Erste Mahlzeit erst um 15 Uhr - was haltet ihr davon?

Medizinmann-Lukas

Hallo Freunde,

was haltet ihr von der Idee, die erste Mahlzeit des Tages erst um 15 Uhr einzunehmen?
Ich gehe natürlich davon aus, dass man ganz normal morgens um 7 oder 8 aufsteht.

Die 2. und letzte Mahlzeit des Tages könnte man dann um 20 Uhr nehmen.

Ich möchte damit bezwecken, dass der Stoffwechsel und Ruhepuls sich verlangsamt.
Man sagt ja, man soll morgens essen wie ein König und abends wie ein Bettler.
Aber dies gilt ja eher für Leute, die ohnehin schon einen niedrigen Grundumsatz haben.
Möchte man den Grundumsatz senken, so muss man den Spieß nur umdrehen, denke ich.
Wobei man natürlich auch hier 4 Std. vor dem Zubett gehen nichts mehr essen sollte bzw. nur Eiweiß- wegen der besseren Wachstumshormon-Ausschüttung in der Nacht.

Was haltet Ihr davon?
Momentan ist mein Ruhepuls so hoch mit 70 Schlägen/Min.
Das würde ich gerne auf 40 reduzieren.
 
wundermittel
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.048
einen niedrigeren Ruhepuls erreicht man durch Ausdauersport.
auf 40 wirst du aber wohl nur mit Praktiken wie Yoga kommen (das originale! nicht die weichgespülte westliche fitness-variante für gelangweilte hausfrauen)

Wenn du fit und ungestresst bist, kannst du das mit dem mit dem vormittäglichen Fasten versuchen.
Da du aber hier in einem Gesundheitsforum schreibts, nehme ich an, dass du zumindest angeschlagen bist.
In so einem Fall, und speziell wenn man noch andere Belastungen wie z.B. Stress hat, halte ich es für wahrscheinlich, dass du deinen Nebennieren damit den Rest gibst, und innerhalb kürzestter Zeit komplett flach liegst. Morgens nichts zu essen ist noch schlimmer, als "dinner cancelling".

ps:
es soll yogis u.ä. geben, bei denen es funktioniert - aber die üben da wohl eine weile für, und haben den entsprechenden lebenswandel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Medizinmann-Lukas

Hi Paule,

was ist denn richtiges Yoga?

Ich meine, dass der Körper seit Jahrtausenden auf Nahrungsknappheit eingestimmt ist.
Immer schon hat es Phasen gegeben, wo der Körper hungern musste.
Ja, sogar in vielen Religionen wird freiwillig gefastet, um den Körper stets rein zu halten!
Ich meine auch, dass die meisten Zivilisationskrankheiten durch ZU viel Essen entstehen.

Ausdauersport wäre natürlich auch eine Möglichkeit, den Ruhepuls zu senken. Wobei ich glaube, dass das wieder ein ganz anderer Wirkmechanismus ist.
Sport= Trainierung des Herzmuskels, daher weniger Schläge/Min.
Fasten= Reduktion des Gesamt-Umsatzes. Der Körper fährt auf Sparflamme, um nicht zu viele Kalorien zu verbauchen, als unbedingt notwendig.
Und das bewirkt dann neben einer herabsetzung der Körpertemperatur, auch einen niedrigeren Ruhepuls.
Bei Sport ist glaube ich eher das Gegenteil der Fall- der Stoffwechsel wird HOCH gefahren! Und mehr Kalorien werden verbrannt.
Aber das möchte ich ja genau nicht.
 
regulat-pro-immune
Oben