Hormonmangel, was macht Sinn?

Themenstarter
Beitritt
26.12.15
Beiträge
51
Hallo,

ich, männlich, 44 Jahre jung, leide seit Monaten unter
Antriebsschwäche, Lustlosigkeit, Leistungsminderung, Libidomangel.
Auch die Potenz schwindet so langsam. Die morgendlichen Erektionen werde weniger. Ich hatte eine Hochdosischemotherapie vor eineinhalb Jahren. Evtl. haben sich hierdurch die Hormone verändert.

Auffallend:

1. DHEA-S niedrig. Dadurch wahrscheinlich auch der erhöhte Cortisol Wert.

2. Gesamt Testosteron gut, jedoch freies Testosteron niedrig. SHBG erhöht.
Wie kann der erhöhte SHBG Wert gesenkt werden?

3. Progesteron am unteren Referenzbereich.

Welche Therapie macht hier Sinn???

Hier meine Blutwerte:

Estradiol 35.1 (27.1 - 52.2 ng/l)
DHEA-S 0.80 (0.89 – 4.3 mg/l)
17-OH-Pregnenolon 165 (30 – 350 ng/dl)
Cortisol 208.80 (62 – 194 ug/l)
Progesteron 0.42 (0.2 – 1.4 ug/l)
Dihydrotestosteron 559 ng/l
Freies Testosteron 10 (6.60 – 30.00 ng/l)
Testosteron 7.12 (2.5 – 8.4 ug/l)
SHBG 58.67 (18.3 – 54.1 nmol/l)
Freier Androgenindex 42.1 (35 – 93 %)
Androstendion 2.2 (0.74 – 2.61 ug/l)
IGF-1 193.9 (76 – 230 ug/l)
Lutropin (LH) 7.4 (1.7 – 8.6 IU/l)
Follitropin (FSH) 19.9 (1.2 – 12.4 UG/l)
Coenzym Q10 562 (600 – 1000 ug/l)
Melatonin 14 (pg/ml)

PSA-, Leber-, Nieren- und Schilddrüsenwerte sind innerhalb des Referenzbereiches.

Über eine kurze Rückantwort wäre ich sehr dankbar.

Gruß marcolino
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
10.146
hallo marcolino ,

wenn auch ein wenig verspätet ;) ; "herzlich willkommen im symptome.ch ."

fg ory
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.410
Hallo Marcolino,

auf den ersten Blick sehen Deine Hormonwerte für mich normal aus. Wenn Du aber sagst, daß Du eine Chemotherapie hattest, könnte es doch auch sein, daß bei Dir Mängel an Vitaminen und Spurenelementen wie Vitamin B12, Eisen, Calcium, Magnesium ... vorliegt?
Hast Du das in einem Blutbild (Vollblut) nachschauen lassen?

Sind Deine Leberwerte in Ordnung? Du könntest auch da etwas tun :
Die Gesundheitsseite

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.10.11
Beiträge
68
Hallo marcolino,

könntest du doch bitte mal die Schilddrüsenwerte (samt Referenzbereich) posten?
Manche Labore nutzen einen veraltet hohen Normbereich für den TSH. Wobei die freien Werte fast wichtiger zur Beurteilung der Lage sind.

Schönen Tag, terz

P.S.: Magst du verraten, warum du eine Chemotherapie erhalten hast?
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
26.12.15
Beiträge
51
Hallo Oregano, hallo terz,

vielen Dank für eure Hilfe.

Ich denke schon, dass die Symptome mit den Hormonwerte zu tun haben.
Schaut sie euch doch nochmals an. Bei der Chemo waren zwei Mittel aus der Gruppe der Alkylanzien dabei und die können die Hormonwerte negativ beeinflussen. Ach ja, ich hatte Lymphdrüsenkrebs.

Auffallend aus meiner Sicht:

1. DHEA-S niedrig. Dadurch wahrscheinlich auch der erhöhte Cortisol Wert.

2. Gesamt Testosteron gut, jedoch freies Testosteron niedrig. SHBG erhöht.

3. Progesteron am unteren Referenzbereich.

Hier noch meine Schilddrüsenwerte:

TSH 1.90 0.27-4.2 mIU/L
fT3 5.5 3.1-6.8 pmol/L
fT4 16.6 12-22 pmol/L

Leberwerte sind ok. An den Vitaminen ect. kann es auch nicht liegen, nehme ich seit Jahren hochdosiert.

Und, was meint ihr?

Grüße marcolino
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo marcolino,

3. Progesteron am unteren Referenzbereich.

Meine Frau hat mal eine Hormonbeahndlung gemacht mit niedrig dosierten, bioidentischen Hormoncremes.

Es gibt dazu Erfahrungen von anderen im Forum: https://www.symptome.ch/vbboard/sch...e-u-a-estriol-hat-erfahrungen.html#post856627

An den Vitaminen ect. kann es auch nicht liegen, nehme ich seit Jahren hochdosiert.

Zinkmangel war meine spontane Idee. Kann aber auch falsch liegen. Da ich auch ein umfangreiches Mikronährstoffprogramm nehme, würde ich gerne mal vergleichen, was du nimmst.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
09.10.11
Beiträge
68
marcolino, was sagt denn dein Arzt zu den Werten? Bist du bei einem Endokrinologen in Behandlung?

Mir fällt eher das erhöhte FSH auf, der nächstbeste Treffer bei einer Internetsuche *klick*.

Bei dem Cortisol bin ich mir nicht sicher, ob eine einmalige Bestimmung schon ausreicht für eine Diagnose. Ich hatte dazu mal vor einer Weile recherchiert, weil ich einen weit unter der Norm liegenden ACTH Wert hatte. Beim nächsten Mal war wieder alles im Lot.

Durch die Alkylanzien haben deine lieben Zellen natürlich ganz schön was abbekommen, was sich auch in dem unternormigen CQ10 Wert spiegelt.
Wären das meine Werte, würde ich mir ein hochdosiertes CQ10 Präparat besorgen und am Tag 200 mg verputzen. Dann vielleicht noch kurweise Selen und NAC dazu.

Übrigens, das Labor hat tatsächlich den überholten Referenzbereich für den TSH. Der geht inzwischen nur noch bis 2,0.
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.15
Beiträge
51
Lieber derstreeck, ich nehme von MHP das Activite Sport, von NordHit das Vitamin D3 Depot 5.600 I.E / täglich und den Vitamin K Komplex (MK4+MK7 2.200 ug/ täglich).

Lieber terz, mein Arzt meinte ich soll Testogel 50 mg nehmen.

Ich bin mir da aber nicht so sicher, ob dass richtig ist.

1. Mein gesamt Testosteron ist ja ok. Nur kommt zu wenig freies Testosteron an, da der SHBG Wert hoch ist.

2. Wie kann der SHBG Wert gesenkt werden? Evtl. mit 10 mg Bor täglich?

3. Was ist mit dem niedrigen DHEA-S Wert?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo marcolino,

MHP das Activite Sport enthält 2 mg Kupfer und 15 mg Zink. Zink und Kupfer sind Gegenspieler und verdrängen sich gegenseitig. Ich halte 2 mg Kupfer pro Tag für zu viel.

Ich selbst habe KPU und nehme daher bis zu 25 mg Zink am Tag und meide Kupfer. Wer dieses KPU/HPU nicht hat, kann etwas Kupfer zum Zink einnehmen aber ich halte bei 15 mg Zink 1 mg Kupfer schon für grenzwertig viel.

Ich halte es für möglich, dass man mit diesem Produkt in de Zinkmangel rutscht.

Andere Firmen wie LEF oder BioVitaal bieten ihre Multivitamine einmal mit und einmal ohne Kupfer an. Gibt es das von MHP auch ohne Kupfer.

Ich würde das mal absetzen und dafür ein Produkt ohne Kupfer probieren. Oder du nimmst nur 2 Tabletten davon, dass du nur auf 1 mg Kupfer kommst und noch ein Zinkpräparat zusätzlich.

Magnesium würde ich auch noch zusätzlich nehmen. Die Einnahme von Vitamin D erhöht den Magnesiumbedarf und 100 mg Magnesium halte ich für zu wenig.

Omega 3 Fettsäuren (Fischöl), Omega 9 Fettsäuren (Kokosöl) und Schwefel (MSM) nehme ich noch zusätzlich.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
31.10.08
Beiträge
745
Hallo !

Zink sollte mann einzeln nehmen im komplex da hat das zuviel gegenspieler wie schon gesagt Kupfer aber auch Calcium. Da kommt dann nicht mehr soviel an. 15 mg sind auch nicht so viel, es kommt ja auch auf die zinkverbindung an. Zink ist schon ne gute möglichkeit um Testoteron und Potenz usw. zu pushen wenn mann Zinkmangel hat. Ich selber nehme auch zink als Zinkgluconat. Den effekt auf Testosteron und Potenz usw. habe ich da auch erst so ab 30 mg Zink gemerkt.

L.g. Detlev
 
Oben