Kupfer

Negrina

Ich habe jetzt zum wiederholten Male kinesiologisch ausgetestet, daß ich auf das kupferfreie Multivitamin allergisch reagiere. Positiv hat eins von Thorne getestet, das allerdings Kupfer enthält. Haben alle HPU-ler Probleme mit Kupfer oder kann ich den positiven Test so verstehen, daß ich das Präparat nehmen kann??

Liebe Grüße
Silke
 

Leni Q

Hallo Silke,

Ein kleiner Auszug aus der HPU Infobroschüre :

"Verminderte Histaminspiegel

Dieser verminderte Histaminspiegel ist etwas Erworbenes und wird durch den Überschuss an Kupfer im Körper verursacht. Das Kupfer aktiviert bestimmte Enzyme, die Histamin abbauen.

Die folgenden Beschwerden können darauf zurückzuführen sein: Müdigkeit, Hautprobleme, Allergien, Kopfschmerzen, Migräne, psychische Beschwerden wie Depressionen, kalte Hände und Füße, Winterhände, schlechter Zahnschmelz, Gewichtzunahme an Oberschenkel und Hüfte. "

Deshalb sollte man nicht noch zusätzlich Kupfer einnehmen. Kupfer ist ein Gegenspieler von Zink und weil bei HPU von einem Zinkdefizit die Rede ist, steigt der Kupfersspiegel.

Liebe Grüße

Leni Q
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Negrina,

ich kenne es bisher nur so, daß KPU auch immer Kupferüberschuß bedeutet. Ob es Ausnahmen gibt? Man könnte eine Kupferprobe auflegen und testen, ob Du es brauchst oder ob es kontraproduktiv für Dich ist (im Klinghardt-Metalltestsatz ist Kupfer enthalten http://www.ink-neuro-biologie.de/de/bestellung/bestellschein.doc). Ich denke aber eher, daß das darin enthaltene Kupfer das kleinere Übel für Dich ist, weil Dein Körper die anderen Substanzen dringend benötigt. Dein Körper nimmt sozusagen das Kupfer in Kauf, um an wichtige Substanzen zu kommen. Man müßte nun die Inhaltslisten beider Medis nebeneinander legen und dann schrittweise mit Einzelsubstanzen austesten, was Du brauchst, und was nicht. Aber wer hat schon alle Einzelsubstanzen da? Vitamin-Testsätze gibt es hier:
www.centropa.com/Centropa_Tests_tze.826.0.html
http://www.optimasana.ch/pages/produkte.html
Vielleicht druckst Du es aus und nimmst es Deinem Heilpraktiker mit und überzeugst ihn von der Wichtigkeit eines solchen Testsatzes?

Hast Du oder Dein Heilpraktiker eine Probe der Coenzyme B-Complex Caps (Hersteller: Country Life, USA) da (ich weiß nicht mehr, ob ich Dir die mitgeschickt hatte)? Im Medikamenten-Thread erfährst Du näheres darüber. Die KEAC empfiehlt in der Regel das Kupferfreie Multi für Erwachsene und die Coenzyme B-Complex Caps für Kinder. Vielleicht ist das was für Dich?
Liebe Grüße

Günter


[geändert von Günter M. am 04-25-05 at 08:50 AM]
 

Negrina

Hallo Leni und Günther,

danke für die Antworten. Nein, das Coenzym habe ich nicht da. Aber ich werde ohnedies nochmals zu einer anderen Therapeutin gehen, warte also erst nochmals ab, was die so ertestet. Die Theorie, daß mein Körper das Kupfer in Kauf nimmt, um die anderen Präparate zu bekommen leuchtet mir ein. Nur frag ich mich manchmal, wie "klug" bzw weitsichtig mein Körper ist. Wenn´s für den Moment "gut" ist heißt das ja noch lange nicht, daß ich mir damit nicht den Grundstein für die nächsten Probleme (also noch größeren Kupfer-Überschuß) lege, oder?
Wenn mein Therapeut also keine einzelnen Test-Substanzen hat, was ist dann letztendlich das kleinere Übel: kein Multi-Vitamin oder eins mit Kupfer......... ?

Aber wie gesagt, ich warte nocmals ab, was die andere Therapeutin (bei der ich zu bleiben plane) sagt.

Aber eine andere Frage hätte ich noch zu der Allergie, die bei dem kupferfreien Multi-Vit testet. Enthält das irgendwelche Begleitsubstanzen, auf die ich allergisch reagiere oder wie kommt das, daß ein anderes Multi-Vit NICHT allergisch testet?
Aber seit ich es nicht mehr nehme schwillen mir die Mundschleimhäut nicht mehr bei jedem zweiten Nahrungsmittel an. Also stimmen muß es schon mit der Allergie.

Liebe Grüße
Silke
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Negrina,

es ist die Frage, auf was Du allergisch reagierst. Ist es ein Hilfmaterial (Kapsel oder Füll-/Trägerstoff) oder einer der Inhaltsstoffe (Vitamin oder Mineralstoff)?
Ich würde erst mal nach Alternativen suchen, statt das kupferhaltige Multivitamin zu nehmen.
Liebe Grüße

Günter
 
Oben