Korianderpesto

Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Es ist soweit, ich will mich mal wieder an Koriander wagen... Das Konzentrat will ich lieber nicht nochmal nehmen, sondern die natürliche Variante: Das berühmte Korianderpesto...hat da jemand ein rezept? Nach Klinghardt meine ich mal was gelesen zu haben, mit Salz und Öl vermischen und das ist alles...
Kann man z. B. auch eingelegte Knoblauchzehen dazutun oder verstärkt/vermindert das die Wirkung? Welches Öl nimmt man am besten, Lein- oder Olivenöl? Dann stand da glaube ich auch, dass man es esslöffelweise zu sich nimmt... äh...aus einem Bund Koriander kriegt man ja sicher nicht viel Pesto zusammen oder? Oder wie sehen denn da die Mengenverhältnisse aus zwischen Koriander und Öl... kann mir kaum vorstellen dass das überhaupt Pestoartig wird...ist doch eher ne ölige Soße nur oder?
Erfahrungsberichte bitte ;-)
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
11.09.06
Beiträge
315
Hi Carrie,

Ich nehme Koriander als Tee zu mir.
D.h. ich kaufe mir im Weltladen eine Pakung Korianderpulver für 0.99€ und gieße 1-3 TL davon mit heißem Wasser auf. Ein bisschen abkühlen lassen, und fertig.
Ich bin aber alles andere als ein Korianderexperte, ich weiß nur dass ich das Zeug als ziemlich gefährlich einschätze, wenn man nicht gescheit entgiftet ist.
Aber wenn ich das noch richtig weiss, dann bist du ja schon ordentlich dabei, mir RÖ-Kuren...

Alles Gute, Valentin
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Aber als Tee entgiftet das doch nicht, oder? Mir war, dass getrockneter Koriander keine entgiftende Wirkung mehr hat..?
Hab jetzt übrigens die Normalo-Mischung erstmal gemacht, mit Olivenöl und Salz. Leider hab ich keinen Mixer, hab versucht sehr klein zu häckseln mit dem messer... Gerade eben zu meinem Salat einen Teelöffel genommen... Wirkung gleich null. Kommt vielleicht noch oder ich kann nächstes Mal die Dosis erhöhen.. oder sollte man das pesto pur zu sich nehmen?
 
Beitritt
11.09.06
Beiträge
315
Also mit meinem Tee habe ich meist in Sekundenschnelle eine Wirkung. Ich merke sofort, dass mein Kopf leichter und oein wenig schwummrich wird. Wenn es extrem wird, dann muss ich ganz gerade sitzen und den Körper hin und her wiegen. Mein Körper macht das dann aber eher mit mir, als ich mit ihm.
 

Anne B.

Wir essen mindestens einmal die Woche Fisch: Lachs in Sahnesauce mit Tagliatelli. Die Sauce würze ich neben fein gehackten Zwiebeln grundsätzlich seit Jahren mit reichlich Korianderpulver und einer Prise Zucker. Das schmeckt hervorragend - sogar meinen Kindern, die Fisch eigentlich nicht so sehr mögen.

Dass wir zufällig immer das essen, was auch entgiften soll, fällt mir jetzt erst auf. Mir ist es aber auch ehrlich gesagt so ziemlich egal, was beim Genießen entgiftet und was nicht :rolleyes: . Ich esse wirklich immer nur das, worauf ich gerade Appetit habe und vor allem nur dann, wenn ich wirklich Hunger habe.

Ich denke, der Appetit und der Genuß sind ausschlaggebende Faktoren für unsere Gesundheit - und nicht das zwanghafte Würzen oder Essen von irgendwelchen Produkten, die "entgiften" sollen. Das verleitet zur Einseitigkeit mit ev. Mangelerscheinungen.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Komisch, es heißt doch immer, dass das Pulver keine Wirkung mehr hat...aber warum eigentlich auch nicht? Vielleicht versuch ich das mit dem tee auch mal...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.894
So kann man es auch machen:
Korianderpesto: Den Koriander abspülen und trockentupfen. Den Knoblauch abziehen und vierteln. Mit dem Koriander, den Cashewnußkernen, dem Parmesan und zwei Eßlöffel Öl im Mixer fein zerkleinern. Das restliche Öl untermischen. Den Salat anrichten, das Pesto extra dazu reichen.
oder hier noch ein Rezept:
Korianderpesto
Kategorie: Gattung: Saucen

Anzahl: 4 Servings

--------------------------------------------------------------------------------
MIT ERDNÜSSEN 3
100

1
75
100 Bund
g

Essl.
g
g Koriandergrün
Geröstete Erdnüsse
- gesalzen
Öl
Butter
Pecorino

MIT CASHEW-NÜSSEN 2
2
50
80
100 Bund

g
g
ml Koriander
Knoblauchzehen
Cashewnusskerne
Parmesan-Käse
Olivenöl

REF

www.brigitte.de Vermittelt
- von R.Gagnaux


--------------------------------------------------------------------------------

Mit Erdnüssen: Den Koriander abspülen und gut trockenschütteln, die
Stiele etwas kürzen. Den Koriander zusammen mit den übrigen Zutaten
zu einer Paste verarbeiten, eventuell salzen.

Mit Cashew-Nüssen: Den Koriander abspülen und trockentupfen. Den
Knoblauch abziehen und vierteln. Mit dem Koriander, den
Cashewnusskernen, dem Parmesan und 1/3 vom Öl fein zerkleinern. Das
restliche Öl untermischen
http://www.rezepterang.de/saucen/saucen_1209.html

Die Nüsse kann man natürlich einfach weglassen.

Wichtig ist einfach, daß man dabei das frische Korianderkraut nimmt und nicht den Koriandersamen.

gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Danke für die ganzen Tipps... warum muss man eigentlich Pesto daraus machen? Kann man das Kraut nicht einfach so nutzen? oder ist das Öl dann irgendwie gut bei der Entgiftung...?
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Ach so...wegen dem Korianderpulver aus dem Weltladen.. ist das dann gemahlener Koriandersamen? Oder gemahlenes Kraut? Ich hab hier noch gemahlenen Koriander rumstehen (sogar Bio)...aber das ist wohl gemahlener Samen denke ich...
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Nochmal ne Frage: Kann das Korianderpesto schlecht werden? Ich meine, es ist ja nur Korianderkraut, Olivenöl und Salz. Steht bei mir im Kühlschrank. Am Glasrand sind jetzt so weiße Punkte... ist das das abgesetzte Salz? Oder Schimmel? Kann denn sowas schimmeln? Oder konserviert Öl und Salz nicht ganz gut?
 
Beitritt
30.07.06
Beiträge
167
hey carrie,

klar kann das schimmeln,

ich hab zwar selbst noch kein korianderpesto gerührt,
dafür aber andere pestos.
Steht bei mir im Kühlschrank. Am Glasrand sind jetzt so weiße Punkte... ist das das abgesetzte Salz? Oder Schimmel?
beobachte das pesto doch mal für nen tag oder so

wenn die punkte größer werden,
ists wohl schimmel
...

sonnige grüße von karin
 
Oben