Entgiftungsplan braucht Kritiken und Anregungen

Themenstarter
Beitritt
24.07.14
Beiträge
11
Hallo,
Ich hab mir vorgenommen eine komplette Entgiftung bei mir durchzuführen ohne DMPS.
Der Plan ist möglich langsam in verschiedenen Etappen die Gifte auszuleiten.
Bin auch kein Fachmann in der Richtung und bitte daher von der symptome.de Gemeinschaft die in dem Thema ja nicht unwissend zu sein scheint um Kritiken Tipps und Anregungen.
Bin männlich 30 Jahre 75kg ( keine Amalgamfüllungen gehabt )

Zu dem selbst kreierten Plan:

Zu Start nehme ich Chlorella und Spirulina und Tee die ganze Kur durch.
Chlorella 2x15 Tabletten 10g 10:00Uhr und 16:30 ca. 1-2 Stunden vor Mahlzeit
Spirulina 2x15 Tabletten 10g 10:00Uhr und 16:30 ca. 1-2 Stunden vor Mahlzeit
Tee für Nieren und Leber je 1-2x Täglich
Jeden Morgen ein Multivitamin-Präparat aus dem Aldi

Nach einem Monat fange ich mit MSM und OPC an.
MSM: 1g - 3g 2mal Täglich erste Woche 3g und dann bis auf 1g Schrittweise senken wenn keine Symptome auftreten.
Traubenkernextrakt (OPC) : 300mg 2mal Täglich mit MSM
MSM und OPC durchgehend zum aufstehen und schlafen gehen

Sollte ich MSM nach ca. 2 Wochen auf 1g ohne Probleme gesenkt haben nehme ich zusätzlich
Bärlauch dazu.
Bärlauch : 3x 900mg 8:00Uhr 13:00Uhr 18:00Uhr

Spätestens jetzt oder schon beim MSM nehme ich einmal die Woche Rizinusöl
Rizinusöl: 30ml in O-Saft gelöst und Menge steigern (nach empfinden) bis 75ml pro Woche

Nach dem 2-3 Monat ( je nach empfinden der Vergiftungssymtome ) kommt Koriander hinzu.
Koriander (Korianderextrakt): 2x 5 Tropfen steigern bis auf 3x 10 Tropfen am Tag nach der Bärlaucheinnahme

Solbad ich die 3x10 Tropfen Korianderextrakt ohne Symptome überstehe ca. 1,5 Monate kommt zu guterletzt noch alpha-Liponsäure hinzu.
Alpha-Liponsäure: 4x 25mg steigend bis 4x 300mg max am besten alle 3 Stunden mehrere Tage lang (Cutler-Anleitung )

Wie Ihr seht habe ich mir da was vorgenommen aber ich hoffe das ich mit dieser Kur mein gesamten Körper ohne das Risiko einer Umverteilung der Gifte vom schlimmsten befreien kann.
Da ich wenig Fett angesetzt habe muss ich vielleicht das ganze auch noch weiter ausdehnen und kann dann ein paar Sachen aus dem „täglichen Programm“ herausnehmen.

Ich bin für jeder Kritik offen und bitte darum.

PS: Ich werde diesen Text immer nach meinem besten Wissen ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo dogger,
darf ich mal fragen warum die eine entgiftung machen willst ?
was hast du denn für probleme oder vergiftungserscheinungen ?

lg pucki
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
24.07.14
Beiträge
11
Ich habe keine wirklichen Probleme das ich dringend einen Entgiftung bräuchte aber da ich jetzt mit dem rauchen aufgehört habe will ich mit dem Zug meine „ Jugendsünden“ und Umweltbelastungen rausbekommen. Ich denke solange ich so eine Entgiftung noch gut wegstecken kann sollte ich sie mal machen bevor ich Probleme bekommen.
Ich spreche in dem Text von Vergiftungssymptomen. Dabei meine ich die Symptome die bei einer Entgiftung entstehen! Ich bin übrigens bald bei dem 2ten Schritt und kenne daher diese Symptome schon ein bisschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.11.08
Beiträge
41
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Pläne sinnlos sind. Es entwickelt sich eh alles anders als man es sich vorstellt.
Manche Dinge verträgt man gar nicht, mit anderen läufts supergut und man bleibt länger dabei... Fang einfach an und höre auf deinen Körper wenn du neue Sachen einnimmst....
 
Themenstarter
Beitritt
24.07.14
Beiträge
11
Ja ich habe ja schon angefangen !
Ich würde nur gerne hören was andere, die Erfahrung bzw Wissen darüber haben von meinen Plan halten.
Es stellt sich jetzt zum Beispiel ganz aktuell die Frage: Wann soll ich das MSM nehmen? Habe jetzt gelesen das auch MSM die Blut-Hirn-Schranke passieren kann und nach meinem Plan will ich erst nur das Gewebe entgiften und als letztes zum Gehirn kommen um eine ungünstigen Giftverschiebung zu verhindern.
 
Themenstarter
Beitritt
24.07.14
Beiträge
11
Änderung des Planes bezüglich MSM:


Zu Start nehme ich Chlorella und Spirulina und Tee die ganze Kur durch.
Chlorella 2x15 Tabletten 10g 10:00Uhr und 16:30 ca. 1-2 Stunden vor Mahlzeit
Spirulina 2x15 Tabletten 10g 10:00Uhr und 16:30 ca. 1-2 Stunden vor Mahlzeit
Tee für Nieren und Leber je 1-2x Täglich
Jeden Morgen ein Multivitamin-Präparat aus dem Aldi

Nach einem Monat fange ich mit OPC an. Antioxidantien zum Gift binden
Traubenkernextrakt (OPC) : 300mg 2mal Täglich mit MSM
OPC durchgehend zum aufstehen und schlafen gehen

1-2 Wochen danach beginne ich Gifte aktiv mit Bärlauch zu lösen.
Bärlauch : 3x 900mg 8:00Uhr 13:00Uhr 18:00Uhr

Jetzt nehme ich einmal die Woche Rizinusöl um die Leber und Galle zu reinigen.
Rizinusöl: 30ml in O-Saft gelöst und Menge steigern (nach empfinden) bis 75ml pro Woche

MSM: Antioxidantien zum Gift binden
1g - 3g 2mal Täglich erste Woche 0,75g und dann bis auf 3g und dann wieder Schrittweise auf 1,5g senken wenn keine Symptome auftreten. Diese Dosis bis zum ende halten.
MSM durchgehend zum aufstehen und schlafen gehen mit OPC

Nach dem 2-3 Monat ( je nach empfinden der Vergiftungssymtome ) kommt Koriander hinzu.
Koriander (Korianderextrakt): 2x 5 Tropfen steigern bis auf 3x 10 Tropfen am Tag nach der Bärlaucheinnahme

Solbad ich die 3x10 Tropfen Korianderextrakt ohne Symptome überstehe ca. 1,5 Monate kommt zu guterletzt noch alpha-Liponsäure hinzu.
Alpha-Liponsäure: 4x 25mg steigend bis 4x 300mg max am besten alle 3 Stunden mehrere Tage lang (Cutler-Anleitung )
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.979
Da bin ich gespannt, was sich von all dem oben Notierten als besonders effizient erweist.

Alles Gute!

Gerold
 
Themenstarter
Beitritt
24.07.14
Beiträge
11
Was ich zur zeit festgestellt habe ist das ich durch die Koriandereinnahme nervöser und unruhig geworden bin. Dadurch auch unkonzentrierter und „ verpeilt „. Das konnte ich aber durch MSM wieder glätten. Neben bei habe ich aber auch durchgehend Bärlauch genommen. Die Nervosität und innere Unruhe beginnt auch ziemlich genau 12-14 Stunden nach der letzten MSM Einnahme. Das bestätigt meine Annahme das MSM die Blut-Hirn-Schranke überschreiten kann was Bärlauch anscheinend nicht schafft.Da der Koriander jetzt auch im Hirn Gifte löst kann der Bärlauch sie nicht direkt binden was zu gewissen Nebenwirkungen führt.
Fazit: Bei Koriander Entgiftung immer MSM oder ähnliche „ Giftbinder „ einnehmen die die Blut-Hirn-Schranke überwinden können.
 
Beitritt
25.05.06
Beiträge
999
Hallo, Dogger, schade, dass ich deinen Beitrag erst jetzt lese (also die letzte Zeit hier nicht mehr aktiv war).

Ich empfehle Dir sofort, viel mehr Vitamin B zu nehmen. (Gute Präparate findet man bei Biovea, ist günstig).
Außerdem, ganz wichtig: nehm' bitte kein Koriander ein, das ist viel zu heftig für dich.
Ich finde es ganz toll, dass du dich entgiften möchtest.
 
Themenstarter
Beitritt
24.07.14
Beiträge
11
Wo für soll ich Vitamin B nehmen ?
Und Biovea ist viel zu teuer da sind ja die ratiopharm Kapseln aus der Apotheke billiger :)))
( und ich mache jetzt keine Werbung für eine bestimmte Apotheke )

Und ich nehme seit ca 8 Wochen Koriander und habe mittlerweile gar keine Entgiftungs Erscheinungen mehr. Selbst wenn ich kein MSM nehme was ich für 24 Stunden mal teils unabsichtlich ausgesetzt habe! So Veränderung machen mit auch Hoffnung das es was bewirkt. Werde die Flache Korianderextrakt noch leer machen. Und dann nur noch OPC, MSM und dann auch ALS nehmen. Ob ich die Cutler-Anleitung durchziehe bin ich mir noch nicht sicher da ich auf einen durchgehenden Schlaf doch ziemlich wehrt lege. Habe die ganze Zeit über am Wochenende immer pausiert und Leber und Nieren Tee´s durchgehen 1x am Tag getrunken, wenn ich das 2-3 Tage nicht mache spüre ich schnell das mich die Entgiftung belastet.
 
Oben