meine Laborwerte Zink, Hg, Blei

Themenstarter
Beitritt
21.07.06
Beiträge
10
Hallo,

nachdem hier hoffentlich die Labor-Spezialisten zu finden sind, nochmals meinen Beitrag, den ich im HPU-Unterforum schon gepostet habe:

Meine Labor-Blutwerte sind:

Quecksilber (Vollblut): 0.8 ug/l (ökologisch bis 0.5 ug/l)
Blei (Vollblut): 11.21 ug/dl
Zink (Serum): 67.3 ug/dl Mangel! (untere Grenze 70)

Kann mir jemand sagen, ob bei Hg und Blei solche Werte üblich sind (sie sind zwar innerhalb der Toleranzgrenze) oder doch eine hohe Belastung darstellen? Was bedeutet bei Hg "ökologisch bis 0.5, biologischer Arbeitsstoff Toleranzwert bis 4 ug/l"? Mein Hausarzt hat keine Vergleichswerte, weil er so einen Test nur alle 15 Jahre machen läßt.

LG, Ulli
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Uli

Den Hg Wert im Blut sagt nicht viel aus, ausser vieleicht, dass Du entgiften kannst (nahmst du hg-Ausleitemittel?), was gut ist und Du auch hg belastet bist, aber die Höhe sagt der bluttest nicht. Beim Blei kenne ich mich nicht aus.
Zink ist zu tief, was ein Anzeichen einer hg Belastung sein kann.

Rate dir zur einnahme von Zink (50 - 60 mg vor dem schlafen, 2 Monate lang) und zu einer haaranalyse um Belastung und defizite besser abschätzen zu können.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben