Ich gebe symptome.ch in neue Hände!

Beitritt
08.10.15
Beiträge
108
Hallo Marcel,

deine Mitteilung hat mich jetzt echt getroffen, auch wenn ich deine Gründe absolut verstehen kann.

Ich bin zwar eher passiv hier unterwegs und habe (leider) nicht viel beitragen können bisher. Aber dieses Forum war vor allem in den Anfängen meiner Krankheiten (v.a. CFS) vor vielen Jahren ein so wertvoller und wichtiger Anker für mich, dass ich dir gar nicht genug dafür danken kann.
Was ich hier an Informationen und Erfahrungsberichten anderer Betroffener gelesen habe ist mit Geld nicht aufzuwiegen! Ich wäre verloren gewesen, wenn ich mich allein hätte auf Ärzte verlassen müssen.
Daher gilt mein Dank Dir und auch allen Usern, die das Forum durch ihre Beiträge bereichert, Hilfestellung und Anregungen gegeben haben.

Meine Hoffnung ist, dass Du jemanden bzw. eine Institution findest, die das Forum in der bisherigen Form weiterführt, eine offene Plattform bietet und nicht in eine einseitige Richtung lenkt und manipuliert.
Alles andere wäre ein enormer Verlust für alle.

Auch wenn es noch kein Abschied ist möchte ich meine wirklich tief empfundene Dankbarkeit ausdrücken und wünsche ich Dir alles Gute!
 
Beitritt
12.10.14
Beiträge
72
Liebe Mitglieder, liebe Leser

Wenn ich bedenke, dass es 17 Jahre her ist, seit ich symptome.ch gegründet habe, dann wird mir bewusst wie schnell die Zeit läuft.
Während dieser Zeit habe ich alles, was es mit dem Aufbau und dem Betrieb einer solchen Plattform zu erlernen und umzusetzen gilt, nebenberuflich gestemmt. Das machte es zu einer ausserordentlich intensiven Zeit, in welcher ich viel Erfahrung sammeln durfte. Ich bin froh, dass ich über die ganze Zeit hinweg ganz tolle Menschen zur Seite hatte, welche mich als Moderatoren ehrenamtlich, mit viel Einsatz und über viele Jahre hinweg unterstützten. Ohne sie wäre symptome.ch nicht das geworden, was es ist.

Massgeblich in den Jahren, wo ich mich in alles hinein warf, was mit Design, Individualentwicklung, Suchmaschinenoptimierung, Social Media, Marketing, Conversion uvm. zu tun hatte, explodierte die Präsenz von symptome.ch im deutschsprachigen Raum und machte sie zum Marktführer im Schweizer Gesundheitmarkt. Bis 1.3 Millionen Leser pro Monat besuchten uns und ein wachsender Teil brachte sich selbst aktiv und engagiert ein.

Symptome.ch stellte die Hilfe dar, wie ich sie mir anfangs gewünscht hatte und es bereitete mir grosse Freude, sie sogar darüber hinaus wachsen und gedeihen zu sehen. Sie lag mir extrem am Herzen, zumal sie wirklich in der Lage war, grossflächig mit dem Motto „Das Ende der Symptombekämpfung“ Denkanstösse zu vermitteln. Und sicherlich hat sie in den 17 Jahren mit dazu beigetragen, dass effektive Selbstverantwortung in Bezug auf die eigene Gesundheit heutzutage besser wahrgenommen wird, als dies früher der Fall war.

Die langjährige Doppelbeanspruchung allein war bereits eine Herausforderung.
Als Google und Facebook vermehrt eingriffen und eine Konsolidierung stattfand, bei welcher nur bestimmte, grösste medizinische Websites Aufmerksamkeit erhielten, wurde diese Arbeit noch intensiver und durchaus oftmals auch etwas frustrierend.
Mit Covid wurde das Thema Gesundheit zur absoluten Priorität und eigentlich hätte sich jede Gesundheits-Website glücklich schätzen können, dass sie dazu beitragen kann, diese Thematik bestmöglich zu begleiten. Wie jeder merken konnte - spätestens als wir den Covid-Themen über längere Zeit eine Zwangspause verschafften - gelang dies hier nicht.

Dafür übernehme ich die Verantwortung. Natürlich ist es nicht einfach, wenn man in einem anonymen Forum die Gruppen gegenüber stehen hat, welche selbst ausserhalb des Forums massive Probleme im gegenseitigen Austausch und Verständnis haben. Im Forum ist so etwas noch weniger unter Kontrolle zu halten. Aber das soll keine Ausrede sein. Ich hätte das sicherlich dennoch besser organisieren und symptome.ch besser durch das letzte Jahr führen können.

In dieser Zeit habe ich deutlich wie noch nie festgestellt, dass ich symptome.ch im Weg stehe. Innerlich hatte ich den Entscheid bereits getroffen, dass ich die Arbeit nicht mehr leisten konnte ... und wollte. Aber ich stand nicht hinter diesem Entscheid und traf nicht die notwendigen Massnahmen.

Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt möchte ich Euch mitteilen, dass ich mich nun aktiv darum bemühe, symptome.ch in andere Hände zu legen, welche es in meinem Sinne weiterführen. Eine Person oder Organisation, welche voll für unser Leitbild "Das Ende der Symptombekämpfung" einsteht und mehr Möglichkeiten hat, die notwendigen Arbeiten zu verrichten, welche symptome.ch wieder ankurbeln, mit frischen kreativen Ansätzen versehen und es in seiner Präsenz wieder stärken.

Dieser Prozess wird sicher noch einige Wochen oder Monate dauern, weil ich nicht darauf aus bin, den schnellsten Weg zum Ausgang zu finden. Ich bin sehr daran interessiert, dass Ihr Euch weiterhin hier wohl fühlt, wenn ich demnächst nicht mehr die Führung trage und lediglich ebenfalls als Mitglied/Besucher unterwegs bin.

Sehr gerne dürft Ihr die Neuigkeit, dass ich symptome.ch abgebe, an jede Person/Organisation weiterleiten, welche Ihr als geeignet anseht, sich dazu Gedanken zu machen und mit mir (s. Impressum) in Kontakt zu treten. Je breiter wir dies streuen, desto eher wird die geeignete Nachfolge gefunden werden können. Ich danke Euch dafür!

Dies ist noch keine Verabschiedung. ;-)
Erst einmal wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

Gruss, Marcel
Danke, dein Einsatz hat mir und wahrscheinlich vielen anderen Chancen geboten. Chancen die es draußen bei den Ärzten und Medizinern so nicht gab. Durch dieses Forum wurde ich auf KPU aufmerksam. Durch folgte ein Genesungsprozess einer Schizophrene. Viele Jahre blieb ich gesund konnte eine Ausbildung abschließen und eine tolle Familie gründen mit gesunden Kindern. Du hast Menschen in Not zusammengebracht. Danke, sei gesegnet!!!
 
Beitritt
04.05.21
Beiträge
3
Hallo, Marcel,

ich schließe mich gerne denjenigen an, die es bedauern, dass du aufhörst. Auch mir tut das leid.

Ich habe hier im Forum nette Menschen kennengelernt, die sich wirklich engagiert haben.
Auch wenn manche, so wie ich, dann weitergezogen sind, weil das Leben neue Herausforderungen bereit hält, so hat das Forum weiter Bestand gehabt. Und das wird wohl auch in Zukunft so sein.

Ich habe mich auch immer gefragt, wie du das neben deiner Arbeit alles gestemmt hast. Das ist nicht selbstverständlich.

Ich glaube ja immer, dass sich die Themen in einem Forum von selbst finden werden, wenn entsprechende Vorgaben da sind. Das letzte Jahr hat die Menschen sicher geprägt und ich denke mir, dadurch wird sich einiges verändern.
Es gibt einige Foren, die nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form existieren. Ich wünsche Dir deshalb einen guten Neustart und eine gute Zeit für neue Lebensabschnitte.

Liebe Grüße an Dich

Juliette
 
Beitritt
22.03.08
Beiträge
869
Danke, Marcel! Mir war garnicht bewusst, dass das hier von einem alleine betrieben wird - wow, fetten Respekt dafür! 🌺

Der Mix aus diesem deinem Forum & der Community hier (für Tieferes & Alternatives) und dem htmb-Forum (für "Gröberes") - hat mir vor inzwischen langen Jahren sehr geholfen bei Diagnosefindungen und etlichem Größerem & Nuancen, die darauf folgten - wo Mediziner es meist nicht oder nur gröbst wuppten.

Ich habe mich einige Zeit tief in die Foren"streunerei" reingehängt, viel zu tief, aber es hatte auch seinen Sinn & Nutzen, keine Frage. Mit all dem Input konnte ich anders ggü. Medizinern handeln oder mir gleich ohne diese selbst helfen. Wir haben uns hier so arg viel geholfen, uns auch mal gefetzt, haben von anderen gelernt und Gelerntes weitergereicht.

Ich bin nun lange Jahre so gut wie garnicht mehr aktiv, schaue aber dann und wann mal vorbei, habe meine nahezu schulmedizinfreien Wege & Methoden gefunden, mit denen es mir besser geht oder mit denen ich Beschwerden akzeptieren, lindern, ... kann.

Lange Rede, kurzer Sinn:
danke, dass du über all die Jahre so viel Zeit & Herzblut in den Betrieb dieses einmaligen Forums gesteckt hast - ich hoffe, es hat dir mehr gegeben denn genommen & wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach würdigen Nachfolgern und auf deinem persönlichen Weg danach! ❤️
 
Oben