Das beste Vitamin B-Complex Produkt !

wundermittel
regulat-pro-immune
Beitritt
18.08.17
Beiträge
134
Hallo ihr Lieben!

möchte gern einen B-Komplex einbauen, da ich viel Sport treibe, hochsensibel bin, mich vegetarisch ernähre.

Nach ewigem rumgesuche schwanke ich nun zwischen

Pure Encapsulations B-Complex Plus
https://www.purecaps.net/de/produkte/b-complex-plus-BCP6A

https://www.thorne.com/products/dp/stress-b-complex

und diesem hier, den Eugen empfohlen hat:
https://www.vitaminexpress.org/de/ultra-b-complex-vitamin-b-kapseln

Allesamt sehen an sich von der Zusammensetzung her super aus!
Preis ist erstmal zweitrangig, wichtig ist mir die Zusammensetzung und langfristige Aufnahmefähigkeit, Verträglichkeit und der Verzicht auf Füll- und Zusatzstoffe mit Allergiepotential.

Ich möchte ihn lebenslang und präventiv nehmen, und bei der Dosierung ein gutes Mittelmaß erreichen zwischen der völlig untertriebenen DGE-Empfehlung und der Niederländischen Empfehlungen.

Was würdet ihr, wenn kein aktuer Mangelzustand vorliegt, für eine Dosierung bei den jeweiligen Präparaten empfehlen, und welchen Einnahmezeitpunkt? Zum Frühstück nehme ich schon Q10, Omega3, Vitamin D+K2 und morgens nüchtern Selen. Will mir morgens nicht zu viel auf einmal reinfahren.
Wäre dann der B-Komplex besser zum Mittagessen?
Und ganz allgemein gefragt: Lieber vor oder nach dem Essen oder währenddessen?

Sorry für die vielen Fragen. Dennoch hoffe ich auf einige hilfreiche Antworten :)
Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.09.17
Beiträge
91
Ist fast egal welches Präparat du dir holst. Teste beide eine Weile aus. Ich würde es morgens nach dem Frühstück nehmen, im allgemeinen bekommst du mehr Energie und abends könnte es so so Einschlafproblemen kommen
 
Beitritt
18.08.17
Beiträge
134
naja mir geht es hauptsächlich darum, welches von der Dosierung her für die präventive Langzeiteinnahme am besten geeignet ist.
Welches findet ihr denn von der Zusammensetzung am besten?
Muss ich auf irgendwas achten? Hab irgendwas von Niacin gelesen und Folsäure/Folat oder so..
Wenn ich ein Präparat für die Langzeiteinnahme auswähle, will ich, dass da nichts übertrieben hoch dosiert ist, was der Körper womöglich garnicht richtig aufnehmen kann und womöglich mehr Arbeit mit dem Ausscheiden hat als mit irgendwas anderem :)
 
Beitritt
18.08.17
Beiträge
134
Habe jetzt, um euch die Arbeit zu erleichtern, mal eine übersichtliche und transparente Excel-Tabelle erstellt, bei der auf einen Blick alle Dosierungen und Unterschiede ersichtlich sind:

vergleich B-Komplex.jpg

Ich freue mich über eure Einschätzung/Empfehlung, wenn möglich bitte mit Begründung :)

Preis ist wie gesagt zweitrangig für mich, wenn die Zusammensetzung und das Verhältnis passt.

:wave:

EDIT: Habe noch mein Buch über Orthomolekulare Medizin und das Internet durchforstet, und mich über die einzelnen B-Vitamine und deren Formen genauer informiert. Der B-Komplex von vitaminexpress scheint mir wahrlich der beste zu sein.
Nur bei zwei Dingen konnte ich noch nicht so ganz schlau werden:

1. Warum ist dem Niacinamid noch Inositol und Inositol Hexaniacinat hinzugefügt? Welchen Zweck erfüllen diese Substanzen genau und ist die Dosierung angemessen?

2. Biotin in der vergleichsweise hohen Dosierung scheint harmlos zu sein. Oder können da Komplikationen auftreten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.09.17
Beiträge
91
Inositol Hexaniacinat ist eine von 3 Formen, in denen B3 vorkommt: Inositol Hexaniacinat, Niacinamid, Nikotinsäure. Sie haben also einfach 2 Formen von B3 hinzugefügt.

Inositol galt früher als B-Vitamin, bzw B3 Derivat, da es aber nicht essentiell ist, wird es heute nicht mehr den B-Vitaminen zugeordnet. Inositol ist eine Vorstufe für Botenstoffe (second messenger) in den neuronalen Zellen.

Es gibt leichte Hinweise darauf das Inositil bei Depressionen, Panikattacken, verschiedenen Neurosen und in der Krebsvorsorge hilfreich ist. Allerdings ist die Datenlage nicht eindeutig.

Ich denke, aus diesen beiden Gründen ist es hinzugefügt worden.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.08.17
Beiträge
134
ah okay, danke für den Hinweis!
hier noch die Antwort des Kundenservice von vitaminexpress:

beim Inositol in Ultra B Complex handelt sich dabei um Myo-Inositol.

Inositol-Hexaniacinat ist eine Verbindung zwischen Inositol und Niacin. Es ist vor allem ein Vitamin B3 = Niacin Lieferant.

Biotin wurde im Vergleich zu den anderen B Vitaminen eher höher dosiert, weil es sehr wichtig ist für den Fett-, Kohlehydrat und Eiweißstoffwechsel, die Nerven, einen stabilen Blutzucker sowie Haare und Nägel.


Mittlerweile denke ich, ich werde nicht drum herumkommen, einfach mal den B komplex von Pure und den von vitaminexpress auszuprobieren und dann intuitiv zu entscheiden....
 
Beitritt
24.11.08
Beiträge
210
Ich stimme Magg zu nehmt lieber den LEF Mix oder die Basisformel Aktivamed. Da habt ihr genauso viel B-Vitamine fast drin, teilweise sogar mehr und noch all die anderen Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe die man braucht. die Dosierungen sind perfekt aufeinander abgestimmt und man kommt viel günstiger weg als mit den reinen B-Komplexen, die nur für 1 oder 2 Monate reichen und schon 20-30Euro kosten.
Da nehem ich lieber das Multi Basisformel, wo ich 20Euro für 1 Monat bzw. 59€ für 3 zahle.

Wenn es nur ein B-Komplex trotzdem sein soll, weil man darin vernarrt ist, dann nehmt das von Dr. Loges, das ist meeega gut.


lg
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.985
Hallo,

man kann nicht pauschal sagen, was der beste B-Komplex oder das beste Multivitamin ist.

Bei jedem Mix ist die Gefahr, dass was drin ist, was für einen grad nicht so gut ist (je mehr Stoffe drin sind, umso stärker ist das natürlich). Z.B. wenn man bestimmte Mineralstoffe nicht nehmen soll, scheiden Multivitamine oft schon mal aus. Oder es sind Vitaminformen drin, die für einen nicht so gut sind. Oder man will v.a. eine gute Versorgung von speziell einem Vitamin.

Wenn man da keine Präferenzen hat, kann man natürlich vorwiegend aufs Preis-Leistungsverhältnis gucken.

Viele Grüße
 
Beitritt
24.11.08
Beiträge
210
stimmt, da hat damdam absolut Recht.
Kupfer ist ein super Beispiel dafür. Ist in vielen Multis drin, aber bei Hg-Belasteteten eh schon zu hoch. Gut, dass es dann z.B. bei LEF den Mix mit und ohne Kupfer gibt. Aber wie damdam schon geschrieben hat, gibt es da viele individuelle Unverträglichkeiten unterschiedlichster Substanzen.

Das gehört hier zwar nicht hin, weil es um B-Komplexe geht. Aber fast jeder von uns nimmt ein Omega 3 Supplement und ich habe vor einiger Zeit einen Test gelesen, der die ganze Belastung aufgezeigt hat udn das hat mir keine Ruhe gegeben, dass ich ihn nicht mehr finden konnte. Habe jetzt den Test gefunden. hier ist er: Omega-3 Kapseln Testsieger 2014 & 2015

Ich weiß nur nicht, wie objektiv der ist und ob unocadio den nicht iwie finanziert hat. Kann einer von euch da vielleicht helfen?

Auch wenn der Test vielleicht echt ist, habe ich mir unocardio nicht gekauft. Es ist zu teuer. Habe stattdessen Krillöl und Leinöl geholt. Beides wahrscheinlich sogar noch unbelasteter alsunocardio und günstiger.

lg
 
regulat-pro-immune
Oben