Kinesiologischer Test auf Verträglichkeit - Kann das sein???

Themenstarter
Beitritt
11.02.07
Beiträge
183
Hallo,

zwischenzeitlich hatte ich den ersten Zahnarzttermin (sämtliche Amalgamfüllungen sollen ja entfernt werden). Hier wurde nun die erste Füllung entfernt und zunächst mit einem angeblich verträglichem Kunststoff (MCore oder so ähnlich) ersetzt.

Auf meine Bitte hin, dieses Material auf Verträglichkeit zu testen, gab mir meine Zahnärztin ein Stück von diesem Kunststoff in den Mund.
Dieses musste ich mit Speichel benetzen.
Dann legte ich mich hin und Sie suchte für Ihren Test einen geeigneten Muskel. Schließlich fand Sie nach ein, zwei Minuten mein rechtes Bein für geeignet.
Sie drückte auf mein angehobenes Bein. Ich drückte dagegen. Nachdem Sie mein Bein runtergedrückt hatte, meinte Sie, dass ich keine Allergie gegen dieses Material hätte.
Kann dies sein? Müsste der Test nicht zweimal durchgeführt werden? Einmal mit dem Testmaterial im Mund und einmal ohne? Ohne Vergleich weiß man doch gar nicht was getestet wird. Kann hier nach drei bis fünf Minuten überhaupt ein richtiges Ergebnis vorliegen? Wie verlässlich ist der Test?
Die Zahnärztin testet angeblich schon seit 13 Jahren nach diesem Verfahren.

Hat jemand damit Erfahrung und kann mir meine Fragen beantworten?

Vielen Dank.

Grüße
 

goldi

Hat Sie Dir etwas für diesen Test berechnet?
Dann hättest Du lieber das Geld aus dem Fenster rausgeschmissen.

LG, goldi
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben