Mein Protokoll: patch

Themenstarter
Beitritt
09.01.14
Beiträge
10
Mein Protokoll:

1. OrganischesGermanium 0,5-1g täglich
2. Thymus Therapie
3. Curcumin BCM95 microtabs
4. Selen (Paranüsse) 3-4 am tag
5. Schwarzkümmel öl, täglich 1-2 Teelöffel
6. biologische Leberreinigung mit Mariendistel
7. Krillöl - antioxidantien und Omega3 Fettsäuren
8. Vitamin D
9. Kalzium
10. OPC
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Hallo patch,

ich habe für dich einen eigenen Thread eröffnet, um das du hier deine Therapie und deinen Krankheitsverlauf daraufhin mitteilen und dokumentieren kannst.;)
In einem anderen Thema wurde es nur untergehen.

Vielleicht magst du uns dazu auch etwas Näheres über deine Krankengeschichte berichten, um das man sich ein besseres Bild von deinem Protokoll machen kann !

Viele Grüße Quittie
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
09.01.14
Beiträge
10
Vielen Dank! Gerne beantworte ich Fragen, warum und wie es ausgebrochen ist. Bei mir wurde eine chronische Borreliose festgestellt, warscheinlich schon seit 20 Jahren (leichte Auswirkungen auf Organe) und eine Akute, 2013 April.

Laut der letzten Messung, nach 4 Monaten und 3 Frequenzbehandlungen von jeweils 3-5 Stunden, ist die Borreliose auf 32%, und auch wenn sich die Zahlen etwas Merkwürdig anhören.. Aber genauso fühle ich mich auch..

Energie und Immunsystem wie seit vielen Jahren nicht mehr.. Ich nehme weiterhin einige der oben genannten Substanzen, und weitere Dinge um das Milleu zu verbessern und unerträglich für die Borrelien zu machen. Wilde Karde gehört auch dazu.. Wilde Karde allerdings alleine, halte ich für eine stärkere Borreliose als unzureichend.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Hallo patch,

wo beziehst Du das organische Germanium?

Grüsse,
Oregano
 

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Hallo patch,

bedeutet das mit den 32 %, dass das Protokoll bisher angeschlagen hat ?

Wurdest du auch antibiotisch behandelt, zumindest aufgrund der akuten Infektion ?

Viele Grüße Quittie
 
Themenstarter
Beitritt
09.01.14
Beiträge
10
Ja sowohl das Protokoll, als auch die Frequenzbehandlung! Also mit Borrelien wie auch anderen pathogenen, ist es sehr schwer, generell etwas 1:1 auf jemanden anderst zu übertragen.. es gibt ein paar gute Möglichkeiten, nach all dem was ich jetzt erfahrne und gelesen habe.. die symptome einzudemmen. ABER, das Milleu ist entscheidend. Das bedeutet die LEBENSWEISE. Ich habe keine Anti-Biotische Therapie gemacht. Noch nie.. will mir das Immunsystem sicher nicht zurstören. Und Borrelien mit Anti-Biotika.. naja.. da ist jedes Wort verloren. Man sollte dazu erst mal wissen, wie diese Bakterien sich verhalten. Das wäre als würde ich versuchen mit einer Schrothflinte Maulwürfe zu erschiessen, die Unterirdisch sind.. Es gibt einen Arzt, der in der Schweiz sehr viel Erfolg hat in Kombination mit Hyperthermie und Antibiotika... ABER auch hier weis ich dass es nicht bei jedem, und vor allem nicht alle erwischt, ergo nicht langfristig ist. Man muss hier genau wissen und vor allem schauen was für MICH gerade funktioniert.
 
Oben