LTT Candida hoch

Themenstarter
Beitritt
23.11.12
Beiträge
378
vor kurzem habe ich viele LTTs im IMD Berlin machen lassen, unter anderem war der der Candida LTT hoch (23,8). Seit paar Tagen, ist mir übel, kein Appetit, nur noch süsses bekomme ich runter, Aufstossen, etc. Kann das vom Candida kommen oder vielleicht doch was anderes wie Parasiten

Sollte ich mal nystatin probieren ob das hilft ?

Seit einer Impfung vor 1,5 Jahren bin ich bettlägerig, da kein Kraft mehr, schätze impfschaden durch Tetanusimpfung, Polio,Diphterie.
 

Windpferd

Hallo Relaxfirst,

Nystatin kannst Dir sparen.

Das Einzige, was nützt ist kompletter Verzicht auf ALLE Einfachkohlenhydrate und wesentliche Einschränkung komplexer Kohlenhydrate auf Dauer (komplett für 6 Wochen).

Die Canmdida verhungern dann nämlich.

Vielleicht kann rigorose Ernährungsumstellung Deinen Impfschaden z.T. kompelsieren.

Liebe Grüße
Windpferd
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.806
Also dass der Candida dann einfach verhungert ist mir neu. Eigentlich heisst es, dass man ein "Aushungern" vermeiden soll, weil der Pilz sich dann noch weiter in die Darmschleimhaut frisst.

Woher hast du das denn?
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
5.984
Hallo relaxfirst,

hast Du schon unsere Wiki-Seiten Candida Albicans - Hefepilz und Erreger der Kandidose und Medizinische Behandlungsfehler entdeckt? Eventuell beantwortet das schon einige Deiner Fragen.

"Aushungern" kann man Candida nicht, man kann ihn jedoch durch geeignete Erährung langsam verdrängen. Dazu ist eine Diät ähnlich Logi (LOGI-Methode) mit wenig Zucker und kurzkettigen Kohlenhydrate (Weißmehl, Stärke) durchaus sinnvoll. Gleichzeitig kann man durch Probiotika die bakterielle Darmflora (es gibt da auch Medikamente) stärken. Der Prozess sollte immer schonend und langsam (also genau das Gegenteil von einer Nystatin-Behandlung) erfolgen, um eine mögliche Schwermetallbelstung nicht zu eigentlich größeren Problem (Herxheimer-Reaktion) werden zu lassen. Einige Fragen sollten geklärt sein: z.B.: Amalgam in den Zähnen? Antibiotika-Behandlungen?...
 
Oben