Bitte dringend um Hilfe; Tinnitus, Augenflimmern, Schmerzen

Themenstarter
Beitritt
19.01.07
Beiträge
23
Ich leide an folgenden Symptomen schon sehr lange:

-Tinnitus
-Augenflimmern

-Nachts 3-4 mal auf Toilette
-ich wache Nachts oft auf und kann nicht mehr schlafen
-ich fühle mich kaum noch müde
-öfter Nachts komische krampfartige Schmerzen von Fuss,Knie,Waden bis hoch zur Brust, ich muss mich dann automatisch im Bett wälzen... Bewegungsdrang der Füsse u.a.

dazu ist anzumerken, ich trank seid gestern ungefähr ein halbes Jahr
durchgehend 3-4 Gläser Milch am Tag...

Vielleicht Quecksilbervergiftung? Milchunverträglichkeit?
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Bitte um Hilfe [dringend]

hallo,

vielleicht trinkst du die milch intuitiv, um irgendwelche giftstoffe aus zu leiten?
gegen muskelkrämpfe hilft magnesium.
aber du schreibst was von zappeligen beinen?
das könnte auf restless leggs hindeuten.

bist du bei einem guten arzt?
ich würde zu einem komplementärmediziner gehen. also zu einem schulmediziner, welcher auch alternative und komplementäre methoden anwendet.

viele liebe grüsse von shelley :wave:

p.s.: hast du lust, in den chat zu kommen?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Bitte um Hilfe [dringend]

Hallo,
ich würde als erstes mal alle Milchprodukte weglassen, nicht nur die getrunkene Milch sondern auch Yogurt u.a. - Warum hast _Du denn gleich so viel Milch getrunken?

DAnn würde ich vorsichtshalber ein großes Blutbild machen lassen um zu wissen, wie die üblichen Blutwerte aussehen.

Manchmal hilft schon Calcium und Magnesium gegen diese Krämpfe. Hast Du das schon ausprobiert?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
28.09.06
Beiträge
93
Bitte um Hilfe [dringend]

Hallo!

Könnte eine Überfunktion der Schilddrüse sein. Hast Du Gewicht verloren in den letzten Monaten oder Wochen? Ist Dir eher warm als kalt? Wie hoch ist Deine Herzfrequenz?

Viele Grüße von
Lorinaja
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Bitte um Hilfe [dringend]

Weder Quecksilbervergiftung noch sonstwas. Du hat Deine Leber gestresst und die hat sich gemeldet. Kannst Du die Haut am Bein (unten/Sockenhöhe) eindrücken und es bleibt ein sichtbarer Abdruck (Wassereinlagerungen) ?

Warte erstmal ab ob es ohne Milch (auch keine Ersatzprodukte wie Käse) besser wird. In 2-3 Wochen sollte bei strickter Karenz ein Unterschied zu erkennen sein.
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
Bitte um Hilfe [dringend]

hallo!

also ich denke eine zusätzliche einnahme von kalzium, ist bei der menge an milch die er trinkt, nicht notwendig.

grüße
richter
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.114
Bitte um Hilfe [dringend]

Vllt doch Kalzium. Es gab doch mal eine Untersuchung, dass mehr Ca ausgeschieden wird, als man mit der Milch aufgenommen hat. Also lieber andere Ca Lieferanten.

LG
 
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Bitte um Hilfe [dringend]

Hi Dj,

was sagt denn Dein Arzt oder HP dazu?

Ich hatte ähnliche Symtome; bei mir war es Borreliose. Ich hatte Probleme mit den Sinnessystemen (Tinnitus, Sehstörungen). - Borrelien produzieren Neurotoxine, d.h. Giftstoffe, die im Fettgewebe und in den Nerven und im Hirn gespeichert werden und auch rheumaähnliche Symptome machen (Schmerzen u.a. in Händen und Füßen).
Hilfreich fand ich den Fragebogen unter [www.borreliose-berlin.de/symptome/symptome.html

Ich bin nachts oft um 3 Uhr aufgewacht. - Die Uhrzeit läßt Rückschlüsse zu auf das belastete Organ: nach der TCM ist zwischen ca. 2-3 Uhr nachts Leberzeit, dann Lunge, ab ca. 5 Uhr Dickdarm.

Ich bin weder Arzt noch HP, kann, will und darf daher keine Ratschläge geben, außer dem einen: such Dir eine guten, dh. kompetenen Arzt! Denn das klingt nicht gut, was Du da berichtest.


Meine völlig unmaßgebliche Meinung als Laie: wenn´s mir so ginge würde ich ein Entgiftungsexperiment starten:

* entweder mit Rizinus (siehe Wiki) oder

* Kaffeeinlauf (nach Dr. Max Gerson: 3 El gemahlenen Kaffe in 1 l Waser 20 min köcheln, dann abfiltern, dann zuerst einen normalen Einlauf mit Kräutertee oder frischgepresster Zitrone, danach den Kaffee, der inzwischen auf Körpertemperatur abgekühlt ist; 15 min halten) und

* dann mal sehen, wie Du die nächste und übernächste Nacht schläfst. Achtung, der Kaffe putscht in dieser Form auch auf, ist aber ein starkes Entgiftungsmittel für Leber und Galle, unterbricht den entero-hepatischen Kreislauf.

Viel Erfolg!

Louis
 
Beitritt
07.12.06
Beiträge
62
Bitte um Hilfe [dringend]

Hallo DJ
Nun sind wir mal gespannt auf eine Antwort von dir. Wie geht es dir sonst im Leben. Stehst du vor Entscheidungen... Arbeitsplatz oder Zuhause...Liebe ect.
Da müssten man noch etwas mehr wissen.

LG stewie
 
Themenstarter
Beitritt
19.01.07
Beiträge
23
Bitte um Hilfe [dringend]

danke schonmal für die schnellen Antworten...

@ Uta: Seid 2 Tagen ließ ich Milch und zusätzliche Milchprodukte weg und kann seid 2 Tagen besser schlafen. Ich wachte die letzen beiden Nächte zwar Nachts 2-3 mal kurz auf konnte aber wieder einschlafen und gegen 6 Uhr bin ich dann aufgestanden anstatt 2,3,4 Uhr.
Ich habe so viel Milch getrunken weil mir die Milch schmeckte.Hmm, ich werd nun die Milch weg lassen. Ich bin bin der Meinung das ich mich jetzt besser ohne Milch fühle.
Calcium und Magnesium nehme ich seid einigen Tagen zu mir, hilft nicht wirklich etwas denn es sind Nachts keine richtigen Krämpfe sondern komisches krampf-ähnliches Gefühl am ganzen Körper, besonders in meinen Knien welches sich bis zur Herzgegend hochzieht und ich muss mich dann Nachts 10min wälzen und ich habe es schwer einzuschlafen.

@ Lorinaja, meine Schilddrüse wurde letztens untersucht. Meine Schilddrüse ist im grünen Bereich.
Ich friere in den letzten Tagen oft, kalte Hände obwohl es drinne im Haus warm ist.
Herzfrequenz ist bei 55-70...mehr so bei 60
Mir fällt gerade ein wenn ich Nachts diese komischen krampf-ähnlichen Gefühle am Körper bekomme das mein Herz sehr langsam schlägt.
Aber mein Herz ist gesund. Hmm...

@ Mike, Leber gestresst? Womit denn? Ich lebe schon sehr gesund,rauche nicht und trinke keinen Alk...
Es bleibt kein sichtbarer Abdruck wenn ich die Haut bei Sockenhöhe eindrücke.
Ich werde die Milchprodukte weglassen und hoffe das es in 2-3 Wochen besser wird.


@ Lynx, ich war schon bei verschiedenen Ärzten und die meinten dann immer
Psyche hier Psyche da usw.
Ich habe momentan psychische Probleme und damals vor 2 Jahren auch,aber eigentlich schon mein ganzes Leben. Dennoch treten diese krampf-ähnlichen Beschwerden nur Nachts auf. Meistens gegen 2,3,4,5,6.
Ich weiß auf jedenfall das es nicht psychosomatisch ist denn vor 2 Jahren konnt ich wunderbar schlafen.

Ich hatte letztes Jahr ungefähr ein halbes Jahr fast jeden Tag merkwürdige Kopfschmerzen als ob jemand mir auf meinem Kopf drückt.
Dazu ist zu erwähnen mein Gehirn ist ok, keine Auffälligkeiten.

Hmm meinste es könnte Borreliose sein? Mir ist nicht bekannt das mich in meinem Leben eine Zicke gebissen hat.

@ Stewie, ich bin momentan arbeitssuchend und habe kaum Beschäftigung am Tag. Meine Psyche geht eigentlich. Es wird besser.
Ich denke aber das es was organisches ist und nicht die Psyche. Vielleicht irgendwelche Vergiftungen im Körper oder sonstiges.

Amalgam => 8 Füllungen

Bisherige Untersuchungen bei mir:

Gehirn = ok, Keine Auffälligkeiten
Nieren = ok, keine Auffälligkeiten
HNO Untersuchungen = ok, keine Auffälligkeiten
Blase = ok, keine Auffälligkeiten
Herz = ok, keine Auffälligkeiten
Blutdruck = ok
Urologische Untersuchung = ok, keine Auffälligkeiten
Keine Allergien
 
Themenstarter
Beitritt
19.01.07
Beiträge
23
Bitte um Hilfe [dringend]

Hier noch einige Symptome:

- Augenrauschen (engl. Visual Snow, im Deutschen auch Augenflimmern)
- Probleme mit der Verdauung, z.B. Blähungen oder Durchfall
- Muskelverspannungen oder Verkrampfungen
- Häufige Kopfschmerzen, Übermüdung und Konzentrationsschwäche
- Gereiztheit, depressive Verstimmung und Schlafstörungen
- Häufig Schmerzen in den Gelenken oder im Wirbelsäulenbereich
- Seid 10 Jahren verstopfte Nase und komischer weißer Schleim in der Nase
- Oft trockener Hals
- häufiger Harndrang (3-4 Nachts auf Toilette)
- Stimmungsschwankungen
- belegte Zunge, aber nicht immer, häufig morgens
- Augenprobleme
- Kribbeln in den Gliedern
- Abends oft kalte Hände
- seid 2 Jahren sehr oft trockene Haut im Gesicht
- häufig fluessiger Stuhlgang, aber kein Durchfall im eigentlichen Sinne
- tägliche Blähungen
- massiv aufgeblähten Bauch, weil luft nicht ganz raus geht
- seit über 10 Jahren Tinnitus
- Nervosität
- Unruhe
- Reizbarkeit
- Schlaflosigkeit
- ab und an innere Unruhe, daß ich das Gefühl hab mir kribbelt es überall im Körper (Nachts wenn ich aufwache)
- Kopfschmerzen
- oft starke Blähungen
- Schmerzen im linken Thoraxbereich
- Schmerzen in der Lebergegend
- Verschwommenes Sehen
- Kalte Finger
- Verminderte intellektuelle und körperliche Leistungsfähigkeit
- Reizbarkeit
- Müdigkeit
- ab und an Vermehrter Speichelfluß
- Mundtrockenheit
- Gedächtnisschwäche,
- Probleme zu denken
- Angstgefühle
- Durchfall,
- Völlegefühl,
- Blähbauch,
- Häufiger Harndrang
- Weicher Stuhl
- Depressionen
- Antriebsschwäche
- Konzentrationsstörungen
- Schlafstörungen,
- Niedergeschlagenheit,
- Anspannungsgefühl,
- Erschöpfungszustände

Ich werd bald verrückt wenn das so weiter geht :-(
Das kann auf jedenfall nicht alles die Psyche sein. Viele dieser Symptome hatte ich schon vor vielen vielen Jahren, vor allem Tinnitus und Augenrauschen.
 
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Bitte um Hilfe [dringend]

Hallo!

Ja, das kann alles von einer Milchunverträglichkeit kommen. Ernähre dich jetzt midestens mal 4 Wochen absolut Milchfrei (auch Spuren) und vorsicht, die machen in Brot, Wurst etc. oft Milchpulver rein. Auch in der Anti-Baby-Pille ist Laktose (!!!).

Falls du in 4 Wochen noch Beschwerden hast, die nicht deutlich am Abklingen sind, kannst du noch weitere Untersuchungen anstellen, aber jetzt ist mal wichtig das der Unverträgliche Stoff weg ist.

Alles Gute
 
Themenstarter
Beitritt
19.01.07
Beiträge
23
Bitte um Hilfe [dringend]

Hallo!

Ja, das kann alles von einer Milchunverträglichkeit kommen. Ernähre dich jetzt midestens mal 4 Wochen absolut Milchfrei (auch Spuren) und vorsicht, die machen in Brot, Wurst etc. oft Milchpulver rein. Auch in der Anti-Baby-Pille ist Laktose (!!!).

Falls du in 4 Wochen noch Beschwerden hast, die nicht deutlich am Abklingen sind, kannst du noch weitere Untersuchungen anstellen, aber jetzt ist mal wichtig das der Unverträgliche Stoff weg ist.

Alles Gute
oki doki, danke für den Tipp!
 
Beitritt
07.12.06
Beiträge
62
Bitte um Hilfe [dringend]

Hallo DJ

du hast sehr viel Zeit zum Grübbeln, vielleicht auch etwas zu viel.

Ich an deiner Stelle würde es vielleicht mal mit Sport versuchen. Oder hast du die Möglichkeit jemanden eine Arbeit abzunehmen resp. zu helfen. Körperliche Anstrengung ist toll wenn man dann richtig schön Müde ist und abends sehr gut schlafen kann. Gut auch für die Psyche, dass man etwas gutes getan hat.

Einen langen Spaziergang in der freien Natur, im Wald zB.
Medidation ist auch ganz gut. Höre in dich hinein, deine innere Stimme sagt dir was du brauchst.

Wichtig zu wissen:

Wir haben alles in uns selber um uns zu helfen und zu heilen.

Das Geheimnis liegt in der Gesamtheit und nicht im Detail.
Leider hat das unsere konventionelle Medizin noch nicht geschnallt.

Unser Körper besteht nicht nur aus dem Physischen. Es gibt auch noch den mentale-, emotionale- und spirituelle Körper. Falls du hier Defizite hast, oder diese Teile vernachlässigst, kann der physische Körper Symptome zeigen. Dann sind die Symptome grundsätzlich nicht so wichtig. Jeder Mensch reagiert auch anderst. Wichtig ist das etwas nicht stimmt und du in dich hinein hören solltest. Deine innere Stimme weiss was du brauchst, besser als noch so mancher Medizinmann mit ihren Geräten und Analysen.
Wenn du dich dann wieder gesund fühlst und mental erstark bist, wirst du bessere Chancen haben einen für dich geeigneter Job zu finden.

Denk ma dadrüber nach. Ich habe selber schon einige Erfahrungen gemacht.

Ich wünsche dir den Mut und die Kraft einen neuen Weg zu gehen.

Liebe Grüsse stewie
 
Themenstarter
Beitritt
19.01.07
Beiträge
23
Bitte um Hilfe [dringend]

Hallo DJ

du hast sehr viel Zeit zum Grübbeln, vielleicht auch etwas zu viel.

Ich an deiner Stelle würde es vielleicht mal mit Sport versuchen. Oder hast du die Möglichkeit jemanden eine Arbeit abzunehmen resp. zu helfen. Körperliche Anstrengung ist toll wenn man dann richtig schön Müde ist und abends sehr gut schlafen kann. Gut auch für die Psyche, dass man etwas gutes getan hat.

Einen langen Spaziergang in der freien Natur, im Wald zB.
Medidation ist auch ganz gut. Höre in dich hinein, deine innere Stimme sagt dir was du brauchst.

Wichtig zu wissen:

Wir haben alles in uns selber um uns zu helfen und zu heilen.

Das Geheimnis liegt in der Gesamtheit und nicht im Detail.
Leider hat das unsere konventionelle Medizin noch nicht geschnallt.

Unser Körper besteht nicht nur aus dem Physischen. Es gibt auch noch den mentale-, emotionale- und spirituelle Körper. Falls du hier Defizite hast, oder diese Teile vernachlässigst, kann der physische Körper Symptome zeigen. Dann sind die Symptome grundsätzlich nicht so wichtig. Jeder Mensch reagiert auch anderst. Wichtig ist das etwas nicht stimmt und du in dich hinein hören solltest. Deine innere Stimme weiss was du brauchst, besser als noch so mancher Medizinmann mit ihren Geräten und Analysen.
Wenn du dich dann wieder gesund fühlst und mental erstark bist, wirst du bessere Chancen haben einen für dich geeigneter Job zu finden.

Denk ma dadrüber nach. Ich habe selber schon einige Erfahrungen gemacht.

Ich wünsche dir den Mut und die Kraft einen neuen Weg zu gehen.

Liebe Grüsse stewie
danke für die Tipps, habe ich schon alles probiert. Es hilft kaum.
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Bitte dringend um Hilfe

Hallo Dj,

kannst du die Zähne von vornherein ausschließen?

Auch wenn du kein Problem mit Amalgam hast, können Zahnherde verschiedener Art solche Probleme machen.
Haust du wurzelgefüllte Zähne, Brücken oder überkronte Zähne? Auch gegen andere Zahnfüllstoffe (Kunststoff oder Keramik) kann man allergisch reagieren.

Eigentlich kann nur eine Ausschlußdiagnostik helfen.
Die Symptome können natürlich auch von Nahrungsunverträglichkeiten kommen.
Sie auch mal in die Rubrik KPU/HPU.
Vielleicht hilf auch ein Besuch beim Endokrinologen. Stoffwechselkrankheiten verursachen auch sehr viele Symptome.


Ich kann dir nachfühlen, wie man sich bei all diesen Symptomen fühlt.
Vor allem wenn man dann im Umfeld nur Kopfschütteln erntet und sich keiner vorstellen kann, dass ein einzelner Mensch soviele Beschwerden haben kann.
Es gibt kaum eines deiner Symptome, das ich nicht auch hatte.
Bei mir war allerdings das Amalgam schuld.
Heute sind von den vielen Beschwerden die ich hatte, nur noch wenige zurückgeblieben, deshalb kann ich wirklich aus eigener Erfahrung sagen, welche Beschwerden Amalgam hervorrufen kann.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Bitte dringend um Hilfe

Hi DJ,

ich hab mich selber lange mit ähnlichen Symptomen und Psychodiagnosen herumgeschlagen. Auch wenn du keinen Zeckenbisss erinnerst: such Dir einen kompetenten Arzt (hier im Forum oder über Borrelioseforen) und laß Dich in einem Referenzlabor untersuchen: LTT und Westernblott sind wichtig. Borrelien werden evt. auch durch andere Insekten übertragen. Man weiß es noch nicht so genau.
Häufig Schmerzen in den Gelenken oder im Wirbelsäulenbereich
sind Leitsymptome bei Borreliose und
- Augenrauschen, Augenprobleme, seit über 10 Jahren Tinnitus, Verschwommenes Sehen
und die ganzen Psycho-Neuro-Symptome könnten auf eine Neuro-Borreliose hindeuten. Weitere Infos findest du unter: http://www.borreliose-berlin.de/
 
Themenstarter
Beitritt
19.01.07
Beiträge
23
Bitte dringend um Hilfe

Ich war vorhin bei meiner neuen Ärztin. Super, sie hat mich auch nicht weiter gebracht und ich fühle mich miss verstanden. Sie schob meine Symptome auf die Psyche usw.
Ich werd mir wieder einen anderen Arzt suchen müssen. :-/
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Bitte dringend um Hilfe

Hallo Dj Crone
Deine Leiden waren bis vor kurzer Zeit auch die meinen.
Trotz Amalgamentfernung und Ausleitung fühlte ich mich nicht wirklich besser.
Eine wirkliche Besserung meiner Beschwerden trat erst ein, als ich die SCD-Diät einhielt.
Meine Zahnärztin empfahl mir, einmal eine glutenfreie Diät zu probieren.
Diese half mir nur bedingt, da ich viele Lebensmittel der Diät auch nicht vertrage, aber, seit ich die SCD-Diät mit meinen ganz individuellen Verträglichkeiten kombiniere, geht es mir sehr viel besser.
Weder glutenhaltige Nahrungsmittel noch Milchprodukte bekommen mir.
Bei Vermeidung derselben geht es mir sehr viel besser.
Vermeide ich ebenfalls die Kohlenhydrate, dann fühle ich mich wirklich gesund.
Das ist nicht ganz einfach, weil man eine sehr eingeschränkte Diät einhalten muß, aber es zahlt sich aus.

Liebe Grüße
Gaby
 
Themenstarter
Beitritt
19.01.07
Beiträge
23
Bitte dringend um Hilfe

Hallo Dj Crone
Deine Leiden waren bis vor kurzer Zeit auch die meinen.
Trotz Amalgamentfernung und Ausleitung fühlte ich mich nicht wirklich besser.
Eine wirkliche Besserung meiner Beschwerden trat erst ein, als ich die SCD-Diät einhielt.
Meine Zahnärztin empfahl mir, einmal eine glutenfreie Diät zu probieren.
Diese half mir nur bedingt, da ich viele Lebensmittel der Diät auch nicht vertrage, aber, seit ich die SCD-Diät mit meinen ganz individuellen Verträglichkeiten kombiniere, geht es mir sehr viel besser.
Weder glutenhaltige Nahrungsmittel noch Milchprodukte bekommen mir.
Bei Vermeidung derselben geht es mir sehr viel besser.
Vermeide ich ebenfalls die Kohlenhydrate, dann fühle ich mich wirklich gesund.
Das ist nicht ganz einfach, weil man eine sehr eingeschränkte Diät einhalten muß, aber es zahlt sich aus.

Liebe Grüße
Gaby
Hi Gaby! Danke für den Tipp, ich werds mal ausprobieren :) Probieren schadet nicht ;-)
Liebe Grüße zurück!
 
Oben