Plasmaapherese

Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Ich hatte mir den Zahn daraufhin ziehen lassen, und dann frei gelassen. Drunter war nichts zu sehen oder zu spüren.
 
wundermittel

wolke77

Da muss der Kiefer geöffnet werden und das matschige Gewebe entfernt werden, dass sich immer nach einer Zahnextraktion bildet.
Dieses Gewebe muss ins Labor und pathologisch untersucht werden. Wenn eine Kieferentzündung vorliegt erkennt man das. Dann müssen praktisch alle Leerstellen ausgeräumt werden.
Ich habe das in Straubing bei Dr. Graf machen lassen. 4 Stunden Matsch entfernt. Keine Abzocke.
Pathologisch war das Ergebnis aber negativ. :eek:)
 
regulat-pro-immune

wolke77

War vorher auch in München bei Dr. L.
Das kostet Dich ein Vermögen.
Dr. Graf sieht im DVT, ob Nico da ist. Ob der pathologisch ist, aber nicht....
Du kannst neben dem Rantes auch Mercapthene/Thioeter beim IMD testen lassen. Nicht teuer.
Wenn der auffällig ist, hast Du auf jeden Fall noch ein Problem mit den Zähnen.
Google mal.
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Vielen Dank dir, das ist mal ein guter Anhaltspunkt, wie weitermachen mit diesem heimtückischen Thema!
 

wolke77

Ja, jetzt gehts dann weiter. Nächstes Problem.
Therotisch müssten alle Materialien, die Du im Mund hast per LTT und BDT bestimmt werden, um zu sehen, ob hier Unverträglichkeiten vorliegen. Genauso der dann eingestzte Zahnersatz.
Generell empfehlen die Vollkeramik, da sollen keine Unverträglichkeiten vorliegen.
Ist natürlich die teuerste Option.....
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
okay, also Füllungen hab ich zu viele, um da Keramik draus zu machen, ich hab für das was ich hab schon einen genug teuren ZA bezahlt. (Ich glaub irgendwie nicht dass das ein wesentliches Problem ist, denn die hatte ich zum guten Teil schon bevor ich deutlich spürbare gesundheitliche Probleme bekommen habe). Aber Implantate aus Keramik findet er dann wohl auch gut?!
 
regulat-pro-immune

wolke77

Das nützt aber alles nicht, wenn vorher eine Kieferostitis nicht ausgeschlossen wurde.
Wenn die wirklich vorliegt, setzt Du das Implantat ja in einen entzündeten Bereich....:confused:
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Ja, das ist schon klar...leider
Ja man fischt so mancherorts im Trüben - trotz all der tollen Labordiagnostik die wir angeblich haben. Manchmal hab ich auch Phasen wo ich so gar nicht mehr weiß, was ich glauben soll.
Scholz und Volz testen aber auch auf Kieferostitis bevor sie ein Implantat setzen, zumindest bei einem chronisch kranken Patienten?
 

wolke77

Ja, Du wirst es kaum glauben, mit Scholz habe ich auch meine Erfahrungen gemacht.
Er behauptet stur, alles käme vom Nico.
Graf sagt ganz klar, nachdem ich massiv nachgehakt habe, auch wenn der komplette Nico entfernt ist, dass immer minimal RestNico nach kommt. Genauso war es auch bei mir.
Die Stelle, die Lechner damals behandelt hatte, hat Graf auch nochmal aufgemacht. Minimal Rest-Nico.
Nochmal, Du wirst nicht um hin kommen, die besagte Stelle von einem Kieferchirurgen, der sowas macht, aufmachen zu lassen und dann patologisch testen, ob das Dein Problem ist.
Habe ein Dental- Ct machen lassen, welches genau das bestätigt hat.
Und das 4 Wochen nach der kompletten Nico Entfernung.
Scholz wollte das wieder aufmachen.......:mad:, soviel dazu. :mad:
 

wolke77

Google mal, da ist das neueste Video bei Abenteuer Diagnose. Die Frau hatte eine Kieferostitis.
Allerdings war das hier offensichtlich, Die Zahnärztin wollte zuerst auch nicht...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
...den Rest-Nico hat man auf dem Dental-CT gesehen, und Scholz wollte deshalb nochmal aufmachen, habe ich richtig verstanden?

Hoffentlich schafft man das in zwei Terminen...
Straubing sollte ich mit einer Plasmaapherese in Neukirchen verbinden (sehe ich eben auf dem Plan), um nebenbei auf den Threadtitel zurück zu kommen. Aber zweimal Blut hintereinander ist wahrscheinlich auch zuviel?
 

wolke77

Ja richtig verstanden mit Scholz.
Plasmapherese kannst Du ja versuchen. Mit einer wirst Du aber leider nicht weit kommen.
 
regulat-pro-immune

wolke77

Ich hoffe, daß einige hier im thread mitgelesen haben. Falls jemand noch OSR hat, oder eine Quelle nennen könnte, wo ich es beziehen könnte, wäre ich sehr dankbar.
 
Beitritt
04.05.17
Beiträge
379
Hallo Wolke,
zu den Inuspheresen von Dr.Straube weiß ich jetzt viel mehr.
Du sagst, du hast 3 Stk. machen lassen. Was hat die Untersuchung des Eluats vom Labor gezeigt. Welche Schwermetalle, Lösemittel u. andere schädl. Stoffe hat die Inuspherese herausgefiltert?
Straube kann dir doch sagen ob das Immunsystem angesprungen ist oder sich gebessert hat. Davon hast du nichts geschrieben.
 
Oben