normale Ernährung

Themenstarter
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Grüss euch,

wenn ich das Thema Ernährung so durchgehe, könnte mir die Lust auf Essen vergehen.

Darum einmal die Frage: Was ist eine gute, schmackhafte Ernährung, die einem bei der Zubereitung und beim Essen Genuss bereitet? Was ist "normale" Ernährung? Woran kann man sich orientieren, will man wieder zu dieser finden?

herzlichst - Phil :)
 
Beitritt
24.01.07
Beiträge
137

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Hallo Phil,
Hauptsache ist doch, daß Du für Dich weißt, was Dir schmeckt und bekommt. Mehr braucht es doch gar nicht.

Da Ernährung immer auch eine individuelle Sache ist, gibt es eben auch da große Unterschiede.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1.013
Hallo Phil,

ein aktueller Beitrag aus der FAZ:
Mensch & Gene - Wissen - FAZ.NET - Ernährungswissenschaftler: „Dicke Menschen leben länger“
hoffentlich klappt der Link. Udo Pollmer ist auch sonst ganz amüsant + bodenständig. Findest Du auch unter Amazon.de: udo pollmer: Bücher
Hoffe mein Beitrag wird nicht wegen Schleichwerbung abgeklemmt!
Maßgebend ist auch des eigene Körpergefühl, das gilt es zu entdecken und jeden Tag wieder zu berücksichtigen. Für mich jedenfalls, Andere sind da weit instinktsicherer.
mfg toxdog
 
Beitritt
19.11.06
Beiträge
259
Moin Zusammen,

ich versuch`s mal mit dem Begriff "normale Ernährung" und wie ich ihn auslege.

Normale Ernährung ist die Ernährung die auf den natürlichen Bedürfnissen des Körpers - also Hunger, Apetit und Sättigung - ohne großes "darüber Nachdenken müssen" funktioniert.

Bei Allergien (Nahrungsmittel), Unverträglichkeiten oder Erkrankungen kann sie leider nicht funktionieren.

Liebe Grüße,
Cailly
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Wir haben auch in unserer Wiki schon einen tangierenden Beitrag,
allerdings aus der Sicht der Säuren & Basen: Mischkost.

Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo Phil,

wenn Sie sich auf die gesamte empfohlene Lektüre einlassen, müssen Sie aufgrund vieler widersprüchlicher Äußerungen damit rechnen, noch mehr auf dem Schlauch zu stehen als vordem, weil jeder der Autoren seine bestimmte Sicht der Dinge vertritt, die im Individualfall nicht für jedermann anwendbar ist.
Die Empfehlung Utas würde ich mit einer ergänzenden Aufmerksamkeit über Hinweise an gesunder Ernährung unterstreichen.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt
 
Themenstarter
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Grüss euch

Kürzlich bei einer Diskussion über gesunde Ernährung:
"Ja, was essen Sie denn?"
"Alles worauf ich Lust habe."
"Alles worauf Sie Lust haben?"
"Ja, genau, alles worauf ich Lust habe."
"Und das ist gesund?"
"Ja, ich fühle mich wohl dabei und gehe darum davon aus, dass es mir gbekommt und somit gesund ist."
"Wirklich alles worauf Sie Lust haben, ohne Einschränkung?"

Die etwas übergewichtige Dame konnte es nicht fassen...

"Ja, alles worauf ich Lust habe. Allerdings, es ist nicht mehr vieles...!"

Ich schätze mal, dass sich unsere Vorstellungen davon worauf man Lust hat wesentlich unterscheiden dürften.

herzlichst - Phil :)
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Zusammen

Denke all die Artikel haben drei Sachen gemeinsam und denke das ist das allerwichtigste:
1. (Fabrik)zucker ist so stark wie möglich zu meiden!!!
2. Naturbelassene Nahrung ist am gesündesten, insbesondere Samen und ähnliches
3. Milch ist kein Grundnahrungsmittel und sollte höchsten mässig genossn werden
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
HHallo Phil,

bestimmt bist Du überglücklich, auch noch von mir meinen Senf zu lesen :D (ja, auf Senf habe ich manchmal Lust, eigentlich immer, wenn ich Fleisch essen muss).

Also: wenig Fleisch, viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte
(manchmal "sündigen", mit Zucker/ Bonbons/ Scholkolade, Fladenbrot), das ist für mich normale Ernährung.

Herzliche Grüße von
Leòn
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
Hallo,
schließe mich im wesentlichen Uta und Leon an.
Zurzeit gehören für mich zur gesunden Ernährung täglich 2 Flaschen Bier (Clausthaler!! ich brauch die Bitterstoffe oder was weiß ich, ohne Bier werd ich grad unglücklich!), dafür ist Obst fast bei null. Ok, Erdbeeren, gerade so. Viiiel Getreideprodukte (überwiegend Vollkorn, aber auch lecker Baguette), die ich vielleicht demnächst wochenlang keines Blickes würdige, weil dann die Käse- und Eiweiß-Hochphase kommt. Und danach der Apfel- oder Schokoladentrip, wer weiß ...
Es schwankt. Salat und Gemüse ist immer konstant und viel dabei.
Prämisse 1: ich vertrag es und hab Lust darauf
Prämisse 2: möglichst gute Qualität (und wenn die mal nciht zu kriegen ist, mit noch mehr liebevollen Gedanken zubereiten als sonst)
Prämisse 3: es ist im großen ganzen ausgewogen und NICHT ZU VIEL

Phasenweise vertrag ich keinen Weizen. Wenn ich das merke, lass ich ihn konsequent 4 Wochen weg, dann kann ich ihn meist wieder dazu nehmen, oder ich teste nach.

Grüße
mezzadiva
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Hallo mezzadiva,

wäre evtl. Hopfentee eine Alternative?

Herzliche Grüße von
Leòn
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
Schmeckt das?? Kann man das kalt trinken? Schäumt und prickelt das so schön?
Im Sommer bin ich gar kein Tee-Fan - aber ehrlich gestanden hab ich von Hopfentee noch nichts gehört. Hast du's mal probiert?
Hab heute schon mal recherchiert, was in Bier so alles drin ist, scheint schon sehr vieles zu sein, was dem Organismus gut tut, und ich denke der Gärprozess spielt dabei durchaus eine Rolle, was denkst du?
Gruß
mezzadiva
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Hi mezzadiva,

ich denke auch, dass ein gelegentliches bier gesund ist, mir schmeckt nur das alkoholfreie nicht so gut... . (Bier wurde noch im ausgehenden Mittelalter als Frühstück getrunken.... .)
Hopfentee schmeckt mir allerdings auch nicht:D , er hat das bittere /hopfige) vom Bier, aber nicht die weiteren Aromen. Am besten, man süßt ihn...mit Honig.
Hopfentee wird am besten als Kaltauszug (ca. 8 Stunden) hergestellt und dann höchstens lau erwärmt oder kalt getrunken!

Herzliche Grüße von
Leòn
 
Beitritt
06.08.04
Beiträge
26
mir schmeckt - und tut gut - die Ernährung nach LOGI.

Und zu Pollmer: Der redet soviel unbewiesenes und z.T. Unsinn, den kann ich nicht ernst nehmen. Und natürlich passt ihm seine Theorie gut . sonst würde ja auch sein Gewicht im Gegensatz dazu stehen. :)))
 
Oben