Quantcast

blutzuckerschwangungen

Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Hallo,

ich habe folgendes problem: Fast immer (also täglich) wird mir zwischen 16-18 Uhr sehr unwohl und immer leicht bis mittel übel. Esse ich dann 1-2 Traubenzuckerbonbons (Dextro...) verschwindet die Übelkeit relativ schnell wieder. Normales essen (nicht hoch zuckerhaltig) bessert die symptome auch aber nicht so gut wie der traubenzucker.
Auch Ausdauersport hilft gegen die Übelkeit.

Kann sowas an einer diabetes oder an einer blutzuckerschwangung liegen?

Mein Blutzucker ist morgens nüchtern bei 80
Meine Mutter leidet an Diabetes Typ 2

Vielen Dank für eure Hilfe
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.075
Was Du da beschreibst, klingt schon nach Unterzucker. Im Prinzip ist es ja gut, wenn Du den mit Traubenzucker wegbekommst, aber trotzdem ist es nicht gut - nur im Notfall. Denn durch den Traubenzucker, der sofort ins Blut geht und den Blutzucker anhebt, wird der Blutzucker ziemlich hoch angehoben. Daraufhin wird viel Insulin ausgeschüttet, das dafür sorgt, daß der blutzucker wieder schnell absinkt. Ergebnis: Hunger, flauer Magen usw. Es fängt wieder von vorne an...
Meinst Du, daß es Dir auch hilft, wenn DU in so einer Situation z.B. joggen gehst? Das würde dann eher auf niedrigen Blutdruck hindeuten, der durch die Bewegung wieder steigt.
Wenn Du wissen möchtest, ob Du in der Zeit zwischen 16 und 19 Uhr niedrigen Blutzucker hast, müsstest Du eben mal messen (lassen). Diese Gerät kosten nicht viel, und in der Apotheke kann man es auch machen lassen (oder bei Deiner Mutter?).
Der Nüchternblutzucker bei 80 ist perfekt :) .
Wenn Du beim Arzt sagst, daß Deine Mutter Diabetes hast, macht der sicher auch gerne ein Zuckerprofil: nüchtern, dann nach dem Frühstück, 2 Stnden später oder so ähnlich...

Gruss,
Uta
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Sportler

Das kann ich so hier nicht beurteilen, dazu müsste ich eben den Blutzuckertest machen. Dazu müsste ich auch wissen wie es mit Deinen Essgewohnheiten aussieht. So wie Du das beschreibst könnte es aber schon sein, dass Dein Blutzucker sich mal in den Keller verarschiedet. Das heisst aber noch lange nicht dass da ein Diabetes vorliegt. Höchstens ggf. dass Du mehr Zucker verbrauchst als Du dem Körper zufügst. Da stellt sich dann ganz natürlich die Frage wie sieht Deine Verpflegung tagsüber aus?
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
das mit dem sport kann auch durch die ablenkung kommen. Also mir ist aufgefallen wenn ich den ganzen tags nichts esse quasi nach langem schlafen (10Uhr) erstes essen so gegenn 16 Uhr keine Probleme. esse ich allerdings zu mittag so gegen 12.12.30 habe ich um 16 uhr die probleme. Essen tue ich ne normal mischkost. Nicht zu fettig nicht zu kalorienreich.

blutdruck liegt bei 130/78
Könnte chrom oder zitkapseln helfen?

Danke
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.075
Nach dem Essen normalisieren sich die Blutzuckerwerte in etwa 2-4 Stunden. Es klingt für mich so, als ob bei Dir der Blutzucker nach dem Essen sehr tief sinkt.
Wenn Dich das beschäftigT, würde ich eben einmal zu einem guten Diabetologen gehen und ihm das erzählen.
Gruss,
Uta
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Sportler,
nach der Traditionellen Chinesischen Medizin ist am späten Nachmittag (17 - 19 h) die Zeit der Nieren. Sie verbrauchen dann mehr Chi (Energie) zum Arbeiten. Das heisst aber auch, dass sie was zu tun haben müssen. Trinkst Du genug? möglichst 2 Liter Wasser am Tag wäre gut.
Grüsse
grufti
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Sportler,

Blutzuckerschwankungen können auch durch Chrommangel verursacht sein. Mein Sohn hatte mal wegen seiner Kryptopyrrolurie und den damit verbundenen Blutzuckerschwankungen Chrom bekommen. Hatte gut geholfen. Würde ich aber nicht auf Verdacht einnehmen.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo Sportler,

ich kenne das auch wie du das beschreibst, mir wird ganz schlecht, die Beine werden schwach und zitterig.
Dann muss ich dringend was essen.
Ich habe festgestellt dass es an der Ernährung liegt.
Früher war ich sehr untergewichtig und konnte essen was ich wollte, da habe ich viel Schokolade und co. gegessen (war ja auch egal...;)). da hatte ich diese "Anfälle" fast jeden Tag. Nun bin ich mit der Zeit etwas dicker geworden (Normalgewicht) und muss wirklich aufpassen dass das nicht noch mehr wird.
Seit dem ernähre ich mich vollwertig und eigentlich hat sich das Problem damit gelöst.
Nur manchmal komme ich auf den "Naschtripp" und esse vermehrt Zuckerzeugs.
Dann bekomme ich ganz schnell wieder diese Art von Unterzuckerung.
Ich weiß nicht genau ob es eine Unterzuckerung ist aber ich glaube es ziemlich sicher, vollwertige Nahrung wird nicht so schnell verdaut wir Zucker. Traubenzucker geht schnell ins Blut ist aber auch schnell wieder weg, kann nur eine Übergangslösung sein. Mein Vater ist Diabetiker Typ 2, Traubenzucker hat er nur für den Notfall, er isst immer was "richtiges" was länger anhält!!!

LG
Sternchen
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
ich habe eure ratschläge beherzigt und jetzt auchmal versucht ein stück obst zu essen. 10-15 Minuten nachdem ich eine Banane gegeseen habe ist mir stark übel geworden(dass kann ja nicht daran liegen das sie am anfang und am ende leicht grün war oder ich meinte die schale)

Vielleicht ist es auch ein Blutdruckabfall? Ich habe mal mein blutdruck gemessen 2mal hintereinander um sicher zugehen. Um 16 Uhr zu so einer übelkeitsphase:

1: 111/72
2: 113/66

nachdem die übelkeit etwas besser geworden ist:
17Uhr: 117/71
18Uhr: 117/70


[geändert von Sportler am 06-13-05 at 05:57 PM]
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo Sportler,

hmm, merkwürdig ist das schon...nach nur einer Banane sollte einem nicht übel (bischen grün an der Schale macht nichts) werden oder der Blutdruck abfallen.

Allerdings kenn ich das mit dem Blutdruckabfall auch aber nur wenn ich lange nichts gegessen habe und dann viel esse. Vielleicht bist du da empfindlicher und eine Banane reicht aus :?

Ach ja, zu gestern, was ich über zuckerhaltige Nahrungsmittel geschrieben habe... es braucht ein paar Tage bis es sich wieder normaliesiert hat. Wichtig dabei ist dass man regelmäßig was isst, also ca. 3 - 4 mal am Tag, so wie zu Omas Zeiten, die waren damals garnicht so dumm...!

Alles was ich dir bis jetzt geschrieben habe, habe ich selber an mir festgestellt, also nicht irgendwo gelesen oder so. Das kann natürlich bei jedem anders sein...

Wenn es dir nicht besser geht oder schlimmer wird solltest du mal zum Arzt gehen.

Ach ja, du nennst dich Sportler, bist du auch sehr sportlich?
Wenn ja, hast du daran gedacht dass Sportler einen anderen Energieverbrauch haben als "normale" Menschen?
Meisten müssen sich Sportler auch anders ernähren!
Vielleicht ist deine Energie nachmittags einfach total am Ende.
Und wenn dein Blutdruck absinkt und du gehst dann laufen, ist doch klar dass es dir danach besser geht;)

LG
Sternchen
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Sportler,
da hab ich doch grad noch ne Idee: wie wäre es, wenn Du um ca. 15.45h ein paar Kniebeugen machen würdest. Die bringen doch auch was in Schwung und vielleicht reicht das als Vorbeugung.
Grüsse
grufti
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
@sternchen, meinst du man kann bei folgenden obne geschriebenen worten schon von einem blutdruckabfall sprechen?

1: 111/72
2: 113/66

nachdem die übelkeit etwas besser geworden ist:
17Uhr: 117/71
18Uhr: 117/70

Was heißt sportlich, ich bin kein leistungssportler oder so. Gehe dreimal die woche für 40min Joggen. Demnächst kommt noch leichte kraftausdauertraining dazu 2mal die woche.



[geändert von Sportler am 06-14-05 at 10:21 AM]
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Na ja, wenn der Blutdruck immer so niedrig bei dir ist, dann dürfte es kein Blutdruckabfall sein.
Normal ist 120/80
Den meisten Menschen wird schlecht oder schwindelig wenn der Blutdruck schwankt, bei sehr empfindlichen auch wenn er nur einbischen schwankt.

Wenn du meinst da ist was nicht ok, kann man beim Arzt ein langzeit EKG machen lassen.
Hatte ich auch, ist aber nichts bei raus gekommen.

Ich finde schon dass du sehr sportlich bist, eigentlich solltest du fit sein :?

LG
Sternchen
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
ja wie gesagt wenn der arzt den blutsdruck morgens misst habe ich enen bd von 130/78.....

tja eigentlich sollte man fit sein, wenn das mal immer so einfach wäre frei nach strunz wenn sie laufen sind sie alle krankheiten los....
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.075
130/78 ist perfekt :) ...
Ich glaube, Sternchen meint ein 24-Stunden-Blutdruckmeßgerät, oder? Man sollte nur nichts vorhaben, wo es auch still ist. Ich saß im Theater mal neben einer Frau, die gerade so ein Gerät umhatte. Alle 15 Minuten oder so machte es bfffffffffffffffffffff, dann war Stille, dann machte es wieder ffffffffffffffffffffffffffffffffffb :p :p ..

Gruss,
Uta
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo Uta,

ja, so wie bei der Frau war das auch! :D
Ich hatte aber noch diese Saugnäpfe überall und der Arzt sagte das ist ein langzeit EKG.
Also das Herz wurde 24 Std überwacht.
Wurde gemacht weil der Arzt sichergehen wollte das ich keine Herzrythmusstörungen habe.
Ich hatte/habe ja auch immer diese Schwindelanfälle...
Ist zum Glück nichts bei rausgekommen.

@Sportler

einbischen sinkt dein Blutdruck ja ab, vielleicht bist du da empfindlich und dir wird deshalb schlecht :?

Im übrigen ist mein Blutdruck meistens so wie dein niedriger Wert, mir wird immer nur übel und schwindelig wenn er schwankt oder noch mehr runter geht.

LG
Sternchen
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
war beim orthomolekularmediziner. Dieser meint das die übelkeit durchs laufen besser wird liegt daran das die leber glycogen zur verfügung stellt. also dann wohl doch hypoglykamie
 
Oben