Chlorella zum Entgiften

Themenstarter
Beitritt
19.11.08
Beiträge
2
Hallo ZUsammen:)

ich bin neu hier und hab auch gleich meine erste Frage. Ich habe mir aus der Apotheke Chlorella Tabletten geholt. Ich möchte mienen Körper entgiften. Habe Haarausfall.

(Die allgemeinen Blutwerte waren damals ok. Hatte viele Stress auch seelischen.)

Stress ist vorbei und trotzdem fühl ich mich wie ein Laubbaum im Herbst:-(

Also nun zu meiner Frage:
Wieviel und wie oft muss ich diese Tabletten (eine a`500mg) nehmen damit es auch was bringt. In der Packungsbeilage steht 3* 2stück täglich. ( Als Nahrungsergänzung)
Reicht das?
Und wie lange könnte dauern bis eine Besserung eintritt? Und können am Anfang die Sympthome erst mal schlechter werden?

Würde mich sehr über Antworten freuen

LG Line29
 

Biene67

Hallo, Line und herzlich willkommen im Forum! :wave:

Ich hab leider im Moment nicht soviel Zeit und kann dir für's erste den Tipp geben, oben in die Suchfunktion (bei SUCHEN) den Begriff Chlorella einzugeben-
dort werden dir dann viele Beiträge rausgeschmissen, die Erfahrungen mit Chlorella betreffen.
Manche haben gute und manche nicht so gute Erfahrungen gemacht-
nicht jeder verträgt die auf Anhieb (ich hab sie zum Beispiel wieder absetzen müssen) und es kann in der Tat zuerst schlimmer werden.

Hier bekommst du aber gute Hilfe im Forum. :)

LG für's erste, Biene :wave:
 

MisterX

Chlorella ist nicht schlecht. Ob bzw. was es (nicht) entgiftet kann man schlecht beantworten, da man Gifte in der Regel sehr schwer / gar nicht nachweisen kann.

Auch Salz zieht Gift aus dem Körper - sogar radioaktive Strahlung soll es binden können. ( Daher werden immer Salzbergwerke benutzt um radioaktiven Müll zu lagern.)

Ich persönlich empfehle mind. 1,5 kg Totes Meer Salz pro Wanne, falls jemand wirklich unter argen Vergiftungserscheinungen leitet.

Lieben Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
19.11.08
Beiträge
2
Hallo Mister X,

ja das mit dem Salz kenne ich hab auch schon mal ne lange Zeit ne Sole kur gemacht ist schon sehr lang her und hab wieder angefangen mit Salzbäder, nehme Hymalia Salz oder das von Peter Jentschura.

Auf jeden Fall muss ich sagen, dass ich zwar erst seid ein paar Tagen diese algen zu mir nehme aber meine Haare wieder anfangen zu glänzen und heut war es mit den Haaren beim kämmen usw. schon besser. Will mich da aber noch nicht zu früh freuen....

Vielen dank für die antworten:)
 
Beitritt
20.03.07
Beiträge
723
Hallo Mister X,

warum denn gleich 1,5 kg Totes Meersalz? Ist das nicht unnötig teuer.
Ich halte auch sehr viel von den Entsäuerungsbädern.
Am besten noch in Kombination mit Sauna und oder Einläufen.

Hat einer schon Erfahrung mit Schwefelbädern, die dürften doch auch gut entgiften?
Seht ihr eine Möglichkeit, dies evtl. dr. MSM-Beifügung selbst herzustellen?

VG Tina
 
Beitritt
22.01.08
Beiträge
341
Ich habe gute Erfahrung mit "Schwefelbädern".
Ich meine mit Magnesiumsulfat (Bittersalz) aus der Apotheke.
4 tassen auf eine Badewanne (die eine Quelle) oder 420 g auf eine Badewanne.

Auch Ganzkörperpeeling und Abduschen ginge. Oder Fussbäder.

Mien Onkel hat tolle Erfahrung (gegen Psoriasis) mir richtig blau-grünem Schwefelpulver-Bad (weiss leider nicht, welche chemische Bezeichnung).

Welche Schwefelbäder meinst du?
 
Beitritt
05.12.08
Beiträge
168
Heilerde zum Entgiften

Für mich gilt Heilerde u.a. als bestes Entgiftungsmittel!

Zudem reich an lebensnotwendige Mineralien :idee:

Im Amazonasgebiet, fressen Aras und andere Papageien Ton, um die Samen, die sie vorher gefressen haben, zu entgiften. In den Mangrovenwälder fressen die Affen die giftigen Mangrovenblätter, um die giftigen Mangrovenblätter zu neutralisieren nehmen die Affen Lößerde.

Ein reiner Instinkt! Was machen wir Menschen? Wenn ein Tier krank ist, dann frißt dieses Tier ein paart Tage nichts. Wenn wir Menschen krank sind, dann stopfen wir umso mehr in uns rein.

Der natürliche Instinkt ist uns leider verloren gegangen!!
 
Beitritt
20.03.07
Beiträge
723
Hallo mythentor,

siehst du den hohen Aluminiuminanteil (Hauptbestandteil!) der Heilerde nicht als Problem?
Gerade wenn man durchlässigen Darm hat, könnten die Alubestandteile doch aufgenommen werden!?

Hallo Patripl,

ich meine keinen bestimmten Schwefelbäder.
Mich interessieren alle denkbaren Möglichkeiten!? :D

Es gibt ja auch natürliche Schwefelquellen in Heilbädern.
Aber das habe ich auch noch nie ausprobiert.

Mein Onkel hat tolle Erfahrung (gegen Psoriasis) mir richtig blau-grünem Schwefelpulver-Bad (weiss leider nicht, welche chemische Bezeichnung).

Wo hat er denn das Schwefelpulver her oder wie heißt es!

Bittersalz ist also quasi Schwefel? Chemisch kenne ich mich da nicht so aus.:confused:

Wäre denn MSM aufgelöst in Wasser z.b. eine Alternative?

LG Tina
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.12.08
Beiträge
168
@tinaruhrgebiet
Du wirst es nicht glauben, ich mach mir noch nicht mal Gedanken über das natürliche Strontium darin :D

Machst du dir Gedanken über deine Ernährung? Im Fleisch Antibiotika und in der Gülle bei Pflanzenfresser genau so :mad:
 
Beitritt
20.03.07
Beiträge
723
Hallo Mythentor,

ernährungsmäßig mache ich was ich kann! Und esse schon glutenfrei, wo es geht bio u. vieles mehr.

Aber mein Interesse galt dem Aluanteil der Heilerde. Und es gibt Seiten, die warnen davor, insbesondere bei durchlässigem Darm.

Mit deiner Antwort kann ich eigentlich nichts anfangen.
Was willst du damit aussagen?

VG Tina
 
Beitritt
18.01.08
Beiträge
1.230
Aluminium in Heilerde?

Jetzt mach mich nicht schwach!!

Ich nehme die Erde seit 3 Tagen und vertrage es gut!

Aber bei mir wurde auch viel Aluminium festgestellt!!

Wnn ich selbst das nicht mehr nehmen kann,dann weiss ich auch nicht!!
 
Beitritt
05.12.08
Beiträge
168
Wir nehmen Aluminium ständig in Spuren durch Wasser und Nahrung auf! Essen und trinken tun wir immer, aber Heilerde nur zeitlich begrenzt.

Heilerde nimmt man vernünftigerweise i.d.R. nur während des Heilfasten bzw. während des Entgiften. Ich persönlich Rate zu max. 2-4 wöchiger täglicher Einnahme im Jahr. Ab und zu, einmalig 2 TL wegen z.B. Übelkeit, kein Problem.

Manche amerikanische Wissenschaftler machen das Aluminiumhydroxid (Rieselhilfe z.B. bei Zucker, Salz, Mehl usw.) für die starke Zunahme von Alzheimer verantwortlich. Beweise/Studien fehlen aber bisher. Abgesehen davon, diese Rieselhilfen konsumieren wir u.U. täglich mehrmals.

Werde mich hiermit aus dem Forum verabschieden, da hier manchmal Hysterie herrscht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.03.09
Beiträge
69
Hallo mythentor,

siehst du den hohen Aluminiuminanteil (Hauptbestandteil!) der Heilerde nicht als Problem?
Gerade wenn man durchlässigen Darm hat, könnten die Alubestandteile doch aufgenommen werden!?

Hallo Patripl,

ich meine keinen bestimmten Schwefelbäder.
Mich interessieren alle denkbaren Möglichkeiten!? :D

Es gibt ja auch natürliche Schwefelquellen in Heilbädern.
Aber das habe ich auch noch nie ausprobiert.


Wo hat er denn das Schwefelpulver her oder wie heißt es!

Bittersalz ist also quasi Schwefel? Chemisch kenne ich mich da nicht so aus.:confused:
 
Beitritt
27.03.09
Beiträge
69
Hallo,
ich mache immer Natronbäder, gibt es in der Drogerie für 1,45 Cent 5 Beute und nehme für 1 Bad 2 Beutel, mindestens 1 Std im Wasser bleiben, besser ist 2 Std.
LG
Freitag
 
Beitritt
22.01.08
Beiträge
341
Hi an alle,
nochmal zu Bädern in Bittersalz.
Bittersalz ist Magnesiumsulfat: also ein schwefelsalz mit Magnesium. Beim Cutler habe ich letztens gelesen, dass viele Amalgamis nicht nur Mg-Mange haben, sondern auch einen "Schwefelmangel." Er behauptet, dass der Körper aus diesem Bad Mg und Schwefel aufnehmen kann. Die entgiftungsunterstützende Wirkung entnehme ich auch anderen Büchern über allegemeine Körperentgiftung (für gesunde Leute). Wäre selbst an einer wisenshcaftlichen Erklärung interessiert.

Innerlich soll Bittersalz auch entgiften und ist ein fester Bestandteil der Ableitungsdiät nach FX Mayr. Da wird täglich 1 Teelöffel nüchtern eingenommen.

Mein Onkel mit Psoriasis lindert seine Hautsymptome mit anderen Schwefelbädern, diesen grün-baluen Pulver bekommt er aus einem chemischen wissenschaftlichen Labor durch seine Bekannte. Evtl. handelt es sich um andere schwefelverbindungen. (Das geht auf ärztliche Empfehlung).
Muss ich auch herausfinden.


Auch bei Aknecremes ist viel Schwefel in irgendeiner FOrm drinn.
 

Biene67

Das mit den Schwefelbädern kann ich bestätigen:
ich habe jahrelang Mutter-Kind-Kuren in der Wellness-Abteilung eines Hotels betreut
und die Schwefelbäder besserten die Haut von neurodermitischen und psoriatischen Kindern sehr gut.
Ebenso schlagen auch Meersalzbäder bei vielen an.
 

Rita18

Ich nehme z.Zt. auch Chlorella zum Entgiften, ich nehme es inzwischen zwei Wochen und merke, dass ich von den Atemwegen entlastet werde.
Ich hatte vorher gelblichen Auswurf, dieser ist fast weg. Ich mache eine 8 Wochen Kur, außerdem nehme Spirulina was die Ausleitung der Gifte unterstützt (Spirulina Fa. Bärbel Drexel)
Gruss Rita
 
Oben