OSR (jetzt BDMI von Boyd Haley) erhalten: nehmen oder nicht?

Themenstarter
Beitritt
18.05.13
Beiträge
307
Hallo Amalgamgeplagte,

Ich habe vor einigen Tagen ein kleines Döschen von 3 Gramm BDMI (früher OSR, von Boyd Haley) erhalten. Derzeit arbeitet man offenbar in Schweden an einer Zulassung von BDMI als Medikament, weiss dazu aber nichts genaueres.

Frage: soll ich es nehmen, oder nicht? Ich bin sehr verunsichert...

Ich bin im 10. Ausleitungsmonat. Habe zunächst einige Monate nur DMSA genommen, und seit ca. 5 Monaten ALA + DMSA (aber nicht nach Cutler, sondern Pulsdosis, also bspw. jeweils morgens 2x300mg ALA + 1x500mg DMSA).

Problem: ich bekomme einfach meinen Brainfog nicht weg, der ist wirklich sehr hartnäckig.

OSR/BDMI: ich wäre sehr interessiert, habe aber gelesen, dass es möglicherweise Quecksilber nicht ausleitet, sonder wie Selen nur in eine andere Form umwandelt, die man dann gar nicht mehr aus dem Körper/Gehirn herausbekommt, und das möchte ich wirklich auf keinen Fall.

Was denkt ihr, soll ich mich auf BDMI (ex-OSR) einlassen?


Grüsse,
Patrick
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.314
Hallo,

wo hast Du die Info denn her, dass OSR kein Quecksilber ausleitet? Im Buch von Dr. Mutter steht (nach einem Bemängeln, dass bisherige Chelatbildner nicht so verbessert wurden, dass diese Quecksilber stärker binden und auch gehirngängig sind), dass OSR ins Zellinnere, Mitos und Gehirn und Rückenmark gelangt, dort den Glutathiongehalt erhöhen "und auch Schwermetalle ausleiten" kann. Außerdem las ich irgendwo, dass es im Gegensatz zu anderen Chelatoren es auch keine Mineralstoffe binden würde, was ja ein großer Vorteil wäre. Na ja, es hörte sich alles sehr positiv an, ob es auch negative Aspekte gibt, die da nur nicht erwähnt wurden, kann ich natürlich nicht sagen. Jedenfalls wird die Erhöhung der Gltuathionspiegel mehrfach erwähnt. Ob die beschriebene Wirkung bei der Ausleitung darauf beruht oder auf einer direkten Chelatwirkung wurde dort nicht näher erklärt.
Tja, schwer zu sagen, was man machen soll.
Hast Du mal geschuat, was hier wg. Brainfog empfohlen wird? Meines (Halb)wissens nach ist das doch ALA (in Kombination mit anderen Chelatoren) und Koriander...
Wie bist Du denn an das OSR dran gekommen?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
18.05.13
Beiträge
307
Hallo damdam,

Grundsätzlich bin ich bei diesem Thema sehr vorsichtig, die Wikipedia zu Rate zu ziehen. Aber den Hinweis darauf, dass OSR zwar Hg bindet, aber nicht ausleitet, habe ich hier gefunden: NBMI

Entsprechend bin ich etwas verunsichert.

Kannst du mir bitte sagen, in welchem seiner Bücher sich Dr. Mutter zu OSR äussert. Er hat ja mehrere verfasst, und derzeit besitze ich von ihm nur das Buch "Lass dich nicht vergiften...", in welchem nichts zum Thema OSR steht.

Ja, ALA soll helfen, das Quecksilber aus dem Gehirn zu bekommen. Entsprechend entgifte ich derzeit mit ALA + DMSA, habe die letzten Tage aber bessere Resultate erzielt mit ALA in Kombination mit DMPS. Werde jetzt für einige Wochen von DMSA wieder auf DMPS (Dimaval) umstellen.
Aber ALA scheint zu funktionieren. Es tut sich jedes Mal etwas im Kopf, wenn ich ALA benutze. Es ist aber schwierig, da es Hg herauszulösen scheint, respektive aufwirbelt, aber nicht allzu gut abtransportiert. Das ist zumindest mein Eindruck. Ich habe dann oftmals wieder einen unangenehmen Druck im Kopf, die Augen werden schlechter, der Brainfog nimmt dann oftmals wieder deutlich zu. Ich hoffe, dass das ein Zeichen ist dafür, dass wieder Quecksilber entfernt wird aus dem Gehirn...

Das OSR (respektive BDMI) habe ich von meinem Therapeuten erhalten, welcher in Kontakt steht mit Boyd Haley. Derzeit scheint man in Schweden die Zulassung von OSR (oder BDMI oder w. a. immer man es nennen wird) vorzubereiten, siehe auch Fussnote 6 im Wiki-Artikel: BDTH2 - Wikipedia, the free encyclopedia

Gruss,
Patrick
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.314
Hallo PatrickK,

entschuldige die späte Antwort, ich hab's irgendwie aus den Augen verloren.
Also, zu OSR schreibt Mutter was in "Gesund statt chronisch krank". Am meisten dazu schreibt er im Kapitel über Ausleitung, aber eigentlich lobt er da v.a. die Wirkung, dass es das Glutathion erhöht (wie an anderen Stellen im Buch auch).
PatrickK schrieb:
Aber den Hinweis darauf, dass OSR zwar Hg bindet, aber nicht ausleitet, habe ich hier gefunden
Hm, also nix genaues weiß man (noch) nicht. Da wär ich jetzt auch verunsichert. DAs mit dem derart gebundenen Quecksilber hört sich so ähnlich an wie die Sache mit den Quecksilber-Selen-Komplexen. Dieses wird zwar untoxisch, aber was mit der Verbidung im Körper dann weiter passiert, ist erstmal unklar, genau wie offenbar bei OSR. Selen werd ich nach meinem bisherigen Stand der Dinge wohl nicht während der Ausleitung nehmen. Entsprechend würde ich persönlich OSR derzeit auch nicht nehmen. Aber vielleicht kommen im Rahmen der Zulassung ja neue Erkenntnisse zu tage.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
Hallo, Wie bist Du denn an das OSR dran gekommen?
Hallo in die Runde, ja das würde mich auch interessieren! Auch, ob Mutter überhaupt noch damit therapiert, er praktiziert jetzt ja nur noch in der Schweiz ... wahrscheinlich weil man das Problem in D prinzipiell einfach negiert. Kennt jemand einen Behandler, der damit arbeitet und die Ausleitung begleiten würde, gerne in Basel oder SW-Duetschland?:wave:
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
OSR (jetzt BDMI von Boyd Haley)

Ist denn niemand da draußen, der hier Erfahrungen gesammelt hat??
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.314
Wie soll man damit Erfahrungen sammeln, wenn es nicht verfügbar ist? Dass Patrick es bekommen hat, dürfte wohl eine Ausnahme sein.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
Wie ich P. verstanden habe, ist/ war er unsicher, ob und in welcher Dosierung/ Frequenz er das OSR einnehmen soll. Mir geht es genauso. Eine Mitpatientin hat mir eine Packung geschenkt. Was man von Haley hört, klingt extrem vielverspechend! Ich glaube, das (alte) OSR ist noch im Umlauf, bin mir aber nicht sicher.,.vielleicht hat da jemand was gesehen/ gehört:confused::wave:
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
Themenstarter
Beitritt
18.05.13
Beiträge
307
Ich hatte damals etwas von dem OSR genommen, aber eigentlich keinerlei Wirkung verspürt. Wenn ich mir recht entsinne, hatte ich es 4-5 x ausprobiert. Da sich aber subjektiv nichts tat, und ich zudem verunsichert war in Bezug auf die Ausleitung, habe ich es dann wieder gelassen.

Momentan kämpfe ich hier etwas mit meinem Magen. Ich bin überzeugt davon, dass ich starke Candida habe. Ein Stuhltest und Zungenabstrich war zu meiner grossen Überraschung aber negativ. Nystatin, das ich vor 4-5 Monaten nahm, hatte bei mir sehr starke Symptome hervorgerufen. Zusammen mit DMPS ging es dann etwas besser. Ich bin also nach wie vor überzeugt davon, dass ich Quecksilber habe und vermute mein jetziges noch übrig gebliebenes Problem im Darm-Bereich.

Vor 3-4 Wochen habe ich, nach sehr langer mehrmonatiger Pause, wieder mit DMSA und ALA angefangen und sehr positiv darauf reagiert. Ich denke, ich mache jetzt eine zeitlang mit DMSA und ALA weiter, und zwar Pulsdosis. Auf Cutlern habe ich einfach echt keine Lust mehr, das hatte zwar gewirkt, aber war sehr mühsam und umständlilch, das tue ich mir nicht mehr an. Ich bleibe die nächsten paar Wochen bei der Pulsdosis: 1 x 500mg DMSA und 2 x 300mg ALA.

Liebe Grüsse,
Patrick
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
Ich bin überzeugt davon, dass ich starke Candida habe. Ein Stuhltest und Zungenabstrich war zu meiner grossen Überraschung aber negativ. Patrick
Das muss ja nichts heißen, habe ich auch erst lernen müssen. Schau dir doch mal die Posts von VIGIER an. Er hat Ahnung, vielleicht lässt er dich daran teilhaben...:wave:
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
Hallo in die Runde! Hat denn nun irgendwer Erfahrungen mit Irminix gesammelt? Soll ja nun allgemein erhältlich sein. Zumindest in Österreich(?) lG Autelius
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
"PatrickK: Ich bleibe die nächsten paar Wochen bei der Pulsdosis: 1 x 500mg DMSA und 2 x 300mg ALA." Patrick, wie meinst Du das? Pro Tag? Pro Woche?..
 
Themenstarter
Beitritt
18.05.13
Beiträge
307
Je nach Verfassung :)

Anfangs, ich glaube 2013 bis 2014, hatte ich diese Pulsdosis jeweils 2-4 Tage nacheinander durchgeführt.

Später, respektive jetzt, tendenziell eher ungefähr 1x pro Woche.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.605
(niemand wird hier so schnell was über Irminix (was ist das?) oder DMSA, ALA und Pulsdosis etc suchen und finden, wenn das Thema OSR, BDMI, nehmen oder nicht? lautet, meine ich - Gerd)

.​
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
Irminix sei nur der neue Name für OSR und angeblich demnächst überall in Europa auf Rezept erhältlich ...:wave:
 
Oben