Dauergast Pickel, jedoch nur am Kinn

Themenstarter
Beitritt
21.05.13
Beiträge
20
Grüße euch,

seit Beginn meiner Pubertät circa mit 12 Jahren, begleiten Mich Pickel. Ich bin zum Glück von Akne verschont geblieben, habe dafür jedoch immer wieder (vereinzelt, maximal 3-4 Stück gleichzeitig, mal auch nur 1-2) Pickel im Kinnbereich. Aber ich bin etwas ratlos, was die Ursache angeht da ich schon vieles durchprobiert habe.

Sie sind nicht ernährungsbedingt; sie kommen nicht von Alkohol, Rauchen oder sonstigen schädlichen Dingen weil ich nichts davon mache und auch nichts davon ausgesetzt bin. Hormonell bedingt sind sie ebenfalls nicht, genauso wenig liegt es an Makeup. Und die Hautreinigende Waschgels fürs Gesicht machen meine Haut nur trocken aber entfernen diese Pickel nicht wirklich. An mangelnder wie auch an übertriebener Hygiene liegt es jedenfalls beides nicht. Vererbung ist es auch nicht. Keine Ahnung welche Faktoren ich noch abklappern kann...

Habe auch sonst am ganzen Körper oder anderen Stellen im Gesicht überhaupt keine Probleme damit.

Meine Ärztin verschrieb mir Globuli, aber sie brachten überhaupt nichts. Genauso wenig wie Heilerde. Da ich endlich mal schöne pickelfreie Haut haben möchte, fällt mir nur noch ein mit Antibiotika dagegen vorzugehen! Was ich auch tun werde, sollte sich da nicht bald eine Ursache zeigen. Meine Pubertät ist schließlich auch schon ein paar Jahre vorbei.

Bevor ich zum Hautarzt pilgere und mir was verschreiben lasse, ist dies hier bei euch jetzt mein letzter Versuch, es doch noch ohne Antibiotika hinzubekommen; was mir schon lieber wäre.

Gruß Papyrux.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Papyrux, die Pickel können sehr wohl ernährungsbedingt sein, sie könnten von Unverträglichkeiten gegenüber Milchprodutken, Gluten z.B. stammen. Pickel um den Mund weisen gerne auf Probleme mit dem Darm, sprich mit der Ernährung hin. Du musst Dich nicht unwohl fühlen während oder nach dem Essen, häufig scheint man alles gut zu vertragen. War bei mir so, bei meinem Onkel bei der besten Freundin, und wir haben alle gut Probleme mit dem Essen wie wir nun wissen, zum Teil ist das ärztlich nachgewiesen.
Die Ärzte sind bei uns sämtlich nicht auf das Problem aufmerksam geworden und wir hatte Jahrzehnte damit zu tun.

Alles Gute.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
21.05.13
Beiträge
20
Ja ich weiß dass sie das sein können. Habe aber alles was ich als nicht-Ursache aufgezählt hab, bereits ausschließen können. Geht ja insgesamt schon über 10 Jahre das Ganze, da hat man Zeit verschiedenes, auch über längere Zeit hin, zu testen.

Lg Papyrux.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Die H2 Atemtest bzgl. Fructose , Lactose haben eine Versagerquote von bis zu 15 %.
Zöliakie ausgestet? Und die Glutensensiblität ausgetestet? Letztere ist eine schwächere Form der Glutenunverträglichkeit und erst sei letztem Jahr offiziell anerkannt! GS testet man durch Auslass über 14 Tage selbst aus! Es gibt hier noch keine zuverlässigen Tests.

Alles Gute.
 
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1.013
Bei mir reicht eine Scheibe Wurst oder Schinken (Schwein!) um Pickel zu kriegen und die fallen dann erst nach 1,5 bis 2 Tagen auf, mußte über 50 Jahre werden um den Zusammenhang zu sehen; weil immer irgendwie Schwein im Essen war und ich auch immer Pickel hatte.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.13
Beiträge
20
Wurden sowohl Tests gemacht, wie auch durch Weglassen eines Lebensmittels über einen längeren Zeitraum (Die Rede ist hier von mindestens mehreren Monaten, bis hin zu einem Halben Jahr oder auch länger!) Ich lebte auch mehrere Jahre jeweils Vegetarisch, Vegan, zuckerfrei, Diabetiker-Ernährung; trinke nur stilles Wasser und betätige mich auch sportlich...

Da schon so vieles erfolglos abgeklappert wurde, sehr gründlich da muss ich die beteiligten Ärzte wirklich loben, scheint es mir ja so aussichtslos.
 
Oben