Petition: Aufnahme der Umweltmedizin als Kassenleistung

alibiorangerl

MᴏᴅᴇʀᴀᴛᴏʀɪN
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
15.461
Wuhu,
soeben einen Tipp bekommen:
https://www.openpetition.de/petition/online/aufnahme-der-umweltmedizin-als-kassenleistung
OpenPetition von HAgen Schütte, Gesundheitsminister Bahr, Deutschland

Aufnahme der Umweltmedizin als Kassenleistung

Umweltmedizin ist kein Teil der Kassenleistungen.
Auch die Berufsgenossenschaften verweigern die Hilfe und Unterstützung nach einem gemeldeten Arbeitsunfall, vor allem bei Fallen von MCS, Tonersensibilität, und ähnlich gelagerten Erkrankungen.
Solche Erkrankungen werden hierzulande nicht einmal erforscht, oder wenn doch, um ihre angebliche Ungefährlichkeit der entsprechenden Stoffe und Chemikalien möglichst zu Beweisen.

Hilfe kommt wenn überhaupt nach einen jahrelang andauernden Rechtsstreit, den der Gewinnt, der den besseren Gutachter beauftragt. Diese Zeit beliebt vielen Erkrankten ohne die richtige Medizinische Hilfe oft nicht!

Es wird offensichtlich billigend der Tod des Erkrankten in Kauf genommen, und Hilfe verweigert!

Begründung:
Der geschädigte Mensch muss zusehen, wie er seine Behandlung bezahlt. Das ist leider kaum möglich, wenn er durch Berufsunfähigkeit und verweigerte Erwerbsunfähigkeitsrente auf Harz4 angewiesen ist. Umwelterkrankte bekommen häufig zig chronische Erkrankungen, und dank der Gesundheitspolitik werden diese Medikamente immer öfters auf grünen Rezept verschreiben, die ohne jegliche Beteiligung der Krankenkassen vom Patienten allein getragen werden müssen.
Und diese Medikamente zählen nicht einmal zur Feststellung der Belastungsgrenze für die Zuzahlung.

Der Umwelterkrankte hat somit folgende Probleme:
1. keine Anerkennung seines Gesundheitszustandes, weder bei der DRV noch der Berufsgenossenschaft.
2. Hohe Aufwendungen, bei gleichzeitiger fehlenden finanziellen Unterstützung der Sozialbehörden. Es beleibt dem Erkrankten nur die Wahl zwischen Hunger oder fehlender medizinischer Behandlung.
3. keine zielgerichtete medizinische Hilfe!
4. Ständiger Verdacht auf Somationsstörung, und damit die verbundene Unterlassung der medizinischen Hilfe. Kein Wunder, werden diese Krankheiten nicht Erforscht, und internationale Studien ignoriert.

Das alles bei ständig steigender Gefahr an einer Umwelterkrankung zu leiden, Beispielsweise Fracking, Laserdrucker und sonstige Nano-Produkte sorgen für eine immer stärker werde Belastung aller Organismen!

Im Namen aller Unterzeichner.


Berlin, 17.04.2013 (aktiv bis 16.07.2013)


Petitions-Blog
Möglicher Empfängerwechsel nach der Bundestagswahl, deswegen habe ich die Gesamtlaufzeit wieder auf 3 Monate eingestellt Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate

>>> Zum Petitions-Blog


Debatte zur Petition

PRO:
Umweltpatienten haben genauso das Recht auf Kassenleistung wie andere Patienten in Deutschland. Dass ihnen dieses Recht trotzdem verweigert wird, ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte, die UN-Behindertenrechtskonvention, die Verfassung und die Prinzipien ...

PRO:
Ich danke allen für ihre Hilfe, diese Petition zum Erfolg zu verhelfen, auch wenn es schwer wird, 200.000 Stimmen zusammen zu bekommen. (ich hoffe nicht wirklich, dass es bereits so viele Umwelterkrankte in Deutschland gibt, doch wer weiß schon wie hoch ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument

Warum unterschreiben Menschen

Sie ist ein Zeichen dahin,das Verantwortung alle tragen müssen.Vor allem ist sie eine Aufforderung an die ADRESSE der Verursacher,die heute geschützt werden,wie der heilige Gral !

Weil z.B. gerade Berufskraftfahrer den Umweltgiften in der Luft ständig ausgesetzt sind, unter anderen auch Fahrlehrer unter dem ständigen SMOG im dichten Straßenverkehr arbeiten!Die Umweltmedizin ist ein Stiefkind für die GKV Gerade heute mit der Luftverschmutzung, Wasser, E-Zusatzstoffe in Lebensmitteln und vielen anderenBereichen, sind die Menschen mit Umweltgiften gerade zu so belastet. Alle wichtigen Untersuchungen und B ...

Weil ich selbst seit 23 Jahren an sowas erkrankt bin und überzeugt davon bin, dass viele zunehmenden Krankheiten letztlich von der Menge an Umweltbelastungen herrühren.Freiheit und Selbstbestimmung!
>>> Zu den Kommentaren
 
Schuuuubsssss.... :D

Wo sind die ganzen Amalgamgeschädigten????

Und auch die, die Ihr Geld bei Umweltmedizinern ließen und lassen????

Wollt Ihr nicht mit abstimmen?????
 
Hallo 1gisa,

vielleicht haben ja schon einige abgestimmt und nur hier nichts geschrieben?

Grüsse,
Oregano
 
Guten Morgen !
ich glaube kaum , dass diese ärzte das wollen , Kassenleistung/zulassung .
schon mal daran gedacht ?
Ihnen geht es doch prächtig !

LG kopf .
 
Guten Morgen Oregano,

als ich gestern Mittag abstimmte, waren es 309 Teilnehmer. Daraufhin folgten noch 4 weitere aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Nur eine davon ist hier im Forum vertreten. Aktueller Stand 327. :eek:)

Ich empfinde es als Chance, auf uns aufmerksam zu machen. Auch und wenn es womöglich keinen Erfolg bringen mag. Aber, ein Versuch ist es doch wert.

Selbst, wenn jemand nicht (noch nicht) davon betroffen ist, so würde für mich auch die Solidarität zählen.

Lieben Gruß
1Gisa
 
ich glaube kaum , dass diese ärzte das wollen , Kassenleistung/zulassung .
schon mal daran gedacht ?
Ihnen geht es doch prächtig !

Guten Morgen Kopf,

es geht doch nicht darum, was die Ärzte wollen. Es geht um einen Protest, um die Aufmerksamkeit auf unsere Problematik. Darum, dass wir völlig in Stich gelassen werden. Darum, dass wir aus dem normalen gesellschaftlichen Leben aus gesundheitichen Gründen ausscheiden und darum, mit den paar Mücken, die dann noch übrig bleiben, verzweifelt versuchen, aus diesem Dilemma heraus zu kommen.

So, wie es momentan gehandhabt wird, ist es eine riesengroße Ungerechtigkeit.

Lieben Gruß
1Gisa
 
ich unterschreibe so etwas grundsätzlich ,1gisa !
aber hier in dem forum etwas zu erwarten , solidarität vielleicht , infantiler gedanke .
ich habe bei anderen peditionen auch mitgezählt . bei einer amalgampedition waren es ,ich glaube ,4 unterzeichner in 2 wochen .
LG kopf .
 
Hallo kopf,
Kleines Off-topic
bei der Amalgampetition stimmte aber etwas
ganz und gar nicht bei der Anzeige der Unterzeichner.
Habe das damals mitverfolgt, und wusste auch wer noch alles unterzeichnete
(hier vor Ort)
Und nach Tagen sah ich null Veränderungen bei der Anzahl der Teilnehmer.
Weder von meinem PC aus, noch von einem anderen PC aus.
Das fand ich seltsam.

Felis:wave:
 
ich unterschreibe so etwas grundsätzlich ,1gisa !
aber hier in dem forum etwas zu erwarten , solidarität vielleicht , infantiler gedanke .
ich habe bei anderen peditionen auch mitgezählt . bei einer amalgampedition waren es ,ich glaube ,4 unterzeichner in 2 wochen .
LG kopf .

Bitte nie Aufhören wenigstens ein bischen an das Gute im Menschen zu glauben, selbst wenn man viel Schlimmes und Enttäuschendes erfahren hat, das ist mit schon in anderen Posts von Dir aufgefallen.

Ich habe nun auch mitgemacht und es ist für mich auch ein Unding, dass eine durch und durch wissenschaftlich begründete Umweltmedizin und damit verbundene Themen immer Privatleistung sind.
 
ich bin sehr zynisch . verbitterter idealist . das weiß ich ! um so bleiben zu können ,idealist ,gebe ich natürlich nicht auf und werde nicht verbittert .
das ist schwer so zu sein ,Mingus !

LG kopf .
 
Guten Tag,

man müsste die Petition über Avaaz starten.....

Wer weiß denn überhaupt davon?

Erschreckend wenig Unterzeichner....schade

Gruß Mondvogel
 
Danke für eure Unterstützung, leider konnte ich mich hier nicht mit meinem Realnamen Hagen Schütte anmelden!

Ich bin etwas schockiert, lauft scheinbar das gleiche Spiel in der Schweiz auch ab.
ich habe zwar gelesen, das EMV geschädigte in der Schweiz gleich in die Psychiatrie kommen sollen, dass aber auch hier alles als Somationsstörung abgetan wird, hätte ich mir eigentlich denken können.
Auch habe ich auf meiner Facebook Seite einen Link zu diesem wunderbarem Forum erstellt.

Die Seite Avaaz kannte ich noch nicht, ich habe sie so gleich um Unterstützung für meine Petition gebeten!.
 
Zuletzt bearbeitet:
ich bin sehr zynisch . verbitterter idealist . das weiß ich ! um so bleiben zu können ,idealist ,gebe ich natürlich nicht auf und werde nicht verbittert .

Lieber Kopf,

ich mag Dich auch, wie Du bist. :kiss:
Und ich weiß, wie schwer es manchmal sein kann, immer noch zu glauben.

Lieben Gruß
1Gisa
 
Ich habe auch schon unterschrieben und werde den Link bei Facebook noch mal teilen.
Es könnten wirklich ein paar Stimmen mehr werden.

LG
 
Liebes Alibiorangerl,

ich finde Deine Idee super, vor allem, weil ich auch schwerst Betroffene bin.
Hab schon unterzeichnet.
Ich bekam Amalgam schon im Kindesalter.
Wurde dann 35 Jahre lang verlacht, verspottet, als Psycho hingestellt von sämtlichen Verwandten, Bekannten und Ärzten.
Durch die Krankheiten als Folge der Vergiftung natürlich auch finanziell nicht gerade gesegnet.
Und muß wie jeder andere Umweltkranke auch, die wenigen wirklichen Hilfen (Ärzte, Medikamente) privat bezahlen.
Auch wenn ich mir keine riesigen Chancen ausrechne, aber versuchen muß man es.
Aber vielleicht könnten die Moderatoren helfen?
Ich könnte mir vorstellen, wenn es mehr Leute vom Forum sehen würden, würden auch mehr unterschreiben.
Ich hab den Link zur Petition nämlich auch nur durch Zufall entdeckt.

Vielen Dank und alles Gute,
Testudo
 
Ich versuche alles, was in meinen Kräften steht, um die Petition bekannt zu machen. Ich habe deutsche Tageszeitungen (inklusiv der Bild) diverse Fernsehsender und einige Umweltorganisationen angeschrieben.
Das Problem ist: Die Medien vermitteln den Glauben, mit unserem Gesundheitssystem sei alles im großen und ganzen Ok, und die Petition scheint nicht so recht in diese Vorstellung zu passen!
Der Eu - Ombudsmann ist eingeschaltet, und er hat unser Anlegen in meinem Namen als Beschwerde aufgenommen!
Die Deutschen Behörden zeigen allesamt auf eine andere Behörde, keine ist zuständig, nun liegt unser Anlegen beim deutschen Patienten Beauftragten.
Natürlich hat Herr Bahr (Gesundheitsminister der BRD) und Herr Altmaier (Umweltminister der BRD) keine Zeit gefunden um mir zu antworten!
Wenigstens habe ich nun ein Beweis für meine Systemerkrankung, und werde es mir nicht länger gefallen lassen, wenn ein Arzt seine Aufgabe für beendet sieht, in dem er Somationsstörungen bescheinigt. Mein ATP Spiegel ist weit unterhalb der Norm, ich habe einen gestörten Zellstoffwechsel, neben den ganzen Mangelerscheinungen, und den hohen Endzündungswerten, IgE & DAO.

Läuft dieses Spielchen eigentlich in der gesamten EU und der Schweiz so ab?

Herr Rösler (ex Gesundheitsminister) zu einem MCS Notfall:
https://www.csn-deutschland.de/blog...ium-fur-gesundheit-zum-aktuellen-mcs-notfall/

Bitte helft mit, die Petition zum Erfolg zu verhelfen, da ich den EU-Ombudsmann eingeschaltet habe sind sämtlich Stimmen aus Europa wichtig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wuhu,
in einer anderen Rubrik ("Wohn- und Arbeitsumfeld"), in der ich diesen Thread hier verlinkte (um ein bisschen breiter darauf aufmerksam zu machen), gab es ein paar neue Beiträge:
https://www.symptome.ch/threads/aufnahme-der-umweltmedizin-als-kassenleistung-petition.110630/

Auch in der Rubrik "MCS" - symptome.ch/threads/unterschrift-aktion-aufnahme-der-umweltmedizin-als-kassenleistung.110631/ - gibt es so einen verlinkten Hinweis hier her in diesen Thread, dort noch ohne weitere Beiträge...

Gerade neu hinzugefügt habe ich diese Verlinkung in "Amalgam Ressourcen": https://www.symptome.ch/threads/auf...ls-kassenleistung-unterschrift-aktion.110997/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo,

ich finde ja, daß diese Petition es verdient, hier im Forum an exponierter Stelle veröffentlicht zu werden, und möglichst auch noch in einer auffallenden Farbe.
Vielleicht könnte der Admin da etwas tun? - Wenigstens für eine gewisse Zeit?

Grüsse,
Oregano
 
Oben