Candida - wie ich es in den Griff bekam

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
wundermittel

Vigier

Ist der Wirkstoff Bor(ax) nicht in D bzw. in der EU zwischenzeitlich verboten ?
Meine gelesen zu haben, dass er bei Pilzbefall nicht mehr empfohlen wird !?

Konrad scheint damit ja auch nicht wirklich Erfolg gehabt zu haben, sonst wäre er wohl wahrscheinlich nicht mehr zum Thema hier im Forum aktiv.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
30.03.16
Beiträge
62
Habe mal in meine Haarmineralanalyse geschaut. Bor ist tatsächlich unter dem Referenzwert. Frage ist wie der Zusammenhang zu Candida ist. Vielleicht eher die Folge der Candidabelastung als die Ursache. Ähnlich kann es beispielsweise bei Kupfer sein - durch die Antipilzwirkung kommt es zu einem starken Verbrauch.
 
Beitritt
01.02.17
Beiträge
13
Habe mal in meine Haarmineralanalyse geschaut. Bor ist tatsächlich unter dem Referenzwert. Frage ist wie der Zusammenhang zu Candida ist. Vielleicht eher die Folge der Candidabelastung als die Ursache. Ähnlich kann es beispielsweise bei Kupfer sein - durch die Antipilzwirkung kommt es zu einem starken Verbrauch.

Hallo Gabriel HH
Ich denke auch, dass es es eher die Folge als die Ursache ist... mit Candida hatte ich seit meiner jugend immer wieder zu tun gehabt ... ich dachte es ist längst geschichte und doch kann es im köper in einer eher latenten form immer da sein - viell. deswegen auch mehr bor/kupfer verbrauch ? ...
mit kupfer, da ist alles auch nicht so einfach zw kupfer vergiftung udn kupfer mangel zu unterscheiden .. hab ich viel davon gelesen...

Hast du in deiner Haaranalyse auch die Schwermetalle untersuchen lassen? bzw. wo hast du sie machen lassen und wer hat dann die ergebnisse interpretiert?

Grüße
 
Beitritt
30.03.16
Beiträge
62
Hatte die Haarmineralanalyse eigentlich nur wegen der Schwermetalle machen lassen. Hat ja aber bezüglich Mangel und Belastung eigentlich auch nur eine begrenzte Aussagekraft.
Hatte das in einem kleinen Labor in der Nähe von Hamburg machen lassen.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.348
Konrad scheint damit ja auch nicht wirklich Erfolg gehabt zu haben, sonst wäre er wohl wahrscheinlich nicht mehr zum Thema hier im Forum aktiv.
Haaallo Konrad, hast Dich ja lange nicht mehr gezeigt. Willst Du nicht mal berichten, klang doch erst so vielversprechend mit dem Borax!! lG! :wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.348
Hatte die Haarmineralanalyse eigentlich nur wegen der Schwermetalle machen lassen. ... Hatte das in einem kleinen Labor in der Nähe von Hamburg machen lassen.
Hallo Gabriel, interessant, dass Du auch zu diesen Themen "unterwegs" bist. Sag doch mal, wie meinst Du, hängen die Themen Bormangel, Candida mit dem Parasitenthema zusammen? Oder siehst Du da gar keinen Zusammenhang?? lG! Aurelius :wave:
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.348
@Vigier: Sag, was hälst du vom hier genannten Organic Acid Test (OAT), speziell dem Arabinitolwert?? Danke schon mal vorab für Deine Antwort! :wave:
 

Vigier

Bei mir war der D-Arabinitol-Wert unauffällig.
Schwer zu sagen, wie sehr der Test aussagekräftig ist.

Bin mittlerweile eigentlich weg von diesen ganzen "tollen "Tests.
Unter´m Strich scheint keiner wirklich sicher zu sein.

Sinn macht, zumindest in meinen Augen, nur das Anlegen einer Blutkultur.
Blutkultur, nicht AK-Test !

Für mich kommen im Moment nur zwei Therapien infrage :
1. Hochdosierte Fluconazol-Therapie (10mg/kg Körpergewicht ; initial die doppelte Dosis.
2. Auf die Impfung warten, und hoffen, dass sie so wirkt, wie angekündigt.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.348
Bin mittlerweile eigentlich weg von diesen ganzen "tollen "Tests.
Unter´m Strich scheint keiner wirklich sicher zu sein.
Tja, das ist schon ernüchternd. Außer im Mund-Rachen-Raum hat sich bei mir kein Candida gezeigt. Stuhl, Antikörper, Antigen, LTT, OAT: Allesamt unauffällig. Ich bin nun am Rätseln. Liegt eine Immundefizienz vor oder vielleicht doch Schwermetalle (wäre bei uns Amalgamis ja nicht ganz verwunderlich)? Eine andere Forumsteilnehmerin MARGIE geht bei sich mittlerweile von einem nur "lokalen" Candidaproblem aus, was ich bisher immer für unwahrscheinlich gehalten hatte ... aber meine Schmerzen sind eindeutig im Kiefer, einen Blähbauch hatte ich schon mal, aber sehr selten...lG! :wave:

https://www.symptome.ch/vbboard/pilzerkrankungen/22076-d-arabinitol-ergebnis-2.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
03.03.15
Beiträge
7
Hallo

Ich belebe diesen Thread mal wieder. Mal eine Frage. Kann Candida auch eine Benommenheit (ständig wie angetrunken) hervorrufen? Ich habe auch noch andere Beschwerden (Sehschwäche, tinnitus, licht und lärmempfindlich, ständig verspannt am hals und schultern, bruxismus.....) War schon bei vielen Ärzten jedoch candida hab ich noch nicht testen lassen (was ich jetzt aber machen möchte).

Gruss

seelaender
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.348
Hallo Seelaender, also die genannten Symptome kommen mir sehr bekannt vor. Ich meine, Sie könnten sehr wohl auf Candida zurückzuführen sein. Besonders interessant scheint mir insbesondere der Hinweis auf das Gefühl, angetrunken zu sein, ohne getrunken zu haben. Vielleicht auch ein Indiz für eine Fehlverdauung/ Malabsorption (von Kohlenhydraten?) :confused: Vielleicht weiß hier jemand mehr... lG! Aurelius
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hallo

Ich belebe diesen Thread mal wieder. Mal eine Frage. Kann Candida auch eine Benommenheit (ständig wie angetrunken) hervorrufen? Ich habe auch noch andere Beschwerden (Sehschwäche, tinnitus, licht und lärmempfindlich, ständig verspannt am hals und schultern, bruxismus.....) War schon bei vielen Ärzten jedoch candida hab ich noch nicht testen lassen (was ich jetzt aber machen möchte).

Gruss

seelaender

Hi seelaender,

die von Dir aufgeführten Symptome sind identisch mit meinen, leider seit Längerem.
Neuerdings habe ich in der Innenseite im Mund (genau dort wo die Lippen anfangen rote Pünktchen) und immer wieder Aphten im Mundbereich.
Hast Du das auch?

Hast Du Amalgam behandelte Zähne?

VG, Destination
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
...Symptome .... könnten sehr wohl auf Candida zurückzuführen sein....

Candida könnte aber auch nur ein Symptom bzw. die Folge einer Vergiftung sein und es ist naheliegend, dass auch eine allgemeine Parasitenbelastung vorliegt und natürlich auch andere Pilze anzutreffen sind, Candida ist ja nur eine Art davon.
 

markimark

Hallo!

Bei mir ist auch noch was hinzu gekommen.
Gestern lief ich ich mit neuen leichten Sneakern durch die Gegend (ich habe einen Schuhtick und ständig neue Schuhe an, also niemals ausgelatschte, stinkige Treter).
In den Sneakern trage ich Füsslinge aus BW.
Ich ziehe die Schuhe aus und falle fast in Ohnmacht...meine Füsse rochen nach Hefe.
Den ganzen Tag kribbelt es leicht es an den Stellen , wo ich im Winter plötzlich Pilz zwischen den Zehen hatte, was ja auch schon sehr seltsam war.
Irgendwie riecht alles nach Hefe...ich rieche alles so extrem.

Und neuerdings habe ich Tränensäcke...als wäre ich in einer Woche um 20 Jahre gealtert.
Die Ohren fühlen sich noch mehr verstopft an und auch meine Augen fühlen sich verklebter an.

Ich habe gerade einen Antikörper Test auf Candida laufen, aber noch keine Info..fürchte auch, dass er keine Aussage haben wird.

Was geht da bloß in mir ab?
Alles spricht für eine extreme Candida Erkrankung.

Ich glaube ich muss erst von oben bis unten entzündet sein, bevor die Ärzte schalten.

Bezüglich Nackenverspannungen und rote Pünktchen im Mund:

Mein Nacken ist verspannt wie wie nur was, vor allem nach dem Essen!
Dann tun auch die Ohren weh.
Die roten Pünktchen in der Mundschleimhaut habe ich, wenn ich mir auf die Mundschleimhaut beiße.
Erst dachte ich es wäre Candida, aber das sind bei mir Blutergüsse.
Ausserdem ist meine Mundschleimhaut weisslich grau im vorderen Bereich.
Ein Kieferchirurg fragte mich mal, ob ich rauche.
Besagter Chirurg soll auch noch Gewebe entnehmen...was ich aber andauernd vor mir her schiebe.
Ich fühle mich nicht als wäre ich besoffen, sondern als würde sich unter meiner Haut (vor allem im Gesicht etwas wie Watte ausbreiten). Weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll.
Es fühlt sich klebrig an...in den Augen, den Ohren, im Mund.


Kennt einer von euch euch Pilz-Patienten diesen Hefe-Geruch, und dass die Gesichtshaut altert?

LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

markimark

Hallo Ullika.

Erinnerst du dich...ich hab eine Blasenentzündung. Mit der ging der ganze Scheixx ja los.
7 Antibiotika!!!!!
Ich habe die ich immer noch!
Und eben mittlerweile 100 Pilzsymtome.

Ich habe ein Foto von meinem Gesicht mit den "Rudi Carrell Tränensäcken" gemacht.
Das zeige ich am Dienstag meiner Ärztin.
Mal sehen was die sagt.
An Nieren denke ich aber auch (noch), denn....

...die Nieren hatte ich in der Nephrologie letztes Jahr Juli checken lassen. Ich musste mir böse Beleidigungen vom Weisskittel anhören.
Er sagte: " Sie haben nichts, wetten!? Ihre Untersuchungen kosten die Kasse nur eine Menge Geld!"
Meine Antwort: "Vorsicht, man sieht sich immer 2x im Leben!"...so geladen war ich über diese Aussage.

Der war aber der jenige, der mir die Amphotecerin Lutschtabletten verschrieb. Keine Ahnung warum. Von Candida war da noch nicht die Rede.

Du hast bestimmt Ahnung von den Werten (Ferritin, Vit. D etc.)....ich stelle sie mal ein.
Die sind ganz neu.
Meines Erachtens sind die alle im Keller, aber es war nur von einem klitzekleinen Vit. D Mangel die Rede.....



Vitamin B 12 294.00pg/ml Normwert 180-914

Folsäure (höher!!!!!!!!) > 23,0 ng/ml Normwert 4,00-20,00

Ferritin 35,00 ng/ml Normwert 15-150

Vitamin D 25OH 17,80 ng/ml Normwert 30,00-100


Ach so.... CRP 5,20 ml Normwert 0,00-5,00 höher!!!

IgE 160,40IU/ml Normwert 0,00-99,90 erhöht.

Zum erhöhten IgE (wo sich keine Sau drüber wundert, obwohl er in 4 Tests immer höher ist) steht da:

Ds erhöhte IgE deutet auf eine atopische Disposition hin, lässt aber darüber hinaus aber keine Rückschlüsse auf Erkrankungen oder Therapieansätze zu!
Zu Vitamin D steht da, dass ich einmal im Monat 20000 I.E. nehmen soll.....das ist doch ein Witz, oder?

Ich erzählte dem Weisskittl, dass ich mir Candida zu kämpfen habe, aber ihr sehr ja was im Befund steht.
CRP auch leicht drüber.



Und so geht das seit 1,5 Jahren. Dieser Befund ist von Anfang Mai 2017 aus der Endokrinologie.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

markimark

...ach da fehlt noch was.... Normwerte

Zink 0,75mg/l 0,70-1,50
Magnesium 0,84mmol/l 0,77-1,03
Selen 76 mü/L 50-120

Wo ist auf der Tastatur das MÜ Zeichen:confused::D


Was sagt ihr dazu.......ist doch alles zu wenig!

Ich warte ja noch auf die Ergebnisse vom Westernblot wegen Borre und dem Antikörper Test auf Candida.
Ich bin wirklich so blöd, dass ich auf eine Diagnose warte, weil ich so langsam aber sicher die Behandlung brauche wg. der Blase.
AB nehme ich nur, wenn die keine Mykose feststellen.

Ansonsten habe ich hochwertige NEMs mit Mineralien, Orthomolekularia mit Vitaminen und Vit. D.
Erährung so zucker und kohlenhydratfrei wie es geht, aber ich bin keine Heilige.

Mein jetziger Zustand:

Ohren fühlen sich verstopft an.
Gesicht fühlt sich taub an...trinke gerade meinen Kaffee
auf der Nase ist so ein komischer Druck
das Gefühl als hätte man mir mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen
und im Bereich beider kleinen zehen juckt es.
Altere schnell, nehme weiter ab....
Blase weiter am brennen und ständiger Harndrang

Ich schreibe das so lange bis ich weiss, was mir genau mir das Leben zur Hölle macht, oder jemand das liest, der das auch hatte.

LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben