Hautpflege

Themenstarter
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Seit Jahren bürste ich jeden Dritten Tag meine Haut während des Duschens mit Sisal-Körperbürste ab, danach kommt Lotion drauf. Vor einigen Wochen habe ich meiner Bekannten auch eine solche Bürste und Lotion geschenkt, weil sie es klasse fand, dass die Haut danach so gut durchblutet ist und so weich.
Irgendwann war sie dann in der Drogerie und wollte noch eine kleine Sisalbürste für unterwegs kaufen und die Verkäuferin hat ihr gesagt, dass es das ungesundeste für die Haut ist, was man machen kann. Weil die Hautfasern geschädigt werden, die Haut aufreißt und deshalb viel schneller altert.
Weiß jemand von euch, ob das so stimmt?
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Liebe Done,
ich weiss nicht recht...
Wenn die Bürsten so schlecht sind, warum werden sie dann in einem Fachgeschäft verkauft??
Auch hier kann man des Guten bestimmt zu viel tun.
Je nach Hauttyp sollte man selber herausfinden, was und wie oft geeignet ist.
Liebe Grüsse, Sine
 
Themenstarter
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Danke Sine, mich hat es schon verunsichert, aber irgendwie ist meine Haut ok. Trotzdem würde ich es mit dem Bürsten sein lassen, wenn es nicht gut ist für die Haut.:wave:
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Liebe Done,

jetzt muss ich einfach mal was erzählen: Ich habe mal mit einem Peeling-Handschuh (also noch nicht mal Bürste) meine Haut "bearbeitet" So weit so gut, jedoch habe ich den riesen Fehler gemacht, mich damit auch im Gesicht zu schrubben! AUAAAA wieso habe ich es bloß nicht sofort sein lassen...? Nee, Sema ist ja eine ganz "Harte". Ergebnis: ich sah aus wie verprügelt! Mein ganzes Gesicht war grün und blau und richtig angeschwollen.... :eek:) Das hielt fast zwei(!) Wochen an, und tat weh! Meinst Du irgendwer hätte mir geglaubt, dass es vom Peeling her kam? :D Seitdem bin ich vorsichtiger mit schrubben und peelen:lolli:

Lieben Gruß
Sema
 

Bodo

Alsooooo, liebe Damen . . .

Ich bürste meine Haut regelmäßig trocken ab. Diese Massage tut unglaublich gut. Danach fühle ich mich immer wie neu geboren. Wenn man richtig bürstet, spürt man sogar eine positive Reaktion der Körpermeridiane.

Was die Apothekerin sagt, ist Unfug. Die Haut befindet sich in einem permanenten Erneuerungsprozess, bei dem sie obere Schichten abstößt. Durch Bürstenmassagen wird die Durchblutung gefördert und die Regeneration unterstützt. Lasst Euch Nichts erzählen. Meine Haut sieht übrigens aus wie ein Babypopo:D .

LG, Bodo
 
Themenstarter
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
:bang: du meinst bestimmt Bodopopo :zunge:
Danke für deinen Beitrag, ich glaube, ich mache einfach weiter, schließlich ist es toll, wenn die Haut so richtig klasse durchblutet ist :bang:
 
Beitritt
11.10.06
Beiträge
173
bei gesundem "dicken fell" buersten.-- bei zigarettenpapierhaut ist ganz grosse vorsicht noetig.--auch beim schrubben der hornhaut.wenn in kleine risse bakterien geraten kann es die sogenannte fleischfressende krankheit geben.die zehen platzen auf wie bruehwuerstchen! kein spass. man muss es gesehen haben um zu glauben.die freundin meiner tochter hatte es am po. man hat noch operiert.-- 35 jahre, vorher kaum krank-- innerhalb von 10 tagen tot. AB'S haben NICHT MEHR angeschlagen. koennt ihr euch an BOUCHARD erinnern? er hat es ueberlebt , man musste aber bein abnehmen.

wer es nicht glaubt, bitte schoen , buerstet weiter !! :greis:

gruss
mikado
 
Themenstarter
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Bitte nochmal genau erklären Mikado, fleischfressende Krankheit ? Bouchard ?
Bin ein wenig schwer vom Begriff, interessiert mich aber sehr.
 
Beitritt
11.10.06
Beiträge
173
hallo done,
der fachausdruck ist necrotizing faciitis, hervorgerufen durch streptokokken ,die ueberall vorkommen und ungefaerlich sind solange sie nicht in groesseren mengen ins blut geraten.es geschieht aber u.a.bei kranken die sich "durchliegen" und z. b.da strep auf der haut ist er durch staendiges wiederholtes reiben und buersten in verletzte haut gelangt und somit in blutgefaesse.

zu BOUCHARD: er war der premier von quebec. ein gesunder ,stattlicher mann.

es war in allen zeitungen, dass er an necrotizing faciitis erkrankt war .er hatte geld und gute aerzte.man hat sein leben retten koennen durch amputation des beines.hing aber in der schwebe.

das sind keine einzelfaelle.

mein einstein hat sich die "bruehwuerstchen zehen "urspruenglich durch grosse aufgesprungene blasen an den fuessen geholt.in der oeffentlichen badeanstalt haben dann wohl die strepptokokken gewartet.
es hat drei runden verschiedener AB'S gebraucht ,dass die zehen heilten und haben lange gebraucht bis sie wieder druck aufnehmen konnten.

man kann nicht ueberall diese folgen vermuten, aber dort wo man weiss es koennte geschehen fordert man es besser nicht heraus.

nur meine erfahrung und ansicht .:lolli:

gruss
mikado
 
Themenstarter
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Hallo Mikado, danke für die Erklärungen, ist mir jetzt klar!
 
Oben