Blutegeltherapie hilfreich bei Tinnitus?

Themenstarter
Beitritt
20.04.14
Beiträge
19
Hallo,

meine Frage ist folgende:

Gibt es Erfahrungen, dass eine Blutegeltherapie bei Tinnitus erfolgreich sein kann?

Erfolgreich könnte es dadurch sein, dass die von den Blutegeln abgegebenen Sekrete, insbesondere in Form des Histamins, nach Überscheiten der Blut-Hirn-Schranke in das Gehirn die durch Tinnitus ausgelösten Ohr-Geräusche lindern bzw. beseitigen.

Wer kann hierzu hilfreiche Informationen geben?

Wilhelm
 
Beitritt
16.08.14
Beiträge
446
Die möglichen Ursachen für Tinnitus sind sehr umfangreich: Nur ein paar Beispiele: Hörsturz, Entzündungen, Durchblutungsstörung, Schilddrüsenerkrankung, Stress, Muskelverspannungen, Bandscheibenschäden etc. pp. Sollte die von Dir beschriebene Behandlung tatsächlich Erfolge bei Anwendern erzielen, dann vermutlich auch nur bei Personen, bei denen die Ursache(n) übereinstimmen. Oftmals sind die Auslöser jedoch unbekannt. Ich habe gelernt mit meinem Tinnitus zu leben... er bekommt keine Aufmerksamkeit von mir . Bei mir sind es übrigens mehrere Ursachen, die zu vermuten sind, u.a. meine Schilddrüse..... da würden Blutegel nichts ausrichten, behaupte ich mal.... doch es kommt sicher auf den Grad der individuell gefühlten Belastung an. Ist sie sehr groß, lässt man ja nichts unversucht und lässt sogar Dracula freiwillig an die Wäsche :cool: ;) ....
 
Oben