"Masern, Corona & Impfpflicht - was Du jetzt wissen solltest!"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.431
Hallo Earl Grey,

in Bayern meldet man sich bei den Impfzentren telefonisch an oder evtl. auch über Organisationen wir Nachbarschiaftshilfen etc.
Die rufen dann an, sobald ein Termin für einem festgelegt worden ist. In manchen Gemeinden werden auch vom Roten Kreuz eigene Impftermine im Ort organisiert, für die aber auch die Anmeldung beim Impfzentrum gilt.

Die Hausärzte sprechen ihre Patienten an oder andersherum und rufen dann an, wenn sie die passenden Impfstoffe vorrätig haben.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.431
Mußt Du Dich denn impfen lassen, zausel? Bis jetzt sehe ich das immer noch als freiwillig an, allerdings dann mit den entsprechenden Einschränkungen.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
917
Mußt Du Dich denn impfen lassen, zausel? Bis jetzt sehe ich das immer noch als freiwillig an, allerdings dann mit den entsprechenden Einschränkungen.

Grüsse,
Oregano
Muss ich das denn nicht?... um wieder... z.B. reisen zu Dürfen/können? Und warum MUSS ich... im Falle des "nichtimpfens" EINSCHRÄNKUNGEN hinnehmen MÜSSEN?

Ich habe doch auch ohne Impfungen "Antigene" entwickelt! Gilt das nicht für für die Notwendigkeit der Immunität?
Das ist doch genau das... was die Politik vorausgesetzt hat!
Ich bin immunisiert... warum MUSS ich mich also Impfen lassen, um Reisen "ZU DÜRFEN"?

Ganz schon haarig, das Ganze... finde ich! Und ausser dem, war meine Frage, eine Antwort auf einen Beitrag von evalesen. Und sollte hier wohl nicht thematisiert werden.

Grüsse
zausel
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.379
Wenn man mal einen Autoimmunvorgang anschaut, was ist da eigentlich für ein Bild... Wir sind dazu gezwungen worden - durch die Impfung- plötzlich etwas Fremdes, also eigentlich ein Virus, den wir eigentlich nicht in uns haben wollen, oder Teile davon, zu bilden. D.h. unsere Zelle ist dazu gezwungen worden etwas zu bilden, was uns vollkommen wesensfremd ist. Da ist ungefähr so - wenn mans jetzt mal im Seelischen anschaut - als wenn wir durch bestimmte Beeinflussungen von aussen dazu gezwungen werden, eine bestimmte Handlung zu vollziehen, hinter der wir nicht stehen. Die wir dann quasi unter Zwang ausführen. Das ist etwas was uns total überfremdet

Dr. med. Jens Edrich ist Facharzt für Allgemeinmedizin und anthroposophischer Arzt mit Praxis in Herbrechtingen ([email protected]). Dieses Interview beleuchtet die Gefahren der Corona-Impfungen und behandelt die Autoimmunprozesse, die durch die Corona-Impfungen entstehen können. Wie ist das seelische Bild eines Autoimmunrekation im Körper? Was kann der Einzelne tun, wenn die Impfpflicht als Bedingung zur Berufsausübungen zunimmt? Jens Edrich erklärt anschaulich den Unterschied zwischen genetischen Impfstoffen und Antigen-Impfstoffen. Ebenso den Wirkstoff Ivermectin, der vor allem in Afrika untersucht wird. 0:00 - Intro - Das Bild des Autoimmunvorgangs 1:59 - Das morphogenetische Feld der Angst und Suggestion 7:25 - Die Heilkräfte des Menschen 9:45 - Nebenwirkungen und Todesfälle der Impfung 12:34 - Autoimmunreaktionen nach Corona-Infektionen 16:22 - Autoimmunreaktionen als Corona-Wellen fehlinterpretiert 17:13 - Das seelische Bild des Autoimmunvorgangs 20:29 - Antigenimpfungen. Dr. Winfried Stöcker. 25:47 - Ivermectin 27:06 - Der Antigen-Impfstoff von Novavax 30:26 - Krankheit durchmachen - Krankheit vermeiden 39:14 - Wie wird der Einzelne frei und selbstbestimmt? 48:01 - Möglicher Umgang mit dem Impfzwang Quellen: - Europäische Arzneimittelbehörde EMA: https://ema.europa.eu - Nordkurier Sieben Corona-Tote trotz zweifacher Impfung: https://www.nordkurier.de/mecklenburg... - Daten zu den Nebenwirkungen und Todesfällen der Impfungen: https://tkp.at/2021/04/05/nebenwirkun... - Afrikanische Ärzte über Ivermectin: https://alschner-klartext.de/2021/03/...
--->

Spirituelle Aspekte zur Impfpflicht – Anthroposophischer Arzt spricht über die Corona-Impfungen



- ich erachte die Impfungen für erforderlich, warte aber auf die Verfügbarkeit von Antigen-Alternativen zu den DNA/ RNA - Mitteln.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.987
Wuhu zausel,
... warum MUSS ich... im Falle des "nichtimpfens" EINSCHRÄNKUNGEN hinnehmen MÜSSEN?

Ich habe doch auch ohne Impfungen "Antigene" entwickelt! Gilt das nicht für für die Notwendigkeit der Immunität?
Das ist doch genau das... was die Politik vorausgesetzt hat!
Ich bin immunisiert... warum MUSS ich mich also Impfen lassen, um Reisen "ZU DÜRFEN"? ...

zumindest in Ö soll man nach einer "Genesung" eine "Green-Card" erhalten: orf.at/stories/3202887/

"Genesung" bedeutet aber, dass man mit Symptomen resp "positivem" Test in der Gesundheits-Straße (Arzt, Spital, Testung, Imfpung...) registriert sein muss, also in einer dieser Datenbanken aufscheinen muss...

Falls man bisher diesen "Maßnahmen" entging, aber eventuell den Verdacht hat, man hatte statt der saisonalen Influenza eben neuerdings SARS gehabt, jeweils halt mit milden Verläufen, dann könnte man sich via einem Labor testen lassen, um zB natürlich erworbene Antikörper den Regierenden gegenüber zu beweisen, siehe zB dort: https://www.symptome.ch/threads/cov...zur-vorbeugung-tun.143456/page-3#post-1281460
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.987
Wuhu,
... D.h. unsere Zelle ist dazu gezwungen worden, was uns vollkommen wesensfremd ist. Da ist ungefähr so - wenn mans jetzt mal im Seelischen anschaut - wenn wir durch bestimmte Beeinflussungen von aussen dazu gezwungen werden, eine bestimmte Handlung zu vollziehen, hinter der wir nicht stehen. Die wir dann quasi unter Zwang ausführen...
— Dr. med. Jens Edrich
aus ua diesem Grund sind Impfungen nach wie vor Körperverletzungen, für die jede/r selbst Verantwortung trägt, sobald sie/er sich darauf einlässt...
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
917
"Genesung" bedeutet aber, dass man mit Symptomen resp "positvem" Test in der Gesundheits-Straße (Arzt, Spital, ...) registriert sein muss, also in einer dieser Datenbanken aufscheinen muss...
Hallo alibiorangerl,
genau das sehe ich als sehr " in die Freiheit des Menschen" eingreifende Massnahme.
Nur wer in einer Datenbank positiv erfasst ist, SOLL eine "Grüne Karte" erhalten.
Das ist vergleichbar mit einem "Band am Arm", dass Jeder Aussenstehende sofort erkennt... dass ich mich an Vorschriften und Gesetze gehalten habe.

Was das angeht, sehe ich die Gefahr... isoliert zu werden... genau so, wie man in grauer Vorzeit Leprakranke isoliert hat.
Furchtbare Vorstellung...

Grüsse
zausel
 
Beitritt
04.08.12
Beiträge
221
Muss ich das denn nicht?... um wieder... z.B. reisen zu Dürfen/können? Und warum MUSS ich... im Falle des "nichtimpfens" EINSCHRÄNKUNGEN hinnehmen MÜSSEN?

Ich habe doch auch ohne Impfungen "Antigene" entwickelt! Gilt das nicht für für die Notwendigkeit der Immunität?
Das ist doch genau das... was die Politik vorausgesetzt hat!
Ich bin immunisiert... warum MUSS ich mich also Impfen lassen, um Reisen "ZU DÜRFEN"?

Ganz schon haarig, das Ganze... finde ich! Und ausser dem, war meine Frage, eine Antwort auf einen Beitrag von evalesen. Und sollte hier wohl nicht thematisiert werden.

Grüsse
zausel
Früher durfte man in ein Hallenbad nur mit Schwimmkappe rein, wenn man in bestimmte Discos wollte war Krawattenzwang, bei Rot darf man nicht über die Ampel fahren.....
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.987
Wuhu zausel,
ich versteh Dich sehr gut und diese faschistoiden Methoden, auch wenn sie im Vergleich dazu mit lächerlichen Kleider-Verordnungen verharmlost werden, sind weiterhin anzuprangern - aber, im Fall der Fälle meinte ich ja, dass man damit:
Falls man bisher diesen "Maßnahmen" entging, aber eventuell den Verdacht hat, man hatte statt der saisonalen Influenza eben neuerdings SARS gehabt, jeweils halt mit milden Verläufen, dann könnte man sich via einem Labor testen lassen, um zB natürlich erworbene Antikörper den Regierenden gegenüber zu beweisen, siehe zB dort: https://www.symptome.ch/threads/cov...zur-vorbeugung-tun.143456/page-3#post-1281460
dem Ganzen entgehen bzw Grüne Karte bekommen könnte, sofern Antikörper im Blut nachweisbar wurden (also rein von der Logik her müsste das so klappen)...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
917
sofern Antikörper im Blut nachweisbar wurden (also rein von der Logik her müsste das so klappen)...
Ja ich weiss alibiorangerl,
rein von der Logik her... aber wessen "LOGIK" gilt hier? Meine oder doch eher die DERER, die die Impfstoffe als alleinige Heilungs-Möglichkeit anpreisen?

Grüsse
zausel
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.987
Wuhu,
... aber wessen "LOGIK" gilt hier...
wenn es ein zertifiziertes Labor ist, kann es keine Ausrede Dir gegenüber geben, im schlimmsten Falle muss das wohl "amtlich angeordnet" ein 2. Mal gemacht werden, also ein Antikörper-Test (nicht PCR- oder Antigen-Tests) - wenn man so eine Grüne Karte oder Pass haben will oder muss, dann ist man spätestens dadurch in einer dieser Datenbanken...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
917
Wuhu,

wenn es ein zertifiziertes Labor ist, kann es keine Ausrede Dir gegenüber geben, im schlimmsten Falle muss das wohl "amtlich angeordnet" ein 2. Mal gemacht werden, also ein Test - wenn man so eine Grüne Karte oder Pass haben will oder muss, dann ist man spätestens dadurch in einer dieser Datenbanken...
Ja alibiorangerl, dass sehe ich auch so, aaaaber wird das auch für andere gelten, die nicht geimpft wurden, z.B. für Familien samt Kindern? Und für Jene, die ohne Impfung eine Infektion schadlos überstanden haben?

Da drängt sich mir gleich die nächste Frage auf... wird diese Gesetzeslücke bleiben... oder wird dafür wieder ein "Neues Gesetz" geschaffen?
Damit nur der eine "Grüne Karte" bekommt... der sich impfen liess?

Es bleibt spannend, wir werden vielleicht sehen?

Grüsse
zausel
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.987
Wuhu,
... wird das auch für andere gelten, die nicht geimpft wurden, z.B. für Familien samt Kindern?
vermutlich müsste sich da jedes Familienmitglied auf Antikörper testen lassen - diese Tests muss man aber selbst zahlen...

Und für Jene, die ohne Impfung eine Infektion schadlos überstanden haben?
Also wenn jemand eine Infektion hatte, mit oder ohne Symptome oder Krankheitsausbruch, egal wie leicht oder stark, und Antikörper im Blut zu finden sind, dann ist man lt aktuellen Richtlinien her "immun" - zumindest (in Ö*) für 3 Monate, weil
... ein Antikörper-Test (nicht PCR- oder Antigen-Tests) ...
ein solcher Test statt vorher 6 Monaten nun nur mehr 3 Monate "gültig" ist, das bedeutet, man müsste sich dann auch dabei alle 3 Monate testen lassen - wie gesagt, das wäre dieser Blut-Test, nicht mittels Stäbchen, Nasebohren oder Gurgelns;

... wird dafür wieder ein "Neues Gesetz" geschaffen?
Damit nur der eine "Grüne Karte" bekommt... der sich impfen liess?
Naja, da es sich ja um keine "Lücke" handelt, wird das so bleiben müssen, außer jemand kommt auf die Idee, dass Antikörper nun weder sechs noch drei Monate, sondern nur noch eine Woche "Immunität" anzeigen würde...

Aber auch: Falls bei diesen Blut-Tests dann mal keine Antikörper mehr gefunden werden, müsste man sich dann auch impfen lassen (falls man nicht erneut oder immer wieder mal "krank" wird, sich also infiziert) - um weiterhin eine gültige "grüne" Bestätigung (für Reisen etc pp) zu haben, also zumindest nach Logik Regierender...

Die Frage bleibt, ob man so eine GreenCard oder Grünen Pass überhaupt will...

*) PDF vom 01.03.2021 des Ö Gesundheitsministeriums: https://www.sozialministerium.at/da...Nachweis_auf_neutralisierende_Antikoerper.pdf oder als Anhang:
 

Anhänge

  • Praezisierung_zum_Nachweis_auf_neutralisierende_Antikoerper.pdf
    242 KB · Aufrufe: 0
Beitritt
28.01.20
Beiträge
917
Die Frage bleibt, ob man so eine GreenCard oder Grünen Pass überhaupt will...
Genau das ist es, liebe alibiorangerl, was ich nicht will! Ich mach da nicht mit! Ich sage nein!

Ich will das ich, wie vor der Pandemie, einfach nur meine Freiheit zurück erhalte, ohne impfen, ohne irgend welche fadenscheinige Sonderpässe oder weitere "bisher nur versprochene" Privilegien... dass diese Massnahmen so schnell als möglich, beendet werden.

Grüsse
zausel
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.529
Früher durfte man in ein Hallenbad nur mit Schwimmkappe rein,
:unsure:
Jetzt weiß ich wo mein Impf - Problem liegt, man hat mich früher mit dieser "Laterne" auf dem Kopf immer ausgelacht.
Wird man eigentlich angeschrieben für die Impfung gegen Corona, oder muss man sich irgendwo registrieren lassen?
In HH werden angeblich alle Bürger zur Impfung eingeladen. . .
dann gibt es noch Zwischendurch-Aufrufe, via Radio/Internet über den NDR, dass sie immer mal 3 Tage in der Woche eine Impfung mit Astra Zeneca anbieten - ohne Einladung - :sneaky:
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
937
Früher durfte man in ein Hallenbad nur mit Schwimmkappe rein, wenn man in bestimmte Discos wollte war Krawattenzwang, bei Rot darf man nicht über die Ampel fahren.....
Das ist doch kein angemessener Vergleich.
Eine Impfung bedeutet eine Gefahr für Leib und Leben!

Langzeitfolgen sind nicht erforscht; es ist ein Wahnsinn so was von den Bürgern zu verlangen; ich bezeichne das auch als Nötigung, wenn einem dann irgendwann nichts mehr übrig bleibt um seinen Alltag zu meistern und nicht ausgegrenzt zu werden, ich finde das entsetzlich und beängstigend wie über uns bestimmt wird.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
757
togian
Oben