Immer müde. Was ist die Ursache?

Themenstarter
Beitritt
27.09.12
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich bin 30 Jahre alt, männlich und brauche eure Hilfe!

Seit 4 Jahren habe ich zahlreiche Beschwerden. Hab anfangs viele Ärzte aufgesucht.
Doch irgendwann war ich so frustriert weil ich nicht ernst genommen wurde dass ich es aufgegeben habe. Jetzt habe ich neuen Mut gefasst und beschlossen ich will wieder ein normales Leben führen!!

Ich suche die Ursache für meine Beschwerden! Mein Plan ist es nach dem Ausschluss verfahren vor zu gehen. Also die möglichen Krankheiten die zu meinen Beschwerden führen könnten auf einer Liste auf zu führen und nach und nach jede Ursache untersuchen zu lassen, in der Hoffnung irgendwann etwas zu finden.

Meine Frage an euch!

Was könnte die Ursache für folgende Symptome sein!


Ständige Müdigkeit (Dauerhaft)
Konzentrationsprobleme (Ein Gefühl wie betrunken) (täglich)
Schlaf erholt mich nicht! (Stehe morgens wie erschlagen auf) (täglich)
Schmerzen in den Muskeln, meistens in den Beinen (täglich)
Häufig Kopfschmerzen (1 - 2 mal die Woche)
Neurodermitis (Dauerhaft an vielen stellen am Körper)
Übelkeit (2 - 3 mal die woche)

Über eure Vorschläge würde ich mich sehr freuen!!!

Vielen Dank!!!
 
wundermittel

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Immer Müde! Was ist die Ursache!!

Hallo NilsFit und ein Willkommen :wave:,

Hat sich vor 4 Jahren bei dir etwas geändert? Z.B. Krankheit, Arbeitsplatz, Umzug, neue Geräte(Computer, Handy, Kopierer, ...), neue Haustiere im Haus?

Wurde mal dein Vit D Spiegel und B12 Spiegel untersucht?

Hast du schon mal an Magnesium gegen deine Muskelschmerzen gedacht?

Gibt es in deiner Umgebung Änderungen (Handymast oä)?

Hast du Blutbilder machen lassen? Wie geht es deiner Leber?

viele Fragen;) aber wir müssen dich ja erst mal ein bißchen kennen lernen:)

LG
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Immer Müde! Was ist die Ursache!!

Hallo Nils Fit,

ich nehme mal an, dass Du männlich bist, wie alt bist Du?

Wie ernährst DU Dich, also was isst und trinkst Du so alles (möglichst sehr genau bitte!) ?

Seit wann hast Du die Neurodermitis?

Seit wann hast Du die anderen Symptome jeweils?

Nimmst Du irgendwelche Medikamente ein, wenn ja was und seit wann?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.165
Hallo Nilsfit,

- hast Du noch "jungfräuliche" Zähne oder wurde da schon behandelt? Wenn ja: womit?
- Hattest Du vor 4-5 Jahren einen Unfall?
- Bist Du damals geimpft worden?

Grüsse,
Oregano
 

MeerSalz

Hallo NilsFit,

Ständige Müdigkeit (Dauerhaft)
Konzentrationsprobleme (Ein Gefühl wie betrunken) (täglich)

Das hört sich nach einer Leberproblematik an. Wurden die Leberwerte ermittelt? Man sagt auch, die Müdigkeit ist der "Schmerz" der Leber.

Die Frage wäre dann, warum deine Leber "überfordert" ist?

Irgendwelche Impfungen (z. B. Hepatitis A oder B?) erhalten?

Schlaf erholt mich nicht! (Stehe morgens wie erschlagen auf) (täglich)

Um welche Uhrzeit nimmst du am Vorabend die letzte Mahlzeit ein und was isst du genau? (Hört sich nach einem verschlackten Lymphsystem an ...). Könnten aber auch i-welche Probleme sein, die mit dem Schlafplatz zu tun haben: Erdstrahlen oder Sonstiges.

Schmerzen in den Muskeln, meistens in den Beinen (täglich)

Könnte von einer von einer Übersäuerung kommen, bzw. Toxinbelastung.

Häufig Kopfschmerzen (1 - 2 mal die Woche)
Übelkeit (2 - 3 mal die woche)
Hört sich abermals nach einer Leber-Galle Belastung an!

Neurodermitis (Dauerhaft an vielen stellen am Körper)

Toxinbelastung in Verbindung mit fehlenden Fettsäuren. Meist eine deutlicher Verbesserung durch die Einnahme von frischem kaltgepressten Leinöl erzielbar.

Grüßle
MeerSalz
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
27.09.12
Beiträge
4
Hallo zusammen, vielen dank für die schnelle Reaktionen.

zu euren Fragen.

Hat sich vor 4 Jahren bei dir etwas geändert?
Hab ich mich auch schon gefragt. Aber leider ist da nichts. War alles gut und enspannt.
Die Symptome waren einfach da. Fast von heute auf morgen.

Vitamin D und B12 wurde nicht gemessen. Aber ich nehme B12, Vigantoletten und einen Magnesium Komplex. Leider ohne wirkung.

Bin vor einem Jahr in einen Neubau gezogen. keine Änderung.

Bultbild wurde vor 3 Jahren gemacht. Ohne Befund. Hab diese Woche aber einen Termin und werde ein neues machen lassen. Die Werte werde ich hier einstellen.

Früher habe ich viel Kaffe getrunken und Fast Food gegessen. Habe ich aber vor 3 Jahren umgestellt.
Ich esse möglichst gesund. Kaum Kohlenhydrate, wenig Zucker, kein Alkohol, wenig Kaffee, viel Gemüse, Dinkel Brot, Stilles Wasser, gutes Fleisch, so viel Bio wie möglich.

Neurodermitis hatte ich schon als Kind war dann als Jugendlicher komplett verschwunden und erst vor 4 Jahren ist es gemeinsam mit allen anderen Symptomen wieder aufgetreten. Wie oben schon geschrieben alle Sachen waren einfach da. Quasi über Nacht.

Medikamente nehme keine!

Zähne wurden schon häufig behandelt. Hauptsächlich Keramik Füllungen. Habe vor 5 Jahren 3 Amalgam Füllungen entfernen lassen.

Unfall hatte ich nicht.

Keine neuen Impfungen.

So ich hoffe mit den antworten könnt ihr was anfangen. Ich finde es toll wie einem hier geholfen wird. Danke auch an MeerSalz für die ersten Tipps bzw. hinweise. Werde mich direkt über deine Vorschläge informieren. Lg
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Hallo Nils Fit,

hattest Du vor Beginn einen Auslandsaufenthalt (eventuell auch außerhalb Europas)?

Wann war die letzte Impfung und was für eine war es?

Leber und Darm sind natürlich zwei ganz wichtige Faktoren, auch besonders in Verbindung Haut und Müdigkeit.

Die Leber wird auch sehr stark durch tierisches Eiweiß belastet.
Hier würde ich auch mit an erster Stelle ansetzen und das tierische Eiweiß für eine zeitlang ganz schwer reduzieren.
Einen Tag in der Woche unterstes minimum nichts vom Tier zu sich nehmen, auch kein Biofleisch.

Neurodermitiker reagieren in der Regel sehr stark auch auf Tomaten, Paprika, Zitrusfrüchte, Milchprodukte, Schweinefleisch und Nüsse (Haselnüsse, Erdnüsse, Walnüsse und Pecannüsse).
Auch Glutamat kann sie richtig zum "Blühen" bringen.

Hast Du mal einen Schwermetalltest durchführen lassen?

Und hast Du schon mal eine Stuhluntersuchung auf Deine Bakterienflora im Darm machen lassen?

Wie sieht es bei Dir mit Stress aus?
Denn die Psyche spielt dabei auch eine Rolle mit.

Zur Leberstärkung würde ich Dir auf jeden Fall schon einmal "Legalon" (Mariendistel) für zwei bis drei Monate empfehlen.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.165
Hallo Nilsfit,

bitte lies Dir diesen LInk zur (chronischen) Histaminintoleranz mal durch: Vielleicht bist Du da betroffen?:

HIT > Symptome

Zu diesem Thema gibt es eine eigene Rubrik hier im Forum...
Bist Du irgendwann gegen FSME (Frühsommerencephalitis, durch Zecken übertragen) geimpft worden?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.12
Beiträge
4
Vielen dank für die zahlreichen Tipps. Ich konnte dadurch meine Liste ein gutes Stück erweitern. Es geht zur Sache. Habe heute einen Heilpraktiker besucht der zahlreiche Labor Untersuchungen anbietet.

bisher auf meiner liste was ich abchecken lassen werde.

Anämie (Eisenmangel)
Hepatitis
Übersäuerung
Schilddrüsenunterfunktion
Nebennierenschwäche
Candida
Schwermetalle
borreliose
Pfeiffersche Drüsenfiebe
Histaminintoleranz
Zahnherde
Allgemein. Leber, Magen, Nieren.
Lebensmittel unverträglichkeiten
Nitrostress
Oxidativer Stress
Stuhluntersuchung

Habt ihr noch weitere Ideen?
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.12
Beiträge
4
Einiges eurer Fragen bzw. Anregungen habe ich jetzt unkommentiert in meine Liste aufgenommen zu den anstehenden Untersuchungen. Hier noch kurz die Fragen die noch ausstehen.

Auslandsaufenthalt = Nein
Wann war die letzte Impfung = Vermutlich als Kleinkind (werde ich prüfen)

Thema Psyche: Habe ich lange im Fokus gehabt weil viele Ärzte immer gleich meinten alles Psyche.
Bin irgendwann auch zu einer Psychologin gegangen. Dies war aber ohne erfolg und Diagnose.
Selbst Sie hat mich bestärkt weiter nach der körperlichen Ursache zu suchen da sie es für wahrscheinlicher hält das dies im meinem Fall die Hauptrolle spielt.

Danke an alle!!!!
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
.... Habe vor 5 Jahren 3 Amalgam Füllungen entfernen lassen....

Vielleicht wurde das nicht sachgemäß durchgeführt und du wurdest dabei mit Quecksilber vergiftet.
Ich würde Quecksilber ausleiten, z.B. nach Klinghardt, mit Algen, Bärlauch und Koriander, eventuell auch mit Kohle und Rizinusöl.
Auf alle Fälle einen Test zur Nahrungsmittelunverträglichkeiten, mittel Bluttest oder Hautwiderstand (Bioresonanz, z.B. Pro nutri)
Vermutlich ist auch deine Schilddrüse belastet, deswegen eine Unterfunktion. Wenn nichts hilft, bleiben noch Schilddrüsenhormone.

Eventuell hast du auch einen Chrommangel, der führt dazu, dass der Zucker, bzw. andere Kohlenhydrate nicht in Energie umgewandelt werden, sondern auf der Hüfte landet. Bei einem Chrommangel wird man vom Zucker müde, anstatt Energie zu bekommen.
Bei Kinder sieht man das oft deutlich: die einen werden vom Zucker hibbelig, die anderen dick.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Hallo
Hab erst mal eine Zusatzfrage zu einem deiner Symptome:
Schlaf erholt mich nicht! (Stehe morgens wie erschlagen auf) (täglich)
Hab ich es richtig verstanden, dass die Schlafprobleme seit 4 Jahren bestehen, dh bereits schon vor dem Umzug in den Neubau bestanden? Wie oben schon erwähnt wurde, könnten geopathische Belastungen und/oder Elektrosmog den Schlafplatz stören. Als Hauptursache für z.B. die Schlafprobleme hätte ich dies aber nur gesehen, wenn die Beschwerden erst nach dem Umzug begannen bzw nachdem ein Bett umgestellt wurde oder eine Antenne gebaut wurde etc.
In einem Schlaflabor warst du wegen den Schlafproblemen noch nie? ZB restless legs hast du nicht?
Wenn man erst mal nur die Schlafprobleme betrachtet, wären auch diverse hormonellen Probleme denkbar. Dabei müsste man sich überlegen, ob diese nicht wiederum nur eine Folgeerkrankung einer anderen eigentlichen Ursache darstellen, z.B. einer chronischen Infektion. Diesbezüglich hast du EBV und Borrelien in deiner Liste genannt (sowie auch Candida, wobei dies meiner Meinung nach eh nicht all deine Symptome erklären könnte, das wäre nur was Kleines, Zusätzliches). Ich möchte an dieser Stelle explizit darauf hinweisen, dass es noch Dutzende, Hunderte andere Erreger gibt! Viele davon sind mind so gefährlich bzw gar noch mühsamer als Borrelien und sind insbesondere noch schwieriger zu behandeln!! EBV und Borrelien würde ich sicher mal abklären lassen (als Zusatz auch Candida). Aber denke auch an weitere mögliche Erreger, sollte es denn in Richtung einer Infektion gehen..
Liebe Grüsse
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Hallo
....Ich möchte an dieser Stelle explizit darauf hinweisen, dass es noch Dutzende, Hunderte andere Erreger gibt! ..

Ich geb zu bedenken, dass die meisten Erreger sich bei kranken Menschen ansiedeln.

Das ist ähnlich wie bei Pflanzen: eine kranke Pflanze wird oft von Läusen besiedelt, die dann wiederum Ameisen anlocken.
Dazu eine Geschichte: Ein Freund fragt mich um Rat, wie er die Ameisen auf einer Gemüsepflanze am Balkon los wird. Ich frage ihn, ob die Pflanze denn Läuse hätte. Er bejahte und wollte ein Mittel gegen die Ameisen und Milben. Ich schaute mir die Pflanze an. Ein viel zu kleiner Topf, zu wenig Erde, also mein Tipp: Umtopfen und neue frische Erde oder zumindest Dünger, eventuell den Platz wechseln.
Er hat mir nicht geglaubt und sich ein Pestizid gekauft, die Pflanze ist trotzdem eingegangen.
 

MeerSalz

Hallo Kämpferin,

Aber denke auch an weitere mögliche Erreger, sollte es denn in Richtung einer Infektion gehen

Dieser Gedanke kam mir auch schon auf. Z.B. Fuchsbandwurm oder Hepatitis-Viren (sind schon auf seiner Liste). Ich würde auch zu einer Sonographie der Leber raten (ev. Fettleber oder Zysten ...)

Grüßle
M.
 

Binnie

Hallo Nils,

ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber für mich hört es sich so an, als stünden Deine Probleme insbesondere auch in zeitlichem Zusammenhang mit dem Ausbohren Deiner 3 Amalgamfüllungen vor 5 Jahren! Der Umzug in einen Neubau hat Deine Situation dann sicherlich noch verschärft.

Hast Du Deine Schilddrüse schon von Deinem HA checken lassen ? Viele Deiner Symptome (Müdigkeit, Muskelschmerzen) deuten m.E. entweder auf eine Belastung Deiner Schilddrüse und / oder Deiner Leber hin. Beides ist insbesondere auch gefährdet, wenn man die Amalgamfüllungen ausbohren lässt!

Sicherlich hast Du etliche Defizite an Micronährstoffen, z.B. Selen, B12 usw. Das solltest Du checken lassen und auch Deine Darmflora sollte man untersuchen, am besten gleich mit den Parametern auch für die Bauchspeicheldrüsenfunktion und natürlich den ph-Wert des Stuhls usw.!

Das erstmal auf die Schnelle...

Viele Grüße
Binnie
 
Oben