Mittel bei Histaminintoleranz: PelLind von Pelpharma, Österr...

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
In Österreich gibt es jetzt dieses Mittel, das man als Ersatz für das fehlende Enzym DAO nehmen können soll.
http://tinyurl.com/d75tz

Hat schon jemand damit Erfahrungen? Teuer genug ist es ja... :( .

Gruß,
Uta
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Uta
Habe mir die Kapseln gleich gekauft. Sie sind mir aber für eine Diät zu teuer. Man sollte 3 mal täglich eine nehmen und den ersten Monat die histaminfreie Diät einhalten. Danach kann man langsam wieder die verschiedenen Lebensmittel essen. Aber 90 Euro pro Monat sind mir da einfach zu viel. Dazu kommen ja dann noch die Laktoseintoleranz und die Fruktoseintoleranz. Dafür ist mir der Erfolg zu gering. Ich nehme sie nur dann ein, wenn ich Essen gehe oder so. Da spür ich dann schon eine Erleichterung. Auch wenn ich merke, daß durch Pollen oder auch Lebensmittel meine Augen anfangen zu brennen oder daß ich Herzprobleme bekomme, nehme ich sie auch. Sie sind so eine Art Notfallpille für mich, aber auch nicht mehr. Allerdings ist es beruhigend sie in der Tasche zu wissen. Mal eine Packung auszuprobieren schadet sicher nicht.
Liebe Grüße
Gaby
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Danke für Deinen Bericht, Gaby :) . Immerhin wirken die Pillen, so wie Du das beschreibst. Das ist doch immerhin etwas ! Ich würde sie wahrscheinlich auch nur für spezielle Fälle aufheben, aber da ist es doch gut zu wissen, daß es eine Möglichkeit gibt.
Gruss,
Uta :)
 
Beitritt
18.02.05
Beiträge
30
Hi,
ja sie scheinen tatsächlich zu wirken! Ich hab die Dinger auch schon einige Zeit zuhause, nehme sie aber auch nur im Notfall, weil sie einfach für täglich zu teuer sind! Zumindest kann ich damit wieder Pizza essen. Zwar nicht im Restaurant, denn mein Problem beginnt ja auch schon bei der Milch im Teig %) (Lactoseintoleranz), aber wenigstens die selbergemachte mit Tomaten und laktosefreiem Hartkäse ;) !

Was ich noch nicht ganz durchschaut hab bei mir,ich kann mithilfe der Vitamin B6 und den Kapseln wieder viel mehr histaminreiches essen, was aber immer noch ein absolutes "Drama" ist - Sauerteigbrot :mad: !
Ich versteh´s nicht ganz, denn Brot kann unmöglich sooo histaminreich sein, und am Getreide liegt´s nicht. Das vertrage ich bis auf Gerste ganz gut :? .....
Hab leider noch in keiner Info (auch nicht bei Jarisch) rausgefunden wieviel Histamin in einem "normalen" Sauerteigbrot ist.....
lg
Birgit
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Hallo Gigsi,
ich habe gerade in der (dt.) Apotheke nachgefragt, ob die das Pellind hier besorgen können. Mal schauen, was dabei herauskommt :) .

Zum Sauerteig habe ich diesen Satz gefunden, und er leuchtet mir ein:
denn Sauerteigbrot z.Beispiel enthält noch mehr Histamin, wahrscheinlich weil es eben viel länger gärt!
www.libase.de/thread.html?threadid=6115&boardid=124&page=1 .

Wenn ich lese, wie man Sauerteig herstellt, kann ich mir schon vorstellen, daß dabei auch Histamin entsteht:
Sauerteig ist ein Mittel zur Lockerung und Säuerung von Teig, das wahrscheinlich im alten Ägypten erfunden wurde. Er entsteht aus einem Gemisch von Mehl und Wasser unter Einwirkung von Wärme und bestimmten Mikroorganismen, die sich im Mehl und in der Luft befinden. Das sind erstens wilde Hefen (die für die Lockerung des Teigs wichtig sind) und zweitens Essig- und Milchsäurebakterien (die für die Säuerung sorgen). Diese Organismen gehen im Sauerteig eine Symbiose ein und benötigen nach ein paar Tagen (je nach Temperatur) weitere Nahrungszufuhr in Form von Mehl und Wasser.
http://www.baecker.org/seiten/rohstoffe/sauerteig.htm

Grüsse :) ,
Uta
 
Beitritt
18.02.05
Beiträge
30
Ja, ich denke es ist die Kombination von diesen Hefen und Milch-Essigsäure! Also frisches Brot ist für mich momentan noch schlimmer als Milch und das mag was heißen ~0 ;) !
Brot/Gebäck mit nur Hefe ist o.k. aber auch da ist´s besser es ist nicht frisch!

Wenn du die PelLind in D nicht bekommst kann ich sie dir gerne zuschicken wenn du möchtest....
lg
Birgit
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Danke für das Angebot, Gigsi. Ist gut zu wissen :) .
Uta
 
Beitritt
18.02.05
Beiträge
30
Kein Problem ;) , wenn du meine Hilfe brauchst schreibst du mir am besten eine e-mail oder PN, denn ich bin hier nicht täglich unterwegs...
Übrigens die Histamingeplagten auf LIBASE berichten auch nur Gutes über PelLind.
lg
Birgit
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Hallo Gigsi,
nochmal danke für Dein Angebot. Ist aber nicht nötig. Der Apotheker hier meinte, weil ich so eine gute Kundin wäre, würde er mir das ganze ohne zusätzliche Portokosten besorgen. Anfang nächster Woche habe ich das PelLind.
Alles Gute,
Uta :)
 
Beitritt
06.01.11
Beiträge
27
Mittel bei Histaminintoleranz: PelLind von Pelpharma, Österr.

Hallo Oregano

Meines Wissens haben wir bereits vor ein paar Jahren über die Histaminintoleranz geschrieben ;-). Nun, mich würde das auch wunder nehmen, ob das neue Mittelchen denn nützt. Vor allem war ich jetzt ein paar Jahre lang recht beschwerdefrei, dank meiner Eliminationsdiät. Nun habe ich seit einem Monat wieder das gleiche wie vor 4 Jahre (in der Zwischenzeit habe ich natürlich wieder alles essen können). Naja, kein Wunder, jetzt reagiert der Körper wieder.. War recht "fahrlässig".. Momentan kann ich mich kaum auf den Beinen halten, bin todmüde, Schwindel, Wassereinlagerungen in den Augen, Kloss im Hals, Druck am Rücken, naja die Lymphe halt.. :-S Nun mache ich wieder meine Kur, kann wieder 3 Monate dauern. Hatte bisher DAOSIN zu Hause..
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.378
Mittel bei Histaminintoleranz: PelLind von Pelpharma, Österr.

Hallo Overige,

es ist ein Kreuz mit der Histaminintoleranz! Mein herzliche Mitgefühl :).
Welche "Kur" genau meinst Du?

Auf jeden Fall: gute Besserung!

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
06.01.11
Beiträge
27
Mittel bei Histaminintoleranz: PelLind von Pelpharma, Österr.

Hallo Oregano

Ja, es ist eine "never-ending story" schlussendlich :mad:
Naja, müssen das beste draus machen.
Ich beginne ab morgen mit dem "Wiederaufbau" des Magens und einer ELiminationsdiät. Folgendes nehme ich zur mir:

- Nalcrom Kapseln
- Lactobat Omni Fos
- Utilin Kapseln
- Recarcin Kapseln
- Bufgerstein L-Glutamin Kapseln

Diese nehme ich täglich ein, mit Ausnahme von Utilin und Recarcin (1 x in der Woche). Gleichzeitig reduziere ich Nahrungsmitteln, von denen ich das Gefühl habe, dass sie mir am meisten schaden wie bspw. jegliche Art von Milch (ausser Reismilch), Zitrusfrüchte, Nüsse/Mandeln, Akohol, Hefeprodukte, Eier,...

Momentan ist es einfach wieder mühsam, könnte grad voll durchschlafen, der Schwindel ist auch nicht gerade angenehm.. Und dann noch der Kloss im Hals und Druck im Rücken. Würd mich Wunder nehmen, wie hoch der Histamin-Wert diesmal ist, aber zum Arzt gehe ich nur, wenn die Symptome mit der Diät nicht verschwinden sollten. Komischerweise fühle ich mich abends schlechter als am Morgen (morgens bin ich eher nur müde) und abends kommen dann der Schwindel und Druck dazu.

Wie kommst du mir deiner Allergie zurecht?

Grüsse von der Leidensgenossin ;);)
 
Oben