CDL (Chlordioxidlösung) - Erfahrungsaustausch

Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.398
Natürlich ätzt CDL, es kommt nur auf den Zeitraum an. Auch im Mund kann es ätzen, alles schon ausprobiert.
Auch in dieser Verdünnung?
3 ml in ein glas Wasser, getrunken und den letzten Schluck ein paar minuten gegurgelt.
Was immer Benares erlebt hat, eine Verätzung ist es nicht, es sei denn, das CDL ist gar keins, sondern irgendein aktiviertes Natriumchlorit. Dann wären 3 ml allerdings ein Hammer.
Ich schließe mich MaxJoy an, die Dosis reduzieren und ggf. langsam steigern.
 
wundermittel
Beitritt
26.11.17
Beiträge
153
man sagt ja allgemein ein Tropfen MMS entspricht ein ml CDL. Und trotzdem soll die Wirkung von MMS stärker sein.
Nach der Farbe der Lösung schätzen ja manche ein ob das CDL in der Lösung noch voll wirksam ist.
Also ich habe festgestellt das bei 3Tropfen MMS wenig Färbung zu sehen ist, bei CDL gegen schon. Bei CDL wird einem nicht schlecht, bei MMS dagegen wohl. Deshalb soll man sich langsam "einschleichen"
Ich habe bei MMS nicht durchgehalten 2,3 Tage, dann habe ich aufgegeben. Schade, den die Handhalbung ist bei MMS viel einfacher. Schon allein deshalb weil man keinen Kühlschrank mit sich rumschleppen muß.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.700
Schon allein deshalb weil man keinen Kühlschrank mit sich rumschleppen muß.

ich hab keinen Kühlschrank und trotzdem keine Probleme mit der Lagerung von CDL. Benutze Braunglasflaschen, die es vor Licht schützen (am besten mehrere kleine wegen Lufteinschluss). Denn das beeinträchtigt die Haltbarkeit meiner Erfahrung nach wesentlich stärker als Temperatur.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.398
Ich habe bei MMS nicht durchgehalten 2,3 Tage, dann habe ich aufgegeben. Schade, den die Handhalbung ist bei MMS viel einfacher. Schon allein deshalb weil man keinen Kühlschrank mit sich rumschleppen muß.
Wenn es dir bei 3 Tr. MMS schlecht wird, bei CDL aber nicht, gibt es wahrscheinlich viele Baustellen im Körper. Wie wäre es, mit CDL die Dosis zu steigern und die Grenze auszutesten. Wenn du dann durch CDL einige Altlasten losgeworden bist, könntest du es wieder mit 1 Tr. MMS versuchen und ggf. steigern. Ich vertrage beides recht gut. Bei CISS, der unaktivierten Einnahme von Natriumchlorit mit Natron, vertrage ich schon 4 Tr., wo andere nicht mal einen vertragen. Ich nehme an, dass ich schon in den ersten Wochen Dezember 2012 meine gespeicherten Gifte losgeworden bin. Deshalb kann ich ziemlich locker mit der Dosierung umgehen.
Bei der beginnenden Grippe, vielleicht Covid, im Frühjahr 2020 nahm ich zweimal im Abstand einer Stunde 5 Tr. MMS, oder waren es 6? Jedenfalls war ich die Beschwerden kurz danach los. Ich weiß nicht, ob 5-6 ml CDL die gleiche Wirkung gehabt hätten. Jedenfalls wollte ich nicht riskieren, Covid zu bekommen, und hätte auch Übelkeit in Kauf genommen.
Aber wenn keine akute Gefahr besteht, sollte man sich nicht mit Übelkeit plagen, sondern sich langsam eingewöhnen.
 
Beitritt
26.11.17
Beiträge
153
Wenn es dir bei 3 Tr. MMS schlecht wird, bei CDL aber nicht, gibt es wahrscheinlich viele Baustellen im Körper. Wie wäre es, mit CDL die Dosis zu steigern und die Grenze auszutesten. Wenn du dann durch CDL einige Altlasten losgeworden bist, könntest du es wieder mit 1 Tr. MMS versuchen und ggf. steigern. Ich vertrage beides recht gut. Bei CISS, der unaktivierten Einnahme von Natriumchlorit mit Natron, vertrage ich schon 4 Tr., wo andere nicht mal einen vertragen. Ich nehme an, dass ich schon in den ersten Wochen Dezember 2012 meine gespeicherten Gifte losgeworden bin. Deshalb kann ich ziemlich locker mit der Dosierung umgehen.
Bei der beginnenden Grippe, vielleicht Covid, im Frühjahr 2020 nahm ich zweimal im Abstand einer Stunde 5 Tr. MMS, oder waren es 6? Jedenfalls war ich die Beschwerden kurz danach los. Ich weiß nicht, ob 5-6 ml CDL die gleiche Wirkung gehabt hätten. Jedenfalls wollte ich nicht riskieren, Covid zu bekommen, und hätte auch Übelkeit in Kauf genommen.
Aber wenn keine akute Gefahr besteht, sollte man sich nicht mit Übelkeit plagen, sondern sich langsam eingewöhnen.
Bei Infekten hat mir das Zeug nie geholfen. 3Tr. MMS vertrage ich schon, wenn ich zu Bett gehe. Auch am ersten Tag eine Serie. Aber am 2.Tag wird mir zunehmend schlecht je länger ich MMS einnehme. CDL hatte ich schon mal über 40ml gegen einen Infekt eingenommen. Half nicht. Aber zur Mundspülung und auf der Haut ist CDL sehr nützlich.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.398
ich hab keinen Kühlschrank und trotzdem keine Probleme mit der Lagerung von CDL. Benutze Braunglasflaschen, die es vor Licht schützen (am besten mehrere kleine wegen Lufteinschluss). Denn das beeinträchtigt die Haltbarkeit meiner Erfahrung nach wesentlich stärker als Temperatur.
Braunglas hat den Nachteil, dass die Gelbfärbung nicht erkannt wird. Du hast also nur die Kontrolle durch den Geruch, ob das CDL noch wirksam ist. Ohne Kühlschrank musst du natürlich Kompromisse finden. Wichtig ist auch, wie dicht die Fläschchen sind. Ich habe für meine Fläschchen Dichtungen aus einer Silikon-Backmatte geschnitten.
ich hab keinen Kühlschrank und trotzdem keine Probleme mit der Lagerung von CDL. Benutze Braunglasflaschen, die es vor Licht schützen (am besten mehrere kleine wegen Lufteinschluss). Denn das beeinträchtigt die Haltbarkeit meiner Erfahrung nach wesentlich stärker als Temperatur.
Es ist seltsam, dass bei Dir die Einnahme von CDL so wenig wirkt und dass du MMS so schlecht verträgst. Mir hat es bei jeder Infektion schnell geholfen. Auch der Lippenherpes macht keine Probleme mehr. Was ich allerdings über meine Alterswarze berichtet habe:
war voreilig. Sie wird wieder dunkel und bildet neuen Schorf, obwohl ich die Behandlung noch einige Zeit fortsetzte. Da hat sich wohl nur der oberflächliche Schorf gelöst. Ich werde andere Vorschläge ausprobieren oder die Warze einfach als Schönheitspflästerchen ;) akzeptieren.
 

lvv

Beitritt
26.06.21
Beiträge
89
Welcher Hersteller für CDL 0,3% wäre in DE zu empfehlen? Vielen Dank für jeglichen Hinweis.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.700
Welcher Hersteller für CDL 0,3% wäre in DE zu empfehlen? Vielen Dank für jeglichen Hinweis.

am besten --> selber destillieren, ist auch sehr easy. Das spart nicht nur viel Geld, sondern du weißt dann auch was du hast. Beim teuren fertigen weiß man auch nie, wie alt es ist (bzw wie hoch die Konzentration).

Du brauchst nur --> Natriumchlorit-Lösung, eine Säure (zB 4%ige Salzsäure oder Essig) , ein Gurken-oder Einmachglas und ein Weinglas sowie destilliertes oder gereinigtes Wasser aus der Apotheke.

Ansonsten würde ich auch auf die ---> fertige CDL von S3 Chemicals vertrauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

lvv

Beitritt
26.06.21
Beiträge
89
@zui11 Danke, aber ich habe gerade nicht die Zeit das selber herzustellen, weshalb ich für das Erste einen Verkäufer suche.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.398
Es gibt viele Anbieter. Bei Amazon kannst du CDL eingeben und bei den verschiedenen Angeboten die Kommentare lesen. Es sollte aber CDL 0,3% sein. Angebote wie CDL plus sehe ich mit Skepsis. Da ich mein CDL selbst herstelle, kann ich keinen Anbieter empfehlen.
 
Beitritt
20.02.21
Beiträge
17
Kann es sein das CDL bei zu häufiger Anwendung, seine Wirkung verliert?
Wir haben ein krippen kind daheim, welches regelmäßig echt üble Erreger mitbringt, ich habe in letzter Zeit sehr viel CDL konsumiert, bestimmt über 100 ml in weniger als 2 Monaten, es wirkte hervorragend ich bin alles damit sehr schnell losgeworden aber habe mir auch schnell wieder etwas eingefangen, schwächt es auf dauer vielleicht das Immunsystem?
Jedenfalls bekam ich Samstags sehr starke Halsschmerzen die sich zum Abend hin steigerten, hab dann bis in die Nacht hinein 3 mal 3-4 ml CDL genommen und immer schön gegurgelt und Sonntag ging es mir wieder gut, schmerzen weg und es war nur noch ein leichter Schnupfen übrig. Ich nahm dann Sonntags über den Tag verteilt etwa 15ml CDL ein aber Montag früh dann dicker kopf, grippaler Infekt. Montags weiter gemacht, wieder 15 ml übern Tag verteilt aber es wird nicht besser, es ist als wäre es wirkungslos und am CDL kann es nicht liegen, es ist schön gelb und riecht auch, ich steige jetzt erstmal auf mein altes Verfahren, der Einnahme hoher Dosen Vitamin C um und pausiere vorerst mit CDL aber seltsam ist es schon was meint ihr?
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.700
ich habe seit einigen Monaten -seit ich häufigen nahen körperlichen Kontakt zu vielen mit den neuartigen Gen-Präparaten "geimpften" hatte- eine sehr hartnäckige chronische Bronchitis, die mich auszehrt/ arbeitsunfähig macht und gegen die alle bisher stets erfolgreichen Mittel - incl. CDL - scheinbar recht machtlos sind. Weiß nicht mehr was ich noch machen kann.. ausser im Bett liegen. Bin allerdings CFS-vorgeschädigt.

Ob der Zusammenhang tatsächlich besteht, weiß ich natürlich nicht, aber es ist auffällig.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.070
ich hab schon seit -zig jahren fast jeden tag kontakt zu leuten mit allen möglichen infekten (im überfüllten bus kann man keinen abstand halten) und schon seit 20 jahren keinen einzigen infekt........
vorgeschädigt bin ich auch (aip,sle).
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.168
schwächt es auf dauer vielleicht das Immunsystem?

Es zehrt auf jeden Fall Vitalstoffe, deswegen soll man es auch bei Kuren nicht länger als 2 - 3 Wochen am Stück einnehmen und dann erst mal die Depots (Vitamine und Mineralien) wieder auffüllen. Ich nehme es daher nur dann ein, wenn es ein Infekt wirklich bis zur Lunge geschafft hat.

Sonst mache ich nur 1 x täglich eine Mundspülung damit zwecks Prävention, das genügt bei mir in den meisten Fällen. Man kann auch die Ohren und die Nase lokal behandeln, wenn sich da ein Keim eingenistet hat (Mittelohrentzündung, Schnupfen).
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
@Locke 38 Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal schreiben würde. Wie sich die Zeiten doch ändern.
Aber ich bin froh, dass Du CDL nimmst. Da mache ich mir bei dir keine Sorgen, dass du als Geimpfte ADE bekommen könntest. Denn du hast eine Verteidigung, die ziemlich effektiv in der Vernichtung von Erregern ist.
 

lvv

Beitritt
26.06.21
Beiträge
89
Ein Arzt empfahl mir, 15 Tropfen CDL mit max. 5 Tropfen DMSO mit 200ml Wasser zu inhalieren. Was mich bei der Anwendung überraschte, ist dass das Gemisch nach nichts roch. Ich inhalierte bis die gesamten 200ml in dem Kochtopf fast verdampft waren. Ist das so richtig?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.700

ich finde das nicht offtopic denn hier gehts um Erfahrungen. Und dazu gehören auch Mißerfolge und die Frage warum plötzlich.

Vit D Spiegel bei mir bei 100, Vit C HD hat sonst geholfen, nun nicht. Und eben noch nichtmal CDL. Deshalb meine Befürchtung, mich bei den Kontakten zu vielen (frisch) "Geimpften" mit dem Zeug kontaminiert zu haben... weil wären es (auch C-) Viren, hätten meine sonst bewährten Mittel ja auch gegriffen wie sonst.

Hatte CFS(seit Schul-Durchimpfungen) bedingt ein Leben lang mit extrem häufigen Infekten zu tun, nur dass die jetzt so behandlungsresistent sind... kannte ich lange nicht.

Wenn das so bleibt werde ich nach 25 Jahren erstmals notgedrungen wieder einen Arzt zwecks --> Blut-Check aufsuchen . Helfen muss man sich aber selber.
 
Zuletzt bearbeitet:

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
Hallo zui,
da wirst Du jetzt testen müssen, was hilft. Meine Anregungen hast Du. Ich hoffe, Du findest bald etwas das dir hilft.
Angocin ist bei mir immer gut und ein Pesto nach Art von nullzero mit Meerrettichwurzel finde ich auch eine gute Idee.

Wenn Du den Verdacht hast kontaminiert worden zu sein, könnte man noch auch anderweitig recherchieren.
Zu Graphenoxid habe ich letztens jedenfalls ein Video gesehen, in dem genau erklärt wurde, welche NEMs man nehmen kann, um das wirkungslos zu machen. Dann wird es sicher auch für solche Fälle eine Lösung geben.
 
Oben