Nierenreinigung und HPU

Negrina

Bei der Nierenreinigung laut Hulda Clark soll Vitamin B6 genommen werden, um die Bildung von Oxalsteinen zu verhindern. Ist das bei HPU kontraindiziert oder geht es gar nicht um eine Umwandlung von B6 in die SW-aktive Form?

Wäre es bei einem erhöhten Vitamin B6-Spiegel dann sogar überflüssig, zusätzlich Vitamin B6 zuzuführen? (bei mir ist er um das 3-fache erhöht)?

Liebe Grüße
Silke
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Negrina,

ich weiß nicht, ob der Körper überhaupt irgendwo das normale Vitamin B6 (Pyridoxin HCl) braucht, oder ob es generell erst in das aktive Vitamin B6 (P5P = Pyridoxal-5-Phosphat) umgewandelt werden muß. Wer weiß genaueres?

In irgendeinem Forum hatte ich mal gelesen, daß sich jemand wegen eines anderen Problems an eine der auf der Hompage von Hulda Clark genannten Kontaktmöglichkeiten wandte und schnell kompetente Antwort erhalten hatte. Versuch es doch einfach mal und berichte uns dann darüber:
dr.huldaclark.de/impressum.html#1

Wenn ich mich recht erinnere, nimmst Du doch Depyrrol Plus und das Kupferfreie Multi. Ist Dein Vitamin B6-Spiegel immer noch erhöht, oder ist dieser Laborwert schon länger her? Wie ist Deine Traumerinnerung zur Zeit?
Liebe Grüße

Günter
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
28.01.05
Beiträge
31
Hallo Negrina,

wie ist der "erhöhte Vitamin B6-Spiegel" denn genau definiert und wie gemessen?
Mit so einer allgemeinen Formulierung kann man nicht viel anfangen.
Eine Bestimmung von Pyridoxal im Blut/Serum ist normalerweise leider nicht sehr aussagekräftig. Um den tatsächlichen Versorgungsstatus mit B6 zu bestimmen, muss man andere Analysen machen z.B. Gehalt in Erythrozyten, Xanthurengehalt im Urin, ALAT/AST.
LG, Babo
 

Negrina

Hallo Günther,

danke für deine Antwort. Ich werd´s mal versuchen über den Clark-Verein. Laß es euch dann wissen.

Ich nehme tatsächlich Dapyrrol, aber das Muti-Vit habe ich nur kurz genommen. Es hat nie wirklich getestet und als ich es dann trotzdem genommen habe hat es allergisch getestet.
Der Vitamin B6-Spiegel ist der "Alte", aber ich wüßte nicht, warum er gesunken sein sollte?!
Und Traumerinnerung hatte ich schon immer eine gute. Das ist es auch, was mich etwas verunsichert bezüglich der Diagnose HPU. Ich verstehe das eigentlich so, daß die Traumerinnerung IMMER schlechter ist..... Meine war schon immer sehr gut und daran hat sich auch nichts geändert.

@Babo: Der B6-Spiegel wurde direkt im Serum gemessen. Mir geht´s in dieser speziellen Frage aber auch nur darum, ob ich bei einem sowieso vorhandenen Überangebot von B6 im Körper noch zusätzlich B6 für die Nierenreinigung nehmen muß.

Liebe Grüße
Silke
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Silke,

Dr. Kamsteeg konnte nachweisen, daß es Kryptopyrroliker gibt, die im Serum einen Vitamin B6-Überschuß bei gleichzeitigem P5P-Mangel haben. Nach Zufuhr von P5P und Zink kommt die gestörte Umwandlung in der Regel wieder in Gang und der Serumspiegel sinkt drastisch. Deshalb meine Frage, wie alt der Laborwert ist.
Da Deine Traumerinnerung gut ist und Du schon eine Weile Depyrrol-Plus mit beiden Vitamin B6-Arten nimmst, würde ich mir keine Sorgen wegen der Leberreinigung machen. Allerdings, fragen kostet nichts und die Hulda Clark-Seite solltest Du ruhig mal parallel deswegen kontaktieren.
Frau Clark empfiehlt übrigens die Reihenfolge Nierenreinigung - Parasitenkur - Leberreinigung. Die Parasitenkur kann man (soviel ich weiß) gleich mit der Leberreinigung mitmachen. Für die Parasitenkur gibt es eine Alternative, schau mal in den Thread "Klinghardt"-Wurmkur:
http://www.symptome.ch/cgi-bin/cute...VSXhGMy4yqeh8p15c8sNlW2aS&forum=4&thread=1486

Interessant wäre bei Dir der kinesilogische Test, ob Du wirklich ein Problem mit einem Inhaltsstoff des Kupferfreien Multis hast, und wenn ja, mit welchem. Oder ob da ein unerlöster seelischer Konflikt (USK) dahintersteckt, der hier über eine psychologische Umkehr sabotiert und damit die Versorgung mit einem wichtigen Vitamin oder Mineralstoff unterbindet.
Liebe Grüße

Günter
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.406
Hallo Günter und Silke,

nach meinen Infos (von Dr.HuldaClark.de, pdf-Version zum Ausdrucken) wird im allgemeinen folgende Reihenfolge empfohlen:

Parasitenkur - Nierenkur - Leberkur - Darmreinigung.

Ausnahme: Leberprobleme, dann Leberkur vor Nierenkur. Ich fange demnächst auch damit an, von daher finde ich Silkes Frage auch sehr interessant... Ich würde dazu tendieren, da ich Kryptosan nehme (derzeit Tagesdosis 4 x 25 mg = 100 mg B6), das B6 in der Nierenkur wegzulassen bzw. entsprechend zu reduzieren. (Allerdings hat mein HP gemeint, ich könne die Nierenkur ganz weglassen, statt dessen nur Goldrutentee trinken... das muss ich mir noch überlegen.)

Dass man dort schnell auf e-Mails (an: [email protected]) Antwort bekommt, kann ich bestätigen und die scheinen auch gut Bescheid zu wissen. Mein HP hat auch schon mal angerufen und hatte diesen Eindruck auch.

Grüße von
Kate

[geändert von Kate am 04-13-05 at 03:04 PM]


[geändert von Kate am 04-14-05 at 06:58 PM]
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Kate,

hast recht mit der Reihenfolge! (@) (@) (@)
Und Du nimmst Kryptopyrrol zu Dir? :D
Liebe Grüße

Günter
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.406
Ähhhhhhh.... war wohl'n bisschen dösig im Kopf.

Gruß,
Kate
 
Oben