Container-Tiny House

Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
In dem wird vermutet, dass bei MCS sogenannte NMDA-Rezeptoren im Gehirn mit MCS zu tun haben
Hallo. Ja das schreibt dr März ja auch.

Eigentlich müsste von unserer Regierung schon längst ein Verbot für die Inbetriebnahme von Kaminen erlassen werden, wenn diese entsprechenden Normanforderungen nicht erfüllen.
Ich bin ganz ehrlich wenn ich könnte würde ich auch meinen Kamin heizen. auch war ich immer gegen Elektro Autos und wollte gerne meine Benziner weiter haben. jetzt mit mc's sehe ich einiges anders.
Da macht die Regierung so viel Trara um abgaswerte uns verbietet keine Kamine.
Selbst in neuen Häusern dürfen kamine verbaut werden.

So war ich z.B. häufig beim Neurologen (vor Jahren) da ich ein ständiges Kribbeln in den Füssen entwickelt hatte. Nach dem Messen der Nervenleitung meiner Hände (Füsse wollte ich nicht, Arzt hat gelacht), hatte ich viele Wochen auf einmal auch taube und kribbelnde Finger, wenn ich z.B. auf der Tastatur schrieb. Das hat sich nach Jahren wieder gegeben und ist zur Zeit zumindest in den Händen jetzt kaum noch vorhanden.
Ich bin kein Arzt aber für mich spricht da einiges für eine Leichte mcs.

Vg
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
und wenn jemand meint, daß auch die frische luft draußen seine beschwerden steigert, nützt auch ein container nichts.
Hallo ich möchte dich einmal bitten nicht immer zu denken dass ich es mir nur so meine.
Ich kann es immer wieder reproduzieren denn immer wieder muss ich husten bekomme atem schmerzen Magenprobleme durchfall attacken und schmerzen Ich kann es immer wieder reproduzieren denn immer wieder muss ich husten bekomme atem schmerzen Magenprobleme durchfall attacken und schmerzen.
Und wenn man so übersensibel riecht wie ich dann würdest du mitbekommen das die Luft in Deutschland seltenst wirklich frisch ist. es sind immer wieder Feinstaubpartikel die zu riechen sind da.
Kaminrauch und waldduft so wie abgase verteilen sich sehr weit.
Außerdem gibt es Diverse mcs Betroffene, die seit jahren nicht raus können weil sie in Luft draußen auch nicht ertragen.

außerdem gibt es auch wohnungen, die nicht mehr "riechendes" enthalten als ein container (das metall riecht auch).
Das glaube ich dir auch. ich weiß nur nicht, wie es für einen sehr Stark übersensiblen Geruchssinn dann ist. Evtl riecht man dann auch gerüche von Nachbarn und es sind ja nicht nur gerüche, sondern auch Ausgasungen von Baustoffen, möbeln, boden, fenstern Etcetera pp. Du hast doch schon länger mcs und weißt was das alles bedeutet.

Und bezüglich der Symptome die Lange brauchen um sich zu verbessern.... Es wundert mich schon sehr das Symptome schnell aufkommen, aber sich dann nicht mehr wieder schnell zurückbilden können oder ganz verschwinden.
Dabei spricht man immer von so tollen Selbstheilungskräfte des Körpers.

Musst du eigentlich auch einen Luftreiniger nutzen und brauchtest du irgendwann Sauerstoffschutz?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
Hallo,


Ich habe diese Seite zum Lüften gefunden:


Wie ich bereits schrieb, ist dies nicht möglich, tagsüber so zu lüften wegen der Kamine.

D.h., in meinem Zimmer geht es mir auch dadurch zusehends schlechter. Und es gibt viele Tage, wo ich den ganzen Tag im Zimmer bin, da ich auch nicht immer raus kann und auch nicht in den Rest des Hauses wegen der Expositionen.

Ich habe nur nachts die Möglichkeit, durchweg das Fenster geöffnet zu lassen, was auch nicht gut ist bei diesem Klima.
Und ihr wisst, dass ich auch draußen hypersensibel reagiere.
Was leider immer mehr fortgeschritten ist, durch viel drinnen sein, aber auch draußen.
Schadstoffe haben ihren weiteren "Soll" erfüllt.

Welche Möglichkeiten gibt es noch?
Oder wie könnte ich das mit dem Lüften noch machen?

Ich weiß, dass du, @sunny sunlight , gesagt hast, geh ans Meer. Hätte ich bei warmen Temperaturen auch gemacht.

Aber ich überlege jetzt tatsächlich, ob ich irgendwie ans Meer, Ostsee und Nordsee komme oder irgendwo an einem See, um dort "meine Tage zu verbringen". Nur leider wird man bei dieser Kälte wohl auch nicht stabilisieren können.



@sunny sunlight ,

aufgrund zunehmendem gesundheitlichen Zustand (jeden Tag verschlechtert es sich mehr, bekomme seit gestern ständig Krämpfe in den Beinen, vorher nicht da gewesen), muss ich nun doch irgendwie die Flucht in die Natur ergreifen und da überleben.

Es ist nicht klar, ob das meine Verschlechterung aufhalten oder ich wie du eine Verbesserung erleben kann.

Aber hier zu Hause geht es mir täglich schlechter.


Mit diesem Schritt ist mein bisheriges Leben dann vollends klar vorbei und ich werde richtig zusammenbrechen, dann wird es mir noch mehr vor Augen geführt als jetzt schon: Wohnung weg, Katzen weg, Job weg, Frau weg, Gesundheit weg, LEBEN weg.


Kannst du mir bitte bitte helfen und sagen, was ich zum Überleben in der Natur noch benötige? Was habe ich vergessen?


Benötigte Dinge, auch wenn ich Einiges nicht gut vertrage (Handtuch, Lappen, Kleidung):


Essen

Geld

Brille

Masken

Wasser

Rasierer

Wok zum Waschen und Kochen

Geschirr

Besteck

Handy plus Netzteil (trotz EHS benötige ich es für Bestellungen, Kontakt zur Außenwelt und als alleinigen Zeitvertreib)

Matratze

Kissen

Decken

Zahnbürste,-salz,-seide

Seife

Handtuch

Waschlappen

Taschenlampe

Maske Aktivkohle

NEMs

Portmonee

Toilettenpapier

Nagelschere




Ein Problem ist meine immer wieder zu verlängernde AU, die nicht digital versendet werden kann und die vierteljährlich benötigte Gesundheitskarte.


Das Nächste die Bestellung und Zubereitung von Trinkwasser, Waschwasser und Essen.


Zum Laden von Handy geht nur das Auto, es muss dazu laufen, was mit MCS ein Problem ist.

Tanken wird problematisch.



VG
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
Ich hatte gehofft, hier zu Hause noch irgendwie so lange relativ gleichbleibend bleiben zu können, bis ich etwas gefunden habe.

Das was ich an meiner Kleidung rieche, sind übrigens meine Kernseife und Wasser.

Kann sich auch eine permanent brennende und übersensible Lunge wieder bessern?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
muss ich nun doch irgendwie die Flucht in die Natur ergreifen

nein, dem bist du nicht gewachsen.
geh zum arzt oder ins krankenhaus und hol dir da hilfe.

und such eine wohnung. es gibt sie. ich hatte schon mehrere, die rel. ok waren und dann nach langer suche eine noch bessere, die zwar auch nachteile hat, aber im wesentlichen ok ist.

an meiner Kleidung rieche, sind übrigens meine Kernseife

davon würde mir auch schlecht werden. warum nimmst du nicht das parfümfreie von dm ? wenn die sachen trocken sind, riechen sie nicht. man darf nur nicht an dem pulver riechen.

hatte ich aber schon mehrmals geschrieben und ich hab keine zeit dauernd das gleiche zu lesen und zu schreiben.

mach`s gut.
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
nein, dem bist du nicht gewachsen.
Warum nicht? Was genau nicht? Körperlich?

Du bist doch auch geflüchtet, weil es dir nicht gut ging und du weitere Verschlechterungen aufhalten wolltest.
Je sensibler ich jetzt werde und mehr UVs ich noch bekomme, umso geringer ist die Chance auf "Heilung" und dass die UVs wieder verschwinden. So verstehe ich das.

geh zum arzt oder ins krankenhaus und hol dir da hilfe.
Wobei soll er mir genau helfen? Und wie soll ich den Zustand dort aushalten?
Ich war doch im KH in Neukirchen und es ging mir schlechter.

und such eine wohnung. es gibt sie. ich hatte schon mehrere, die rel. ok waren und dann nach langer suche eine noch bessere, die zwar auch nachteile hat, aber im wesentlichen ok ist.
Das mach ich auch, aber mir ist die Zeit weggelaufen, da ich trotz eurer Vorschläge, die ich viel umgesetzt habe, hypersensibel geworden bin.

Und du sagst immer wieder, es gibt sie.
Für leichtere Fälle glaub ich das auch. Aber für bereits Hypersensible.
Liest du das eigtl, dass ich mittlerweile sehr hyperempfindlich auf sehr viel bin und nicht nur empfindlich wie du?.
Nicht umsonst bekomme ich tgl mehr dazu.

davon würde mir auch schlecht werden.
Mir wird nicht schlecht. Ich bekomme überall Reaktionen mit Atmung und Schwäche und Schwindel, Schmerzen.

warum nimmst du nicht das parfümfreie von dm ?
Hab ich doch auch.

wenn die sachen trocken sind, riechen sie nicht.
Für mich "riechen" sie dennoch.
man darf nur nicht an dem pulver riechen.
Mach ich auch nicht.

Ich habe es auch schon mehrfach damit gewaschen, wie du gesagt hast und es auch so geschrieben und auch die Waschmaschine sehr oft und und und. D.h., du musst das nicht schreiben.
Ich habe deine Ratschläge konsequent befolgt.



Ich weiß, dass deine Zeit begrenzt ist, aber es ist doch nicht so, dass du nur noch gegen die Wand sprichst bei mir. Ich habe doch Einiges versucht umzusetzen.
Auch die Anfragen an Vermieter bzgl Bodenumbau.
Obwohl das nicht mehr ausreichen wird.



LG.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180

zu negatives denken

Ich habe deine Ratschläge konsequent befolgt.

nein. kernseife.................

nicht nur empfindlich wie du?.

du jammerst hier schon endlos nur rum. schreibst jeden tag, daß es dir noch schlechter geht, kannst aber endlos am pc rumjammern.

als es mir schlecht ging, war ich immer wieder lange bewußtlos, teils tagelang im koma, hatte nierenversagen usw. usw. und wurde mehrmals ins krankenhaus gebracht, weil es wirklich extrem war und nicht nur "gefühlt".

und bekam nach der entlassung aus dem krankenhaus rezepte für den pflegedienst und jetzt den pflegegrad 2 usw. usw. usw.

und ich jammer trotzdem nicht endlos rum, sondern versuch alles zu tun, was nötig ist und positiv zu denken und versuch auch anderen zu helfen, wenn es etwas ist, zu dem ich evtl. hilfreiches weiß.

von dir hab ich hier noch nie was in der richtung gelesen, immer nur ich, ich, ich , ich............


außerdem hab nicht nur ich dir einiges geschrieben, sondern auch andere.

das alles immer wieder zu schreiben ist nur zeitverschwendung.

und ich hab keine zeit.

jammer halt anderen etwas vor.................
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
zu negatives denken
Ok, ich brauche schnell etwas.

nein. kernseife.................
Ich habe jeweils Beides versucht. Weil auch andere hier Tipps bzgl Kernseife gegeben haben, die ich auch versucht habe.

du jammerst hier schon endlos nur rum. schreibst jeden tag, daß es dir noch schlechter geht, kannst aber endlos am pc rumjammern.
Handy ist das Einzige, was noch irgendwie geht.

und ich jammer trotzdem nicht endlos rum, sondern versuch alles zu tun, was nötig ist und positiv zu denken und versuch auch anderen zu helfen, wenn es etwas ist, zu dem ich evtl. hilfreiches weiß.
Ich weiß....
Du konntest dich schon stabilisieren und verbessern, auch durch eine gute, für dich verträgliche Wohnsituation.
Das ist sehr viel wert.
Auch wenn du mich unsympathisch findest, freue ich mich für dich doch sehr.

außerdem hab nicht nur ich dir einiges geschrieben, sondern auch andere.
Das weiß ich doch.
Siehe Kernseife oben.
Wohnubgen suche ich bzgl Steinboden, frage an, mache soweit ich mich aus dem Zimmer traue, Rotationsessen, habe das Zimmer weitestgehend ohne Verbesderung meines zustands ausgeräumt, ohne Erfolg. Habe versucht, die heftigsten Dinge aus der Wohnung zu verbannen, obwohl ich nicht den kompletten Kleiderschrankinhalt (x-mal) waschen kann von mir und meiner Frau. Das kann ich nicht mehr leisten, das ist einfach zuviel und der Trockner ist gestern auch noch kaputtgrgangen und ich kann ihn nicht mehr reparieren wegen Plastik-UV ubd lange im Rest des Hauses sein.

Viele schöne Klamotten auch Neue werde ich sowieso wegschmeißrn müssen, weil Synthetik.

WAS MEINST DU DENN NOCH an Tipps?

Ich suche auch nach Wohnungen mit Naturfußböden, aber es gibt aktuell nichts, wie du schreibst.

Ein Pflegegrad wurde mir nicht bewilligt.


LG
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
Ja hallo Sunny,

du schreibst ja öfter mal, dass du schon öfter wohnungen entsprechend gefunden hast mit Stein oder Kachelfußboden. kannst du mir irgendwie sagen, in Welchen Bereichen so, weil über die Gängigen Portale finde ich nichts?
Weiterhin ist es ja auch wichtig gleich eine gut verträgliche Wohnung zu finden, damit man nicht noch kränker wird.

Und wie verhält es sich mit den Mindestmietlaufzeiten wenn man eigentlich schnell wieder raus muss?
Es ist doch dann auch nicht ganz unproblematisch.

Es tut mir leid, dass ich soviel jammere. Ich habe pure Angst vor diesem sehr einschränkenden Leben und Symptomen und ständig auf alles hier und da achten (z.b. Kontaminationen hier und da, putzen hier und da), wio ich immer meine Pure Freiheit brauchte. Das ist einfach ein extrem krasser gegensätzlicher Einschnitt in meine Natur.
Ich war immer gerne in der Natur spazieren. Wenn ich die nicht mal mehr gut vertrage, ist das hart.

Ich suche gerade wieder nach mgl Wohnungen.

Wohnt Jemand hier mit mcs in Mehrfamilienhäusern?
Wenn ja, wie macht ihr es, wenn neue Dinge wie Papier, Pappe, andere Dinge duften. Wie und wo lüftet ihr das aus?


LG und nochmals danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.10.10
Beiträge
139
hallo Manuf,
nachträglich noch alles Gute zu Deinem Geburststag. Ich hoffe, dass Du eine Unterkunft bald findest und dass es dann mit dir wieder aufwärts gehen wird. Es gibt eine Chnace, dass sich einige Symptome bei Dir zurückbilden können. Auch das Gehirn kann sich erholen. Also gib die Hoffnung nicht auf.

Da ich sehr eingeschränkt gelebt habe, kenne ich mich nicht gut in Deutschland aus.
Ich habe in Nordfriesland viele Jahre in einer Kleinstadt gelebt, die einen Hafen hat. Wenn Getreide/ Soja verladen wurde, bekam ich Probleme. In der Gegend wird noch viel mit Holz geheizt, auch in der Stadt.
Es gibt dort oft in der Landschaft einzelne Häuser/ Höfe. Das könnte etwas für Dich sein.
Dann gab es dort ein Krankenhaus mit 6 Betten für MCS Kranke in Bredstedt. Vielleicht findest Du in der Umgebung eine Ferienwohnung, die sich auf MCSler spezialisiert haben.

Wir sind oft an die Ostküste nach Flensburg gefahren. Wenn mein Mann eingekauft hatte, dann bin ich in der Marienkirche geblieben. Im Winter wurde sie geheizt und es gab eine Toilette. Es kamen nur wenige Personen in die Kirche und ich konnte ihnen gut ausweichen.

Wir haben oft in Glücksburg geparkt und sind dann am See entlang durch einen Wald in Richtung Sandwig/ Meer gegangen. Dort gibt es Toiletten und Imbissbuden/Restaurant. Ich konnte dort eine Ofenkartoffel vertragen. In Sandwig solltest Du nicht Richtung Flensburg gehen, weil es dort eine kleine Werft gibt, wo es nach Lösungsmitteln gerochen hatte. Wenn Du nach rechts gehst, dann kommst Du nach einiger Zeit zu einem kleinen Campingplatz. Ich weiß nicht wie viele Häuser dahinter stehen und ob es Kamingeruch gibt.

Dann gibt es noch einen Campingplatz, der ganz an der äußersten Spitze von dieser Halbinsel ist. Dort gibt es keine Häuser aber auch keinen Wald oder Schutz vor dem Wind.

Sicherlich gibt es ähnliche Plätze an der Ostsee, wenn Du auf eine Karte schaust.

Nordsee- immer etwas rauer und die Ebbe kann Probleme bereiten (Watt).

Ich würde an der Ostsee suchen oder im Landesinnern an einem größeren See.
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
Hallo Kibo
nachträglich noch alles Gute zu Deinem Geburststag.
Danke.

Ich hoffe, dass Du eine Unterkunft bald findest und dass es dann mit dir wieder aufwärts gehen wird.
Danke. Meine Hoffnung ist allerdings mittlerweile bei Null.
ich habe gestern 19 Seiten immoscout durchgeschaut.
nichts dabei.
Und meine Lungenreizung wird mit jedem Geruch unangenehmer.
Auch meine Muskelschmerzen und Krämpfe nehmen zu. Auch bekomme ich mittlerweile bei Expositiinen sofort Magen-Darm und Durchfall.

Es ist wirklich so dass eine milde MCS gleichblribend 1 Jahr da war und jetzt kommt sie knallhart mit Allem Drum und Dran.
Geruchsunvertäglicjkeit nahm nicht weiter zu, MagenDarm, NM UV nicht, Hyperakudis nicht. Und jrtzt kommt ales.

Ich muss schnell irgendwo hin, wo mich nicht alles so stark mit Lunge, MagenDarm und Muskeln reizt.
Kein Wald, kein Kamin, kein Abgas, keine Gülle, keine süßlich aromatisch riechenden Speisen oder anderen Gerüche. Gerade bei Feuchtigkeit in Wald und Gras bekomme ich Probleme. Das hat meine Sensitivität weiter verschlimmert.
Wahrscheinlich wäre stetiges Wüstenklima am Besten.
Das ist mit dieser mittlerweile erlangten Hyperhypersensibilität unheimlich schwierig etwas zu finden, da ich auf kleinste Konzentrationen reagiere.
Ich stelle mir vor, dass jedwede Unterkunft und wohnung riechen wird.

Es gibt eine Chnace, dass sich einige Symptome bei Dir zurückbilden können.
Woran machst du das denn fest? Bei solch einer niedrigen Toleranzschwelle? Und täglich dazukommenden Probs????

Auch das Gehirn kann sich erholen.
Wirklich? Eine lösemittelbedingte Schädigung?

Also gib die Hoffnung nicht auf.
Das ist immer so leicht zu sagen. Bei höherer Toleranzschwelle wäre das leichter.
Und dann sagen mir Schifferle und S. Müller, dass ich irgendwann wieder Autoschrauben und andere dinge machen werden kann. Wahnsinn, wie man so etwas dann noch hoffen kann.

Da ich sehr eingeschränkt gelebt habe, kenne ich mich nicht gut in Deutschland aus.
Ich habe in Nordfriesland viele Jahre in einer Kleinstadt gelebt, die einen Hafen hat. Wenn Getreide/ Soja verladen wurde, bekam ich Probleme.
Vermutlich durch Insektizide....

In der Gegend wird noch viel mit Holz geheizt, auch in der Stadt.
Es gibt dort oft in der Landschaft einzelne Häuser/ Höfe. Das könnte etwas für Dich sein.
Dann gab es dort ein Krankenhaus mit 6 Betten für MCS Kranke in Bredstedt. Vielleicht findest Du in der Umgebung eine Ferienwohnung, die sich auf MCSler spezialisiert haben.
Ich schaue, musste aber auch feststellen, dass mcs spezialisiert nicht gleich verträglich ist für sehr Hochsensible.

Wir sind oft an die Ostküste nach Flensburg gefahren. Wenn mein Mann eingekauft hatte, dann bin ich in der Marienkirche geblieben. Im Winter wurde sie geheizt und es gab eine Toilette. Es kamen nur wenige Personen in die Kirche und ich konnte ihnen gut ausweichen.
Dort ist viel Holz, oder und Kerzen.
Ich bin auch nicht C19 geimpft.
Als das mit Impfung losging, war ich bereits krank und konnte es nicht machen lassen.

Wir haben oft in Glücksburg geparkt und sind dann am See entlang durch einen Wald in Richtung Sandwig/ Meer gegangen. Dort gibt es Toiletten und Imbissbuden/Restaurant. Ich konnte dort eine Ofenkartoffel vertragen. In Sandwig solltest Du nicht Richtung Flensburg gehen, weil es dort eine kleine Werft gibt, wo es nach Lösungsmitteln gerochen hatte. Wenn Du nach rechts gehst, dann kommst Du nach einiger Zeit zu einem kleinen Campingplatz. Ich weiß nicht wie viele Häuser dahinter stehen und ob es Kamingeruch gibt.

Dann gibt es noch einen Campingplatz, der ganz an der äußersten Spitze von dieser Halbinsel ist. Dort gibt es keine Häuser aber auch keinen Wald oder Schutz vor dem Wind.
Meinst du Holnis?

Sicherlich gibt es ähnliche Plätze an der Ostsee, wenn Du auf eine Karte schaust.

Nordsee- immer etwas rauer und die Ebbe kann Probleme bereiten (Watt).
Ich wollte eigtl immer mal wieder an die Nordsee, als ich noch gesind war. War als Kind oft dort.

Ich würde an der Ostsee suchen oder im Landesinnern an einem größeren See.


VG
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
.
so oft wie du schon geschrieben hast, daß es dir noch schlechter geht, müßtest du schon längst bewußtlos auf intensiv liegen.

und egal, was dir jemand schreibt und die tips von kibo sind wirklich sehr gut, schreibst du immer nur, daß es überhaupt nicht geht.
es hat also garkeinen zweck, dir überhaupt noch irgendwas zu schreiben................
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
.
so oft wie du schon geschrieben hast, daß es dir noch schlechter geht, müßtest du schon längst bewußtlos auf intensiv liegen.
Keine Ahnung wie du das im KH überlebt hast mit mcs....

Und ja, das Ohnmachtsgefühl wird immer stärker, es ist nicht nur mehr Schwindel.

und egal, was dir jemand schreibt und die tips von kibo sind wirklich sehr gut, schreibst du immer nur, daß es überhaupt nicht geht.
es hat also garkeinen zweck, dir überhaupt noch irgendwas zu schreiben................
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
hallo oregano,

hier sind immer wieder menschen mit heftigen beschwerden, die nicht von kind an krank waren und trotzdem nicht bei jedem vorschlag von usern sofort sagen, das geht nicht und permanent nur rumjammern.

wenn man von kind an sehr krank ist und das nicht nur "gefühlt", sondern mit schweren organschäden usw. und die eigene mutter schon früh an der krankheit gestorben ist (und viele andere auch und man selbst mehrmals einige tage lang im koma war und das nicht "gefühlt" sondern tatsächlich und jederzeit wieder damit rechnen muß und es niemanden mehr gibt, der dann einen arzt bzw. krankenwagen rufen kann), macht das die sache keineswegs einfacher, vor allem nicht, wenn man so wenig geld hat, daß man sich noch nicht mal kurz eine hilfe und andere notwendige dinge leisten kann.
menschen mit mcs haben alle probleme, viele sogar ganz erhebliche, aber es gibt sehr viele, die versuchen, die in den griff zu bekommen und es auch schaffen, wie man auch in einem entsprechenden forum lesen konnte. ich weiß nicht, ob es das noch gibt, aber da mcs nicht ausgerottet ist und es noch entsprechende kliniken gibt, müßte es eigentlich auch ein passendes forum geben, das man per google finden kann.


lg
sunny
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
das im KH überlebt hast

rat mal, warum die mich mehrmals nicht normal entlassen, sondern per krankenwagen in meine wohnung abgeschoben haben ........................
und der am nächsten tag herbeigerufene notarzt (jedes mal ein anderer) wieder einen krankenwagen gerufen hat um mich ins krankenhaus bringen zu lassen ..........................
nur weil einem schwindelig ist oder man das gefühl hat, man könnte umkippen, macht das hier keiner..............
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.09
Beiträge
923
Hallo Manuf,

wenn Du es schaffst, die Wohnung entsprechend renovieren zu lassen, könnte es eine Möglichkeit sein. Negativ ist natürlich die schlechte Luft in Berlin, wobei ich selbst die Erfahrung mache, dass im Bereich der Innenstadt oft weniger Kamine etc. vorkommen als z.B. in Stadtteilen mit überwiegender Einfamilienhausbesiedlung. Allerdings können Gerüche (Zigarettenrauch, Kochgeruch) leider von den Nachbarn der unteren Etagen nach oben steigen.

Da eine Nachbarin von mir den Ort Schleswig so toll findet, hier noch eine Wohnung, deren Renovierung erst noch ansteht bzw. geplant ist. Vielleicht kann man da noch Einfluß drauf nehmen. Allerdings ist die Warmmiete mit 599 Euro schon etwas höher als Dir wahrscheinlich vorschwebt:

*In Sanierung* 2½-Zimmer Wohnung im Hochparterre! (immobilienscout24.de)

viele Grüsse
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.365
Hallo Manuf,

wenn Du es schaffst, die Wohnung entsprechend renovieren zu lassen, könnte es eine Möglichkeit sein. Negativ ist natürlich die schlechte Luft in Berlin, wobei ich selbst die Erfahrung mache, dass im Bereich der Innenstadt oft weniger Kamine etc. vorkommen als z.B. in Stadtteilen mit überwiegender Einfamilienhausbesiedlung. Allerdings können Gerüche (Zigarettenrauch, Kochgeruch) leider von den Nachbarn der unteren Etagen nach oben steigen.
Hallo giselgolf,

Genau, leider ja. Plus null unbelastete Natur zum irgendwann vielleicht doch mal wieder rausgehen und ein Treppenhaus für alle Mieter inkl Beduftung der Menschen und Reinigung.

Was ich mich immer frage, wenn man Wohnungen teuer renoviert und sie dann doch nicht verträgt oder dann erst recht nicht verträgt oder auch die Düfte der Nachbarn nicht, dann muss man wieder ausziehen und hat viel Geld umsonst oder für den Vermieter ausgegeben.

Da eine Nachbarin von mir den Ort Schleswig so toll findet, hier noch eine Wohnung, deren Renovierung erst noch ansteht bzw. geplant ist. Vielleicht kann man da noch Einfluß drauf nehmen. Allerdings ist die Warmmiete mit 599 Euro schon etwas höher als Dir wahrscheinlich vorschwebt:

*In Sanierung* 2½-Zimmer Wohnung im Hochparterre! (immobilienscout24.de)

viele Grüsse
Danke.

VG
 
Oben