Eisen

Themenstarter
Beitritt
12.09.14
Beiträge
32
Hallo ,

laut KiA soll mein Sohn (6 Monate) , voll gestillt Eisen substituieren - weiß jemand ob dies sinnvoll ist ?

Grüße Nuremberga
 

Hypnosetherapie kann Kindern helfen

Kämpft Ihr Kind mit Sorgen, Bettnässen, Unruhezuständen oder anderen Schwierigkeiten?
Hat Ihr Kind Schulstress, Konzentrationsprobleme oder ein geringes Selbstbewusstsein?

Eltern möchten ihrem Kind zur Seite stehen, wenn diese ihre rasante Entwicklung vollziehen.
Sie möchten Ihnen dabei helfen, gewisse Probleme und Entwicklungsschritte erfolgreich zu meistern und diese nicht ins Erwachsenenalter mitzunehmen.

Dafür kann die Hypnose eine wirkungsvolle Lösung für Ihr Kind sein. Hypnosetherapie wird erfolgreich eingesetzt, um die alltäglichen Probleme der Kinder in der Schule und im Privatleben zu behandeln. Kinder und Jugendliche reagieren besonders gut auf die Hypnose und es lassen sich damit erstaunliche Ergebnisse erzielen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
12.09.14
Beiträge
32
Hallo Ory,

weil man das bei Frühgeborenen (31 + 6 ) so macht - ich bin skeptisch und wir wollten Blutkontollieren nur hat der Kleine Rollvenen und dünne Venen und die Blutabnahme hat geklappt. Er bekommt im Vergleich zu anderen eine sehr niedrige Dosis.

Danke für den Link

VG, Nuremberga
 
Beitritt
29.10.13
Beiträge
13
Wurde bei deinem Kind denn nun ein richtiger Eisenmangel festgestellt oder war das bloß eine Vorsichtsmaßnahme? Anstatt deinem Kind künstliches Eisen zuzuführen, solltest du vielleicht intensiver auf deine Ernährung achten, schließlich stillst du ja noch. Wenn du dich eisenreicher ernährst, müsste dies doch auch ausgeglichen werden können (hat bei mir jedenfalls geklappt). Wenn nicht schaust du mal hier nach (Eisenmangel - Schwangerschaft & Kinder). Da steht auch, das du durch eine ausgewogene und eisenreiche Ernährung, dein Kind auch durch das Stillen optimal versorgen kannst.
 
Oben