Leaky Gut - durchlässige Darmwand

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-1]Perforierter Darm, Leaky Gut oder Permeable Gut Syndrome (PGS)
Bezeichnet das Durchsieben der Darmwände. Pilze, die ungehemmt im Darm wachsen, können letztlich mit ihrem Netz aus Wurzeln den Darm perforieren, wobei nicht-abgebaute Proteinstoffe u.ä. in die Blutbahn dringen und das Immunsystem überlasten. Auf diese Weise kann eine schlechte Verdauung immunologische Leiden verursachen. [/SIZE][/FONT]
http://www.g-netz.de/Gesundheit_A-Z...ungen/verdauungsbeschwerden_krankheiten.shtml

das Leaky Gut Syndrom kann verschiedene Ursachen haben.
Hier einige davon:

- Chronischer Stress (reduziert das Immunsystem)
- Chemikalienexposition
(reduziert das Immunsystem und schwächt die körpereigene Abwehr)
- Dysbiose: Candida, Helicobacter, Shigella, Giardia, Salmonellen und
andere Parasiten können der Grund sein
- Erhöhter Alkoholkonsum
- Schlechte Ernährung, Fast Food,...
- Medikamente (u.a. Chemotherapie, Cortison, Antibabypille,
Bestrahlungen

Hier wird vorgeschlagen, wie man sich bei Allergien ernähren soll
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Therapie von allergischen Erkrankungen[/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Empfehlungen zur Ernährung bei allen Formen der Allergie[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Vollwerternährung mit wenig Eiweiß und ohne Fremd- und Zusatzstoffe ist zu empfehlen. [/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Es sollte vorwiegend der Jahreszeit entsprechend biologisch angebautes Obst und Gemüse verzehrt werden, da die Grenzwerte für Pestizide u. ä. bei konventionellem Anbau häufig überschritten werden. Pestizide provozieren die Histaminfreisetzung im Körper und verstärken somit eine Allergie. [/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Gedünstetes Gemüse ist besser verträglich als Rohkost.[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Die folgenden Allergie auslösenden Nahrungsmittel sollten vermieden werden: Erdbeeren, Tomaten, Äpfel, Zitrusfrüchte, Nüsse, Milchprodukte v. a. Käse, Schweinefleisch (enthält viel Histamin), Fertigprodukte, Konserven, Glutamat, künstliche Aromen, Wein.[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Je mehr ein Nahrungsmittel industriell verarbeitet ist, desto höher ist seine Allergie auslösende Wirkung. Vermeiden sie daher Produkte aus Auszugsmehl und raffiniertem Zucker.[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Zusätze in Nahrungsmitteln belasten unsere Grenzorgane (Darm, Haut und Atemwege). Besonders durch Molkereiprodukte mit synthetischen Farbstoffen und Aromen kommt es zur Schleimhautbelastung und somit zur Verstärkung des allergischen Geschehens.[/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Mykotherapie – Die Wirkung einzelner Heilpilze bei allergischen Erkrankungen[/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Reishi[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]vermindert die Histaminausschüttung [/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]hat eine dem Kortison ähnliche Wirkung: Entzündungen an der Haut und den Schleimhäuten werden gelindert[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]sichert die Sauerstoffversorgung des Körpers, was wichtig bei chronischem Asthma ist[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]reguliert das Immunsystem[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]stärkt die Lunge und macht den Körper belastbarer [/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]unterstützt die Leber bei ihrer entgiftenden Funktion [/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]wirkt ausgleichend bei innerer Unruhe[/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Hericium [/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]fördert den gesunden Aufbau der Darmschleimhaut bei Nahrungsmittelallergien oder Störungen der Darmflora, so dass Allergie auslösende Stoffe aus den Nahrungsmitteln nicht so leicht die Darmwand passieren können; dies ist vor allem bei Neurodermitis auch bei Kleinkindern sehr hilfreich[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]sollte in der Basistherapie von allergischen Erkrankungen immer eingesetzt werden Polyporus
    [/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]hilft bei der Veranlagung zu einem schwachen Lymphsystem, hierbei kann es häufig zu allergischem Schnupfen kommen[/FONT]
  • [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]sollte eingesetzt werden, wenn zu viel Flüssigkeit und Schleim im Körper vorhanden ist[/FONT]
www.deam.de/news/infos/allergie003.htm

Hat jemand Erfahrung mit Reishi-Pilzen gemacht? Und mit den anderen Mitteln?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
05.05.08
Beiträge
6
Vielen Dank..nehme an,das es an seinen vielen Medikamenten liegt die er seit seiner Geburt hatte und jede Menge Antibiotikum bekam-dies kann auch der Auslöser sein.WER KANN MIR REZEPTE mailen??Ich werde irre-alles,was ich ihm hinstelle mag er nicht..ist die Umstellung.Klar!Bin nur noch am hetzen..weiß nicht,wieviel Geld ich mittlerweile ausgegeben habe.Habe aber ne super Bezugsquelle gefunden!!Freu!Aber-Kinderrezepte..wo find ich die??Wer hat Erfahrungen??Danke-Alexl(Alexandra-weiblich:))
 

Bei Allergien kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Jedes Symptom hat einen Auslöser, der tief verborgen im Unterbewusstsein des Menschen liegt. Aufdeckende Hypnosetherapie kann diese Informationen auffinden und neutralisieren.

Viele Allergien sind psychischer Natur und nur bedingt auf einem externen Faktor beruhend. Ist der Auslöser für die allergische Reaktion im Unterbewusstsein gefunden - egal ob es sich um Pollen, Gräser, Kräuter, Nahrungsmittel etc. handelt - kann er neutralisiert werden. Somit gibt es für den Körper keinen Grund mehr, die allergische Reaktion zu produzieren.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo alexa,

ich las einmal im internet, dass zaditen (ketotifen) gegen leaky gut syndrom helfen würde.

im internet wird aber viel unsinn geschrieben.
ergo ist es gefährlich, wenn ich dieser sache blindlinks vertraue.

weil ich aber eh antihistaminicum brauche, versuche ich es jetzt mal mit zaditen.
ich finde die tabletten ziemlich unangenehm, doch habe ich das gefühl, dass meine histaminintoleranz besser wurde.
auch sonst kann ich ein wenig mehr essen, was ich aber nicht direkt auf das mittel zurück führe.

also zaditen ist halt ein chemisches mittel und das finde ich nicht unbedingt gut.
gerade bei so kleinen kindern.

ich nehme es auch nur, weil es bei mir eh nicht mehr darauf ankommt, da ich eh schon eine chemische mülldeponiestätte bin.

also mehr kann ich leider nicht helfen.
sorry.

den link zur aussage, dass zaditen gegen lgs helfen würde, muss ich auch wieder suchen.

ach ja; ich fragte meinen spezialisten, als ich ihn um das rezept bat, ob es stimmt, dass zaditen gegen lgs hilft.
ich weiss leider seine antwort nicht mehr genau, doch er unterstützte es und hatte keinen skruppel, mir das mittel zu verschreiben.
es ist möglich, dass er fand, dass wenn die allergien besser sind, dass dann der darm besser würde und dass dann das lgs besser würde.
ich weiss es aber wirklich nicht mehr genau, nur dem sinne nach und möchte meinem spezialisten keine falschen unterstellungen machen.
ich will dir das nur so als hinweis geben, damit du weisst, dass gewisse ärzte in gewissen fällen nicht einen hallotriawiderstand leisten bei dieser sache.
vielleicht war es auch das:
bei allergie beginnen ja die schleimhäute zu jucken und triefen und werden rot und so.
im darm ist da ja auch eine schleimhaut.
wenn man also die allergie weg macht, wird also auch die darmschleimhaut besser.
nicht?

viele liebe grüsse; deine shelley :wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
p.s.:

hallo alexa,

ich sah gerade im internet, dass l-glutamine gut für die darmwand sei.
ich nehme auch seit ein paar monaten l-glutamine.
vielleicht hilft mir das?

frag doch mal deinen arzt, was er dazu weiss.

bitte verwechsle l-glutamine nicht mit glutamat!
glutamate sind die ester und salze von glutaminsäure.
glutamat gilt als schlecht, glutamin aber als gut.

viele liebe grüsse von deiner shelley :wave:
 
Beitritt
05.05.08
Beiträge
6
Danke Euch allen:)))er bekommt nun eben strengste Diät(KEIN ZUCKER,Kein Weissmehl(Gott lob-hab nen Bäcker als Bekannten,der kriegts gereglt),Keine HEFE(logo-wo ist auch schon Hefe drinnen))??,mal gar keine Kuhmilch-es gibt zwar Soja,Ziegen etc.-aber habt Ihr die mal probiert?Würg,der Geruch von den Dinkelnudeln-der macht einem schwer zu schaffen..):rolleyes:er ist eh nur ein "Strich" in der Landschaft-wird am 7.07. 5Jahre jung-und muss so eine Kacke bekommen-jetzt stellt sich mir die Frage:Ernähre ich ihn dann nicht zufällig einseitig??Da er ja keinen Zucker-Rohrohrzucker nur in Maßen..-zu sich nehmen darf,kann ich mir gut vorstellen,das er rapide abnimmt!!Als Mama leide ich mehr als er..würde alles tun,damit das schnell weggeht.Und-meiner Meinung nach-liegt es an dem vielen Antibiotikum,das er ständig bekommen hat,aber was hätten wir tun sollen??Sche...WER hat REZEPTE,DIE AUCH SCHMECKEN;)gerade jetzt für die warme Jahreszeit??Ich danke Euch allen.Amen.Alexl:)
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Hallo alexmeier,

hast Du Dich schon über eine "Darmsanierung" informiert, mit der man den Darm wieder stabilsieren könnte? Denn die vielen Antibiotika haben sicher auch den Darm geschädigt, so daß er evtl. auch da Hilfe braucht.
Ist untersucht worden, ob er an Candida leidet?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
27.10.07
Beiträge
68
bin auch noch auf der suche nach mitteln die mir gegen lg helfen könnten.
nehme ja seit fast eineinhalb jahren jeden morgen pro emsan von tisso,aber das allein reicht ja nicht aus. für nystatin bin ich nicht wenn es darum geht candida loszuwerden.das ich es aber loswerden will und muss ist klar,auch schon wegen dem lg-syndrom(nennt man doch so,oder?)
werde demnächst wieder colonhydrotherapie in angriff nehmen,das hat mir schonmal sehr gut geholfen.natürlich wird man candida per se nicht dadurch los,aber diese vielen giftstoffe-die teilw. ja schon ziemlich lange im körper herumgammeln-die belasten einen dann zumindest nicht mehr.
 

ani

Beitritt
05.12.04
Beiträge
93
Hallo, bei Darmschleimhaut Erkrankung sollte die SC Diät helfen. Hat jemand Erfahrung damit gemacht?
Schelley wie werträgst Du zaditen? Gibts Nebenwirckunge?

Gruss
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo ani,

ich wollte mal sc-diät machen, schaffte es aber damals dann nicht.
zur gleichen zeit war ich bei einem damaligen kollegen, welcher von der diät schwärmte und sagte, es ging ihm sehr viel besser damit.
er war auch massiv-stark quecksilbervergiftet.
da er sohn eines konditor's war, lebte er schon seit kleiner junge von leckereien.
hatte somit schon in den milchzähnen etliche löcher, welche mit amalgam gefüllt wurden.
er nahm damals auch als, als ich bei ihm war.
er hatte von dem allem chronische infektion bekommen, welche er mit beck-therapie und solchen dingen anging.
er machte noch häufig colon hydro therapie.
ich denke, der ganze mix half.
wie sc-diät alleine gewesen wäre, weiss ich nicht.

wegen dem zaditen:
das ist sehr ätzend im mund finde ich.
wegen nebenwirkungen bin ich nicht sicher, weil ich gleichzeitig ein blasenmedikamen zu nehmen anfangen musste.
es handelt sich um emselex.
seit ich diese beiden mittel nehme, habe ich einen sehr ausgetrockneten mund.
ansonsten weiss ich nicht, ob ich nebenwirkungen habe, weil ich brauche viele medikamente, habe viele allergien und intoleranzen, habe noch andere sachen und weiss nicht immer genau, woher welche symptome kommen.
sorry, dass ich dir nicht genauer antworten kann.
probiere es doch einfach mal, wenn du eh antihistaminicum brauchst.

viele liebe grüsse; deine shelley :wave:
 

ani

Beitritt
05.12.04
Beiträge
93
hallo Schelley,
welche hauptbeschwerde hast Du? ich habe Borreliose und leide auch unter chwermetallevergiftung...mein hauptbeschwerde sind Benommenheit, Gleichgewichtprobleme und dadurch kann ich nur kurze Gehestrecken beweltigen.
Ich mache selber SC Diät und es ging mir am Anfang schon deutlich besser. Vor 1,5 Monate bekamm ich eine Schub und seut dem habe ich wieder mehr schlecte als bessere tage.
Und was mich sehr traurig macht ist es das ich immer wenige nahrungsmittel vertrage.
ist es auch bei Dir so?

Gruss
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo ani,

ich habe so viele symptome, dass ich gar nicht alle aufzählen kann.
es gibt auch nicht -das- hauptsymptom.
weil heute kann das, morgen jenes am schlimmsten sein.

bei mir ist auch so, dass ich theoretisch fast kein essen ertrage.
praktisch ist das auch ungesund und praktisch habe ich so heisshungerattacken, dass ich dann haltauch dinge esse, welche ich nicht ertrage und danach geht es mir wieder schlecht.
aber eben: wenn ich nichts esse, geht es mir auch schlecht.
da kann man halt nix machen...

viele liebe grüsse; deine shelley :wave:
 
Beitritt
21.06.08
Beiträge
73
Hallo!

Gegen Leaky Gut (habe ich auch) empfiehlt mein Immunologe mir 2 Sachets aminoplus immun täglich - in der Gebrauchsanweisung steht auch Indikation Leaky Gut - Aminosäuren, Glutamin allen voran, bauen die Schleimhaut wieder auf. Verträglichkeit wg so vieler Aminosäuren auf einmal ist auszutesten, mir bekommt es nicht so gut wie gewünscht, ich nehme solange nur L-Glutamin 500.

www.kyberg.de/contents/aminoplusimmun.html

Auch wichtig bei Leaky Gut: Lecithin Granulat (mittlerweile sogar in Drogerien zu bekommen):

www.klinikum.uni-heidelberg.de/index.php?id=4386


Liebe Grüße
Natascha
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.11.05
Beiträge
7
hallo Schelley,
welche hauptbeschwerde hast Du? ich habe Borreliose und leide auch unter chwermetallevergiftung...mein hauptbeschwerde sind Benommenheit, Gleichgewichtprobleme und dadurch kann ich nur kurze Gehestrecken beweltigen.
Ich mache selber SC Diät und es ging mir am Anfang schon deutlich besser. Vor 1,5 Monate bekamm ich eine Schub und seut dem habe ich wieder mehr schlecte als bessere tage.
Und was mich sehr traurig macht ist es das ich immer wenige nahrungsmittel vertrage.
ist es auch bei Dir so?

Gruss
Hallo Ani,

hast du dich schon einmal mit dem Thema Histaminintoleranz auseinandergesetzt? Wenn ja könntest du auch wie in meinem Fall an systemische Mastozytose leiden. Bin 38 Jahre alt und kenne (nach 20 Jahren) nun die Ursache seit ca. einem halben Jahr. Bei Mastozytose ist die Dunkelziffer sehr sehr hoch, da die Krankheit sehr schwer feststellbar ist. Du hast fast die identischen Symptome wie ich.

Allgemein, jeder der an Nahrungsmittelunverträglichkeiten leidet ist auf der sicheren Seite, wenn er sich Histaminarm ernährt (Kartoffeln, Reis, Gemüse, Salat, frischer Fisch und hochwertiges u. vor allem frisches Fleisch etc..je nach Verträglichkeit). Mit Olivenöl kochen sofern man es verträgt.

Komischerweise bei den meisten Mastozytose erkrankten, wurde auch das Leaky Gut diagnostiziert (wie auch bei mir selbst).
 
Beitritt
16.11.05
Beiträge
7
hallo ani,

ich habe so viele symptome, dass ich gar nicht alle aufzählen kann.
es gibt auch nicht -das- hauptsymptom.
weil heute kann das, morgen jenes am schlimmsten sein.

bei mir ist auch so, dass ich theoretisch fast kein essen ertrage.
praktisch ist das auch ungesund und praktisch habe ich so heisshungerattacken, dass ich dann haltauch dinge esse, welche ich nicht ertrage und danach geht es mir wieder schlecht.
aber eben: wenn ich nichts esse, geht es mir auch schlecht.
da kann man halt nix machen...

viele liebe grüsse; deine shelley :wave:
Hallo Shelley,

was bedeutet bei dir schlecht? Kannst du mal die häufigsten Symptome aufzählen?
 

KimS

Hallo Zusammen,

Was mein "gesunder einfacher Verstand" sagt: Zufuhr von extra Vitamine (also nicht nur Diät) scheint mir bei Leaky Gut ja auch wichtig. Ich sehe in der Liste mit möglichen Ursachen wenigstens 3 stehen wobei ein Vitaminmangel begleiterscheinung ist, oder wenigstens häufig ist.

Ich würde als erstes denken an Vitamin C (Scorbut = leaky Gut?), Vitamin E (Zellschutz) und die B - vitamine (wobei z.B. Mangel an B12 auch in verband steht mit Gewebeschwäche).

Hm ja in meiner Sprache ist Scorbut Etymologisch: Reiss - Bauch (Reiss vom Reissen, Kaputgehen, also Zerfallen von den Inneren Organen) -> Ascorbinsäure = Vitamin C kommt von A = Nicht und Scorbin = verweis auf Scorbut.

Scorbut war eine Krankheit die in früheren Zeiten vorkam unter Seeleuten die lange Reisen machten, und sich währenddessen (gab ja keine Kühlschränke) lange einseitig ernährten. So entstand aus der Vitamin C mangel die Krankheit Scorbut.

Begleiterscheinungen sind auch, Müdigkeit, dazu moglicherweise auch Konzentrationsschwäche, Zahnfleischblutungen, Kleine Weisse schmerzhafte Fleckchen im Mund (weis nicht wie die auf Deutsch heissen), und mehr.

In unsere Wohlfahrtsgesellschaft kommt man nicht so schnell auf die Idee dass solch eine Krankheit immer noch existiert. Vielleicht sind aber vielen von den jetzigen Wohlfahrtskrankheiten doch gerade wieder in Zusammenhang zu bringen mit Mangelernährung. Die Auswahl an Produkten die nun nicht gerade Vitaminreich sind, aber doch gut Schmecken und gerade Überflut an Essensware lassen einen vielleicht leicht vergessen, dass man doch die Ernährung an erster Stelle braucht als LEBENS-mittel, und daher auch vor allem Vitalstoffe erhalten soll... Ausserdem, wer erwartet nun dass in so eine Reiche gesellschaft so viele Rundlich aussehende Menschen im Grunde mangelernährt sind (wie sich bei einer Untersuchung hierzulande herausstellte - patienten die sich in Krankenhäusern melden für eine OP können wegen Mangelernährung, und als Begleiteffekt zu hohe Risiken auf Komplikationen bei einer OP, sehr oft nicht Direkt operiert werden, sonder müssen erstmals eine Weile extra Vitalstoffe zugeführt bekommen.)

Hoffe das diese Info's einigen was bringen,

Herzlichst,
Kim

PS: Bei erreichen des Höheren Alters sollte man, wegen altersbedingte beeinträchtigung der Aufnahme von Vitalstoffen auch extra achten auf genügend Zufuhr über Ernährung und eventuell Ergänzen.
 
Beitritt
21.06.08
Beiträge
73
Hallo,

das stimmt!

Deswegen hat mein Arzt Aminoplus immun empfohlen - da sind lauter Aminosäuren = Vitalstoffe drin (GLUTAMIN!!! bei leaky gut!!), parallel Vit.A hochdosiert (super wichtig für leaky gut!), Vit. E, Niacin, Infusionen mit Vit.C, B-Vitaminen - Injektionen in die Vene, Vitamin D3, .... und wichtig Darmaufbau mit Bakterien!! Das ist eigentlich in Kürze die komplette Behandlung bei Leaky gut, mehr kann man nicht tun :)

Ich tue mich nur schwer mit Verträglichekit von Aminosäuren und BAkterien, Es gibt aber auch Aminosäuren als Infusion.
 

willi

wenn Du soviel Antibiotikum bekommen hast, ist deine Darmflora angegriffen. versuch mal Mutaflor und Peidoflor
 
Beitritt
13.05.06
Beiträge
444
Omega3 ganz wichtig, finde ich auch.

Ich kann Bactoflor sehr empfehlen. Gibt es in Internetapos 10 € billiger als vor Ort!
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Aus einem Artikel über die Histaminintoleranz:

Leaky-Gut-Syndrom
Hier kommt es durch verschiedene gastrointestinale Erkrankungen oder durch Nahrungsmittelallergien zu einer Lockerung der Tight junctions zwischen den Mucosazellen und einer damit verbundenen Zunahme der Permeabilität der Darmschleimhaut. Allergieauslösende Antigene können den Darm ebenso verlassen, wie in der Nahrung enthaltenes Histamin.
Die Praxis hat gezeigt, dass die bisher bekannte Allergie vom Soforttyp eigentlich didaktisch in drei verschiedene Gruppen eingeteilt werden muss.

a) klassische Soforttyp-Allergie durch spezifische IgE-Antikörper
b) Histamin-Intoleranz
c) Kombination aus a) und b)

Bei jeder dieser Gruppen kann das Leaky-Gut-Syndrom auftreten und noch einmal zu einer wesentlichen Verschlimmerung der Symptome führen. Labordiagnostisch lässt sich das Leaky-Gut-Syndrom über eine Erhöhung des Alpha-1-Antitrypsin-Spiegels im Stuhl erfassen.
Eine Verbesserung der intestinalen Barriere muss Bestandteil einer ganzheitlichen HIT-Therapie sein.
www.hauss.de/~upload/pages/Neue_Seite_984_8_1.asp

Gruss,
Uta
 
Oben