Corona - Österreich (Maßnahmen, Zahlen...

Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.343
eine Bestätigung ihrer Urgroßeltern dabei haben.
Was soll ich tun?
Bei mir ist der eine Urgroßvater im Stammbuch nicht genannt! Bekannt wird er ja wohl gewesen sein, auf einem Gut, oder einem Gutsbezirk, in Ostpreußen: das hieß Adlig Brionischken. Gibt es leider gar nicht mehr...auch ganz andere Zeiten! 🤔
 
wundermittel
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.343
Aber zur "Beruhigung" - die Impfung ist "SICHER" (hat man an 2.300 TeilnehmerInnen der Zulassungsstudie festgestellt).
Und sie wird empfohlen weil, "doch einige/manche/gar nicht so wenige..." Kinder einen "schweren Covid Verlauf haben".
In keiner einzigen Zeitung eine Zahl zu den schweren Verläufen... (was, wenn jeder 3.000 Fall eine schwere NW hat? Und nur jedes 100.000 Kind einen schweren Verlauf hat? Wir wissen es nicht...) Hauptsache Angstmache...
Für mich ist das schwerer Kindeswohl-Missbrauch, so ähnlich heißt das vielleicht juristisch, ohne Recherche, aber in Ö, in D, Ch und dem Rest der 🌍 gleichermaßen!
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.21
Beiträge
338
Was soll ich tun?
Bei mir ist der eine Urgroßvater im Stammbuch nicht genannt!
Das kramst Du jetzt aber auch nur raus, weil Du erst 9x geimpft bist und davon ablenken willst, gell? ;)
Für mich ist das schwerer Kindeswohl-Missbrauch, so ähnlich heißt das vielleicht juristisch, ohne Recherche, aber in Ö, in D, Ch und dem Rest der 🌍 gleichermaßen!
Das siehts Du FALSCH - es geht um Solidarität. Darum alle anderen zu schützen. Darum das RICHTIGE zu tun!
Und wenn es um DAS RICHTIGE geht, darf man schon ein bissi Zwang ausüben. Wobei, ist ja kein Zwang. Es ist ja freie Wahl - ob man sich "die Flüssigkeit" geben lässt, oder lieber zahlt, oder ins Kittchen geht..
Du liest eindeutig zu wenige Tageszeitungen... (und hast noch nicht gelernt "richtig" zu denken).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.343
.... das kommt mir gerade wie ein Kapitel bei Orwell vor, obwohl....1984 ist schon längst passé, haben wir in der Schule gelesen. Dort lernt man ja was für's Leben, sagt man so. Von d e m Leben hat uns Frau Engels damals nix erzählt, auch nicht in Englisch. Bio hatten wir auch bei ihr, zuletzt das Taschenbuch "Immunität + Antikörper" im Unterricht gelesen, ich hab's nicht vergessen! 🤔✨ 🧵
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.343
Das kramst Du jetzt aber auch nur raus, weil Du erst 9x geimpft bist und davon ablenken willst, gell? ;)
Jetzt machst du aber 'ne ganz schöne Ö-Welle, wir in D haben an der Nordsee viel mehr Wellen, wenn wir wollen 🥳 wenn nicht gerade Ebbe ist, da is' die Donau nix dagegen. Und auf Bergen gibt's überhaupt keine Wellen, auf jeden Fall nicht auf Gipfeln. Was machen die Leute, die da wohnen? Zuschauen? Oder wird man auf jedem Gipfel von einem Test-, Impf- und Beerdigungszentrum empfangen? Wirken die Genspritzen überhaupt oberhalb der Baumgrenze? Ist das jemals getestet worden? Vielleicht an Flach- und Hochlandtirolern? 🥳 Alles so Fragen, auf die kein Mensch Antworten haben will!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.343
Heute ab 13 Uhr Thema im D-C-Ausschuss "3G am Arbeitsplatz und Impfpflicht in Österreich". Es ist die 80. Sitzung seit Juli 2020, es sprechen jeweils mehrere Personen, auch international, auch aus Ö immer wieder, hinter den Bergen, bei den 7 Zwergwellen 🥳 nicht -walen.



Manchmal verschwindet die Übertragung auch während der Übertragung, vielleicht hat das mit psychologischer 'Übertragung' zu tun, und das wäre mit Freud wohl sehr österreichisch, aber der kann bestimmt nix dafür, oder dagegen. Wenn der das alles wüsste 🥳
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.21
Beiträge
338
Heute ein Brief an alle Eltern von Schulkindern in NÖ von der "Bildungsdirektion":

sinngemäß: "immer mehr Kinder müssen im Krankenhaus aufgenommen werden, immer öfter müssen sie auf Intensivstation"
(man beachte - keinerlei Zahlen bezüglich: "immer mehr"/"immer öfter" - waren es mal 1:200.000 und nun sinds 1:100.000? oder reden wir von 1:1.000 und nun 2:1.000?)

Weiter geht es mit:
"Zwischen 11 und 15 Prozent aller infizierten Kinder und Jugendlichen leiden an Long Covid" :oops: :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Da hat der "Sachbearbeiter" anscheinend das aktuelle Datum dazu addiert?
Unpackbar mit was für Bildern/Panikpropaganda/Fehlinfos die arbeiten!

Nachdem man "so" informiert wurde, folgt:
"Der einzige Ausweg aus dieser Situation ist die Impfung."
(und, zur Beruhigung: "mittlerweile wurden mehrere Millonen Dosen verimpft und man kann die Impfung als sicher betrachten". Jo eh, na freilich... 🤪
(hier zumindest ein "kann" - man muss aber nicht, oder sollte tunlichst nicht..!)

Dann natürlich der obligatorische Apell an "verantwortungsbewusste Eltern" sich und Kinder impfen zu lassen. Framing vom Feinsten zum Abschluss...
Wer will NICHT SO verantwortungsbewusst sein? (Hand hoch! 🤚)

Das Eine ist durch Medien laufend Falschinfos geliefert zu bekommen (schlimm genug). Aber nun ein OFFIZIELLER Brief seitens einer Bundesbehörde, mit Schlagwörtern die maximal für "Nachrichten Bullshit Bingo" tauglich sind - somit Lügenmärchen sind.
Wow.
Es wird immer "besser".
🥳🥳🥳🥳

lg togi
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.532
Wuhu,
... Unpackbar mit was für Bildern/Panikpropaganda/Fehlinfos die arbeiten! ...
... Framing vom Feinsten zum Abschluss ...
... Es wird immer "besser" ...
naja, die Panikmache ist im Grunde die gleiche wie im Vorjahr: krone.at/2565536
26.11.2021 12:00 | Nachrichten > Österreich - Angst vor Subtyp - Neue Variante: EU macht dicht - Experten besorgt ...
:rolleyes:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.902
Kennt Ihr den vielbekannten und -zitierten "Medien-Virologen" des ORF? MFG zeigt ihn jetzt wegen Kurpfuscherei an.


Wien (OTS) - Bei der ORF Fernseh-Sendung „Meyrin am Montag“, rief Frau Gertraud, eine ältere Dame an, und erkundigte sich, ob sie sich eine "Booster-Impfung" verabreichen lassen soll, obwohl sie zwei Tage nach der letzten Impfung einen Schlaganfall erlitten habe. Der aus einschlägigen Impfwerbesendungen bekannte Prof. Norbert Nowotny war davon unberührt und empfahl trotzdem eine "Booster-Impfung". Im O-Ton:

Gertraud: Ich bin schon zweimal geimpft und hatte nach der zweiten Impfung einen Schlaganfall. Jetzt wollte ich fragen, ob ich geimpft werden soll oder nicht. Ich habe keine Vorerkrankungen und jetzt wollte ich eben fragen, wie die Situation ist.

Norbert Nowotny: Frau Gertraud, in Ihrem Fall: Der Schlaganfall hat mit ziemlicher Sicherheit nichts mit der Impfung zu tun. Ich kann das jetzt ursächlich nicht beurteilen, weil ich nicht die Details zu Ihrem Schlaganfall kenne. Ich denke, dass Sie sich trotzdem das dritte Mal impfen lassen sollten und ich gehe davon aus, dass die Impfung keine Probleme machen sollte.
Mein Mann hat das Telefonat gehört und war entsetzt. Unglaublich! So ernst kann man den ORF nehmen!

Studium der Zoologie und Botanik

Diese medizinische Fernbehandlung ist umso besorgniserregender als Prof. Nowotny gar kein Humanmediziner ist, sondern Zoologe und Botaniker. „Durch dieses Verhalten hat Nowotny in grob fahrlässiger Weise eine Gefahr für Leben, Gesundheit und körperliche Sicherheit der Anruferin herbeigeführt, denn er hat damit rechnen müssen, dass die Anruferin ihm, dem medizinischen Experten, ohne weitere Überlegung Glauben schenken und sich ohne Rücksprache mit ihrem Hausarzt in einer Impfstraße impfen lassen würde, was für die Anruferin höchst gefährlich sein kann“, erklärt dazu der -für die MFG tätige - Rechtsanwalt Dr.Mag. Georg Prchlik. Damit sei der Tatbestand des § 89 StGB – Gefährdung der körperlichen Sicherheit – objektiv und subjektiv erfüllt. Darüberhinaus sei lt. Prchlik auch der Tatbestand der „Kurpfuscherei“ (§ 184 StGB) erfüllt, weil Nowotny kein Arzt ist.
Frau Gertraud berichtete in einem zweiten Statement, dass ihr Sohn nach der Impfung mit Pfizer auch einen Schlaganfall erlitten habe und seither halbseitig gelähmt wäre. Für den Arzt und Vizeparteiobmann der MFG DDr. Christian Fiala bestätigt dieser Fall die vielen schweren Impfkomplikationen und deren systematische Verleugnung. Skandalös findet er auch, dass der impfeuphorische ORF nicht davor zurückschreckt, den Zuschauern einen Veterinär als Mediziner zu verkaufen. „Schlaganfälle, Thrombosen und ähnliche schwerste Komplikationen, auch nach einer mRNA-Impfung von PfizerBiontech, werden sogar von der EMA immer wieder beschrieben. Das hier ist ein Fall von gefährlicher Kurpfuscherei, den wir nun bei der STA Wien angezeigt haben.“
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.902
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.343
Das heißt ja "Menschen Freiheit Grundrechte" - dazu und auch über eine neue Gewerkschaft in Österreich der Rechtsanwalt Dr. Michael Brunner in der 80. Sitzung des deutschen Corona-Auschusses, ab 4:15:50 min/sec

- - - soll wohl grad nicht sein, dann der hier bei odyssee ab 4:11:25 (etwas andere Zeitmarke):


 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.310
regulat-pro-immune
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.343
Was man da zum Beispiel liest ....
... Der einzige Ausweg aus dieser Situation ist die Impfung.
. . .
... Gesundheit. Vielleicht kann die Impfung einen Beitrag dazu leisten.
Man lese das ruhig nochmal im Zusammenhang, was der Herr Bildungsdirektor da schreibt,
und was er gegebenenfalls damit meint. 🧐 🧵🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.310
Lest bitte hierzu aus der Sitzung 80 des Corona Ausschuß
1. von 11:10 bis 12:12 die Zusammenstellung über die Corona-Erkrankungen und die COVID-Impfung bei Kindern,
2. von 12:28 bis 13:11 die von der Stadtgemeinde Hainburg an der Donau (Niederösterreich) von einem jeden vor der dritten COVID-Impfung geforderte als "Revers" bezeichnete Einverständniserklärung durch.
 
Oben