Durchfall und ,,komische'' Blutwerte?!

Themenstarter
Beitritt
26.06.20
Beiträge
3
Hallo ihr!

Vorerkrankungen:
- Colitis Ulcerosa (seit 2009), bisher schon längere Remission auf Entyvio 300mg alle 8 Wochen, Salofalk Zäpfchen 1000mg, Mesagran 3000mg
- Polycythemia Vera (seit 2019), alle paar Wochen Aderlässe

Meine Symptome seit 3 Wochen:
- Durchfall breiig bis total wässrig mit viel, wenig oder keinem Blut zwischen 4 und 30 mal pro Tag Stuhlgang
- ab und zu Leichte Übelkeit (ab ca 22.00)
- leichter Husten sporadisch
- generelle Allgemeine Schwäche/Abgeschlagenheit

Bin letzte Woche zur Hausärztin, die meinte es wäre sicher ein Colitis Schub und verschrieb mir Anaerobex um sonstige Bakterien oder Erreger gleich mit auszuschließen und ich solle vom Mesagran die doppelte Menge nehmen.

Es würde die darauffolgenden Tage aber nichts besser....

Bin dann diese Woche in die Klinik und zur Abklärung. Die haben mir Blut abgenommen und eine Stuhlprobe eingeschickt.
Als die Blutbefunde da waren wurde mir gesagt laut den Werten (Eosinophile erhöht) tippen sie auf irgendwelche Parasiten/Erreger.

Heute bekam ich dann den Befund von der Stuhlprobe...
Alles negativ - keine Parasiten, Bakterien, Würmer oder sonstiges!

Das bestätigt nun den Verdacht meiner Hausärztin auf einen Colitis Ulcerosa Schub. Und ich rede ihr aber immer dagegen und sage ich glaube nicht an einen Schub, weil ich noch nie so lange und generell wässrige Durchfälle hatte und wegen folgenden Punkten:
- meine Eosinophile liegen bei 46,6%!! Bei einem Schub steigen doch keine EosinophileWerte an?
-
meine CRP Entzündungswerte sind nicht erhöht! Sollten sie aber doch normal bei einer aktive Colitis Entzündung

.. Meine weiteren Blutparameter:
Leukozyten 16,6 G/L****erhöht
Erythrozyten 6,34 T/l***erhöht
Hämoglobin 140 g/l
MCH 22,1 pg*****erniedrigt
MCHC 305 g/l*****erniedrigt
MCV 72,4 fl******erniedrigt
Thromozyten 523 G/l*****erhöht
Neutrophile 41,4%*****erniedrigt
Lymphozyten 12,3%*****erniedrigt
Monozyten 0%*****erniedrigt
Basophile 0%



Meine Hausärztin hat mir heute 9mg Budesonid tägl verschieben.

Bitte warum hab ich so hohe Eosinophile? etc.. Deutet das auf was schwerwiegerendes hin?
Wer kann mir da weiterhelfen?

Liebe Grüsse
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.358
warum hab ich so hohe Eosinophile?

die häufigste ursache ist eine allergie. die kann auch eine diarrhoe usw. auslösen.

aber es kann auch einige andere gründe geben, deshalb solltest du am besten noch mal zu einem anderen arzt gehen, der sich mit diesen sachen gut auskennt und nicht nur einfach noch mehr pillen verschreibt, die ja alle nebenwirkungen haben.

lies dir mal die beipackzettel all deiner pillen durch, evtl. sind deine beschwerden teilweise auch einfach nur nebenwirkungen der vielen pillen. die treten nicht immer sofort auf, sondern oft auch erst nach einiger zeit.

es ist eh schon ziemlich daneben bei einer colitis einfach nur pillen zu verschreiben. eine colitis fällt ja nicht vom himmel, sondern hat auch ursachen, die man rausfinden und beseitigen sollte. dann braucht man keine pillen und vermeidet auch andere beschwerden, die durch die ursache evtl. auch noch entstehen wie z.b. eine evtl. allergie usw.


lg
sunny
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.273
Hallo Marco,


Du hast nicht nur erhöhte Eos, sondern auch erhöhte Leukozyten und Thrombozyten.
Die letzten beiden erhöhten Werte sprechen für eine Infekiton.

Bei den Eos waren mir bisher Allergien und Parasiten als Gründe für Erhöhungen bekannt. Daher habe ich noch gegoogelt und das hier gefunden:

.
Wann sind eosinophile Granulozyten erhöht?
Liegen zu viele eosinophile Granulozyten im Blut vor, spricht man von einer Eosinophilie. Sie tritt normalerweise in der Ausheilungsphase einer Infektionskrankheit auf. Es gibt aber auch Infektionskrankheiten, bei denen im gesamten Verlauf Eosinophile zu hoch sind. Dies gilt zum Beispiel für Scharlach, Masern und Gonorrhö.
...
...
Es sieht danach aus, als hättest Du einen Infekt.
Da Du Durchfall hast, wäre ein Infekt im Darm naheliegend:
Hast Du etwas gegessen, das verdorben war?
Ich denke an Salmonellen und an Yersinien.
Vielleicht solltest Du, wenn es Dir schlecht gehen sollte, mit den Werten in eine Notfallambulanz und dort das Problem schildern?
Evtl. wäre ein Antibiotikum wie Metronidazol dann sinnvoll?

Dass der Stuhlbefund negativ war, spricht zunächst dagegen. Kann der Befund evtl auch falsch negativ gewesen sein? Das würde ich für möglich halten, wenn die Stuhlprobe zu lange unterwegs war bis sie im Labor untersucht wurde oder wenn es zu Laborfehlern gekommen ist.
Vielleicht wäre die Untersuchung einer 2. Probe sinnvoll?

Gruß
margie
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.10.17
Beiträge
861
Bitte warum hab ich so hohe Eosinophile? etc.. Deutet das auf was schwerwiegerendes hin?
Wer kann mir da weiterhelfen?
Hallo marco84,

Kuklinski zu Colitis ulcerosa und Eosinophile:
Eosinophile, eine Art der weißen Blutkörperchen (Leukozyten), sind eine Quelle von nitrosativem und oxidativem
Stress.
Durch sie kommt es also unter anderem zu Angriffen auf Proteine. Liegen sie in zu großer Anzahl im Blut vor,
spricht man von Eosinophilie. Bei vielen Erkrankungen gibt es dieses Phänomen im Blut (90 % der Nasen- und
Rachenpolypen, Darmentzündungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa), Asthma bronchiale, allergisches Asthma,
Allergien, Atopisches Ekzem (Neurodermitis) und bei 12 % der Rheumatoiden Arthritis, 60 % der Malignome, 20 bis 30
% der Panarteriitis nodosa (Entzündung der Blutgefäße, die zu knotigen Verdickungen führen), Entzündung der
Speiseröhre und nach Infektionen („Morgenröte der Heilung“) und beim eosinophilen Syndrom, einer
Multiorganerkrankung. Diese Erkrankungen sind alle gut mit einer Therapie für die Mt (Mitochondrien) behandelbar, sodass
Cortison, Immunsuppression und Entzündungshemmer abgesetzt werden können. Zusätzlich kann Taurin von Nutzen
sein.
Quelle: Kuklinski, Dr. sc. med. Bodo. Mitochondrientherapie - die Alternative: Schulmedizin? Heilung ausgeschlossen!

Vielleicht findest Du eine Antwort auf die Frage, was könnte bei Dir nitrosativem und oxidativem Stress auslösen - oder verstärken.

Alles Gute
 
Themenstarter
Beitritt
26.06.20
Beiträge
3
Liebe Leute,

Vielen Dank für eure Antworten. Letzte Woche waren die erhöhten Blutwerte leicht gesunken und heute habe ich nochmal ein Blutbild machen lassen. (Befunde folgen)

Habe morgen zusätzlich eine Koloskopie, dann weiss ich genaueres.

Hoffe das morgen nichts schlimmeres rauskommt und die Blutwerte sich wieder fast normalisiert haben inzwischen.

Werde dann berichten..

Liebe Grüße
 
Oben