Magen-Darm-Probleme und Verschleimung; Helicobacter pylori?

Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
Hallo liebe Blogger,
Da ich schon einige Zeit an bestimmten Symptomen leide und mir leider noch kein Arzt helfen konnte habe ich mir gedacht, dass ich es mal über dieses Forum versuche. Es gibt sicher schon einige Gruppen wo ähnliche Symptome besprochen wurden, jedoch sind meine folgenden Schilderungen doch etwas unterschiedlich. So und los:
Vor ca. einem 3/4 Jahr begannen meine Beschwerden. Anfangs begann alles mit einer starken Verschleimung meiner Atemwege, vorwiegend nach dem Aufstehen. Ab und zu hatte ich richtige Atembeschwerden, vorwiegend in der Wohnung (wohlgemerkt ich bin Staub-Allergiker).
Nach einem Wohnungswechsel, wurden die Atembeschwerden besser doch die Verschleimung blieb. Im Urlaub konnten ich diesen Zustand nur 1mal in drei Wochen feststellen, wo ich in der Nach aufgewacht bin komplett verschleimt war.
Wieder zurückgekehrt machte ich Untersuchungen Richtung Asthma augrund der Staubbelastung, was beim Lungenarzt negativ ausfiel.
Ich merkte das meine Verschleimung irgendwie mit Nahrungsmittel zusammen hängt. Ich versuchte meine Ernährung umzustellen und auf "Verschleimer" wie Weißbrot usw. zu verzichten.
Während ich dies machte, bekam ich plötzlich Bauchschmerzen, nach jedem Essen. Nach weiteren Tests und Arztbesuchen, wobei ein sehr erhöhter igE Wert festgestellt wurde, wurde mir klar, dass ich die Bauchschmerzen immer bei der Zunahme von Fructose bekomme! Ein Atemtest bei Fruktose war zwar negativ, jedoch spürte leichte Bauchschmerzen!
Seitdem versuche ich weitgehend auf Fruktose zu verzichten, was meine Bauchschmerzen erträglicher machen. Mein Gefühl sagt mir jedoch, dass irgendwas mit meinem Magen nicht stimmt, und das der Auslöser für diese Unverträglichkeit ist. Ein Test auf Wurmbefall im Kot war negativ. Hab jedoch trotzdem die Medikamente gegen Spulwürmer genommen, weil ich nicht auf das Ergebnis warten konnte. Meine Symptome sind nämlich sehr ähnlich mit denen bei einem Spulwurmbefall - Verschleimung, Bronchiale Beschwerden, Magen usw.
Am Morgen beim Aufstehen, verdurste ich immer fast und habe, leichten gelben tw. minimal roten Schleim im Mund, zuvor hatte ich weißen Schleim. Kann dies auch vom Magen kommen?
Kann es sein dass ich eventuell einen Magenpilz habe? Was haltet Ihr von der Theorie des Heliopakter? Sollte ich eine Gastroskopie machen? Andere Ursachen? Alle Organe sind in Ordnung! Hab eine Gesundenuntersuchung gemacht, Blutwerte bis auf igE in Ordnung, Urinwerte ok.
Ich bin 26, sehr sportlich, trinke ab und zu mal ein Bierchen, das war’s aber auch schon.
Vielleicht kann mir einer von euch einen Tipp geben, bin schon sehr verzweifelt.
Momentanen Beschwerden: Verschleimung nach dem Essen, bei Zucker extremer! - Trockenen Mund in der Früh, häufiges Wasserlassen, großer Durst, Schmerzen Richtung linke Brust/Achsel in Zusammenhang mit Ernährung (stärker z.B. bei Konsum von Mineral wegen Kohlensäure)

Bitte um Hilfe,
Gruss Tinl
 

lisbe

Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Hallo Tinl!
Nach meiner Einschätzung ist das mit der Verschleimung, Reaktion auf das Essen und dem hohem IgE schon irgendwie eine Wurmgeschichte. Die Frage ist, welche Medikamente hast Du genommen und in welcher Dosierung und natürlich welche Reaktion gab es danach?
Ausserdem wäre nicht unwichtig wie Dein Stuhl aussieht: Farbe, Konsistenz und Häufigkeit? Hast Du denn Haustiere? Isst Du viel Salat?
Dein Verzicht auf Weissbrot war ein guter Anfang, um die Ernährung in die richtige Richtung zu bekommen. Was Du jedoch machen müsstest, wäre der absolute Verzicht auf schnelle Kohlenhydrate, also auch Zucker (!). Würmer leben von Kohlenhydraten.
Versuche einige Monate die weg zu lassen und am besten zusätzlich alle tierischen Eiweisse, die den Körper sauer werden lassen.
Zu der Idee mit dem Helicobacter: lasse es nach Möglichkeit untersuchen, denn natürlich können sie enorme Beschwerden im Magen auslösen. Dr. Fonk schreibt, dass die Anwesenheit dieses Erregers aber ebenfalls auf eine Darmparasitose hindeutet - insofern würde das zusammen passen. Würde sich der Helicobacter diagnostizieren lassen, so müsstest Du jedoch trotzdem zunächst bei den Würmern ansetzten, aber die Diagnostik ist so schwer, dass man ruhig erst den HB suchen kann.
Im übrigen hilft eine Stuhlprobe keinem richtig weiter. Du musst bei der Probeentnahme nicht nur den Zyklus der Eierlegung treffen, sondern im Würstchen auch noch die Stelle, an der sie abgelegt wurden. So kann man suchen, bis man alt wird....
Übrigens: ist auch der Eosinophile-Wert aufgestellt worden? Hast Du vielleicht ein Vitamin- und Spurenelemente-Status aufgestellt? Du könntest Dein Blutbild auch hier einstellen - hier schauen ja ein paar Leute mehr drauf.

Grüße!
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Hallo Haitsch,
ich hatte viele Jahre einen verschleimten Hals und ständig fette gelbe Beläge auf der Zunge, schlimmen Durst.
Der Durst wurde bei mir ausgelöst durch eine Histaminintoleranz:

HIT > Links > Web-Links

Unter histaminarm ist der Durst verschwunden.

Die Verschleimung im Rachenraum kam bei mir durch die Milchprodukte, ganz übel glaube ich, sind Käse und Schokolade!
Milchprodukte sind meiner festen Überzeugung eh total ungesund und das Calzium ist auch ohne diese okay bei mir und das höre ich auch von anderen....

Die kritische Seite zur Milch - Einführung

Lactose ist das eine, was als Übeltäter bekannt ist, richtig krank können aber auch das Milcheiweiss machen und andere Stoffe, wie Wachstumshormone.

Fructoseintoleranz ist nicht zweifelsfrei über den Atemtest nachzuweisen, denn es gibt sogenannte No-Responder, das könnte bei Dir der Fall sein.
Es gibt die genetisch bedingte Fructioseintoleranz und eine erworbene Form.
Die genetisch bedingt kann man durch einen Bluttest herausfinden, die erwobene nicht soweit ich weiss.

Um dahinter zu kommen, ob die Nahrung bei Dir die Beschwerden verursacht, empfehle ich Dir, mal einige Tage nur Basmatireis, Rapsöl, Salz und sehr frisches Rind oder Gefügelfleisch zu Dir zu nehmen. Bitte nur Wasser trinken und zwar aus Glasflaschen und alles in Bio bitte.
Klingen Deine Beschwerden dann ab, hat das was mit dem Essen zu tun.
Jedenfalls mit der Fructose sollte dies ganz schnell gehen und auch bei der Histaminthematik. Bei den Milchprodukten kann es bis zu 14 Tage Syptome geben glaub ich, um bei Gluten gute Resultate zu bekommen, kann es sehr lange, Monate dauern, manche Dinge verschwinden aber auch hier schnell z.B. Blähbäuche. Um die Nase wieder frei zu bekommen, brauchte mein Onkel unter glutenfrei 6 Monate. Er muss ein Leben lang dranbleiben, um nicht wieder krank zu werden davon.

Um noch mal auf die Verschleimung zurückzukommen:
Meine Zunge ist mittlerweile so sauber, dass ich es seit einiger Zeit sein liess, sie morgens speziell zu reinigen.....
Meine letzte Erkältung liess ich ohne das übliche anschliessende Gebelle hinter mir. Wo kein Schleim, da kein Röcheln denke ich.

Thema Nahrungmittelintoleranzen habe ich eben angesprochen, da haben die meisten Ärzte so gut wie keine Ahnung.
Nahrungsmittelintoleranzen können eine unglaubliche Anzahl verschiedenster Symptome auslösen über Übelkeit, Konzentrationschwäche, Schlafprobleme, Gelenksschmerzen, bis hin zu Krebs oder Organversagen.
Ich bin seit eh und je von denen umzingelt und keiner hat meine heftige Problematik auch nur im Ansatz erkannt: Internisten/Nephrologen wohlgemerkt.

Man kann sich bei fähigen Magen-.Darm-Spezialisten austesten lassen, aber die Tests sind in der Regel nicht zuverlässig und werden auch nicht immer vollständig oder korrekt ausgeführt.

Viele testen hier deshalb selber aus durch Weglassen von Gluten, Milchprodukten, Fructose, histaminarmer Ernährung.
Wenn Dich das interessiert, bekommst Du von uns Hilfe hierfür.

Ach ja durch Allergietests sind Nahrungsmittelintoleranzen nicht nachweisbar und man sieht sie auch nicht im Blutbild etc.

Schmierts im Klo, könnte dies nach meinem Wissen ein Indiz für eine Gluten-und oder Fructoseprobleamtik sein.

Alles Gute.

PS: Ich hätte nie im Traum gedacht, dass ich Probleme mit dem Essen haben, habe mich immer beim Essen und danach gut gefühlt, naja bis auf die Müdigkeit danach, aber ich dachte, das wäre normal. Ist es nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Hallo Leute, danke einmal für die rasche Antworten!
@Lisbe: Ich habe drei Tage lang Vormox genommen. Außerdem hat ein Arzt auch eine Blutuntersuchung auf Spulwürmer gemacht - ist jedoch im eigenen Labor gemacht worden (wahrscheinl. zum 1mal), also kann nicht ganz ausschließen dass der Test 100% korrekt war.
Nachdem ich Vermox genommen habe, gings mir etwas besser, konnte wieder normal aufs Klo gehen. Momentan ist der Stuhl eher dunkler und klumpiger, wobei er die letzten Wochen eher heller, schleimiger aber auch etwas grober.
Nein, seit einiger Zeit esse ich wenig bis gar keinen Salat mehr, auch keine Süßigkeiten was meine Verschleimung besser macht. Heute hab ich gerade eben etwas Kohlrabi (roh) gegessen und ich hab sofort gemerkt, dass ich verschleimt werde und mein Bauch reagiert auch mit minimalen Schmerzen. Wie kommt das jetzt? Bzgl. den Eosinophile-Wert - ich hab eine Blutuntersuchung machen lassen und dort scheint alles in Ordnung. Aber ich gib stell die Werte sobald als möglich rein. Ja, werd sobald als möglich einen Arzt aufsuchen bzw. ins Krankenhaus gehen und eine Gastroskopie machen.
Hat jemand viell. im Raum Bern einen Tip zu welchem Arzt ich gehen könnte?
Vielen vielen Dank für die Rückmeldung.
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

@bestnews.
Auch dir vielen vielen Dank für die Rückmeldung, HI ok, aber warum werde ich Verschleimt wenn ich Kolrabi esse? Ich glaube irgendwie nicht dran, dass ich von heute auf morgen einfach auf alles allergisch bin. Wie ist es bei dir gekommen? EInfach von hier auf jetzt od?
Danke im Vorraus
Tinl
 

lisbe

Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Nachdem ich Vermox genommen habe, gings mir etwas besser, konnte wieder normal aufs Klo gehen.
Diese Reaktion ist m.E. jedem Test vorzuziehen, da die Diagnostik eben - wie schon geschrieben - so schwierig ist. Mit der Reaktion weisst Du ob Du auf dem Richtigen Weg bist.

Heute hab ich gerade eben etwas Kohlrabi (roh) gegessen und ich hab sofort gemerkt, dass ich verschleimt werde und mein Bauch reagiert auch mit minimalen Schmerzen.
Die Ernährung würde ich mal radikal umstellen, ansonsten hast Du keine Chance die Eier und Larven aus den Verwickelungen des Darmes weg zu bekommen. Du brauchst einen sauberen Darm.

Grüße!
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Danke mal für die Antwort,
kannst du mir eventuell Tipps geben, welche Medikament ich zur Beseitung der Würmer im Darm nehmen soll? Soll ich nochmal Vermox in Kombination mit der Vermeidung von schnellen Kolenhydraten nehmen od was würdest du vorschlagen?
Gibt es irgendwelche natürlichen Mittel die man noch zusätzlich einnehmen kann um diese Parasiten zu bekämpfen?
PS: hast du auch ähnliche Symtome gehabt??
Gruss Tinl
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Hallo Liebe Leute,
mitlerweile habe ich eine Gastroskopie sowie eine Koloskopie durchgeführt und bei der Gastroskopie wurde eine Magenschleimhautentzündung festgestellt. Ich bin gerade dabei diese mit Medikamenten zu behandeln. Woher diese kommt weiß jedoch niemand, habt Ihr eine Ahnung, ob viell. doch ein Wurmbefall diese auslösen kann? Ich habe ständig Fäden im Stuhl und vor kurzen schied ich etwas "undefinierbares" weißes aus...was haltet Ihr von Candida? Bitte um Hilfe, danke.
 

lisbe

Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Magenschleimhautentzündung festgestellt. Ich bin gerade dabei diese mit Medikamenten zu behandeln.
Und bringt das etwas...? Medikamente ohne zu wissen, womit man da kämpft?

ob viell. doch ein Wurmbefall diese auslösen kann?
Klar, deshalb sprechen wir u.a. davon.

Ich habe ständig Fäden im Stuhl und vor kurzen schied ich etwas "undefinierbares" weißes aus...was haltet Ihr von Candida? Bitte um Hilfe, danke.
Das bringt nicht viel, wenn Du das hier so beschreibst. Fotografieren wäre besser und anschliessend einsammeln und ins Labor auf dem kürzesten Wege bringen. Das bringt mit Glück mehr. Im Labor auf Wurmeier und Lamblien untersuchen lassen. Die Fäden können alles sein, also auch auf Pilze untersuchen lassen. Wegen der Entzündung müsste doch jemand schon die Helicobacter-Idee gehabt haben. Oder? Bitte auch untersuchen lassen, denn die finden sich ganz oft neben einer Darmparasitose.

Grüsse!
 

lisbe

Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

eine magenschleimhautenzündung wird bei mir meistens durch stress ausgelöst.
Liebe Beatrixx,
ich kann mir vorstellen, dass wenn Du Dich mit dieser Aussage wirklich angefreundet hast, keiner wirklich die Ursache wird suchen wollen...
Schaue Dir doch mal auf youtube den Film an 'Psychopharmaka - ein Milliardengeschäft' an - da ist viele zu Motiven, warum ein 'psychosomatisch' am liebsten diagnostiziert wird. Die Motivverlängerung u.a. eben hier gefunden: DSM-5: Das neue Handbuch für psychische Störungen und Diagnosen - SPIEGEL ONLINE

Grrüße!
 
Beitritt
05.02.10
Beiträge
804
Magen-Darm-Probleme und Verschleimung

Hallo liebe Leute,

der Zusammenhang von Magenschmerzen und Stress besteht tatsächlich, aber psychsomatisch ist das nicht. Vielmehr steigt bei Stress bei entsprechender Vorbelastung die Histaminbelastung, und Histamin baut Magenschleimhaut ab und verursacht Entzündungen.

Viele Grüße

Lealee
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
Helicobacter pylori?

Hallo Leute,
ich bins nochmal.
Ich leide schon seit einiger Zeit an Magenbeschwerden, Verschleimung... .
Bei mir wurde eine Magenschleimhautentzündung diagnostiziert und diese wurde behandelt.
Mir geht es mitlerweile besser aber die Beschwerden sind immer noch nicht gut.
Symtome:
Morgens: extreme Verschleimung der Atemwege (weißer, gelber Schleim), den ich ausspucken muss
Hungerschmerz wenn ich länger ca. 4 h nichts esse
Nahrungsmittelunverträglichkeit, besonders Weizen und Süßigkeiten was wiederum zu einer Verschleimung führt
Stuhlunregelmässigkeiten, d.h. sofort nach dem Essen muss ich aufs Klo u. das 3-5 mal am Tag.
Schmerzen im Oberbauch den ganzen Tag, beim Essen wird es etwas besser und auch in der Nacht.
Verschleimung beim Sport, was Ausdauersport sehr erschwert.
Blähnung und Flazulenzen am Laufenden Band was schon sehr krankhaft ist!

Ich habe den Verdacht, dass ich Helicopacter Pylori habe und er bei meiner Magenschleimhautuntersuchung nicht gefunden wurde - ich ernährte mich vorher sehr basisch u. nahm auch Pantoloc. Wär das möglich oder findet man den HP immer?
Was haltet ihr von Magenpilz?
GIbt es vielleicht Leute die ähnliche Symtome haben, vor allem diese Verschleimung am Morgen im Mund/Rachenraum ???

Soll ich vielleicht noch einen Atemtest machen auf HP machen?

Könnte mir vielleicht jemand einen Arzt empfehlen, der mich auch ernst nimmt??? Raum Bern oder auch weiter weg????

Ich bitte um Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

VIelen Dank.

Gruß Martin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.550
Hallo Haitsch,

ich habe den Eindruck, daß bei Dir zwar Ideen vorhanden sind, woher Deine Probleme kommen könnten, aber irgendwie versackt das.

Was ich abklären würde:

- Gluten-Intoleranz (durch Auslaßdiät). Evtl. Zöliakie durch Darmspiegelung.
- Laktose-Intoleranz (durch Atemtest und Bluttest auf genetische Form)
- Fruktose-Intoleranz (durch Atemtest)
- Histamin-Intoleranz (durch Auslaßdiät).
- Lebensmittelallergien: Tests beim Allergologen, Beobachtung, Gesamt-IgE-bestimmen lassen.
- Wohngifte suchen: vielleicht hast Du ja in Deinem Umfeld (Arbeitsplatz und zu Hause) irgendwelche Wohngifte wie Schimmel u.a., die diese Verschleimung hervorrufen? Hast Du, bevor das anfing, irgendetwas verändert?
- Medikamente: hast Du Medikamente genommen, die eine Verschleimung hervorgebracht haben?
- Parasiten: die Infos, die es hier im Forum gibt, lesen und überlegen ...
- Helicobacter pylori: Atemtest machen.
- Sind Deine Zähne in Ordnung? Gibt es Amalgamfüllungen, Wurzelbehandlungen, Herde?


Pantoloc
sollte nicht sonderlich lange genommen werden.
Denn es hat auch Nebenwirkungen, u.a.:
wenn Sie geringe Vitamin-B12-Reserven oder besondere Risikofaktoren für eine Vitamin-B12- Unterversorgung haben und Pantoprazol als Langzeittherapie nehmen. Wie alle säurehemmenden Wirkstoffe kann Pantoprazol dazu führen, dass Vitamin B12 schlechter vom Körper aufgenommen wird.
Pantoloc 40 mg - Filmtabletten | diagnosia.com

Also auch das Vitamin B12 (und die anderen B-Vitamine) nicht aus den Augen verlieren und B12 bestimmen lassen in Form von Methylmalonsäure (Blut oder Urin), Holotranscobalamin (s. dazu Infos hier im Forum).

Vielleicht findest Du hier einen ARzt?:
Komplementärmedizin-Bern

Wie ernährst Du Dich eigentlich? Schreib' doch mal die Ernährung eines Tages auf. Überhaupt wäre ein Ernährungstagebuch sicher hilfreich.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
Hey,
erstmal vielen Dank für die Antwort:

- Gluten Intoleranz bzw. Zöliakie durch Darmstiegelung ist negativ.
- Laktose-Intoleranztest habe ich gemacht - negativ
-Fruktose-Intoleranztest habe ich gemacht - negativ - ab. leichte Beschwerden. d.h. Atemwert war erhöht, aber noch klar unter der Grenze, doch ich hatte Bauchschmerzen (kurz)
-HI - hab ich noch nie versucht...wird Zeit :)
Tests beim Allergologen haben leichte Allergien, von u.a. Weizen - das witzige ist, dass ich diese Allergien seit Kindesalter habe u. sie sich nie so ausgewirkt haben.
Bei einer Gesundenuntersuchung wurde bei mir ein sehr hoher IgE Wert festgestellt und zwar 1845 - was extrem hoch ist, ich habe auch sehr viel Luft im Bauch sagte der Arzt damals. Gibt es andere Gründe warum der IgE so hoch ist?? Außer Parasiten, welche ich mitlerweile ausgeschlossen habe, ich habe zweimalig Wurmmedikamente genommen.
Irgendwie muss das Problem mit dem Essen inkl. MagenDarm zu tun haben, da ich es u.a. im Urlaub, in einer anderen Wohnung, usw. habe.
Nein ich habe nichts verändert...

Mir ist aber auch aufgefallen, dass ich ab und zu sehr sehr starken fauligen Mundgeruch in der früh habe - der 100% vom Magen kommt - ist nämlich abhänig was ich am Abend davor gegessen habe. Meine Freundin hat ab und zu auch diesen Mundgeruch, ihr geht es sonst gut...sie hat jedoch auch einmal den HP gehabt.

Meine Zähne sind in Ordnung, kein Amalgan.

Was ich ganz komisch finde ist, dass wenn ich eine Weizenallergie hätte, warum reagiere ich auch auf zuckerhaltige Getränke eigenartig - mit Verschleimung, Blähungen usw.

Der Zusammenhang zwischen "sauerer" Ernährung und meinen Beschwerden ist da. Aber von was wird das hervorgerufen? HP? Darmpilz?

BItte um weitere Tipps.

Gruß Martin
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.12
Beiträge
10
AJa meine Ernährung von einem Tag:

unter der Woche frühstücke ich nicht.
Ich esse am Morgen ein Schwarzbrot mit Schinken/Käse, Trinke viel Kamillentee.
Mittag entweder Putenfleisch mit Salz/Pfeffer u. Reis/Kartoffel/Gemüse selbstgemacht. Nach dem Essen etwas Süßes (Schokolade/Kekse).
Am Abend wiederum etwas Schwarzbrot od. sonst Gemüse/Suppe/mageres Fleisch. Trinken tu ich nur Wasser oder Biotta-Säfte mit viel Wasser.
Bis auf die Süßigkeiten denke ich, dass ich mich gut ernähre.
Sobald ich jedoch mehr Nudeln, Weißbrot bzw. Pizza, Buger, Kantinenessen esse geht es mir wieder schlechter...d.h. Verschleimung,Bauchweh usw.
Was mir auch auffällt ist, dass ich ab und zu einen Heißhunger z.B. auf Süßes etwickle, auf welche Mangelerscheinung lässt dies schließen?
AJa, ich habe noch gedacht, dass ich viell. Zuckerkrank bin, jedoch war ein Bluttest ebenfalls klar negativ.

Weiter Fragen hätte ich?

Kann ein Helicopacter bei extrem basischen Magen nicht erkannt werden? Hab eine 2 Wöchige Diät vor der 2. Magenspiegelung gemacht?

Was würde(s)t Ihr/du mir sonst noch raten?
 

lisbe

Außer Parasiten, welche ich mitlerweile ausgeschlossen habe, ich habe zweimalig Wurmmedikamente genommen.
So einfach auszuschliessen sind sie nicht. Welche Medis hast Du denn genommen und in welcher Dosierung? Denn IgE in Verbindung mit Lebensmittelintoleranzen oder -allergien sind nun mal nicht vom Tisch zu wischen.


Irgendwie muss das Problem mit dem Essen inkl. MagenDarm zu tun haben, da ich es u.a. im Urlaub, in einer anderen Wohnung, usw. habe.
Sehe ich auch so. Fleisch - verantwortlich für saures Millieau. Beste Lebensbedingungen für alle Erreger. Von dem, was Du schreibst sind aber vor allem Kohlenhydrate kritisch. Völlig egal ob in Form von Süssigkeiten oder Nudeln oder Brot - alle Würmer leben davon.
Wenn Du also in die Richtung eine Diät versuchen möchtest, dann müsstest Du die KH ausschliessen. Und das wird nicht einfach sein, denn die Viecher schreien danach... Ich bin früher auch mitten in der Nacht zur Tanke gefahren um ein halbes Kilo Nusseis zu holen. :D
Übrigens - hast Du zufällig ein aktuelles Blutbild, das Du hier einstellen könntest? Dann aber mit Referenzwerten?
Gruss!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.550
Hallo Haitsch,

ich würde die glutenhaltigen Getreide für eine Weile ganz weglassen und schauen, was sich dann tut.
Es könnte ja sein, daß Du sowohl Gluten und Weizen nicht verträgst.

Gruss,
Oregano
 
Oben