viel Mühe gemacht, alle meine Dokumente aufzuarbeiten und ihm per CD zu senden. Leider ist es seit Wochen nicht möglich telefonisch einen Folgetermin zu vereinbaren. Ausserdem antwortet er auf Mails nicht. Er scheint mir etwas frustiert. Auch finde ich komisch, dass eine Koryphäe im "Industriegebiet" von Ravensburg ihre Praxis hat.
Zusammengefasst: Dr. W. kennt sich sicher mit Prolotherapie aus, ob er uns aber weiterhelfen kann oder will, dass konnte ich bisher nicht herausfinden. Ich bleibe aber dran, da ich keine andere Wahl habe.
Fahre zu Dr Funck der kennt auch den Hauser und schreibt fuer das Amerikanische Journal for Prolotherapie. Ich an deiner Stelle wuerde mir die Muehe machen und Mittwochs zu Dr Funck nach Luebeck fahren! Er macht das sehr gut. Haelt dann eine zeitlang! Musste du vielleicht oefters hin so 3/4 Mal. Dann haelt es.
Ansonsten ist wirklich Amerika das Beste. Dr Funk ist extrem nett und hat sich auch schon selbst gespritzt nachdem er vom Pferd fiel, in den Arm oder Schulter weiss ich noch. :) Seine Assistentin ist auch super nett! Fahr dort hin. Sowas ist auch wichtig. Den anderen kenne ich nicht.
 
Beitritt
21.06.05
Beiträge
63
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte Bä

Man hört es sehr selten, dass es Möglichkeiten gibt, bei ernsten Kopfgelenkverletzungen die Situation dauerhaft erheblich zu verbessern.

Ich habe den ganzen Thread jetzt nicht durchgelesen, frage mich aber, was genau gespritzt wird und wie es mit der Zulassung in anderen Ländern insbesondere aufgrund einer potentiellen Krebsgefahr aussieht. Weiß hierzu jemand Konkretes?
Da ist nix mit Krebsgefahr es ist eine Glucose Mischung. Hab damals die Zusammensetzung genau vorgelegt bekommen und immer gewusst sowohl bei Funk, als auch Hamm und in den USA noch intensiver. Die Substanz ist nicht das Wichtigste es ist vielmehr die Menge der richtigen Einstiche (Verletzung des "Gewebes, Strukturen, Baender" durch die Einstiche und dadurch ausgeloeste Irritation sprich Entzuendung, beim abheilen ensteht dann festes Gewebe!), wenn man noch Fischoel wie manchmal bei Hauser mit reintun wird es noch irritierter und dadurch spaeter noch fester. Muss er aber entscheiden was in deinem Fall das Beste ist. Hauser erklaert auch schoen lange und du kannst ALLE Fragen stellen. :) Diese Sachen sind natuerlich die dort in den Spritzen sind. Pharma mag solche Methoden garnicht daher wird die Prolo unterdrueckt! Und kaum jemand weiss davon!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
21.06.05
Beiträge
63
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte Bä

... in der Klinik wird die Prolotherapy wohl seit Jahrzehnten praktiziert - und wenn die Behandlung krebserregend wäre, würde die Behandlung wohl eingestellt! So schnell, wie in USA geklagt wird, würde sich das ja wohl kein Arzt trauen (aber vielleicht bin ich da auch zu naiv?)

Gibt es denn die Möglichkeit, in Chicago privat zu wohnen für die Zeit der Behandlung? Das wäre evtl. ja kostengünstiger und kräfteschonender als 4 - 6 x hinzufliegen?
Hallo Rubinchen,
Du kriegst alle Infos von der Klinik wo er ist. Die nette Dame die vorne sitzt. Es gibt ein guenstiges Hotel wo ich 1 Nacht war ansonsten hab ich bei Freunden gewohnt. Schau nach Bad und Breakfast in dem Radius der Praxis oder frag bei den Leuten der Klink nach. Ich kann dir die emails geben.
Anja
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
21.06.05
Beiträge
63
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte Bä

Mir wurde vom "Team Dr. Hauser" mittgeteilt, dass im Normalfall drei Besuch in Abständen von jeweils mindestens vier Wochen notwendig wären. Privat wohnen wäre also nicht wirklich günstiger. Hinzu kommt, dass Du ja dann 3 Monate frei nehmen müsstest. Je nachdem wo Du wohnst, kostet der Flug Chicago und zurück so 600 Euro. D.h. Du gibst für Flüge ca. 1'800 Euro aus. Hinzu kommen noch ein paar Tage Hotel. Ich denke Du kommst so auf ca. 3'000 Euro. Für 3'000 Euro, d.h. macht 33 Euro pro Tag (bei 3 Monaten Aufenthalt) kannst Du in Chicago wahrscheinlich nicht einmal essen gehen.
Ja man muss 3 Mal hin. Kannst auch gleich wieder heimfliegen das gibt es auch hat er mit damals erzaehlt. Dann bezalhlst du garnichts an Hotel. Aber 1 Nacht waere schon gut sagte er. Air Lingus war damals sehr billig ab Frankfurt schaut mal!!!

Ich habe LWS, ISG, und beide Hueften gespritzt bekommen waren fuer alle 3 Mal die mich permanent schmerzfrei gemacht haben ca. 3000 Euro. Ist SUPER. Fluege noch obendrauf, vielleicht ist was fuer 450 drin mit Air LIngus. Die warten auch und du kannst die Termine so legen wie die Flueeg guenstig sind mit der Rezeption. Sind sehr flexibel und freundlich, Amis eben.

Mehr als 4-5000 Euro gibt man nicht aus und dafuer dauerhaft schmerzfrei zu sein auf natuerlich Art, wer will das nicht??? Sport und alles andere ist Quatsch und kann die labrigen Baender nicht mehr so hinkriegen wie frueher.
 
Beitritt
21.06.05
Beiträge
63
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Also Dr. Weingart hat gemeint, dass eben genau das problematisch wäre, so viele Spritzen zu geben. Er meinte, man hätte danach noch mehr Probleme. Aber offensichtlich stimmt das ja bei Dir eben gerade nicht. Was ich überhaupt nicht verstehe, warum kann man das in Deutschland nicht machen? Wenn es doch hilft?
Das ist absoluter und totaler Quatsch, schau dir die Info videos von dr Ross Hauser an (hoffe dein englisch ist ok :). Es MUSS viel gespritzt werden und zwar alle Strukturen drumherum um dauerhafte schmerzfreiheit zu bekommen.

Warum kann man es in Deutschland nicht machen? Warum weiss keiner was davon? Weil die Pharma Industrie alles was auf natuerliche Art und Weise hilft unterdrueckt und versucht zu verunglimpfen! Es sollen nur Medikamente genommen werden. Das bringt denen nichts solche natur sachen und aerzte im gegenteil profitverlust ohne Ende wenn die Leute nachher alle Gesund sind! Die wollen dir nicht wirklich helfen! Ich weiss es ist schwer zu glauben.
 
Beitritt
21.06.05
Beiträge
63
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Hier noch einige weitere Ärzte, die sich mit Prolotherapie auszukennen scheinen: Proliferationstherapie, Experten in Deutschland, Schweiz, Slowenien und Spanien
Vielleicht hat jemand Erfahrung mit Ihnen gemacht.
Wuerde ich lassen weil die nicht die alte Methode machen werden und dann bringt das NICHTS! Deswegen bin ich ja in die USA. Funk und Klinik in Hamm waren schon das Beste hier. Die alte Methode macht keiner in Deutschland. Wuerde hier nicht moeglich sein! Pharma wuerde sich im Kreis drehen! Ihr braucht nicht rumzusuchen es wird eucht nichts bringen. Warum fliegen die Leute weltweit zu Dr Hauser? Aus Australien? weil er es von dem alten Arzt damals noch gelernt hat bevor der starb. Alle anderen spritzen nicht genug und kennen sich auch nicht so gut aus. Da wuerd ich niemals hingehen.

Prolotherapy Information | Chronic Pain Treatment | Caring Medical

 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.06.05
Beiträge
63
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Warum kommen die Leute aus der ganzen Welt zu ihnen Dr Hauser?

 
Beitritt
13.12.09
Beiträge
97
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Hallo,

ich habe eben von einem Blog erfahren, in dem eine HWS-Geschädigte von der Prolotherapie berichtet. Ich nehme an, sie ist ebenfalls von Dr. Hauser in Behandlung:

Instabile Wirbelsäule

Ist sicher interessant, das mal mitzuverfolgen!

Viele Grüße,

Rubinchen
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.272
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte Bän

Ich danke Dir, Rubinchen :) (Schaffe es im Moment nicht, es zu lesen, aber Erfahrungsberichte finde ich immer interessant.)

Kate
 
Beitritt
15.11.08
Beiträge
50
Proliferationstherapie in den USA

----- Anm. Kate -----

Dieser Beitrag stand zunächst in einem extra eröffneten Thread und wurde hierher verschoben.

----- Ende Anm. Kate -----



Hallo Leute,

hat jemand Erfahrung mit der Proliferationstherapie bei Dr. Hauser in Chicago?

Konnte jemand seine Instabilität im Bereich der Kopfgelenke damit dauerhaft erfolgreich behandeln?

Ich sehe das Verfahren als letzte Chance für mich (habe eine atlanto-axiale Instabilität).

Evtl würde auch jemand meine Aktion auf betterplace unterstützen:
www.betterplace.org/p25764

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
15.09.12
Beiträge
119
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Hallo,

Erfahrungsberichte zur Proliferationstherapie bei instabiler HWS gibt es auch im Forum dieser Seite:

Instabile Halswirbelsäule | cranio-cervical instability

Das ist die Nachfolgeseite des Blogs, den Rubinchen verlinkt hat (den Blog gibt es nicht mehr).

Viele Grüße,
odyssina
 
Beitritt
13.12.09
Beiträge
97
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Hallo,

anscheinend gibt es nicht viele (positive) Berichte über die Proliferationstherapie, obwohl immer mehr dt. Ärzte sie inzwischen auch anbieten.

Hat irgendjemand Erfahrungen in Deutschland gemacht? Habe jetzt erfahren, dass diese Therapie auch in dt. Kliniken Einzug hält, z.B. in die Sportklinik Hellersen:

http://www.sportklinik-hellersen.de...ente/Informationen/Proliferationstherapie.pdf

Hat das jemand ausprobiert bzw. kennt noch andere Kliniken, die das anbieten?

Viele Grüße, Rubinchen
 
Beitritt
04.01.12
Beiträge
101
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte

Hallo Rubinchen,
bist Du weiter gekommen mit der Proliferationstherapie. Kennst Du oder sonst jemand einen guten Prolif.-Arzt? Wer hat dauerhaft gute Erfahrungen gemacht? Danke Euch
Alles Gute
Matthias
 
Beitritt
04.01.12
Beiträge
101
Proliferationstherapie mit Glucose-Injektionen in geschädigte Bän

Ich stelle die gleiche Frage nun noch einmal. Wer hat mittlerweile gute Erfahrungen mit der Proliferationstherapie gemacht? Vielleicht hat sich ja etwas getan...
LG
Matthias
 
Oben