Leihmutterschaft - produzieren lassen, kaufen und bei Nichtgefallen weg damit?

Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
654
Ich kann mir schon vorstellen, das es für manche Ehepaare schlimm ist, keine Kinder haben zu können, jedoch ein Recht darauf ableiten zu können und wie man das dann "bewerkstelligt", in diesem Fall als gekaufte "Leih"mutterschaft sehe ich nicht. Denn Kinder sind immer ein Geschenk!

Vor einigen Jahren habe ich gelesen, dass es in der Ukraine sogenannte Geburtskiniken (also Kinderfarmen🤮) gibt, in denen ganz offiziell die Kinder geboren und dann verkauft werden. Der "ethische" Grund, der die Frau dazu bringen könnte, egal obs am Geld mangelt oder nicht, den finde ich genauso abartig, wie den Grund der Käufer, die inzwischen jedes Jahr z.B. in Deutschland, ihr Geschlecht wechseln können... als praktisch hat das Kind dann mal 2 Mütter, 2 Väter, ein Eltern 1 und ein Eltern 2....uswusf....:eek:

Zudem habe ich auch mal gelesen, dass bei der Leihmutterschaft, die in D noch verboten erscheint, sich die ausländischen Leihmütter gewissen Untersuchungen unterziehen müssen. Eine Tortur für den Körper und keineswegs gesund!
Vor einiger Zeit gab es eine Sendung, ich weiss jetzt leider nicht mehr wo das war, darüber. Dort war ein homosexueller Journalist der sich zwei Kinder aus Leihmutterschaften zusammen basteln hat lassen. Eines von einer Amerikanerin und eines von einer Kanadierin, denn Adoption kam für ihn nicht in Frage, weil er wollte, dass die Kinder mit seinem Sperma gezeugt werden. Na toll, was für ein Narzisst!

Davon abgesehen werden bei einer künstlichen Befruchtung immer mindestens 5 Eizellen befruchtet. Eine wird dann genommen. Was passiert mit den anderen? Werden die dann weggeworfen oder gar weiterverwendet für "Forschungen"???

Und haben dann diese Lebewesen kein Recht auf Leben???? Wer bestimmt das?
Diese Personen, die hier schon lange angefangen haben "Gott" zu spielen?... diese Figuren, die sich in die Genetik eingeklinkt haben und sie für ihre krankhaften Vorstellungen missbrauchen, also z.B. wie die Menschen, die Weltbevölkerung, zukünftig zu sein hat, z.B. weiss, schwarz, grün, blau oder lila???
Ich finde das alles extrem abartig....🤮

https://reitschuster.de/post/leihmutterschaft-darf-ich-mir-ein-kind-kaufen/
 
Nach der russischen „Spezialoperation“ in der Ukraine konnten viele in Leihmutterschaft ausgetragene Kinder plötzlich nicht an die Auftraggeber übergeben werden. Ich weiß nicht, wie das weiterging.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, ein Kind in Auftrag zu geben. Aber ich habe zwei prächtige Kinder selbst geboren, kann also nicht mitreden.
 
Das ist Menschenhandel.
Die Leihmütter sind meist recht arm und tun das des Geldes wegen und die Reichen kassieren das Baby, wenn sie es nach der Geburt noch wollen.
Das ist sehr schlimm und traurig.

Ich denke, es hat viel mit Egoismus zu tun, wenn man zwanghaft ein eigenes Baby haben möchte.
Wenn es nicht funktioniert mit einem Paar ein Kind zu zeugen, dann geht es eben nicht bzw. soll es nicht sein.
Es gäbe genügend Pflegekinder, die dringend Unterstützung brauchen oder man hat großes Glück und kann ein Kind adoptieren; das sind auch arme, elternlose Wesen, die ein Zuhause und ganz viel Liebe brauchen.
 
Oben