Nachweis von Osteoporose im Blut und Urin?

Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Hallo Zusammen,

Es geht darum, dass ich wissen möchte ob Oteoporose im Blut genauso nachgewiesen werden kann wie im Urin? Oder ist der Urin sicherer und besser?

Die Urinuntersuchung zahlt nicht die Krankenkasse, die würde ich jetzt selbst zahlen, aber ich möchte trotzdem nicht unnötig das Geld aus dem Fenster schmeißen.

Lt. Meiner Blutabnahme besteht kein Verdacht auf Osteoporose.

Kennt sich jemand damit aus?
Würde mich sehr über Antworten freuen.

Viele Grüße
Nicole
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Hallo nicole,

hier werden Marker für Osteoporose genannt:
Laborlexikon: Marker für Knochenaufbau und Knochenabbau >>Facharztwissen für alle!<<
Da kann man nur hoffen, daß man einen Arzt findet, der diese Werte alle bestimmt.

Warst Du denn schon bei einer
... DXA-Osteodensitometrie (Dual-X-Ray-Absorptiometrie), welche die Dichte der Knochenmineralien misst. Bei Knochenschwund ist die Dichte vermindert. Die Untersuchung ist schmerzfrei und dauert nur einige Minuten.
?
Osteoporose (Knochenschwund) Diagnose - Onmeda.de

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Danke Ory:)

Hallo Oregano,

habe dich schon vermisst:)

Danke für deine hilfreiche Antwort bezgl. der DXA Untersuchung!
Nein das wurde nicht untersucht, werde aber meinen Orthopäden fragen, ob er das machen kann!

Letzte Woche bekam ich ein CT, da wurde nichts gefunden!

Es steht noch ein 3 Phasen Skelett Cintigraphie an, wo ich mich sehr gegen gestreubt habe, aber es muss wohl sein:-(((

Also soll ich den Urintests machen lassen? Bringt das was?

Es geht um meine starken Knochenschmerzen, kann nicht mehr arbeiten und bin jetzt krank geschrieben.

Aber ich komme wirklich weiter, mein Internist ist so lamgsam mit seinem Latain am Ende.

Mein Orthopäde wartet auf diese 3 Phasen Cintigraphie
Untersuchung....

Das CT wurde vom Kranke Haus veranlasst, hämatologische Abteilung.

Also bei mir sind es alle dran!

Wenn dir noch etwas einfallen sollte, verlinken mich bitte.
Würde sämtlich Unzersuchungen machen lassen, möchte nur nijt mehr bestrahlt werden....

Lieben Gruß und danke
Nicole
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Hallo nicole,

es ist ja schön, daß alle zusammen jeweils eine Untersuchung verschreiben. Meiner Meinung nach wäre die erste und übliche Untersuchung auf Osteoporose eben die DXA, die allerdings nicht von jedem Orthopäden gemacht wird. Da muß man sich eine Praxis oder eine Abteilung in einer Klinik suchen, die das entsprechende Gerät haben.

Auch die Dreiphasen-Szintigraphie hat sicher ihren Nutzen:
... Die Mehr-Phasen-Skelettszintigraphie eignet sich besonders gut als diagnostisches Suchverfahren zum Nachweis von pathologischen (krankhaften) funktionellen Veränderungen des Skelettsystems, da selbst frühe Krankheitsstadien beispielsweise der Osteomyelitis (Knochenmarkentzündung) im Gegensatz zur Computertomographie oder der Magnetresonanztomographie mit der Skelettszintigraphie früher erkannt werden können.
...
Mehr-Phasen-Skelettszintigraphie | DocMedicus Gesundheitslexikon

Anscheinend kann auch ein MRT einiges zeigen. Ist das schon gemacht worden? - Wobei da wahrscheinlich auch ein Kontrastmittel gegeben wird. Trotzdem würde ich das ansprechen. Denn die Strahlenbelastung beim Szintigramm scheint doch recht belastend zu sein...

... Zur Analyse möglicher Grunderkrankung kann eine Blutuntersuchung und/oder bildgebende Verfahren wie z.B. Röntgen oder Magnetresonanztomographie (MRT) eingesetzt werden. ...
Gelenkschmerzen - Ursache, Verlauf, Symptome, Behandlung, Vorbeugung

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
31.01.12
Beiträge
911
Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Danke für eure Hinweise. Super Link von dir Oregano, habe so viel gegoogelt, aber diese Seite habe ich nicht gefunden.

Nein, ein MRT würde nicht gemacht. Man bekommt nicht einfach so ein MRt für den ganzen Körper!
Ich habe ja überall Schmerzen in den Knochen, mal Beine, mal Arme, mal Rücken, mal Hände usw.

Vitamin D Mangel ist seit erstmaligen Knochenschmerzen vor ca. 3-4 Jajren festgestellt worden, seit dem Jährlicher D Mangel!
Aber die Schmerzen haben sich so verschlimmert, dass es nicht mehr an einem D Mangel liegen kann.
Sonst hätten mir die Ärzte ja geraten nur D Tabletten zu nehmen.

Trotz der Einmahme von D sind die Schmerzen nicht weg.

Habe keine Gelenkschmerzen, sondern in den Knochen überall.
Bin jetzt nur zu Hause und habe keine Anstrengung und die Beine tun trotzdem weh.

Ich spreche nochmal mit dem Orthopäden wegen der Strahlen:-(

Wenn ich mir die Symptome von Osteoporose durchlese trifft das eigentlich nicht zu.
 
Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Nach Rücksprache mit dem Institut, die diese 3 Phasen.....
Aufnähme machen, würde mit erklärt, das es darauf ankommt was untersucht werden soll.
Ob man die Strahlung in Kauf nimmt, um zu sehen was los ist.
Das MRT bringt da nicht so viel, weil durch diese Aufnahme auch gesehen werden kann, ob was mit der Wirbelsäule IST und vielleicht der Schmerz daher kommt!

Ich lasse das jetzt machen, muss dadurch.
 
Oben