Clostridium difficile nach AB

Beitritt
08.10.06
Beiträge
939
cloristridium difficile

Hallo Sara, Deine guten Wünsche nehme ich gerne an. Danke! Einen Ultraschall der Gallenblase wäre doch schon mal was. Ich glaube man sieht da die Kalksteine. Ob man auch die Cholesterinsteine sehen kann, weiß ich nicht mehr so genau... Einfach mal schlau machen. Obige Links über Krankheiten der Galle mal durchlesen (netdoktor.de und onmeda.de haben viel Infos).
 
wundermittel

Lukas

cloristridium difficile

Hier bei uns in Heilbronn (Süddeutschland) beginnt man zur Zeit mit dem Test der neuen e-Gesundheitskarte. Dies ist eine neue Krankenversichertenkarte mit elektronischer Patientenakte. Das zeigt doch, wohin der Trend gehen muß. Am besten haben die Ärzte alle Befunde und relevanten Informationen auf dem Tisch liegen.


Möglich, dass ich Dich hier missverstehe. Wenn Du tatsächlich der Meinung sein solltest, die geplante e-Gesundheitskarte sei der richtige Trend, dann hast Du allerdings die Absicht dahinter leider gründlich missverstanden.

Grüße
Lukas
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
939
cloristridium difficile

Die Idee einer elektronischen Patientenakte finde ich (prinzipiell) sinnvoll.
 
regulat-pro-immune

Lukas

cloristridium difficile

Das ist schade, dass Du das Ausspionieren Kranker zu unethischen Zwecken (prinzipiell) sinnvoll findest.
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
939
cloristridium difficile

Sara, Wenn Du bei diesem Arzt so gar nicht weiterkommst, bleibt nur, ggf. den Arzt wechseln. Ich glaube auch, gerade bei so einem Arztwechsel zahlt sich eine eigene Patientenakte aus. Die eine oder andere Doppeluntersuchung entfällt und der Arzt kann sein Budget für neue Untersuchungen verwenden. Zeit wird gespart. Relevante Infos sind besser im Blick. Sehr nützlich, bei dem hektischen Arztbetrieb heute.
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
939
cloristridium difficile

Ein Wort zur Vorsicht: Manche Ärzte mögen keine mündigen Patienten! Schon gar nicht, wenn er Ihnen Rat erteilt oder ins Handwerk pfuscht. Also Vorsicht! Mayestätsbeleidigungen und Infragestellen deren Kompetenz sollte vermieden werden, sonst schmeißt man sich alle Türen zu. Es ist also eine Gratwanderung.
 
Themenstarter
Beitritt
05.11.06
Beiträge
16
cloristridium difficile

Hallo,
da bin ich!!! War beim Arzt. Also er hat einen Ultraschall vom bauch gemacht. Es sieht alles ok aus. Also Bauchspeicheldrüse und Leber sehen normal aus und auch an der Galle - Gallensteine waren nicht vorhanden. Außerdem hat er mir noch Blut abgenommen und mir nochmal Röhrchen für ein Stuhltest gegeben (ob die Cloristien wirklich ganz weg sind).
Mal schauen was der Stuhl und das Blut sagen. Weiß ich aber erst Ende nächster Woche. Horror dieses Warten!!!!
Meine Oberbauchschmerzen sind noch da und auch noch der gelbe schleim und wiedereinmal weicherrer Stuhl!!! Aber kein Durchfall!! Gott wann nimmt das ein Ende und was ist das nur???
Wollte auch noch mal Danke sagen.
Lieben Gruß Sara
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
cloristridium difficile

Hallo,
wie sind denn so die allgemeinen Beschwerden bei Clostridien diffilie? Hab vor 3-4 Wochen AB nehmen müssen und seit 1-2 Wochen Kopfschmerzen, DUrchfall (schleimig, schmerzhaft), ich fröstel und fühl mich gleichzeitig fiebrig, glasige Augen...
War heute in der Apo und sie meinte dass das wohl eher unwahrscheinlich sei mit C. d., sie meinte, die Darmflora ist einfach platt vom AB und außerdem würde ne Magen-Darm gerade umgehen.
Okay, aber hätte sich da nicht mittlerweile schon was gebessert dann?
Sie hat mir Perenterol gegebene, aber ich weiß nicht ob ihc das nehmen soll wg.
A Hefe (hab Histaminintoleranz)
B Gefahr einer Besiedlung des Hefepilzes bei immunschwachen Personen
Ich wollte es jetzt erstmal mit GKE ausprobieren, aber gute Bakterien wären ja schon gut. Nur fällt Joghurt flach wg. Milchintoleranz, Sauerkraut wg. HI und Brottrunk wg. Gluten.
Supi. Irgendwelche Tipps?
Liebe Grüße Carrie (die sich vor Schmerzen auf dem Klo krümmt während draußen tollstes Sommerwetter ist)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
cloristridium difficile

hallo carrie,

nimm das perenterol, hit hin oder her.
perenterol ist mit studien belegt, das beste mittel gegen clostridien.
obwohl das bei dir wie gesagt wahrscheinlich eher keine sind.
bei clostridien sind die durchfälle üblicherweise blutig.

perenterol ist eh gut gegen durchfälle. oder sollte es jedenfalls sein.
du kannst nach der perenterol-therapie immer noch mit anderen gesunden darmbakterien aufbauen.

gke kannst du ja unabhängig von den anderen mittelchen nehmen.

aber eigentlich würde ich sowas eh beim arzt testen lassen gehen.
er kann dir wirklich sagen, ob du pilze oder clostridien hast.

viele grüsse; shelley :wave:

p.s.: falls deine hit-symptomatik wirklich sehr, sehr schlimm sein sollte und du wegen perenterol schlimmste symptome bekommst, dann kannst du immer noch überlegen, ob du es weg lassen sollst. falls du ein wenig schwindel bekommen solltest, ist das doch immer noch weniger schlimm als clostridien. dagegen könntest du dann ja im notfall antihistaminika nehmen und genug vitamin c, und die anderen dinge, welche gegen hit empfohlen werden, wobei ich denke, dass du ohne das auskommst.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
cloristridium difficile

p.s.: wenn du hiv-positiv in einer schweren aids-phase bist, darfst du es nicht nehmen. aber davon ging ich nicht aus, weil sonst würdest du mit pilz im blut im krankenhaus liegen und nicht mehr hier schreiben.

:wave:
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
cloristridium difficile

Hm, gut dann bleibt immer noch die Pilzproblematik. Auch ohne AIDS im Endstadium kriegen Leute ja Pilzerkrankungen...und da ich ja mit Candida schon zu tun hatte und nicht weiß ob der weg ist oder ob meine aktuellen Durchfälle vielleicht sogar pilzgemacht sind...weiß ich nicht ob ich dann halt son Hefepilz-Zeugs nehmen sollte. Steht ja sogar in der Beilage, bei immunschwachen Personen kann es zu einer generalisierten Hefepilzansiedlung kommen. Super, nein danke...
Wobei ich sagen muss dass im Moment zumindest die heftigen Durchfälle mit schlimmen Darmkrämpfe weg sind, seit ich das GKE nehme. Vorhin hatte ich nochmal so ein paar weiche Bröckchen, aber kein Vergleich zu heute morgen wo ich echt dachte ich kipp gleich um (und wer wird schon gern bewusstlos auf dem KLo?)...
Ich denke ich warte nochmal ab bis Montag, wenn es dnan immer noch schlimm ist, ruf ich meinen Doc an.
Du meinst aber es sind eher keine Clostridien? Würden sich die Beschwerden auch bei positivem Clostridienbefall mit der Zeit legen?
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
cloristridium difficile

Mist, verfluchter. Es sind Clostridien. Gestern abend hat mein Doc noch angerufen.
Ob man C.d. auch mit GKE und Probiotika bekämpfen kann? Ich hab ja wenig Lust auf wieder AB. Und irgendwie finde ich das auch merkwürdig. Die Clostridien konnten sich ja nur so stark vermehren jetzt weil durch das vorige AB die Darmflora platt gemacht wurde. Würde es nicht sinnvoller sein die Darmflora wieder aufzubauen? Mit einer geringen Anzahl Clostridien kann man doch ohne Beschwerden leben, oder wäre das auf Dauer auch nicht so gut?
Na ja, ich soll heute also zum Doc. Super.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
cloristridium difficile

hallo carrie,

hast du denn jetzt das perenterol immer noch nicht genommen, auch wenn ich geschrieben habe, du sollst machen, was dir dein arzt gesagt hat?
na, dann nimm noch metronidazol dazu.
obwohl in den studien nachgewiesen wurde, dass perenterol gerade so gut ist. wenn du jedoch mit perenterol zu lange wartest, könntest du um das matronidazol nicht rumkommen.
ausser, du willst deine clostridien nie mehr los kriegen.

viele grüsse von shelley :wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
cloristridium difficile

Hallo shelley,
mein Arzt hatte mir ja noch gar nix gesagt. Die Apothekerin die gesagt hat dass ich sicher keine C. d. habe, hat mir gesagt ich könne ja Perenterol nehmen.
Werde meinen Doc heute fragen was er zu Perenterol bei HI sagt. Vielleicht nehme ich es dann noch zusätzlich ein zu dem AB. Hoffen wir das es hilft.
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
cloristridium difficile

Wie ist das eigtl. mit Hygiene-Maßnahmen? Sollte ich meine Unterwäsche lieber durchkochen jetzt? Steckt man sich nicht schnell wieder selbst an?
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
cloristridium difficile

hallo carrie,

ich habe das halt einfach nicht verstanden.
du fragst, was du machen sollst, ich sage: nimm das perenterol unbedingt, und dann kommst du wieder und weisst nicht was machen und ich sage nochmals: letzte eisenbahn für perenterol.
wie gesagt; du kannst auch metronidazol nehmen, vielleicht geht auch tinidazol oder behalte doch einfach clostridien.
wenn du dich aber für ein antibiotikum gegen die clostridien entscheidest, musst du dann nicht wieder fragen, was du gegen pilze machen sollst... dazu gibt es ja sehr viel in diesem forum.

ich meine; es gibt situationen, wo man einfach prioritäten setzen muss.
willst du ein echtes clostridien problem bekommen, oder mal eine weile mehr hit-probleme haben, wobei du die ein wenig eindemmen kannst mit den mitteln, die eben dagegen gegeben werden?

na, ja.
vielleicht sollte ich hier einfach keine tips mehr geben, wenn ich danach wütend werde, wenn die leute eben wieder mit dem gleichen problem und den gleichen fragen angekrochen kommen.
ich frage ja auch immer das selbe...

:D

und nochmals: wegen dem candida: das sollte jetzt auch mal dein kleineres problem sein. auch wenn man candida hat und perenterol nimmt, stirbt man nicht daran.
das wegen hiv im endstadium habe ich gesagt, damit ich mich nicht strafbar mache, wenn ein aids-patient, welcher wegen pilzen im sterben liegt und zusätzlich clostridien bekommt, wegen meinem beitrag perenterol nimmt und dann erst recht abkratzt.
es macht halt schon einen unterschied, wenn man nur immunschwach ist und candida hat, oder schon lebensbedrohlich krank isoliert werden muss.

viele grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
cloristridium difficile

Hallo shelley,
wieso wirst Du wütend wenn jemand Deine Tipps nicht annimmt? Ich gebe hier auch Tipps, die oft keinen interessieren. Ich mache nicht sofort alles was man mir hier vorschlägt. Zumal ich ja bis gestern gar nicht wusste dass ich Clostridien habe. Und nur auf Verdacht nehme ich schonmal gar kein Medikament ein (und schon gar nicht wenn es bei mir Nebenwirkungen hätte).
Das ist dann nicht böse gemeint wenn ich Deinen Tipp nicht annehme. Und ich möchte auch nicht auf Deine Tipps hier verzichten.

Ich komme übrigens gerade vom Arzt: Er meint wir können erstmal abwarten und kein AB geben. Weil es mir ja einfach schon viel besser geht, kaum noch Krämpfe, der Stuhl wird fester usw. Anscheinend kriegt mein Körper das von alleine hin, mit probiotischer Unterstützung (ich hab übrigens gelesen, dass Acidophilus genauso gut bei Clostridien helfen soll wie Perenterol). Wenn es schlimmer wird oder so bleibt, soll ich natürlich gleich wieder hin zum Arzt. Ansonsten soll ich in 2 Wochen noch ne Stuhlprobe abgeben.

Find ich gut den Arzt!!! Endlich mal einer der nicht gleich blind auf alles AB verschreibt.
Ich nehme dann weiter Probiotika und ein bißchen GKE und vertraue dann mal meinem Körper ;)
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.153
cloristridium difficile

Hallo Shelley,
warum regst Du Dich denn auf? Es ist doch auch verständlich, daß Carrie sich nach ihrem Arzt richten will. Wenn Du ihr einen Rat gibst und sie den - warum auch immer - nicht befolgt, ist das doch ihre Sache.

Mal andersrum gefragt: Du bekommst doch sicher auch viele Ratschläge, was Du tun könntest, und ich bin fast ganz sicher, daß Du nur ganz wenige davon befolgst...

Grüsse,
Uta
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
cloristridium difficile

liebe carrie,

ich wollte ja wirklich nur das beste für dich.
und dann tut es mir eben weh, wenn es dir dann schlecht geht, weil du das naheliegende nicht machst, obwohl du schon sehr nahe daran bist.

ich habe wirklich sehr viel erfahrung mit perenterol, immunschwäche, sämtlichen pro- und prebiotika, clostridien, candida, histamin-intoleranz, etc.
ich gebe tips nicht einfach so aus dem leeren heraus.

wie gesagt; ich wurde halt einfach deswegen wütend, weil ich ganz gut weiss, dass in studien nachgewiesen ist, dass perenterol die natürliche variante zu antibiotika gegen clostridien ist. ich dachte eben, du willst es auf natürliche weise lösen das problem...
na, ja; wenn es dir trotz den clostridien ein wenig besser geht, kannst du die ja auch so belassen... meine erfahrung geht so weit, dass man clostridien nicht ohne perenterol oder metronidazol weg bekommt. doch wenn dein immunsystem stark ist, kann es ja sein, dass du sie anders in griff bekommst. ich kenne halt nur immunschwache menschen, welche clostridien bekamen. ausnahmen bestätigen die regel; ich hoffe, du bist ne ausnahme.


hallo uta;

eigentlich habe ich jetzt alles der carrie schon geschrieben.
zu der frage mit den ratschlägen, welche ich bekommen habe; ich gehe jedem ratschlag nach. und wenn ich dann erkannt habe, dass der ratschlag berechtigt ist, dann befolge ich ihn.
wäre carrie meinem rat gefolgt, hätte sie erfahren, dass perenterol durch studien nachgewiesen neben speziellen antibiotika das beste mittel gegen clostridien ist, und dass es in einer kurzzeitigen anticlostridientherapie auch bei einer schon bestehenden pilzerkrankung nicht gross schädlich ist und dass man auch bei einer starken histaminintoleranz nicht davon umkommt.

wie gesagt; ich wollte wirklich nur das beste für carrie und meine wut kommt, weil es mich traurig macht, wenn jemand nicht weiter kommt.

viele liebe grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
cloristridium difficile

Liebe shelley,
ich bin Dir auch wirklich dankbar für jeden Tipp und ich glaube Dir auch dass Du nicht grundlos Tipps gibst. Ich bin manchmal ein kleiner Schisser was Medis etc. angeht, und überlege lieber fünfmal bevor ich etwas Unbekanntes mache, das irgendwie Nebenwirkungen haben könnte.
Aber wie gesagt ich hab gelesen dass auch Acidophilus neben Perenterol Clostridien bekämpfen kann, also hoffe ich mal, dass dieser Weg genauso gut funktioniert. Irgendwie ist das für meinen Kopf sinnvoller, solche guten Bakterien zu schlucken anstatt eine Hefe, die normalerweise nicht in meinem Darm ist.
Auf jeden Fall habe ich wirklich das Gefühl, dass es aufwärts geht (leider nehme ich auch schon wieder zu - das war das einzig Positive an den Clostridien: durch den Durchfall hab ich die 3 Extra-Kilo abgenommen und hatte seit langem mal wieder nen flachen Bauch :D - na ja man kann nicht alles haben...)
Liebe Grüße Carrie
 
Oben