Der Mensch und die Ameise

Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo,

heute morgen lese ich gerade einen Artikel über BIONIK.

Daraus wird aus dem Buch "Faszination Bionik- Die Intelligenz der Schöpfung- zitiert.


Es existieren nur zwei biologische Systeme auf dieser Erde, die gewohnheitsmäßig Krieg führen: der Homo sapiens und die Ameisen.
Einziger Unterschied: Wir schicken junge Männer in den Krieg, die Ameisen
alte Frauen.
Nur so zum nachdenken.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Ameisen unser Vorbild?

Während Konrad Lorenz tierisches Verhalten unter dem Aspekt der Arterhaltung deutete, geht die moderne Soziobiologie davon aus, dass der individuelle Fortpflanzungserfolg Ursache oder Ziel allen Verhaltens sei, dass sich das Sozialverhalten im Laufe der Evolution unter Kosten-Nutzen-Aspekten entwickelt habe, dass es eine genetisch fixierte „Genesis“ der Verhaltensweisen gebe. Manche Soziobiologen sprechen sogar vom „genetischen Eigennutz“.
http://www.wissen.swr.de/sf/php/02_sen01.php?reihe=634

Die Ameisen unser Vorbild? Bert Hölldobler ist nicht wirklich dieser Meinung: "Ich würde nie wollen, dass menschliche Gesellschaften so werden wie Ameisensozietäten. Ameisensozietäten sind rein auf Verwandtschaft basierend, mit einigen Ausnahmen. Sie zeigen aufopferungsvolles Verhalten für ihre nächsten Verwandten, aber sie diskriminieren mörderisch alles Nichtverwandte - und das sollten wir zweifellos nicht anstreben." Trotzdem sind wir fasziniert von einem auffälligen Phänomen im Verhalten der sozialen Insekten: dem Altruismus, der Uneigennützigkeit, mit der sich die einzelne Ameise dem Ameisenstaat unterordnet. Selbst Darwins Konzept der natürlichen Selektion geriet darüber ins Wanken.
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/delta/64330/index.html

Jetzt müßte ich erst einmal genau wissen, welche Funktion "junge Männer" und "alte Frauen" im Ameisenstaat haben.
In manchen Kulturen wird ja alten Frauen auch mehr Erfahrung und Wissen zugestanden als im Westen, während junge Männer dort erst einmal eine Zeit der Reifung durchmachen sollen (sollten), um mitreden zu dürfen.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Also es gibt da noch einen klitzekleinen Unterschied zwischen den Ameisen und den Menschen. Die Ameisen kämpfen um den Erhalt von Nahrungsräumen un das auch nur in Ihrem "Revier". Die Ameisen kämpfen nur solange bis Sie gewonnen haben und Sie bereiten keinen Krieg von langer Hand perfide vor.

...es sind doch nur Details die uns vom Neandertaler unterscheiden.
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Unterhaltewn sich zwei www.my-smileys.de/smileys2/logo3.gif Katzen:
"Kennst du den Unterschied zwischen Termiten und Menschen?"
www.my-smileys.de/smileys2/nibble6.gif
"Ja, das eine ist eine räuberische, gierige und destruktive Spezies. Das andere ist eine größere Ameisenart!"

www.my-smileys.de/smileys2/spinne.gif
 
Oben