MMS, CDL - Pro und Contra

Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.307
die neue e-book Version kostenlos zum Download und fleissig verbreiten ...


 
Beitritt
25.03.12
Beiträge
57
die neue e-book Version kostenlos zum Download und fleissig verbreiten ...


Vielen Dank für den Link!
 
Beitritt
15.04.12
Beiträge
269
Das E-Book strotzt leider von chemischer Unkenntnis über die Vorgänge bei der Aktivierung, wie ehedem den ersten JH-Protokollen, die Durchfälle, Ekelbalken und oft auch Verätzungen hervor gerufen haben. Dass die JH-Protokolle auf eines reduziert wurde hilft leider nicht, wenn dann auch noch geschrieben wird "man nehme gleich viel Tropfen NaClO2, wie 4%ige Salzsäure, warte eine 3/4 Minute und fülle mit Wasser auf. Die entstandene Mischung sei noch sehr sauer (was gar nicht stimmen kann, denn man bräuchte bei 4%HCl die doppelte Menge an Salzsäure, es bleiben also bei dieser Teilaktivierung die Hälfte an NaClO2 übrig, was die Mischung nicht extrem sauer, sondern extrem basisch macht). Gleichwohl schreibt der Autor, dass die Restmenge durch die Magensäure nachaktiviert wird?? Das letztere stimmt sogar, weil in der Mischung noch viel NaClO2 vorhanden war. Über die Haltbarkeit gibt er nur 24h an, was sogar deshalb zutrifft, weil sehr starke saure und stark basische Überhangsmischungen das CD innerhalb weniger Stunden wieder zerfallen lässt. Nur hinreichend neutrale Lösungen sind stabil!

Was verschwiegen wird sind die um 20% niedrigeren Ausbeutewerte an CD wegen der Aktivierungssäure HCl und weiter, dass gerade mit HCl die Chloratbildung sehr stark ist, sie kann durchaus 20% und mehr sein.

Die Äußerungen Erhans über die Gefeulösung sind wenig schmeichelhaft und zeugen wie schon gesagt über eine Arroganz zu chemischen Zusammenhängen und die Unfähigkeit formelgemäß die Mischmengen richtig zu berechnen. Dies trifft auf JH(kein Chemiker) sowieso, auf Erhan als Maschinbauingenieur und auch auf Kalcker zu, zu dessen Ehrenrettung er selbst sagt, dass er in Chemie keine Koryphähe sei.

Nun da Erhan meint die Gefeulösung sei weitgehend unbekannt, tut mir das nicht weh, weil ich keine Werbung mache und auch nicht verkaufe. Ich weiß eben aus eigener Anwendung was sie kann und ich halte mich gesund. Dass sie in der Wirkung mindestens gleichwertig mit CDL und auch CDL+ und länger wirksam bleibt, spricht für sie.

Auf dem Foto links oben kann man im übrigen sehen wie ich meine Gefeulösung herstelle, die reines CDL ist: rechts befindet sich ein Trinkglas mit warmem Wasser im Glas die Spritze in der die Aktivierung stattfindet. Der Schlauch leitet das entstehende Gas in das Braunglasfläschchen das sehr kaltes Wasser enthält. Am Eintritt in das Fläschchen noch eine Dichtungsmanschette um Gasverlust zu unterbinden. Ganz links ein anderes Fläschchen mit dem Aufkleber wie er in der Broschüre "Gefeulösung" beschrieben ist.

Die Broschüre ist eine Einladung zum Selbermachen mit vielen Informationen um das CD.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.307
Dass sie in der Wirkung mindestens gleichwertig mit CDL und auch CDL+ und länger wirksam bleibt, spricht für sie.

das seh ich auch so. Das e-book bietet gute solide Grundlagen, teilweise aber auch subjektive Meinungen des Verfassers. Irgendwas is immer :)

Gefeulösung herstelle, die reines CDL ist

das wusste ich allerdings bisher nicht, ich dachte immer dass weniger unerwünschte Nebenprodukte enthalten sind als bei MMS
 
Beitritt
15.04.12
Beiträge
269
@zui11
Erhan schreibt ja, JH hätte nie organische Säuren verwendet und er selbst auch nicht (? Zitronensäure vergessen?) . DieZS lehne ich deswegen ab, weil sie technisch aus Pilzkulturen hergestellt wird, bei der Essigessenz muss man auch aufpassen, sie wird im Gegensatz zu anderen Essigen aus Holz gewonnen. Weinsäure und normale Essige aus Obst, sowie Milchsäure haben keine schädlichen Nebenprodukte in Gefolge der Aktivierung. Wichtig zur Stabilisierung der CDL ist das Kochsalz, das muss bei der Reinformherstellung noch hinzugefügt werden. Bei der zuvor beschriebenen Zubereitung (also NaClO2+Säure(gem.Tabelle2)+ Wasser ist das Salz schon drin, weil es NaClO2 nur zusammen mit 20% NaCl gibt. Bei der destillierten Herstellung von CD fehlt es, wie auch die Nebenprodukte.
 
Beitritt
25.03.12
Beiträge
57
Nun da Erhan meint die Gefeulösung sei weitgehend unbekannt,
Ich hab deine Gefeu-Lösung seit Jahren (immer wieder erneuert) im Schrank und nutze sie regelmäßig. Bin heilfroh darüber, dass ich damals im MMS-Forum das Rezept entdeckt habe. Schön, dich hier zu sehen... Hast du diese Technik auf dem Foto irgendwo genauer beschrieben - auch mit Mengeangaben?
 
Beitritt
26.11.17
Beiträge
135
Ich hab deine Gefeu-Lösung seit Jahren (immer wieder erneuert) im Schrank und nutze sie regelmäßig. Bin heilfroh darüber, dass ich damals im MMS-Forum das Rezept entdeckt habe. Schön, dich hier zu sehen... Hast du diese Technik auf dem Foto irgendwo genauer beschrieben - auch mit Mengeangaben?
Ist bekannt, mir aber zu umständlich. Ich brauche auch kein absolut reines CDL. Mit der Gurkenglasmethode ist es rein genug.In anderen Mitteln ist zum Beispiel Phosphorsäure drinn, trotzdem wird es eingenommen. Allein mit dem Essen nehmen wir unbekannte Schadstoffe ein. Oder mit Getränken, auch aus der Luft.
 
Beitritt
15.04.12
Beiträge
269
@trial
die Broschüre mit der Aktivierungstabelle findest du auch im nicht-wissen.wiki unter Gefeu-Lösung. zui hat den Link dazu im CDL-Erfahrungsthread im Beitrag 1631 angegeben. Im Beitrag 1653 habe ich dazu einige Ergänzungen beschrieben. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei der Anwendung und ein Pandemiefreies 2021.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
947
Gefeu1,
besteht bei der Anordnung zur CDL-Gewinnung auf dem Foto die Gefahr, dass Säure ausgast und mit in die Lösung gelangt?
Noch einmal die Bitte um Mengenangaben, wieviel NaClO2 ist in der Spritze, wieviel und welche Säure? Wieviel Wasser ist in der mittleren Flasche. wie lange dauert es, bei Spritze im warmen, Flasche im eisgekühlten Wasser?

Allen einen friedlichen, entspannten Jahreswechsel und alles Gute für 2021,
😉 mit genügend CDL-Vorrat!
 
Beitritt
15.04.12
Beiträge
269
@Locke 38 ich hoffe ja du hast dir die Broschüre ausgedruckt. Die Tabelle 2 steht auf Seite 12 (wegen der Bilder kann sie auch weiter nach hinten rutschen).
Ich mache mir eine 1% CDL( enthält 1g CD). Die mittlere Flasche enthält 100 ml Trinkwasser. Die Spritze fülle ich mit 5ml (28%) NaClO2 oder mit 5,6 ml (25%) NaClO2(+NaCl) und schließlich 3,8ml Essigessenz (24%). Die Auffangflasche steht in einem Gefäß mit Eiswassergemisch und die Spritze liegt in einem Gefäß mit 40° Wasser (das kann auch nach Füllung der Spritze und Einrichtung der Schlauchverbindung erfolgen). Die Essigsäure garantiert eine Ausbeute von 100% des CD's (im Gegensatz zur Salzsäureaktiv.). Das Ausgasen der Essenz ist minimal und unproblematisch, schließlich wird Essig auch für Salate verwendet. Die Aktivierung(Reduktionsprozess) erfolgt exotherm und wird mit dem warmen Wasser nur angeschubst. Die Dauer der Aktivierung ist ca. 1/2h darf aber ohneweiteres auf 1 oder 2h ausgedehnt werden, man kann es ja verfolgen: solange Bläschen aus der Spritzenmischung austreten ist die Aktivierung noch im Gange.
Bei den Anwendungen die sich nach den 0,3% CDLs orientieren, sollte man aber auch nur ein Drittel der Gefeulösung entnehmen. Somit ist sie eben 3x ergiebiger als die 0,3% CDL.
Die Aktivierungsmischung sollte eher einen geringen Säureüberschuß haben, damit sicher alles Natriumchlorit in CD umgesetzt wird.
Das Auffangfläschchen mit dem Aufkleber (1 Seite vorher) versehen-Nicht vergessen!
Den Zerfall des CD kann man mit einer Prise Kochsalz bremsen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.03.16
Beiträge
947
gefeu1,
vielen Dank, alles klar. Die Broschüre habe ich zwar nicht ausgedruckt, aber in E-books gespeichert. Dort finde ich sie leichter als in den vielen Papieren und Zeitungsausschnitten, die sich so ansammeln. Ich werde sehen, wie ich mir eine CDL-Apparatur nach deiner Anleitung zusammenbaue. Die Salzzugabe habe ich zur Kenntnis genommen.
Eine gute Nachricht. Die COMUSAV hat sich über Lateinamerika und Spanien ausgebreitet und hat inzwischen Deutschland erreicht.


Es können Mails und Kommentare gesendet werden.
Mal sehen, was diesmal die Zensur erreicht, die laut Grundgesetz Artikel 5 in Deutschland ja nicht stattfindet.
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
344
--- Anm. der Moderation ---

Ab hier stammen einige Beiträge ursprünglich aus einem anderen Thread (siehe Link zum Zitat) und wurden hierher verschoben, weil dort Offtopic.

--- Ende Anm. der Moderation ---


Wuhu,

Du befindest Dich in so einem Thread! In diesem Thread sollen sich die Leute betr Erfahrungen austauschen können, das was Du in der letzten Zeit hier gepostet hast, gehört eigentlich in diesen Thread: MMS, CDL - Pro und Contra
Yes, liebes alibiorangerl, und ich füge ein bißchen von dem chemischen Wissen, das ich in meinem Beruf erworben habe, bei und spiele den Avocado diaboli. fg
Sonst spiel ja MG diesen Part, aber hier ist er/sie/es auffällig zurückhaltend.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
17.03.16
Beiträge
947
Ich hoffe zwar auch, dass sich mit D.A.C.H ein Bewusstsein zur Wirkung von ClO2 in der Bevölkerung ausbreitet. Ich habe an einige Politiker geschrieben, Links zu Berichten über CDL hinzugefügt und über die eigenen Erfahrungen und die meines Sohnes berichtet. Die Antwort ist immer ähnlich:

„Grundsätzlich sollten wir in Fragen der Medikamentierung oder der Impfung auf die deutschen bzw. europäischen Behörden und Forschungsunternehmen setzen. Die haben gerade bei der Entwicklung eines Impfstoffs bewiesen, dass wir in der medizinischen Forschung eine Vorreiterrolle innehaben.“

Selbst nachdenken nicht gefragt. Wo käme man hin, wenn Politiker nicht nur auf Experten vertrauen würden, sondern sich selbst ein wenig umschauen.

Hier ein offener Brief von Tierarzt Dirk Schrader:


Auch der wird wirkungslos bleiben. Es ist nicht gewollt, dass diese Lösung zur Kenntnis genommen wird. CDL ist billig, sehr wirkungsvoll und unschädlich Und vor allem von jedermann zu erwerben und anzuwenden. Das darf nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.527
„Grundsätzlich sollten wir in Fragen der Medikamentierung oder der Impfung auf die deutschen bzw. europäischen Behörden und Forschungsunternehmen setzen. Die haben gerade bei der Entwicklung eines Impfstoffs bewiesen, dass wir in der medizinischen Forschung eine Vorreiterrolle innehaben.“

Ärgere dich nicht, Locke. Die Spritzengläubigen leben in einer Dystopie, denn die Erlöserspritze ist fern, während die Mutanten schon Spalier stehen. Da ist es nur ein kleiner Trost, dass sie die Vorreiterrolle in einem verlorenden Spiel innehaben.

Mehr Strafe geht gar nicht.

Darauf ein Gläschen CDL ... 🍸
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
947
MaxJoy,
nicht ärgern, nur wundern. Morgen habe ich einen Termin bei meinem langjährigen Arzt, der eigentlich sehr vernünftig ist. Der hat bei meinem letzten Besuch, als ich ihn auf das Thema ansprach, nur kurz in den Computer geschaut. „WHO und BfArM schreiben aber, dass Chlordioxid unwirksam und schädlich ist.“ Ich werde ihn morgen darauf hinweisen, dass ich inzwischen auch einen anderen Arzt am Ort besuche, der umfangreiche Erfahrungen mit ClO2 hat. Den kann er dann befragen. Auch gebe ich ihm meine Aufstellung: „Was wir nicht wissen sollen, aber wissen sollten“. Die kann er dann zuhause in Ruhe durchlesen. In der Praxis hat er nicht die Zeit.

Ich glaube, die meisten Ärzte, auch wenn sie ganzheitlich ausgerichtet sind, können nicht glauben, dass ein so gigantischer Betrug an der Menschheit überhaupt möglich ist.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.406
Diese Kurve aus Kalckers Video finde ich besonders aufschlussreich. Bolivien war besonders stark betroffen von COVID 19. Man musste die Toten buchstäblich von der Straße auflesen. Mitte August begann die Aktion der COMUSAV. Danach ging die Infektionsrate steil nach unten. Wie lange lässt sich das noch vertuschen?

Zur Erinnerung, Kalcker beschreibt die Aktionen der Ärztevereinigung COMUSAV in Bolivien (und sonstigen lateinamerikantischen Staaten) bei denen die Bevölkerung großflächig vorbeugend und therapeutisch mit CDS versorgt wurde, mit Zustimmung der Regierung, und dadurch die Infektionsrate drastisch sank.
Anhang anzeigen 45811


Hat das Wundermittel seine Wirkung verloren?
So sieht es heute aus:
1611601736358.png
Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/bolivia/
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.527
Ich werde ihn morgen darauf hinweisen, dass ich inzwischen auch einen anderen Arzt am Ort besuche, der umfangreiche Erfahrungen mit ClO2 hat. Den kann er dann befragen.

Ich würde das nicht machen, am Ende bekommt der gute Arzt dadurch nur Scherereien.

Ich übersetze gerade das Buch von Sanford Bennett über das Altern. Bennett war ein großer Verfechter von natürlichen Heilmethoden und hat viel gegen Schulmedizin und Pharma gewettert. Es liest sich, als wäre es gestern geschrieben worden, dabei ist das Buch über 100 Jahre alt - und nichts hat sich geändert. Die Menschen wollen betrogen werden und die Zahl der Profiteure ist groß.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
947
O.k.
Einigen wir uns darauf, dass wohl eine Kontamination stattfinden, sich aber keine Infektion ausbreiten kann. Jedenfalls legt der Vergleich der Todesfälle mit dem der nachgewiesenen Infektionen immer noch den Schluss nahe, dass ein wirksames Medikament zur Verfügung stehen muss. Aber ohne Zweifel steigt die Zahl der Infektionen und Todesfälle in Bolivien stark an. Laut den Berichten gibt es neben den COMUSAV-Ärzten auch andere, die vehement gegen die ClO2- Therapie kämpfen. Einige sollen jedoch von ihrem Vorurteil (oder der Indoktrination) kuriert worden sein, als die Infektion sie selbst oder ihre Familie erreichte.
 
Oben