Kann man die HIT in den Griff bekommen ?

Beitritt
09.12.10
Beiträge
182
man kann HIT in den Griff bekommen. Auch wenn man ein halbes Leben lang an der chronischen Form erkrankt war. Wie? Eigentlich ausschliesslich durch Eliminationsdiät

Mich freut das natürlich auch nach Federls langem Leidensweg, allerdings ist das nicht das was ich unter "in den Griff bekommen" verstehe. ICH will irgendwann wieder Himbeeren, Nüsse, Tomaten, Ananas usw. essen können und ich nehme an, das das erst wieder gehen wird wenn der Stoffwechselhaushalt + die Verdauung wieder funktioniert und der Körper alles schnell abbauen kann was da an biogenen Aminen zuviel ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
hi boule,
was immer du verstanden hast oder verstehen willst: ich Kann wieder ALLES essen. gutes verstehen mein lieber
 
Beitritt
09.12.10
Beiträge
182
Somit ist mein Speiseplan: Histaminarm wie möglich, glutenfrei, getreidearm
(hin und wieder Reis ist schon ok) und überwiegend basisch. Frisches Fleisch nicht zu oft, Kartoffel nicht zuviel am Tag (wegen der Salicylate) Gewürze gehen wieder aber Achtung: Sparsam!

Das ist eine Deiner letzten Eintragungen, kannst Du mittlerweile wirklich Brot, Käse, Himbeeren, Ananas, Gewürze, usw. in beliebiger Menge essen?

Wie auch immer, es scheint das 80-85% basische Ernährung einer der Schlüssel zu gesundem Leben ist, auch wenn die Schulmediziner da abwinken.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.06.11
Beiträge
121
Das ist eine Deiner letzten Eintragungen, kannst Du mittlerweile wirklich Brot, Käse, Himbeeren, Ananas, Gewürze, usw. in beliebiger Menge essen?

Wie auch immer, es scheint das 80-85% basische Ernährung einer der Schlüssel zu gesundem Leben ist, auch wenn die Schulmediziner da abwinken.

das ist, was ich meine : da ist jemand, der vor nicht allzu langer zeit wie fast jeder von uns ob der diagnose und der symptome recht verzweifelt war und heute sagt : MIR GEHTS GUT :freu::freu:

schon kommen wieder leute um die ecke und stellen das infrage. wenn jemand für sich sagt, ich habe meinen wohlfühlpunkt wieder erreicht, dann ist es doch wohl das, was man sich bei erhalt der diagnose hit ( rapunzelose ) wünscht. ob das nun 100 % sind oder 87 %. wenn man von 10 % kommt, ist das doch schon sensationell. und darauf kann man dann aufbauen, weil man die krankheit endlich losläßt und sich nicht alle gedanken von morgens bis abends und von abends bis morgens darum drehen, was man als nächstes im kampf dagegen tun muss/will/wird. denn das war stress pur !!! egal, ob man jetzt himbeeren essen kann oder nicht

man muß auch jönne könne

alles gute
 
Beitritt
16.11.10
Beiträge
1.469
Hallo ihr Lieben,

ich denke boule hat nicht in Frage gestellt, dass es fedrl gut geht (finde ich übrigens auch ganz toll und Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Ein ganz Ehrlicher :)) Mich hat aber jetzt auch ganz stutzig gemacht, dass Federl schrieb, er kann wieder ALLES essen.

Federl: Du hast doch neulich erst NOCH MEHR weg gelassen. Ich nehme an, würdest Du eine Wunderheilung erfahren haben undn jetzt wieder ALLES essen können, hättest du dochs chon längst in deinem Thread davon berichtet? Ich bin darüber ebenfalls etwas verwirrt. Falls es tatsächlich so sein sollte, dann ein doppelt und dreifaches HELLAU! und Herzlichen Glückwunsch.

Möglicherweise kannst du wieder alles histaminreiche essen, seit du Deine wahren Allergien udn Intoleranzen erkannt und weggelassen hast? Dann kannst Du aber immernoch nicht ALLES essen. Aber da Rapunzelose ja zu den kompliziertesten und einschränkensten Intoleranzen zählt, wäre das ja tatsächlich genial. Ich hätte definitiv weniger probleme, Milch und Gluten weg zu lassen und dafür könnte ich wieder herzhaft ins Histaminfach zugreifen. Es ist auch dann viel einfacher beim Einkaufen und alles. Und die Leute müsste man nicht aufklären und so. HIT ists chon verdammt kompliziert :)

lg, laudanum
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
Das ist eine Deiner letzten Eintragungen, kannst Du mittlerweile wirklich Brot, Käse, Himbeeren, Ananas, Gewürze, usw. in beliebiger Menge essen?

Nun, es gibt ein Lebewesen, das KANN und FRISST tatsächlich ALLES IMMER ZUR GÄNZE auf, was man ihm vorsetzt: Das Hausschwein!

Ich durfte in einer mit Essen so reich gesegneten Gegend der Erde, unverdient, erfahren,
was es heisst, sich wie ein Schwein zu ernähren.
Ich durfte dann sogar erfahren, wie man herausfindet, was man verträgt und was nicht.

Und ich bin in der glücklichen und unverdienten Lage, genau das an Nahrung zu dem Zeitpunkt und in der Menge zu mir zu nehmen, wie es mir guttut.

Ziehe daraus Schlüsse -wer und wie auch immer- mir ist es egal.

PS: Letzter Provaktionstest: 200 g Trauben/Nuss/Milchschokolade vom Supermarkt.
Sehr lecker. Durchaus verdaubar. Muss aber nicht sein in dieser Menge. Oder?

Ein paar Tage zuvor: Erdbeereis, Nuss/Schokolade/Vanilleeis, je eine doppelte Portion.
Wunderbar. Und kaum Reaktionen. Was genau und wann, Leute, ich hab im Moment keine Lust mit euch zu diskutieren. Denn:

Hiermit verabschiede ich mich hier, einen Satz geb ich euch ins Stammbuch:

Diskutiere NIE mit Ignoranten: Erst ziehen sie sich auf ihr tiefes Niveau, um dich dann
dort mit ihrer Erfahrung zu schlagen.

Ich habe hier immer alles gerne und offen berichtet. Das hat mir nicht immer gut getan.
Also werde ich damit sehr sorgsam umgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.06.11
Beiträge
121
Nun, es gibt ein Lebewesen, das KANN und FRISST tatsächlich ALLES IMMER ZUR GÄNZE auf, was man ihm vorsetzt: Das Hausschwein!

Ich durfte in einer mit Essen so reich gesegneten Gegend der Erde, unverdient, erfahren,
was es heisst, sich wie ein Schwein zu ernähren.
Ich durfte dann sogar erfahren, wie man herausfindet, was man verträgt und was nicht.

Und ich bin in der glücklichen und unverdienten Lage, genau das an Nahrung zu dem Zeitpunkt und in der Menge zu mir zu nehmen, wie es mir guttut.

Ziehe daraus Schlüsse -wer und wie auch immer- mir ist es egal.

PS: Letzter Provaktionstest: 200 g Trauben/Nuss/Milchschokolade vom Supermarkt.
Sehr lecker. Durchaus verdaubar. Muss aber nicht sein in dieser Menge. Oder?

Ein paar Tage zuvor: Erdbeereis, Nuss/Schokolade/Vanilleeis, je eine doppelte Portion.
Wunderbar. Und kaum Reaktionen. Was genau und wann, Leute, ich hab im Moment keine Lust mit euch zu diskutieren. Denn:

Hiermit verabschiede ich mich hier, einen Satz geb ich euch ins Stammbuch:

Diskutiere NIE mit Ignoranten: Erst ziehen sie sich auf ihr tiefes Niveau, um dich dann
dort mit ihrer Erfahrung zu schlagen.

Ich habe hier immer alles gerne und offen berichtet. Das hat mir nicht immer gut getan.
Also werde ich damit sehr sorgsam umgehen.

SEHR GEIL ! 200% AGREE ! Auch wenn ich traurig bin, dich in dieser
Form zu verlieren. Alles Gute. Was sind schon ein paar Himbeeren im
Vergleich zu Glück, Ausgeglichenheit, Stressfreiheit und Zufriedenheit
- und vor allem Gesundheit.
 
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
Liebe Laudanum,
ich danke dir und wüsche dir alles Liebe und Gute weiterhin
Federl: Du hast doch neulich erst NOCH MEHR weg gelassen. Ich nehme an, würdest Du eine Wunderheilung erfahren haben undn jetzt wieder ALLES essen können, hättest du dochs chon längst in deinem Thread davon berichtet? Ich bin darüber ebenfalls etwas verwirrt. Falls es tatsächlich so sein sollte, dann ein doppelt und dreifaches HELLAU! und Herzlichen Glückwunsch.
....dass ich alles essen KANN (ich bin in der glücklichen Lage kein Allergiker geworden zu sein - unverdienterweise) heisst doch nicht dass ich es TUE.
Ich bin sehr glücklich meine wieder sehr reiche und schmackhafte Kost gefunden zu haben. Gluten?? Nein danke. Aber sie TUN mir nichts mehr wenn ich sie einmal esse, obwohl, bei Provokation, Gluten tatsächliche Übeltäter sind, neben ein paar anderen Sachen. Ich schreib das deshalb nicht mehr in meinen Thread, weil hier so mit Rat um sich geschlagen wird dass man blau wird.

Es ist nicht verboten, individuell seine Nahrung zu finden, es gibt und gab im Forum genug Hilfe und Info. Dafür werde ich mich auch weiter einsetzen.

Der Rest...ich schreib es einfach nicht hierher...aus Gesundheitsgründen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.12.10
Beiträge
182
Ich hab (ausser V. - das ist mir nicht bekannt) viele, ja alle empfohlenen Substanzen ausprobiert und bin mit jeder einzelnen vom Regen in die Traufe gefallen. Ich entwickle ein Serotoninsyndrom. Serotonin-Syndrom

Möglicherweise hängt das mit einer Schwäche der MAO zusammen....

Das Posting ist grade mal 3 Tage alt, und der derzeitige aggresive Ton paßt nicht ganz zusammen.

Wobei Monoaminoxidase Schwäche und die dadurch resultierende Serotonin und vor allem Tyramin Abbauschwäche immer noch interessant ist. Tyramin hemmt ja die DAO und die HNMT und die Auslassdiätliste ist fast identisch mit der der Histaminliberatoren und histaminhaltigen Lebensmittel.
 
Beitritt
22.01.12
Beiträge
353
Lieber Federl,auch ich wünsche Dir alles erdenklich Gute ! Du hast mir in meiner Anfangsphase sehr geholfen, egal wie ob durch Deine niedergeschriebenen Erfahrungsberichte oder durch Deine direkten Antworten) und da bin ich Dir sehr Dankbar!!
Liebe Grüsse
fastwievonselbst:wave:
 
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
@fastwievonselbst: danke dir, alles liebe und gute für dich!

@boule: zum letzten Mal, was immer du damit willst:

Ich hab (ausser V. - das ist mir nicht bekannt) viele, ja alle empfohlenen Substanzen ausprobiert und bin mit jeder einzelnen vom Regen in die Traufe gefallen. Ich entwickle ein Serotoninsyndrom. Serotonin-Syndrom

Möglicherweise hängt das mit einer Schwäche der MAO zusammen....
Das Posting ist grade mal 3 Tage alt

?? ja und ?? Mein letzter Versuch, bzw. das letzte Auftreten eines Serotoninsyndroms hab ich am 8.2.2011 hier gepostet:


https://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/84899-histaminintoleranz-antidepressiva-histaminintoleranz-3.html#post615744

die ganze Geschichte hier: https://www.google.com/url?q=https://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/84472-histaminintoleranz-chronische-verlaufsform-federl.html&sa=U&ei=in5rT8S1IorJhAfJuLC0Bw&ved=0CAQQFjAA&client=internal-uds-cse&usg=AFQjCNETZyOQ5Rw4ZT2h7fq_93zjkulovQ

Und hier in diesem Thread geht es nicht um Monooxidase...
 
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
@ federl:
Ich möchte mich für alle deine Tipps ganz herzlich bedanken. Du hast mir sehr oft weitergeholfen. Viele Erfahrungen von dir konnte ich für mich übernehmen.

Ich habe auch gemerkt, seit ich mich glutenfrei ernähre, daß es mir täglich ein gaaanz kleines bißchen besser geht. Morgens fühle ich mich wieder frisch und fit und nicht mehr so deprimiert wie früher. Das Glutenzeugs hat mir die ganze Energie geraubt. Ich habe sogar schon wieder mal Hackfleisch gekostet und auch Salami - aber es hat mir nicht mehr geschmeckt, also lasse ich das.

Wenn ich dann für eine Weile so eine gute Phase habe, denke ich nicht mehr an die HIT - das ist aber ein Trugschluß. Man muß sie trotzdem IMMER im Hinterkopf behalten und vor jedem Essen "das Gehirn einschalten" und prüfen, ob das was auf dem Teller landet, auch gut für einen ist.
...und ich kann verstehen, wenn du schreibst "ich kann wieder alles essen". Wenn man von z.B. 10% der eßbaren LM auf 50% ausweiten kann, ist das für einen HITer doch wirklich enorm.
Auch "Normalos" essen nur das, was ihnen schmeckt und bekommt.
Das richtige Maß muß doch jeder für sich selbst hausfinden, da individuell sehr verschieden.

LG Emmi
 
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
Hallo Emmi,
ich freu mich mit dir!! Wenn ich dran denke, was war das für ein Rätselraten und was schwirrte da alles durch den Kopf!
(klar, es ist entscheidend die Übeltäter wegzulassen, neben Liberatoren und Gluten ist es und bleibt es der Zucker, das dauert seine Zeit und kann mittels Provokation verifiziert werden, dafür haben wir ja alle anderen Treads hier. Schön ist nur, dass es irgendwann möglich ist, das ganz nüchtern festzustellen)

Ja, es ist möglich, HIT in den Griff zu bekommen. Das ist die Botschaft hier!!

und

@chrismue:
(der Krankheitsgewinn mussja beträchtlich sein, wenn man immer weiter und weiter "kopft" und gräbt und frägt, es muss ein Spass sein zu jammern und klagen, zu zweifeln und fragen, ach was wär ich doch ohne meine wehwehchen)
ja, du hast völlig recht, es ist letztlich die Psyche! Wie bei einem Süchtigen.
Ist ja alles schon diskutiert....

Ja, es ist möglich, HIT in den Griff zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
22.01.12
Beiträge
353
Also mal ganz ehrlich ,hättet Ihr wieder Bock auf all die beschissenen Lebensmittel die einen krank machen !!! Schoki:D ok kann ich verstehen aber der ganze gentechnische Müll,die InustrieabfÄlle die uns als Lebensmittel verkauft werden :confused::eek: ne ,ich auf keinen Fall und deshalb verstehe ich federl auch wenn er sagt" ich kann alles wieder essen " eben nicht den Müll die uns die Lebensmittelindustrie anbietet ! sorry, aber das ist meine Meinung
Lg
fastwievonselbst
 
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
Hallo Fastwievonselbst,
ja genau. Und der nächste Schritt: Was für ein Genuss ist es!! Herausgefunden zu haben und mit jedem Bissen merken: ein Lebens-Mittel!

:)

Ein Mittel um zu leben, ein Leben das lebenswert und freudvoll und genussreich ist, die Freiheit wählen zu können!

Das ist der Wendepunkt!
 
Beitritt
16.11.10
Beiträge
1.469
Das wäre wirklich fatal, wenn jemand, der seine HIT los bekommt, wieder den ganzen Mist essen würde. Ich finde es nach wie vor sehr gut, dass ich dazu gezwungen wurde, darauf zu verzichten. Aber gestern sagte ich zu einem Freund: "Einmal im Monat hätte ich gerne mal Urlaub davon, wo ich einfach so nach Lust und Laune alles essen und schlemmern könnt, ohne drauf zu achten wie ungesund und schädlich es ist!" Unter Zwang entwickle ich teils Sehnsüchte nach Zeugs, was ich eh schon früher wenig gegessen habe, aber unter dem Zwang wird das dann fast zu einer Obsession (seit 3 Monaten zb Croissant mit Butter und Marmelade, es hört einfach nicht auf! Früher ahb ich vll einmal in nem halben Jahr Croissant gegessen, 1x im Jahr Marmelade).

Ich möchte jetzt noch nicht zu viel Glauben daran verschenken, abers eit meiner Zahn-OP scheine ich wirklich wieder mehr Kulanz zu zeigen, was die Verträglichkeit anbelangt. Mit Psyche hätte es in dem Fall nichts zu tun. Und von "alles wieder im Lot" bin ich auch noch weit entfernt. Aber eben nicht mehr ganz so empfindlich? der Frühling spielt aber vermutlich auch eine recht große Rolle mit, denke ich.

lg, laudanum
 
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
Hallo Laudanum,
es geht um den "KICK". Wie man den in den Griff bekommt?? In dem man davon weiss und sich freut dass es sowas gibt. Denn ein Glas Wasser kann dir auch den Kick geben. Aber: Will und braucht man ihn noch??

Ich hab es zig mal ausprobiert: Das essen von .... (mein Suchtmittel waren Spaghetti ála mia !! ) oder was auch immer... gab : keine Kathastrofe. Nein.
Ein gutes Gefühl, einen Kick. Es ist wie beim Alkohol: Der Jammer kommt dann später....bis 3 Tage lang und länger wenn du dir wieder den Darm ruinierst...

Dieser Kick (wir haben das in anderen Threads beschrieben) hat unmittelbar mit dem Histamin im Hirn zu tun und nicht mit dem Histamin in der Nahrung.
Histamin im Hirn ist jeder "Lageänderung" vorgeschaltet...nicht umsonst findet man unter Opiatsüchtigen soviele HIT-ler. Wobei: Was ist Henne und Ei??

Ich sag klar: Wurscht. Egal. Es gibt eine Möglichkeit HIT in den Griff zu bekommen. Darum geht es.
 
Beitritt
16.11.10
Beiträge
1.469
Hallo Federl,

ne, ich weiß jetzt grad nicht wirklich, was Du meinst. meinst du den Kick von histaminhaltigen Lebensmitteln und der sucht danach? Bin mir da bei mir nicht ganz sicher. Hähnchenkeule, auch hiostaminarm zubereitet, gibt mir auch den "KICK", wenn ich morgens aufstehe und das unbedingt brauch. Ist nur so, dass es unter den histaminarmen Sachen nicht sooo viel gibt, wonach mir verlangt immer. Und es wird ja eh schon ständig gegessen wegen der egringen Auswahl. Früher hat mir ab und an extrem nach Möhren-Ingwer-Suppe gedürstet, inzwischen ist es so alltäglich, wie soll sich da ein gelüst danach entwickeln? Und sowieso ist alles reizvoll, was verboten ist (das wussten wir ja schon als Kinder :D).

Ich bin ja auf das Thema "HIT in den Griff bekommen" eingegangen, weil ich langsam aber sicher wirkllich der meinung bin, dass seit der Zahn-OP sich was getan hat in diese Richtung. Es ist nur noch nicht all zu sehr erprobt, deshalb bin ich noch vorsichtig damit und etwas unerfahren. Aber ich konnte jetzt definitiv schon täglich Dinge essen, die ich vorher nicht reaktionslos essen konnte.

lg, laudanum
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.01.11
Beiträge
825
@Kullerkugel: :)
@Laudanum: Das sollten wir wo anders diskutieren, die Sache mit dem Kick ist
nicht das Histamin aus der Nahrung, sondern das Histamin kommt aus dem Kick und dieser geht mit allem und jedem, nicht nur essen. Aber das führt wirklich weg von:

Man kann HIT in den Griff bekommen!!
 
Oben